BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Neue AACL-Seite

Erstellt von Sulejman, 06.08.2006, 20:14 Uhr · 43 Antworten · 2.092 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von king-selo

    meinst du damit er ist jude?
    http://www.naac.org/events/2002/007.html

    Sie ist Jüdin , Bill Clinton aber nicht ,

    Aber wir Albaner sind wie die Juden. Man findet uns einfach überall!

  2. #22

    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2.432
    Zitat Zitat von Shalom
    Zitat Zitat von king-selo

    meinst du damit er ist jude?
    http://www.naac.org/events/2002/007.html

    Sie ist Jüdin , Bill Clinton aber nicht ,

    Aber wir Albaner sind wie die Juden. Man findet uns einfach überall!
    hehe 1. du bist ein jude

    2. jap und wir haben sehr viel einfluss genauso wie die juden

    da frag ich mich doch warum hitler nicht auch uns vernichten wollte !?!?! hehe

  3. #23

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Ja , Hitler hat damals Millionen Juden sogar verbrannt, um die Spuren zu verwischen, aber trotzdem blieben wir in Europa sehr stark vertreten und haben unsere Bedeutung wieder zurückerlangt

    Und du bist halt eine Ausnahme , dass du uns Juden nicht danken kannst , dass wir es waren die eure Existenz vor serbischen Nazis bewahrt haben

  4. #24

    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2.432
    Zitat Zitat von Shalom
    Ja , Hitler hat damals Millionen Juden sogar verbrannt, um die Spuren zu verwischen, aber trotzdem blieben wir in Europa sehr stark vertreten und haben unsere Bedeutung wieder zurückerlangt

    Und du bist halt eine Ausnahme , dass du uns Juden nicht danken kannst , dass wir es waren die eure Existenz vor serbischen Nazis bewahrt haben
    ich weiss zu schätzen was die jüdische loby in amerika für uns getan hat und ich hab nix gegen juden nicht das du auf sone idee kommst

  5. #25

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von king-selo

    ich weiss zu schätzen was die jüdische loby in amerika für uns getan hat und ich hab nix gegen juden nicht das du auf sone idee kommst
    Mein Dank gilt auch an die Albaner die grossartiges geleistet haben und sogar ihr Lebnen geopfert haben um einige Juden zu retten

    Albanien war auch einer der wenigsten Staaten Europas , dass keine Juden an die Nazis auslieferte

  6. #26

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von king-selo
    Zitat Zitat von Shalom
    Zitat Zitat von king-selo

    meinst du damit er ist jude?
    http://www.naac.org/events/2002/007.html

    Sie ist Jüdin , Bill Clinton aber nicht ,

    Aber wir Albaner sind wie die Juden. Man findet uns einfach überall!
    hehe 1. du bist ein jude

    2. jap und wir haben sehr viel einfluss genauso wie die juden

    da frag ich mich doch warum hitler nicht auch uns vernichten wollte !?!?! hehe

    WIr Albaner sind wie die Juden?

    1. ALbaner ist Albaner und bestimmt kein Jude, und gar nicht zu vergleichen.

    Juden definieren sich nach dem Glauben.

  7. #27

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Shalom
    Zitat Zitat von king-selo

    ich weiss zu schätzen was die jüdische loby in amerika für uns getan hat und ich hab nix gegen juden nicht das du auf sone idee kommst
    Mein Dank gilt auch an die Albaner die grossartiges geleistet haben und sogar ihr Lebnen geopfert haben um einige Juden zu retten

    Albanien war auch einer der wenigsten Staaten Europas , dass keine Juden an die Nazis auslieferte

    Der einzige Staat!

  8. #28

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Revolut

    WIr Albaner sind wie die Juden?

    1. ALbaner ist Albaner und bestimmt kein Jude, und gar nicht zu vergleichen.

    Juden definieren sich nach dem Glauben.
    Wir haben paar andere Gemeinsamkeiten , Albaner wie auch Juden:

    Harte Arbeit , Tüchtigkeit , starke Gemeinschaft und Familiengehörigkeit hat einen hohen Stellenwert und besonders mögen Juden wie auch Albaner die USA , paar Beispiele

  9. #29

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    http://derstandard.at/?url=/?id=2561816

    Lieberman kann bei Senatswahl mit eigener Partei antreten
    Genügend Unterschriften gesammelt
    Hartford - Der demokratische Senator Joe Lieberman kann nach seiner Niederlage bei der innerparteilichen Vorwahl in Connecticut mit einer eigenen Partei zur Senatswahl im November antreten. Er sammelte genügend Unterschriften, um die Partei "Connecticut für Lieberman" zur Wahl registrieren zu lassen.

    Lieberman habe die zur Zulassung notwendige Zahl von 7.500 Unterschriften weit überschritten, sagte die Innenministerin des Staates Connecticut, Susan Bysiewicz, am Mittwoch. Damit erscheint sein Name auf dem Stimmzettel bei der Wahl zum US-Senat unter dem der neuen Partei. Mit der Parteigründung erhält Lieberman auf dem Stimmzettel einen höheren Platz, als wenn er nur als unabhängiger Kandidat antreten würde.

    Erfolg für Irakkrieg-Gegner

    Die Niederlage Liebermans bei der innerparteilichen Vorwahl der Demokraten am 8. August gegen den weithin unbekannten Ned Lamont gilt als Erfolg der Gegner der Irak-Politik von US-Präsident George W. Bush, die von Lieberman unterstützt wird. Der an Stelle Liebermans für die Senatswahl am 7. November von den Demokraten aufgestellte Lamont liegt in den Umfragen in Connecticut zurzeit aber noch mit rund zwei Prozentpunkten hinter Lieberman. In einer vorige Woche veröffentlichten Umfrage betrug Lamonts Rückstand sogar zwölf Prozentpunkte. Lieberman war bei der Präsidentenwahl 2000 der Vizepräsidentschaftskandidat von Al Gore. (APA/AP)


    ------------------------------------------------------------------------------

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...146739,00.html

    Wer im Jahr 2008 US-Präsident werden will, muss sich schon jetzt warmlaufen. In Iowa. Unter Schweinen und Kühen.

    Was hat eine Landwirtschaftsmesse mit dem US-Präsidentschaftswahlkampf zu tun? Sehr viel, werden die Bewohner Iowas sagen. Iowa produziert nicht nur die dicksten Schweine und Kühe Amerikas, die Bürger des mit knapp drei Millionen Menschen eher kleinen US-Bundesstaates tief im Mittleren Westen küren auch alle vier Jahre wieder den Favoriten unter den Präsidentschaftskandidaten der beiden großen Parteien.




    Wahlkampf in Wohnzimmern



    Der "Iowa Caucus" steht ganz am Anfang eines Wahljahres.Und auch wenn das altbackene Zeremoniell, bei dem in Wohnzimmern und Gemeindesälen über Kandidaten beratschlagt und abgestimmt wird, eher an die Gründerzeiten Amerikas erinnert, hat es von seiner politischen Bedeutung bis heute nichts eingebüßt. Nach Iowa müssen sie alle, ob Republikaner oder Demokraten, ob sie wollen oder nicht.



    John McCain wird nachgesagt, dass er den Vorwahlkampf im Jahr 2000 gegen Bush verlor, weil er Iowa links liegen ließ. McCain, dem auch für 2008 wieder Präsidentschaftsambitionen nachgesagt werden, hat aus seinem Fehler gelernt. Auf dem "Iowa State Fair", der größten Landwirtschaftsmesse Amerikas, die im August Jahr für Jahr zehntausende von Besuchern anzieht, mischte sich in diesen Tagen auch der weißhaarige Kriegsveteran und Bushkritiker McCain unter das Volk. Und mit ihm kamen andere. Für die Demokratische Partei Gouverneur Tom Vilsack, der sein Gouverneursamt niederlegt, weil er Präsident werden will. John Edwards , der Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten vor zwei Jahren unter Kerry, der in vielen Meinungsumfragen bei den Demokraten vorneliegt. Newt Gingrich, der frühere Chef der Republikaner im Repräsentantenhaus, der dieser Tage wieder mit der These vom Kampf gegen den Terror als drittem Weltkrieg von sich reden macht. Sie alle kamen und liessen sich mit gemästeten Kälbern und Schweinen fotografieren, aßen Mais (ja Mais, nicht Eis) am Stiel und wichen geschickt Kuhfladen aus – alles nur, um sich rechtzeitig den Wählern von Iowa zu präsentieren.



    Verdächtige Abwesenheit



    Nur eine blieb dem bäuerlichen Treiben auffällig fern. Hillary Clinton , der man lange Zeit die grössten Chancen einräumte, die nächste Präsidentschaftskandidatin der Demokratischen Partei zu werden. Hillary sei zu beschäftigt mit ihrem eigenen Sentorenwahlkampf in New York, sagen die einen. Zu bodenständig für die Anwältin und Ex-Präsidentengattin, sagen andere. Doch die wirklich analytischen Geister unter den politischen Kommentatoren Amerikas sehen in Hillarys Abwesenheit bereits ein weiteres Anzeichen dafür, dass ihre Präsidentschaftsambitionen zu kurz greifen könnten. Wurde Hillary nicht erst vor kurzem auf einem Strategietreffen der Demokratischen Partei ausgebuht, weil sie immer noch für den Irakeinsatz ist? Und wer will schon eine Frau wählen, wenn auch der nächste Präsidentschaftswahlkampf wieder ganz im Zeichen von Krieg und Terror stehen wird?



    Noch scheint mir der Abgesang auf Hillary ein wenig verfrüht. Ähnlich wie der auf Bush, dessen Comeback in den Meinungsumfragen vielleicht gerade erst begonnen hat. Doch verdächtig war Hillarys Fehlen auf dem "Iowa State Fair" schon. Dabei hätte sie doch mit Mais am Stiel sicher eine gute Figur gemacht.



    Daniel Scheschkewitz

  10. #30

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    -------------------------

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Kosovo Seite!!!
    Von KosovoWay im Forum Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 17:21
  2. Joseph DioGuardi Präsident von AACL ist Tot
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 21:43
  3. Jo Dildo vom AACL
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 11:40
  4. AACL DINNER VIDEO
    Von im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 22:47