BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 37 von 41 ErsteErste ... 27333435363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 406

Ne Frage an den Griechen

Erstellt von Piro, 30.10.2011, 11:34 Uhr · 405 Antworten · 16.546 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich interpretiere nicht, mit anderen Worten habe ich versucht dir zu erklären das du dich mit deiner Bande hier eigentlich lächerlich machst.

    Ihr könnt nicht mal einem "fyromer" parieren (außer mit "Fake" Anschuldigungen)


    Es geht hier nicht ums Parieren, es geht um Argumente, und ich denke, dass ich für meinen Teil gestern einige Gute davon vorgebracht habe. Ich mich gestern lächerlich gemacht? Wenn du das so siehst, bitte, aber ich hatte einen ganz anderen Eindruck. Eher machen sich Leute vie Alexandrovic hier lächerlich - sorry wenn ich über Abwesende lästere. Er soll uns doch bitte nochmals erklären, was die KOINE war.

    Gegen dich persönlich habe ich nichts, damit das klar ist. Ich gehe aber rigoros gegen Geschichtsrevisionismus vor, und gegen Lügen, wenn ich sie als solche halte.

    Du und andere wollt hier die Geschichte umschreiben. Dann darfst du doch nicht erwarten, dass ich dir meine Geschichte - welche schon geschrieben steht - beweise? Bei der Abstammung von den Makedonen könnte es mir egal sein - irgendwie. Aber eher solltest du deine Anschuldigungen von wegen Genozid und ethnischen Säuberungen die du an die Adresse Griechenlands tätigst mal mit Quellen untermauern.

    So, ich gehe jetzt. Liebe Grüße, Bruder Slawe!

    Heraclius

  2. #362
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    ДА ЖИВЕЕ МАКЕДОНИЈА!



    Грб на Македонија публикуван во еден број на "Македонска Нација" во 1972 г.
    Списанието е издавано претежно во Германија, а подготвувано од Драган Богдановски.





    Jaha, das "Großmazedonien", (was so eigentlich nie existiert hat), ich weiß. Aber den Beweis könnt ihr halt leider auch nicht erbringen..

    Heraclius

  3. #363
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Jaha, das "Großmazedonien", (was so eigentlich nie existiert hat), ich weiß. Aber den Beweis könnt ihr halt leider auch nicht erbringen..

    Heraclius
    Ja, diese Grenzen haben nie als politische Einheit in der Modernen Zeit existiert.
    Vielmehr jedoch zeigen diese Grenzen das ethnische und geographische Gebiet Mazedoniens in der Modernen Zeit.

    Und als Beweis, dass diese Karte nicht nur der Ideen von mazedonischen Revolutionären entspricht, kann ich dir eine Karte von Bianconi,1885 anbieten:

    F. Bianconi: Carte commerciale de la province do Macedoine, 1:1,000,000, 48x37 cm. Paris, 1885

  4. #364
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht ums Parieren, es geht um Argumente, und ich denke, dass ich für meinen Teil gestern einige Gute davon vorgebracht habe. Ich mich gestern lächerlich gemacht? Wenn du das so siehst, bitte, aber ich hatte einen ganz anderen Eindruck. Eher machen sich Leute vie Alexandrovic hier lächerlich - sorry wenn ich über Abwesende lästere. Er soll uns doch bitte nochmals erklären, was die KOINE war.

    Gegen dich persönlich habe ich nichts, damit das klar ist. Ich gehe aber rigoros gegen Geschichtsrevisionismus vor, und gegen Lügen, wenn ich sie als solche halte.

    Du und andere wollt hier die Geschichte umschreiben. Dann darfst du doch nicht erwarten, dass ich dir meine Geschichte - welche schon geschrieben steht - beweise? Bei der Abstammung von den Makedonen könnte es mir egal sein - irgendwie. Aber eher solltest du deine Anschuldigungen von wegen Genozid und ethnischen Säuberungen die du an die Adresse Griechenlands tätigst mal mit Quellen untermauern.

    So, ich gehe jetzt. Liebe Grüße, Bruder Slawe!

    Heraclius


    Richtig, und bis jetzt hat keiner von euch "auf das meinige Argument Aris" mit Fakten pariert.

    Wir verstehen uns langsam. Das gefällt mir

  5. #365
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich Hipokratevski.. ich dachte du heißt Guschterus?

    Heraclius
    Der antike fyromische Arzt hiess aber Hippokratovski. Das weiss doch jeder.




    Hippokrates

  6. #366
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Richtig, und bis jetzt hat keiner von euch "auf das meinige Argument Aris" mit Fakten pariert.

    Wir verstehen uns langsam. Das gefällt mir



    Ich habe dir mittlerweile mit so vielen Argumenten pariert, dass ich sicher alle anderen die hier im Thema mitdiskutieren überboten habe. Gehe im Zweifel nochmals meine Beiträge durch. Auch du bist auf gewisse konkrete Fragen von mir nicht eingegangen. Aber so Gott will, haben wir ja noch soooooo viel Zeit um hier noch miteinander zu diskutieren. Frage mal die Moderatoren, wie die sich darauf schon freuen..

    Heraclius

  7. #367
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Der antike fyromische Arzt hiess aber Hippokratovski. Das weiss doch jeder.




    Hippokrates
    Hipokratevski, nicht Hippokratovski.
    Doppelkonsonanten gibt es im alt-fyromischen nicht.

    Bald ist auch seine Statue in Skopje fertig, inshallah.


    Hipokratevski

  8. #368
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht ums Parieren, es geht um Argumente, und ich denke, dass ich für meinen Teil gestern einige Gute davon vorgebracht habe. Ich mich gestern lächerlich gemacht? Wenn du das so siehst, bitte, aber ich hatte einen ganz anderen Eindruck. Eher machen sich Leute vie Alexandrovic hier lächerlich - sorry wenn ich über Abwesende lästere. Er soll uns doch bitte nochmals erklären, was die KOINE war.

    Gegen dich persönlich habe ich nichts, damit das klar ist. Ich gehe aber rigoros gegen Geschichtsrevisionismus vor, und gegen Lügen, wenn ich sie als solche halte.

    Du und andere wollt hier die Geschichte umschreiben. Dann darfst du doch nicht erwarten, dass ich dir meine Geschichte - welche schon geschrieben steht - beweise? Bei der Abstammung von den Makedonen könnte es mir egal sein - irgendwie. Aber eher solltest du deine Anschuldigungen von wegen Genozid und ethnischen Säuberungen die du an die Adresse Griechenlands tätigst mal mit Quellen untermauern.

    So, ich gehe jetzt. Liebe Grüße, Bruder Slawe!

    Heraclius
    kein problem herakleski, kann ich machen! will die mods hier nicht ärgern aber du willst es ja nicht anderst.

    aleksandar der III führte zu seiner zeit eine allgemeinsprache (die koine) in sein damals groß makedonisches reich ein das von makedonien & achaja (griechenland) bis nach indien reichte so das sich die damaligen bürger dieses reiches mit einer sprache verständigen konnten, das moderne griechisch ist nichts anderes als ein zweig dieser allgemeinsprache (koine).

    die koine basiert auf den attischen dialekt der um 300 v.chr im süd-makedonischen chalkidiki und umliegenden inseln gesprochen wurde.

    somit ist die neu-griechische sprache nichts anderes als ein zweig der sprache die der damalige makedonen könig (aleksandar III) für sein reich wählte.




    http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Griechisch.pdf


    ps: wie lange sollen wir makedonen euch nachbarn eigendlich noch unterrichten?

  9. #369

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    hihhiiihhiii

  10. #370
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    kein problem herakleski, kann ich machen! will die mods hier nicht ärgern aber du willst es ja nicht anderst.

    aleksandar der III führte zu seiner zeit eine allgemeinsprache (die koine) in sein damals groß makedonisches reich ein das von makedonien & achaja (griechenland) bis nach indien reichte so das sich die damaligen bürger dieses reiches mit einer sprache verständigen konnten, das moderne griechisch ist nichts anderes als ein zweig dieser allgemeinsprache (koine).

    die koine basiert auf den attischen dialekt der um 300 v.chr im süd-makedonischen chalkidiki und umliegenden inseln gesprochen wurde.

    somit ist die neu-griechische sprache nichts anderes als ein zweig der sprache die der damalige makedonen könig (aleksandar III) für sein reich wählte.




    http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Griechisch.pdf


    ps: wie lange sollen wir makedonen euch nachbarn eigendlich noch unterrichten?




    Danke, lieber Alexandrovic! Das ist dann so als wenn die alten Römer im eroberten Iberien, Britannien und Gallien das Pannonische eingeführt hätten, anstatt Latein, das eigentlich ihre eigene Sprache war. Habe ich das so richtig verstanden? Darum sind Spanisch und Französisch wahrscheinlich auch Pannonische Sprachen, und keine Neulateinischen.

    (Das bezogen auf deine beiden rot evidenzierten Sätze)


    Der Attische Dialekt aus dem sich die "Κοινή Γλώσσα" entwickelte, wurde vornehmlich in Attika gesprochen, das heißt im Umland von Athen. Das Attische hatte sich als Verkehrs- und vor allem als Literatursprache seit der Klassischen Periode gegenüber den anderen griechischen Varianten durchgesetzt, dank der großen kulturellen und politischen Bedeutung welche Athen in jener Zeit erlangte. Das Koine-Griechisch entstand durch die Vermischung der einzelnen griechischen Dialekte (Attisch, Dorisch, Ionisch) während der mehrere Jahre dauernden Feldzüge Alexanders des Großen, dessen Heer sich aus Griechen verschiedenster Regionen rekrutierte.

    Entgegen deinem wahrscheinlichen Wunschdenken, wurde das Koine-Griechisch nicht von Alexander "gewählt" oder "eingeführt", sondern bildete sich im Gefolge der Feldzüge bei den Griechen von selbst heraus, und setzte sich als Sprache aller Griechen, auch der Nordgriechen aus Makedonien, durch. Deshalb schrieb ich gestern, dass die antiken Makedonen noch vor der Zeitenwende geschichtlich, sprachlich und kulturell im Hellenismus Alexanders und der Diadochen aufgegangen waren.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Griechen.
    Von El Greco im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 20:36
  2. Frage an die BF-Griechen
    Von Kejo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 19:17
  3. Frage an die Griechen.
    Von Ilir O im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 17:33
  4. Frage an die Griechen 2
    Von EnverPasha im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 331
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 21:04
  5. Frage an die Griechen
    Von EnverPasha im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 343
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 17:13