BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

"Sie nehmen uns den letzten Bissen Brot" (BIH/SRB)

Erstellt von Emir, 12.08.2009, 05:52 Uhr · 21 Antworten · 1.004 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Daumen runter "Sie nehmen uns den letzten Bissen Brot" (BIH/SRB)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10

    "Sie nehmen uns den letzten Bissen Brot"

    11. August 2009, 19:52


    • Kriegsveteranen protestierten im Juni in Sarajewo gegen die geplanten Kürzungen ihrer Pensionen, zu denen der IWF im Zuge der Kreditvergabe riet. Sie halten ein Bild von Ex-Präsident Alija Izetbegovic.


    Der IWF in Bosnien-Herzegowina und Serbien: Rettung vor dem Bankrott, aber kein Wachstumsförderer

    In Bosnien-Herzegowina und Serbien fürchten sich die Menschen vor Kürzungen von Sozialleistungen. Kriegsveteranen protestieren. Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert Sparpakete im Gegenzug zu den Milliardenkrediten.
    ***
    Mujo Porobić ist Kriegsveteran. Nachdem die bosnische Regierung nun die Datenbanken über die Invaliden durchforsten ließ, bekam Porobić am 10. Juli ein neues ärztliches Gutachten. Demnach wurden ihm gleich 40 Prozent seiner Invalidität aberkannt, obwohl das vorletzte Gutachten erst ein halbes Jahr zurücklag. Mit 50 Prozent Invalidität bleiben etwa noch 50 Euro im Monat.
    Kriegsveteranen und hinterbliebene Familien gefallener Soldaten bekommen das Abkommen zwischen dem Internationalen Währungsfond (IWF) und der Regierung Bosnien-Herzegowinas am härtesten zu spüren. Der IWF zahlt 1,1 Milliarden Euro. Die Regierung in der Föderation Bosnien-Herzegowina soll 207 Mio. Euro einsparen. Dafür ist eine zehnprozentige Kürzung der Entschädigungen für die Veteranen des Kroatischen Verteidigungsrats (HVO) vorgesehen, einem Teil der Veteranen der bosnischen Armee soll die Invaliditätspension sogar komplett gestrichen werden.




    Einzige Hoffnung vor dem Bankrott
    "Damit treibt die Regierung nur einen Keil zwischen uns" , sagt der Vorsitzende der Union der Kriegsveteranen, Safet Redžić. Die kroatischen und bosniakischen Vertreter der Veteranen wollen sich diesen Donnerstag zusammensetzen, um gemeinsam Kürzungen zu verhindern. "Wir sind es leid, dass ständig mit dem Finger auf uns gezeigt wird und wir beschuldigt werden, dass 20 Prozent von uns gar keine Invaliden sind", so Redžić zum STANDARD.
    Die Veteranen verlangen nun, dass die Regierung mit ihnen gemeinsam die Datenbanken überarbeitet: "Wir würden diese Revision als endgültig ansehen und die Resultate akzeptieren" , so Redžić. Kürzungen aber seien ungerecht, weil sie jene betreffen, die Familienangehörige oder "Teile ihres Körpers" für dieses Land geopfert hätten. "Sie nehmen uns den letzten Bissen Brot aus dem Mund, und das werden wir nicht zulassen" bleibt er entschlossen.
    Lange hatten die Politiker behauptet, dass die Wirtschaftskrise Bosnien umgehen werde und keine Maßnahmen ergriffen würden. Als sie endlich aufwachten, wurde das IWF-Abkommen zur einzigen Hoffnung für die Rettung vor dem Staatsbankrott. Experten zufolge wäre der Landesteil Föderation Bosnien-Herzegowina aber auch ohne die Krise pleitegegangen.




    Freunde oder Bösewichte
    In Serbien sind die Experten des IWF für die einen Freunde in der Not, für die anderen westliche Bösewichte, die das Land in einen Kolonialstaat verwandeln wollen. Sicher sei, schrieb ein serbischer Journalist, dass in einem Land, in dem der IWF zum Stammtischthema wird, etwas faul sei. Die Familie Ilić spürt das täglich. "Man kann sich für sein Geld immer weniger leisten, viele Leute kommen kaum noch über die Runden" , sagt der pensionierte Offizier Radoslav Ilić (67). Jetzt wolle der IWF der Regierung auch noch anordnen, die Pensionen zu reduzieren. "Vor lauter Zahlen und Statistik sehen sie die Menschen nicht mehr" , meckert Radoslav. "Sollen die doch einmal mit meiner Pension zum Bauernmarkt in Belgrad gehen."
    Radoslavs Tochter Vesna (40) ist Ärztin und alleinerziehende Mutter. Ihre größte Sorge ist, ob sie von ihrem Gehalt den Wohnkredit bezahlen kann. Zu Jahresbeginn verdiente sie noch rund 700 Euro, nach der Abwertung des Dinars bekommt sie nun knapp 500 Euro. Die Kreditraten sind dabei an den Euro gebunden. Für Vesna ist der IWF ein "notwendiges Übel" , ohne das es zum Zusammenbruch des serbischen Finanzsystems käme.




    Angst vor Unruhen
    Eine erste Rate über 788 Millionen hat Serbien vom IWF schon bekommen. Weiteres Geld folgt nur, wenn der Sparplan eingehalten wird. Bereits jetzt ist aber klar, dass das Haushaltsdefizit nicht drei, sondern fünf Prozent betragen wird. Das Loch will die Regierung durch neue Kredite - von der EU, von der Weltbank, aber auch von Russland - stopfen.
    Experten warnen davor, dass die Verschuldung schon bald bis zu 70 bis 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreichen könn-te. Notenbankgouverneur Rado-van Jelasić kritisierte die Regierung, weil sie sich aus Angst vor sozialen Unruhen im Land vor unpopulären Maßnahmen drücken könnte. (Maida Hasecic aus Sarajewo, Andrej Ivanji aus Belgrad, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.8.2009)

    Quelle: derStandard.at



    Erst möchte ich mich bei derstandard.at bedanken für die Zahlreichen Artikel über die Balkanregion.



    Nun zum Thema. An diesem Beispiel sieht man, das die Leute kaum noch leben können. Die Politiker klauen und klauen. Während die Staatsgelder ausgeben um mit dem Privatjet in den Urlaub zu fliegen müssen Leute die auf ein paar Euro mehr angewiesen sind hungern.

    Straßen wurden aufgebaut aber möglichst billig sodass die jetzt schon nach 10 Jahren von alleine kaputt gehen. Das Geld, das dadurch gesparrt wird behalten die am Hebel sitzen...

    Welche Firmen wollen den schon in Bosnien investieren, wenn die nicht mal ne Autobahn haben um die Sachen zu transpotieren?
    Polizei, Grenze und Politiker sind alles Arschlöcher!!!



    Nur an einem Beispiel:

    - Ein Freund von mir hat Mathematik studiert als er fertig geworden ist wollte er bei der Schule arbeiten. Die Schule sucht Lehrer. Im Bewerbungsgespräch wurde Ihm gesagt "20.000KM und du hast den Job ansonsten such dir ne andere Schule"


    Wie Krank ist das?


    Ich hasse die Politiker! Auf der einen Seite kommen die Talibananhänger Tihic und Seljakcic und werben mit der "Auflösung der RS in BIH". Zack werden die gewählt und schiebt alle Schuld auf die RS.

    In der RS werben die "Unabhängige RS" und werden gewählt. Beide Seiten machen den selben Fehler und sobald jemand es gut meint wird er von allen Politikern fertig gemacht...

    Selbst der Fussballverband will nur Geld. Ein Beispiel Ibrahimovic soll zahlen wenn er für BIH spielen will. Ein anderes Beispiel die Preise wurden bei den Tickets erhöht, weil es immer ausverkauft ist.


    Ich spreche hier für BIH aber ich hab auch schon von Serben gehört, das es in Serbien immer tiefer geht.... (Löhne bleiben/Preise steigen)

  2. #2

    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    689
    Wie den serben geht schlecht mmmmmmmmmmm, da hat doch der vatikan und der cia seine hände im spiel ansonsten kann ich mir das nicht erklären wie diese mächtige nation es schlecht gehen soll, alleine nur die Infrastrukur und interntionale firmen die dort ihrer standorte haben. PS wenn ihr auf diesen Post hier eingeht erwähnt bitte wieviel kroatien schulden hat danke

  3. #3
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10




    Quelle: derStandard.at



    Erst möchte ich mich bei derstandard.at bedanken für die Zahlreichen Artikel über die Balkanregion.



    Nun zum Thema. An diesem Beispiel sieht man, das die Leute kaum noch leben können. Die Politiker klauen und klauen. Während die Staatsgelder ausgeben um mit dem Privatjet in den Urlaub zu fliegen müssen Leute die auf ein paar Euro mehr angewiesen sind hungern.

    Straßen wurden aufgebaut aber möglichst billig sodass die jetzt schon nach 10 Jahren von alleine kaputt gehen. Das Geld, das dadurch gesparrt wird behalten die am Hebel sitzen...

    Welche Firmen wollen den schon in Bosnien investieren, wenn die nicht mal ne Autobahn haben um die Sachen zu transpotieren?
    Polizei, Grenze und Politiker sind alles Arschlöcher!!!



    Nur an einem Beispiel:

    - Ein Freund von mir hat Mathematik studiert als er fertig geworden ist wollte er bei der Schule arbeiten. Die Schule sucht Lehrer. Im Bewerbungsgespräch wurde Ihm gesagt "20.000KM und du hast den Job ansonsten such dir ne andere Schule"


    Wie Krank ist das?


    Ich hasse die Politiker! Auf der einen Seite kommen die Talibananhänger Tihic und Seljakcic und werben mit der "Auflösung der RS in BIH". Zack werden die gewählt und schiebt alle Schuld auf die RS.

    In der RS werben die "Unabhängige RS" und werden gewählt. Beide Seiten machen den selben Fehler und sobald jemand es gut meint wird er von allen Politikern fertig gemacht...

    Selbst der Fussballverband will nur Geld. Ein Beispiel Ibrahimovic soll zahlen wenn er für BIH spielen will. Ein anderes Beispiel die Preise wurden bei den Tickets erhöht, weil es immer ausverkauft ist.


    Ich spreche hier für BIH aber ich hab auch schon von Serben gehört, das es in Serbien immer tiefer geht.... (Löhne bleiben/Preise steigen)
    So was nennt sich nun mal Demokratie. Man kann auch sagen Kapitalismus.
    Aber Freiheit kostet nun mal.
    Nichts ist umsonst. Nicht mal der Tod.

  4. #4

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Nationalismus kann man nicht essen. :s

  5. #5
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Trilistik Beitrag anzeigen
    Nationalismus kann man nicht essen. :s
    Meine Worte.

  6. #6
    Lopov
    Jadni Bosanci

  7. #7
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Trilistik Beitrag anzeigen
    Nationalismus kann man nicht essen. :s
    ipak,..

    bolje grob nego rob.

  8. #8
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10




    Quelle: derStandard.at



    Erst möchte ich mich bei derstandard.at bedanken für die Zahlreichen Artikel über die Balkanregion.



    Nun zum Thema. An diesem Beispiel sieht man, das die Leute kaum noch leben können. Die Politiker klauen und klauen. Während die Staatsgelder ausgeben um mit dem Privatjet in den Urlaub zu fliegen müssen Leute die auf ein paar Euro mehr angewiesen sind hungern.

    Straßen wurden aufgebaut aber möglichst billig sodass die jetzt schon nach 10 Jahren von alleine kaputt gehen. Das Geld, das dadurch gesparrt wird behalten die am Hebel sitzen...

    Welche Firmen wollen den schon in Bosnien investieren, wenn die nicht mal ne Autobahn haben um die Sachen zu transpotieren?
    Polizei, Grenze und Politiker sind alles Arschlöcher!!!



    Nur an einem Beispiel:

    - Ein Freund von mir hat Mathematik studiert als er fertig geworden ist wollte er bei der Schule arbeiten. Die Schule sucht Lehrer. Im Bewerbungsgespräch wurde Ihm gesagt "20.000KM und du hast den Job ansonsten such dir ne andere Schule"


    Wie Krank ist das?


    Ich hasse die Politiker! Auf der einen Seite kommen die Talibananhänger Tihic und Seljakcic und werben mit der "Auflösung der RS in BIH". Zack werden die gewählt und schiebt alle Schuld auf die RS.

    In der RS werben die "Unabhängige RS" und werden gewählt. Beide Seiten machen den selben Fehler und sobald jemand es gut meint wird er von allen Politikern fertig gemacht...

    Selbst der Fussballverband will nur Geld. Ein Beispiel Ibrahimovic soll zahlen wenn er für BIH spielen will. Ein anderes Beispiel die Preise wurden bei den Tickets erhöht, weil es immer ausverkauft ist.


    Ich spreche hier für BIH aber ich hab auch schon von Serben gehört, das es in Serbien immer tiefer geht.... (Löhne bleiben/Preise steigen)
    Welche Firmen,auch Bosnien hat Freunde.......

    Österreichische Unternehmen haben knapp über 151 Mio. Euro in den Balkanstaat investiert. Damit lagen sie im Länderranking an zweiter Stelle hinter den Slowenen (knapp 180 Mio. Euro) und vor den Kroaten (70,4 Mio Euro), berichtete die bosnische Tageszeitung "Dnevni Avaz" am Sonntag unter Berufung auf die bosnische Agentur zur Förderung von Auslandsinvestitionen


    Investitionen in Bosnien drastisch zurückgegangen - Moj Bec - News - vienna.at

  9. #9

    Registriert seit
    24.07.2009
    Beiträge
    98
    und die sagen immer im kosovo haben wir soviele probleme haha als ob ihr nicht weniger habt ihr habt viel größere unser einziges problem war unabhängig zu werden das wars mehr nicht

  10. #10

    Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    2.087
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10




    Quelle: derStandard.at



    Erst möchte ich mich bei derstandard.at bedanken für die Zahlreichen Artikel über die Balkanregion.



    Nun zum Thema. An diesem Beispiel sieht man, das die Leute kaum noch leben können. Die Politiker klauen und klauen. Während die Staatsgelder ausgeben um mit dem Privatjet in den Urlaub zu fliegen müssen Leute die auf ein paar Euro mehr angewiesen sind hungern.

    Straßen wurden aufgebaut aber möglichst billig sodass die jetzt schon nach 10 Jahren von alleine kaputt gehen. Das Geld, das dadurch gesparrt wird behalten die am Hebel sitzen...

    Welche Firmen wollen den schon in Bosnien investieren, wenn die nicht mal ne Autobahn haben um die Sachen zu transpotieren?
    Polizei, Grenze und Politiker sind alles Arschlöcher!!!



    Nur an einem Beispiel:

    - Ein Freund von mir hat Mathematik studiert als er fertig geworden ist wollte er bei der Schule arbeiten. Die Schule sucht Lehrer. Im Bewerbungsgespräch wurde Ihm gesagt "20.000KM und du hast den Job ansonsten such dir ne andere Schule"


    Wie Krank ist das?


    Ich hasse die Politiker! Auf der einen Seite kommen die Talibananhänger Tihic und Seljakcic und werben mit der "Auflösung der RS in BIH". Zack werden die gewählt und schiebt alle Schuld auf die RS.

    In der RS werben die "Unabhängige RS" und werden gewählt. Beide Seiten machen den selben Fehler und sobald jemand es gut meint wird er von allen Politikern fertig gemacht...

    Selbst der Fussballverband will nur Geld. Ein Beispiel Ibrahimovic soll zahlen wenn er für BIH spielen will. Ein anderes Beispiel die Preise wurden bei den Tickets erhöht, weil es immer ausverkauft ist.


    Ich spreche hier für BIH aber ich hab auch schon von Serben gehört, das es in Serbien immer tiefer geht.... (Löhne bleiben/Preise steigen)
    Willkommen in der Demokratie.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Wir nehmen das nicht hin"
    Von Bambi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 01:54
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 23:31
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30