BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 67 von 67

Neue Dimensionen Belgrad´s oder nur Gelüste Großserbische Ideologien?

Erstellt von @rdi, 04.06.2011, 20:52 Uhr · 66 Antworten · 5.856 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nicht gewusst? Man man, dann seid ihr aber keine echten Forumsalbaner! Die großalbanische Ideologie reicht von den kleineren Träumen (Albanien-Kosovo-Makedonien-Montenegro) bis zu den ganz wahnsinnigen (kleine Träume plus Dalmatien, Hercegovina, ganz Montenegro, ganz Makedonien, Westgriechenland <- alles illyrisches Urgebiet, ihr denkt ja ihr seid von den Illyrern) Was ich hier schon alles im Forum lesen musste. Echt lustig. Informiert euch mal.
    Esseker hast du dieser Albaner gemeint....

    Zitat von Momak

    War hier manche über die "Großserbische Ideologie" schreiben ist einfach nur zu belächeln. Das zeigt einfach nur wie unwissend manche hier sind und das Konzept von "Großserbien" nicht verstehen.Diese Ideologie ist schon mehr als 300 Jahre alt. Diese Großserbische Ideologie ist keine barbarische Idee um anderen Leuten das Land wegzunehmen oder sonst etwas.
    Die Idee dieser Ideologie ist die Gesamtheit und Vereinigung aller Serben - Othodoxe Serben, Islamisierte Serben, Katholische Serben.
    Das Territorium von diesem Staat wäre:
    Serbien, Vojvodina, Kosovo, Makedonien, Montenegro, Bosnien & Hercegovina und Krajina/Damlatien.
    Aber um dieses Ziel zu erreichen ist es uns nie eingefallen mehr als Millionen Menschen zu vernichten, sondern um den Menschen bewusst zu machen und ihnen beweisen dass Sie Serben sind und das Sie andere (Menschen,Mächte) sie dazu gezwungen haben sich lügnerisch abzugeben. Wir sprechen doch alle die gleiche Sprache - Serbisch! Aber die serbische Sprache ist nicht das gleiche wie die kroatische Sprache.
    Die kroatische Sprache hat es mal gegeben und die Spuren dieser Sprache gibt es heute auch noch. In der slovenischen Linguistik heißt die kroatische Sprache - Cakavski. Aber die serbische Sprache ist Stokavski. Alle die "Stokavci" sind, sind serbischer Herkunft. Aber kaum einer weiß das - Da die Geschichte bewusst verfälscht wurde bzw. immer noch wird.


  2. #62
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Momak Beitrag anzeigen
    War hier manche über die "Großserbische Ideologie" schreiben ist einfach nur zu belächeln. Das zeigt einfach nur wie unwissend manche hier sind und das Konzept von "Großserbien" nicht verstehen.Diese Ideologie ist schon mehr als 300 Jahre alt. Diese Großserbische Ideologie ist keine barbarische Idee um anderen Leuten das Land wegzunehmen oder sonst etwas.
    Die Idee dieser Ideologie ist die Gesamtheit und Vereinigung aller Serben - Othodoxe Serben, Islamisierte Serben, Katholische Serben.
    Das Territorium von diesem Staat wäre:
    Serbien, Vojvodina, Kosovo, Makedonien, Montenegro, Bosnien & Hercegovina und Krajina/Damlatien.
    Aber um dieses Ziel zu erreichen ist es uns nie eingefallen mehr als Millionen Menschen zu vernichten, sondern um den Menschen bewusst zu machen und ihnen beweisen dass Sie Serben sind und das Sie andere (Menschen,Mächte) sie dazu gezwungen haben sich lügnerisch abzugeben. Wir sprechen doch alle die gleiche Sprache - Serbisch! Aber die serbische Sprache ist nicht das gleiche wie die kroatische Sprache.
    Die kroatische Sprache hat es mal gegeben und die Spuren dieser Sprache gibt es heute auch noch. In der slovenischen Linguistik heißt die kroatische Sprache - Cakavski. Aber die serbische Sprache ist Stokavski. Alle die "Stokavci" sind, sind serbischer Herkunft. Aber kaum einer weiß das - Da die Geschichte bewusst verfälscht wurde bzw. immer noch wird.
    Du bist der beste....Ich mag dich
    dafür hast du ein danke von mir bekommen...

  3. #63
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Ach ihr UCK-Faschisten mit Shqiperia ethnike Träumen

  4. #64
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    seit kurzem hat belgrads politik einen neunen kurs genommen,

    was bis gestern noch kategorisch als serbische territorium war und in serbischen verfassung als teil serbiens galt soll aufeinmal an albanien angeschlossen werden??

    das bosnische "republika serbska" soll sich an serbien angliedern so tadic ´s neue begriffe, sätze und andeutungen!!

    was sind das für neue dimensionen der politik belgrads?

    möchte belgrad ihren hunger stillen, die alten gelüste befriedigen?

    milosevic und mladics durch verbrannte erde geschaffene serbische territorium
    durch moderne poltik und vorallem anscheinend westlich orientierte politik legitimieren durch die neue tadics ära????

    ich meine seit wann interessiert belgrad das wohlergen der albaner und seit wann möchte belgrad ein "grossalbanien????

    warum redet er von einen hitorischen vertrag der albaner und serben?

    warum sollen kosovaren nord kosovo abgeben? morgen übermorgen wird es eh unter kontrolle kommen!!

    wenn er einen historischen friedensvertrag möchte, warum entschuldigt er sich nicht wegen der gräultaten serbiens und erkennt nicht den neun staat kosovo und sofort hätte man frieden oder nicht ???

    für mich sieht da alles so aus als wolle serbien das schon längst für immer verlorene kosovo durch das nicht habende "künstliche" durch verbrannte erde erschaffene republika serbska" tauschen und mladics und milosevics politik legitimieren!!


    ganz ganz komisch diese neuen begriffe serbiens..

    wie seht ihr das??
    Ich weiß jetzt nicht genau, worauf Du Dich da beziehst, aber ein "Tausch" würde ja voraussetzen, daß die RS unter albanischer/ kosovarischer Kontrolle wäre, was sie nach meinem letzten Stand nicht ist.

    Grundsätzlich wäre es langfristig vielleicht gar nicht das Allerdümmste, wenn man Gebiete mit einer de facto halbwegs homogenen Bevölkerung dem jeweiligen Nationalstaat angleidern würde. Natürlich klingt dieser Vorschlag ein bißchen eigenartig, wenn er aus Beograd kommt, weil sich dem unvoreingenommenen Betrachter natürlich die Frage stellt, aus welcher Motivation heraus dieser Vorschlag ins Spiel gebracht wurde, da er vor allem Vorteile für die Serben brächte, die so wenigstens einen Teil des Kosovo für sich retten könnten und immerhin in Bosnien Territorialgewinn zu verzeichnen hätten.

    Kosovo ethnisch nach Albanien und Serbien aufzuteilen, wäre wahrscheinlich sinnvoller gewesen, als einen Staat zu schaffen, der große Mühe hat zu existieren und der noch auf absehbare Zeit von fremder Hilfe abhängig sein wird. Darüber hätte man sich allerdings vor Gründung dieses Staates Gedanken machen sollen, nun wird es wohl schwierig sein, die Kosovaren zu überreden ihren frisch gewonnenen Staat wieder zu opfern (und dabei noch Gebiete herzugeben). Mir fällt nicht viel ein, was Serbien als Gegenleistung anbieten könnte, außer vielleicht ein paar albanisch besiedelten Gebieten.

    Völlig unklar ist auch die Frage, warum BiH damit einverstanden sein sollte, zumal der Grenzverlauf der RS eine Abspaltung nicht eben begünstigt, insbesondere in Brčko und der Posavina wird die Begeisterung sehr zurückhaltend sein...

    Großserbien und Großalbanien, wenn man es denn so nennen will, werden sich kaum ins Gehege kommen, wenn die territorialen Fragen zur beiderseitigen Zufriedenheit geklärt sind. Im Gegenteil, vielleicht wäre das der Auftakt zu einer neuen Partnerschaft, da sich beide Parteien eigentlich einen Konflikt überhaupt nicht leisten können.

    Kurz gesagt: ich sehe nicht, daß daraus irgend etwas kommt.


  5. #65
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Dragan Mance Beitrag anzeigen
    Ach ihr UCK-Faschisten mit Shqiperia ethnike Träumen
    Gjilan/Gnjilane gehört zu Shqiperia Etnike
    Du wirst Albanische Staatsbürger mit Serbische Wurzel.:

  6. #66
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Momak Beitrag anzeigen
    War hier manche über die "Großserbische Ideologie" schreiben ist einfach nur zu belächeln. Das zeigt einfach nur wie unwissend manche hier sind und das Konzept von "Großserbien" nicht verstehen.Diese Ideologie ist schon mehr als 300 Jahre alt. Diese Großserbische Ideologie ist keine barbarische Idee um anderen Leuten das Land wegzunehmen oder sonst etwas.
    Die Idee dieser Ideologie ist die Gesamtheit und Vereinigung aller Serben - Othodoxe Serben, Islamisierte Serben, Katholische Serben.
    Das Territorium von diesem Staat wäre:
    Serbien, Vojvodina, Kosovo, Makedonien, Montenegro, Bosnien & Hercegovina und Krajina/Damlatien.
    Aber um dieses Ziel zu erreichen ist es uns nie eingefallen mehr als Millionen Menschen zu vernichten, sondern um den Menschen bewusst zu machen und ihnen beweisen dass Sie Serben sind und das Sie andere (Menschen,Mächte) sie dazu gezwungen haben sich lügnerisch abzugeben. Wir sprechen doch alle die gleiche Sprache - Serbisch! Aber die serbische Sprache ist nicht das gleiche wie die kroatische Sprache.
    Die kroatische Sprache hat es mal gegeben und die Spuren dieser Sprache gibt es heute auch noch. In der slovenischen Linguistik heißt die kroatische Sprache - Cakavski. Aber die serbische Sprache ist Stokavski. Alle die "Stokavci" sind, sind serbischer Herkunft. Aber kaum einer weiß das - Da die Geschichte bewusst verfälscht wurde bzw. immer noch wird.
    Gewagte Theorie, würde ich mal sagen...

  7. #67
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    7. Juni 2011, 16:12, NZZ Online
    Serbien macht einen Schritt auf Kosovo zu



    7. Juni 2011, 16:12, NZZ Online
    Serbien macht einen Schritt auf Kosovo zu
    Präsident Tadic spricht von einer schrittweisen Normalisierung der Beziehungen

    Serbiens Präsident Tadic unternimmt nach eigenen Angaben Schritte hin zu einer Normalisierung der Beziehungen zu Kosovo. (Bild: Reuters)
    Nach der Auslieferung des mutmasslichen Kriegsverbrechers Mladic unternimmt Serbien weitere Schritte in Richtung eines Beitritts zur EU. Präsident Tadic sprach von einer schrittweisen Normalisierung der Beziehungen zu Kosovo.
    Serbien ist nach den Worten von Präsident Tadic zu einer schrittweisen Normalisierung der Beziehungen zur einstigen Provinz und inzwischen unabhängigen Republik Kosovo bereit. Innerhalb von 30 bis 40 Tagen seien «Vereinbarungen» zu bestimmten Themen mit Kosovo möglich, sagte Tadic am Dienstag in Brüssel.

    Unabhängigkeit nicht anerkannt
    Serbien erkennt die Unabhängigkeit Kosovos vom Februar 2008 nicht an. Die Regierung in Belgrad ist mit der Auslieferung des als Kriegsverbrecher gesuchten Ex-Generals Ratko Mladic dem gewünschten Beitritt zur EU zwar näher gekommen, kann jedoch nur auf Mitgliedschaft hoffen, wenn sie auch die Beziehungen zu den Nachbarstaaten normalisiert hat.

    «Ich erwarte Ergebnisse in einigen Bereichen. Nicht morgen, aber vielleicht in den nächsten 30 bis 40 Tagen», sagte Tadic. Dabei könnte es beispielsweise um praktische Regelungen für die Ein- und Ausfuhr von Gütern über die Grenze zwischen Kosovo und Serbien gehen.

    Hoffnung auf Verhandlungen
    Serbien hat bis jetzt bei vier Runden im sogenannten Dialog mit Kosovo alles vermieden, was als Anerkennung des völkerrechtlichen Status Kosovos verstanden werden könnte. Serbien hofft darauf, Anfang kommenden Jahres Verhandlungen über einen EU-Beitritt aufnehmen zu können.

    -----------------------------------------------------------------------------

    und wieder ein neuer schritt ,welcher zur normalisierung beiträgt!!!!
    heisst man hat tadic in brüssel klargemacht eine weitere blockierungs-politik gegenüber kosova wird nicht geduldet

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Neue Ehe eingehen nach Verlust des Partners oder Scheidung
    Von @rdi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 10:30
  2. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 22:32
  3. neue Verhandlungen zwischen Belgrad und Priština
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:19
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 17:11
  5. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 10:12