BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 107

Nationalstolz

Erstellt von skorpion, 29.10.2009, 05:18 Uhr · 106 Antworten · 4.476 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von BigBaba Beitrag anzeigen
    Ich gebe dir Recht, aber ich finde, du solltest ein bisschen differenzieren. Es ist sehr leicht dahingesagt, jedoch hast du gar nicht beachtet, was dahinter steckt.

    Nationalstolz ist eine Art Selbsterhaltungstrieb, den man nicht so einfach abstellen kann bzw welchem wir es überhaupt verdanken auf der Welt zu sein. Und das weiß dein Unterbewusstsein, auch wenn dein Verstand es wegrationalisiert hat.

    Warum sollte man gerade auf seine Nationalität nicht stolz sein dürfen? Es ist ein kollektiver Stolz, zB wie man ihn auch auf die Familie haben kann. Die Personen gleich als charakterlos zu denunzieren ist übertrieben.


    Das Problem ist finde ich nicht der Nationalstolz an sich, sondern wie er ge/misbraucht wird.. ähnlich wie mit den Religionen.
    Ich habe meine Meinung zu dem Thema doch noch gar nicht differenziert geäußert, ich habe diese These einfach mal zur Diskussion gestellt und bin einfach gespannt auf die Kommentare- und ich bin, ehrlich gesagt, sehr überrascht, wie gemäßigt das hier bis jetzt abgeht, ich hätte heftigere Reaktionen erwartet. Es freut mich aber umso mehr, daß es auch noch einige gemäßigte Stimmen gibt.

  2. #42
    Avatar von Babo.Hadžiya

    Registriert seit
    28.05.2009
    Beiträge
    2.424
    liebe zum heimatland ist nichts negatives... ich finde leute, die ihre eigene herkunft verleugnen, viel schlimmer.

  3. #43
    Vincent Vega
    ich denke wir würden alle hier im bf nicht miteinander kommunizieren bzw. uns hier nicht bewegen, wenn wir nicht einen gewissen nationalstolz hätten, oder?
    nationalstolz bzw. wissen wo mann herkommt ist ja nichts schlimmes, bloß sollte man nationalstolz nicht mit nationalismus verwechseln...

  4. #44

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von Vincent Vega Beitrag anzeigen
    ich denke wir würden alle hier im bf nicht miteinander kommunizieren bzw. uns hier nicht bewegen, wenn wir nicht einen gewissen nationalstolz hätten, oder?
    nationalstolz bzw. wissen wo mann herkommt ist ja nichts schlimmes, bloß sollte man nationalstolz nicht mit nationalismus verwechseln...
    Korrekt!

    ...aber leider tun das sehr viele...

  5. #45

    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    1.867
    also, weshalb man stolz auf die eigene nation ist kann ich nachvollziehen. ich persönlich liebe einfach dieses albanische, das bei jeder familie gleich ist....das essen, die mentalität, kultur, sprache usw....und wenn ich dann andere albaner frage, wie das bei denen in der familie abläuft, merke ich einfach, dass es bei mir genau gleich ist wie bei den anderen...das verbindet uns einfach.

    was ich nicht verstehen kann ist, wie man stolz auf eine RELIGION sein kann. das ist einfach nur lächerlich.

  6. #46
    Cvrcak
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ich möchte einmal eine etwas provokante These vor- und hier zur Diskussion stellen. Wir alle kennen Stolz. Man ist stolz auf das eigene Häuschen, in das man jeden Cent und jede freie Minute investiert hat oder auf das neue Auto, das größer, besser ausgestattet, teurer und schneller ist, als das des Nachbarn. Man ist stolz auf die wunderbare Frau an seiner Seite, die so wunderschön und intelligent ist, so zauberhaft kochen kann und die auch sonst über Qualitäten verfügt und noch stolzer ist man auf die daraus entstandenen Kinder, die schlau, wohlerzogen und niedlich sind. Man ist stolz auf die eben bestandene Abitur-, Meister- oder Führerscheinprüfung oder auf den eigenen Betrieb, der aus dem Nichts entstanden ist oder auf die Beförderung zum Abteilungsleiter.

    Es gibt so viele tolle Dinge, auf die wir stolz sind, weil wir nach endlos langer Mühe und großen Anstrengungen ein Ziel erreicht haben. Aber:

    Warum zum Teufel sind Menschen stolz auf ihre Nationalität? Wer irgendwo als Niemand ankam, sich Anerkennung verdient hat und schließlich eingebürgert wurde, daß so jemand stolz auf seine neue Staatsangehörigkeit ist, völlig klar. Aber wir anderen? Wir, die wir unsere Staatsangehörigkeit ohne eigenes Zutun qua Geburt erhalten haben, geschenkt, ja direkt hinterher geschmissen bekommen haben?

    Böse Zungen sagen: "Nationalstolz ist etwas für Leute, die sonst nichts haben, auf das sie stolz sein können." Und beim Blick auf Neonazis fällt es mir manchmal schwer, zu widersprechen.

    Was macht die eigene Nationalität denn so toll und einzigartig? Hätte man sie auch gewählt, wenn man die freie Wahl gehabt hätte? Wo ist die Grenze zwischen Heimatliebe und Nationalismus? Und warum geht Nationalstolz so oft einher mit Mißachtung anderer Nationalitäten?

    Fragen über Fragen, und ich bin gespannt auf Eure Antworten!
    Wie reagierst du, wenn die Hymne deines Heimatlandes ertoent, welches gegen dein Gastland (Deutschland) z.B. ein Fussballspiel bestreiten will ?

  7. #47

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    Wie reagierst du, wenn die Hymne deines Heimatlandes ertoent, welches gegen dein Gastland (Deutschland) z.B. ein Fussballspiel bestreiten will ?
    Stolz, das heißt aber nicht, dass man danach wie Affen durch die Stadt mit Fahnen ziehen und Getöse machen muss, während dein Nachbar mit seinem Schlitten Burnouts ausprobiert

  8. #48
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Stolz, das heißt aber nicht, dass man danach wie Affen durch die Stadt mit Fahnen ziehen und Getöse machen muss, während dein Nachbar mit seinem Schlitten Burnouts ausprobiert
    Mach erst mal dein Fuehrerschein.

  9. #49
    Vincent Vega
    ich würde sogar einen schritt weitergehen, der nationalstolz ist sogar lebenswichtig für ein land.
    nationalstolz heißt ja nichts anderes als sein land zu lieben.
    aus liebe "zu seinem land" sind so viele wunderbare ideologien entstanden wie die demokratie, emanipation etc.
    zu viel nationalstolz ist, und da gibt es viele schlechte beispiele, dagegen reines "gift" für eine nation.

  10. #50

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Babo.Hadžiya Beitrag anzeigen
    liebe zum heimatland ist nichts negatives... ich finde leute, die ihre eigene herkunft verleugnen, viel schlimmer.
    leider gibt es auch Leute, die ihre eigene Identität leugnen um sich ihren Wunsch nach einer anderen hinzugeben.

    Sich zu akzeptieren, Seinesgleichen zu kennen, das ist der Schlüssel dazu, sich für andere Kulturen / Nationen zu öffnen, erst hierdurch verliert man die Scheu vor dem Fremden und stellt die Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten fest, auf gleicher Basis stehe ich und mit mir alle anderen um mich, die Unterschiede akzeptierend.

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NATIONALSTOLZ
    Von nex im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 19:29
  2. Nationalstolz !!!
    Von absolut-relativ im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 09:19