BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 69 ErsteErste ... 74753545556575859606167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 685

Neue Jugoslawien

Erstellt von jugoslowenka, 20.01.2008, 15:42 Uhr · 684 Antworten · 28.435 Aufrufe

  1. #561

    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Natürlich alle lügen, nur du kennst die Wahrheit
    Idiot wenns so geil war, warum entschied mein Vater das es das beste für unsere Familie sei auszuwandern? tz
    ööööööööhm da muss ich noch überlegen...
    ein tolles Argument. Das heisst also, nach dem zweiten Weltkrieg hätte es doch keine EU oder NATO geben sollen. Wieso wurde sie dann gegründet??? So wie du denkst, sollte jeder allleine leben und für sich selbst sorgen.

    Du widersprichst dir ja selber. Ein Jugoslawien ist der einzige Weg um uns näher zu bringen. Aber das geht nicht mit Zwang, sondern mit Gerechtigkeit allen gegenüber und Lehre der wahren Geschichte. Nicht irgendwie die Kroaten gab es vor 1000 Jahre und die Bosnier noch früher. Natürlich klappt dann ein Zusammenleben nicht, wenn jeder denkt, der andere war's und der andere ist der Böse. Sowas wurde einem beigebracht nach Tito's Tod.

  2. #562

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Was kann man nochmal versuchen? Ob man dieses mal mehr OPfer hinbekommt als beim letzten mal?
    wer sagt denn das das alles wieder in einem krieg endet?

    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, das es noch keine jugoslawische Bewegung gibt, die offiziell für ihr Ziel kämpft. Ohne kann es natürlich auch nicht klappen
    glaub mir, wenn die erstmal einsehen das sie alleine nicht mehr weiterkommen dann kommt so eine bewegung auf

  3. #563
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen
    Was ist Diaspora?
    Ich bin im Westen geboren. Ich war aber Staatsbürger von Jugoslawien. Heute gibts das Land nicht mehr. Meine Heimant heisst nun Montenegro, aber darauf bin ich überhaupt nicht stolz. Ich bin schon seit 4 Jahren nicht unten gewesen. Mich zieht es nicht nach unten, wenn ich nachdenke was ich da habe..... Nix

    Die Leute die arm sind, können nichts dafür. Das liegt ganz allein bei dem Diktator den sie gewählt haben. Und in Montenegro ist genau so ein Pro-EU und Pro-Albanien Mafia Schmuggler Präsident an der Macht. Er tut alles, nur nicht das was dem Volk bringt. Ich könnte für ein paar Millionen auf einen Tunnel oder eine moderne Brücke bauen, um ein Wahrzeichen für die Stadt zu kreiren. Aber was hat das Volk davon? Nichts. Das Leben ist genau so arm wie vorher.
    Es wurden Wähler durch Geld und Gratis Flüge angelockt. Das Land ist 100% korrupt. Was will ich den Leuten da sagen... Sie tun mir Leid. Egal wen sie wählen, es kommt scheisse raus. Denn wir leben fast wie in einer afrikanischen Diktatur, wo es 0 Rechte gibt und wo man 0 Chance hat einen Mann zu wählen der auch was fürs Volk tut.

    Oookkeeey,
    Wenn alles Scheiße ist: EU und der Rest?
    und nichts bring!
    Was schlägst du vor........?
    Weil schimpfen und heulen kann jeder.
    Aber konstruktive Lösungen zu bieten,kann das kaum einer im Balkan,
    ohne Krieg,- Vertreibung,- Völkermord!!!
    So das alle zufrieden sind, und gleich Arbeit, Wohlstand, Land, Stolz und Blabla... bekommen.
    Also was schlägst du vor......?

  4. #564

    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Oookkeeey,
    Wenn alles Scheiße ist: EU und der Rest?
    und nichts bring!
    Was schlägst du vor........?
    Weil schimpfen und heulen kann jeder.
    Aber konstruktive Lösungen zu bieten,kann das kaum einer im Balkan,
    ohne Krieg,- Vertreibung,- Völkermord!!!
    So das alle zufrieden sind, und gleich Arbeit, Wohlstand, Land, Stolz und Blabla... bekommen.
    Also was schlägst du vor......?

    es ist ganz einfach. man muss die Leute dazu bringen, sich nicht zu hassen.
    was war da genau nach dem zweiten Weltkrieg mit Deutschland passiert??? Man hat Deutschland entnazifiziert. Dasselbe sollte man heute mit den Ex-Jugo Staaten machen.
    Der Hass gegen andere ist eigentlich der Faden, der die Republiken selbstständig gemacht hat und die sie so bestehen lässt. Wenn dieser Faden durchschnitten wird, dann kommen sich die Leute schnell näher und man könnte wieder gemeinsam anfangen.

    Aber eben, wenn in Kroatien der Hass gegen Serben geschürt wird und in Serbien gegen Kroaten Albaner usw., dann wird das nie etwas.
    Die Führer dieser Republiken wollen auch, dass sich die Völker hassen, damit der Grund selbstständig zu sein bekräftigt wird. Aber die Leute müssen endlich einsehen, dass sie von den Volksvertretern nur benutzt werden, um an der Spitzte zu bleiben und die Kaderposition zu geniessen.

    Seid doch mal ehrlich, wir Ex Jugos sind schon richtig faule Säcke. Ich meine Montenegro ist bekannt für ihre Faulheit. Aber anderseits möchte man immer der Chef sein, immer irgendwo rumkommandieren. So sind wir doch. Und davon profitiert die Führung, die das Volk manipuliert.
    Die Diktatoren müssen gestürtzt werden. That's it.

    Das wäre mein Vorschlag

  5. #565
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen

    es ist ganz einfach. man muss die Leute dazu bringen, sich nicht zu hassen.
    was war da genau nach dem zweiten Weltkrieg mit Deutschland passiert??? Man hat Deutschland entnazifiziert. Dasselbe sollte man heute mit den Ex-Jugo Staaten machen.
    Der Hass gegen andere ist eigentlich der Faden, der die Republiken selbstständig gemacht hat und die sie so bestehen lässt. Wenn dieser Faden durchschnitten wird, dann kommen sich die Leute schnell näher und man könnte wieder gemeinsam anfangen.

    Aber eben, wenn in Kroatien der Hass gegen Serben geschürt wird und in Serbien gegen Kroaten Albaner usw., dann wird das nie etwas.
    Die Führer dieser Republiken wollen auch, dass sich die Völker hassen, damit der Grund selbstständig zu sein bekräftigt wird. Aber die Leute müssen endlich einsehen, dass sie von den Volksvertretern nur benutzt werden, um an der Spitzte zu bleiben und die Kaderposition zu geniessen.

    Seid doch mal ehrlich, wir Ex Jugos sind schon richtig faule Säcke. Ich meine Montenegro ist bekannt für ihre Faulheit. Aber anderseits möchte man immer der Chef sein, immer irgendwo rumkommandieren. So sind wir doch. Und davon profitiert die Führung, die das Volk manipuliert.
    Die Diktatoren müssen gestürtzt werden. That's it.

    Das wäre mein Vorschlag

    hört,hört,
    Könnte sein, aber haben diese sogenannten Völker nicht schon einmal zusammen gelebt?
    Und wieso hat es Milosevic geschafft, die Republiken zu zersprengen!
    (obwohl er das nicht wollte)
    Wenn doch die Völker(außer wir in Kosovo) damit zufrieden waren???
    Da hätten doch normal die ultranationale Kräfte keine Chance haben müssen?
    Und die normal denkenden Bürger vom ehemaligen Jugoslawien reagieren müssen!
    Es ist leicht immer den Politiker die Schuld zu geben, aber wer wählt die denn!
    Wer hat Milosevic gewählt!
    Wieso waren bei seine Kundgebungen aber tausend Serben anwesend!
    Tito hat kein Nachfolger bestimmt, aber es war doch kein Problem für eine zivilisierte Nation einen zu bestimmen!?!
    Ich glaube Ihr seid doch mehr verschieden als du glaubst mein Freund?
    Wir Albaner sowie so, nicht das es heißt das wir nicht zusammen leben können.
    Aber vielleicht hätten Wir das gar nicht verhindern können?
    Und es ist gekommen wie es kommen musste.
    Nur hätte ich mir eine humane Trennung gewünscht, wie mit der Tschechoslowakei.

  6. #566

    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    121
    Ja du hast Recht, wieso waren so viele Leute für Milosevic. Das war Propaganda. Hitler hatte damals auch falsche Propaganda Flugblätter über Grossbritannien abgeworfen um das Volk zu bewegen, aufzugeben. Aber die wurden nicht beeinfluss. Wir wurden schnell beeinfluss von unseren Diktatoren.

    Milosevic war für mich ein riesen Arsch. Er wollte den Serben im Kosovo ein besseres Leben gewähren, aber gleichzeitig müssen die Albaner, ein anders Volk, dafür bezahlen. Kosovo sollte natürlich den Serben gehören, dabei hat er nicht an Jugoslawien gedacht, sondern nur an Serbien allein. Das war auch ein Grund für die Auseinandersetzung. Die Führer wollten die Steuergelder von Jugoslawien für ihre Republik allein brauchen und so entstand ein Streit. Das ging dann weiter und schliesslich haben sich die Führer entschlossen die Völker aufzuhetzten um selbstständig zu sein um selbst bestimmen zu können, was wo eingesetzt wird.

    Das waren nur wenige Leute, die eine Trennung wollten, aber genau diese wenigen Leute haben bewirkt, dass die Mehrheit später gegen Jugoslawien war und sich trennen wollten
    Sehr schade eigentlich, denn das war das dümmste was uns passieren konnte. Solche Leute gehören eigentlich gar nicht an die Macht.
    Einen zweiten Hilter sollte man nicht regieren lassen. Leider sind heute noch solche Leute bei uns ganz oben.

    Tito hat wahnsinnigen Respekt verdient. Er war der einzige der die Völker zusammenhalten konnte. Er wurde weltbekannt durch seine Pflege der Kontakte im Ausland. Niemand durfte sich gegen ihn oder seine Politik äussern. Mein Grossvater war selbst 1 Jahr im Knast weil, er etwas gegen Tito gesagt hatte. So eine Persönlichkeit wie Tito wird wohl nie geben. Die Leute möchten nicht mehr mit den "Feinden" zusammenleben.
    Dasselbe wir Serben - Albaner, Türken - Kurden, Chinesen - Tibeter, ...

  7. #567
    Vukovarac
    Zitat Zitat von akag Beitrag anzeigen
    darum habe ich dich ja gewarnt nicht über irgendwelche kleinen völker zu lachen man fliegt schneller auf die fresse als man denkt

    aber man sollte es euch gönnen auch mal über andere zu lachen
    Natürlich darf man hin und wieder über andere ein bisschen lachen!
    Aber glaub mir "wir" Slawonier sehen uns zu 99,9% als Kroaten an, das mit der Unabhängigkeit war nur sarkastisch gemeint!

    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen
    ööööööööhm da muss ich noch überlegen...
    ein tolles Argument. Das heisst also, nach dem zweiten Weltkrieg hätte es doch keine EU oder NATO geben sollen. Wieso wurde sie dann gegründet??? So wie du denkst, sollte jeder allleine leben und für sich selbst sorgen.

    Du widersprichst dir ja selber. Ein Jugoslawien ist der einzige Weg um uns näher zu bringen. Aber das geht nicht mit Zwang, sondern mit Gerechtigkeit allen gegenüber und Lehre der wahren Geschichte. Nicht irgendwie die Kroaten gab es vor 1000 Jahre und die Bosnier noch früher. Natürlich klappt dann ein Zusammenleben nicht, wenn jeder denkt, der andere war's und der andere ist der Böse. Sowas wurde einem beigebracht nach Tito's Tod.
    Habe ich nicht behauptet?! Ich spreche mich auch nicht gegen eine stärkere Partnerschaft in naher/ferner Zukunft aller Länder Europas aus.
    In meinen Augen ist es auch nicht moralisch falsch wenn Serbien und Kroatien wirtschaftlich kooperieren. Wieso sollte sowas im ganzen Schlecht sein? Ich stelle mich nur einem "gemeinsamen" jugoslawischen Staat entgegen.

    Aber es freut mich das du wenigstens zugibst das es nicht mit Gewalt bzw. mit Zwang geht, deine früheren Kommentare ließen auf was anderes schließen.

    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen
    Ja du hast Recht, wieso waren so viele Leute für Milosevic. Das war Propaganda. Hitler hatte damals auch falsche Propaganda Flugblätter über Grossbritannien abgeworfen um das Volk zu bewegen, aufzugeben. Aber die wurden nicht beeinfluss. Wir wurden schnell beeinfluss von unseren Diktatoren.

    Milosevic war für mich ein riesen Arsch. Er wollte den Serben im Kosovo ein besseres Leben gewähren, aber gleichzeitig müssen die Albaner, ein anders Volk, dafür bezahlen. Kosovo sollte natürlich den Serben gehören, dabei hat er nicht an Jugoslawien gedacht, sondern nur an Serbien allein. Das war auch ein Grund für die Auseinandersetzung. Die Führer wollten die Steuergelder von Jugoslawien für ihre Republik allein brauchen und so entstand ein Streit. Das ging dann weiter und schliesslich haben sich die Führer entschlossen die Völker aufzuhetzten um selbstständig zu sein um selbst bestimmen zu können, was wo eingesetzt wird.

    Das waren nur wenige Leute, die eine Trennung wollten, aber genau diese wenigen Leute haben bewirkt, dass die Mehrheit später gegen Jugoslawien war und sich trennen wollten
    Sehr schade eigentlich, denn das war das dümmste was uns passieren konnte. Solche Leute gehören eigentlich gar nicht an die Macht.
    Einen zweiten Hilter sollte man nicht regieren lassen. Leider sind heute noch solche Leute bei uns ganz oben.

    Tito hat wahnsinnigen Respekt verdient. Er war der einzige der die Völker zusammenhalten konnte. Er wurde weltbekannt durch seine Pflege der Kontakte im Ausland. Niemand durfte sich gegen ihn oder seine Politik äussern. Mein Grossvater war selbst 1 Jahr im Knast weil, er etwas gegen Tito gesagt hatte. So eine Persönlichkeit wie Tito wird wohl nie geben. Die Leute möchten nicht mehr mit den "Feinden" zusammenleben.
    Dasselbe wir Serben - Albaner, Türken - Kurden, Chinesen - Tibeter, ...
    Ist das jetzt positiv oder negativ
    Wäre ich ein Pseudolinkergutmenschentuerantifaschist müsste ich sofort dagegen sein, da ich da ganz klar Parallen zu Hitler sehe!
    Auch gegen Hitler durfte man kein negatives Wort verlieren, verlor man es doch wanderte man ebenfals in den Knast.

  8. #568

    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Ich stelle mich nur einem "gemeinsamen" jugoslawischen Staat entgegen.
    Wieso? Wegen dem Krieg? Wenn es nach dir ginge, hätte man sich in Europa nicht versööhnt, sonder weiter Krieg geführt. So richtig?

    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt positiv oder negativ
    Auch gegen Hitler durfte man kein negatives Wort verlieren, verlor man es doch wanderte man ebenfals in den Knast.
    Einerseits ist es positiv anderseits nicht.
    Bist du ein Nationalist? Wenn ja, dann ist es negativ für dich, wenn nein, dann ist es positiv.
    Wer möchte schon Nationalisten die das Land führen??? Die werden nur im Kriegszustand oder am besten gar nicht gewählt.
    In Jugoslawien gab es damals keinen Krieg, aber sie kamen trotzdem an die Macht, weil die Leute jeden Scheiss von den Nationalisten
    abgekauft haben. Und heute stehen sie da, nämlich in der Scheisse, die sie gekauft haben.

    Die Grenze der Freiheit eines Menschen ist immer so ein Thema. Es gibt
    Sachen die sind strikte verboten, wie das Tragen einer Pistole ohne Waffenschein, der Hitlergruss, Nackt herumlaufen, ... Das grenzt unsere Freiheit auch ein. Aber trotzdem werden sie verboten. Weil es schlimem Auswirkungen haben könnte.
    Das ist eben schwierig zu sagen, wie das in Jugoslawien sein sollte. Die Völker sind so zerstritten, dass eben mehr Verboten nötig sind, um das Volk zusammenzuhalten. In Deutschland braucht man nicht die Rechten Parteien zu verbieten, weil das Volk die Auswirkungen bereits kennt.

    Was uns fehlt, ist eine Aufklärung. Dann werden die Leute verstehen wieso warum weshalb. Aber eben. DU willst das nicht.

  9. #569
    Vukovarac
    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen
    Wieso? Wegen dem Krieg? Wenn es nach dir ginge, hätte man sich in Europa nicht versööhnt, sonder weiter Krieg geführt. So richtig?

    Einerseits ist es positiv anderseits nicht.
    Bist du ein Nationalist? Wenn ja, dann ist es negativ für dich, wenn nein, dann ist es positiv.
    Wer möchte schon Nationalisten die das Land führen??? Die werden nur im Kriegszustand oder am besten gar nicht gewählt.
    In Jugoslawien gab es damals keinen Krieg, aber sie kamen trotzdem an die Macht, weil die Leute jeden Scheiss von den Nationalisten
    abgekauft haben. Und heute stehen sie da, nämlich in der Scheisse, die sie gekauft haben.

    Die Grenze der Freiheit eines Menschen ist immer so ein Thema. Es gibt
    Sachen die sind strikte verboten, wie das Tragen einer Pistole ohne Waffenschein, der Hitlergruss, Nackt herumlaufen, ... Das grenzt unsere Freiheit auch ein. Aber trotzdem werden sie verboten. Weil es schlimem Auswirkungen haben könnte.
    Das ist eben schwierig zu sagen, wie das in Jugoslawien sein sollte. Die Völker sind so zerstritten, dass eben mehr Verboten nötig sind, um das Volk zusammenzuhalten. In Deutschland braucht man nicht die Rechten Parteien zu verbieten, weil das Volk die Auswirkungen bereits kennt.

    Was uns fehlt, ist eine Aufklärung. Dann werden die Leute verstehen wieso warum weshalb. Aber eben. DU willst das nicht.

    Nicht "nur", der Krieg spielt für mich nur eine geringe Rolle.
    Es sind verschiedene Gründe. Einer ist z.B. (was du auch mal erwähnt hast):
    Das RECHT auf die eigene Kultur. Das Prinzip das wir Kroaten einen eigenen Staat haben wollen der Kroatien (Hrvatska) heißt mit unseren Traditionen.
    So wie ich denken sehr viele Kroaten, glaube mir. Selbstbestimmung!
    Das du uns dieses Recht "aberkennst" mit dem Argument "ihr seid auch Jugos, und wir sind alles Slawen und wir sind Brüder, und wir sind eigentlich ein Volk" ist dein Problem! Nicht meins!
    Ein Thema "freundschaftliche Nachbarschaft" wäre da sinnvoller!

    Hitler wurde gewählt. Demokratisch. Und soviel ich weiß war Deutschland 1933 noch nicht im Krieg mit irgendeinem Staat.

    Über was willst DU mich aufklären??? Das erklär mir mal!
    Das Hass nicht weiterbringt? Weiß ich, und weiter?

  10. #570
    Avatar von akag

    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von südslave Beitrag anzeigen
    Ja du hast Recht, wieso waren so viele Leute für Milosevic. Das war Propaganda. Hitler hatte damals auch falsche Propaganda Flugblätter über Grossbritannien abgeworfen um das Volk zu bewegen, aufzugeben. Aber die wurden nicht beeinfluss. Wir wurden schnell beeinfluss von unseren Diktatoren.

    Milosevic war für mich ein riesen Arsch. Er wollte den Serben im Kosovo ein besseres Leben gewähren, aber gleichzeitig müssen die Albaner, ein anders Volk, dafür bezahlen. Kosovo sollte natürlich den Serben gehören, dabei hat er nicht an Jugoslawien gedacht, sondern nur an Serbien allein. Das war auch ein Grund für die Auseinandersetzung. Die Führer wollten die Steuergelder von Jugoslawien für ihre Republik allein brauchen und so entstand ein Streit. Das ging dann weiter und schliesslich haben sich die Führer entschlossen die Völker aufzuhetzten um selbstständig zu sein um selbst bestimmen zu können, was wo eingesetzt wird.

    Das waren nur wenige Leute, die eine Trennung wollten, aber genau diese wenigen Leute haben bewirkt, dass die Mehrheit später gegen Jugoslawien war und sich trennen wollten
    Sehr schade eigentlich, denn das war das dümmste was uns passieren konnte. Solche Leute gehören eigentlich gar nicht an die Macht.
    Einen zweiten Hilter sollte man nicht regieren lassen. Leider sind heute noch solche Leute bei uns ganz oben.

    Tito hat wahnsinnigen Respekt verdient. Er war der einzige der die Völker zusammenhalten konnte. Er wurde weltbekannt durch seine Pflege der Kontakte im Ausland. Niemand durfte sich gegen ihn oder seine Politik äussern. Mein Grossvater war selbst 1 Jahr im Knast weil, er etwas gegen Tito gesagt hatte. So eine Persönlichkeit wie Tito wird wohl nie geben. Die Leute möchten nicht mehr mit den "Feinden" zusammenleben.
    Dasselbe wir Serben - Albaner, Türken - Kurden, Chinesen - Tibeter, ...
    also manche ausagen von dir könnte ich mich anfreunden aber ansonsten schreibst du nur müll!!! ich bin jetzt kein freund von milosevic allerdings nicht wegen den albanern oder so er hat den serben noch mehr leid beschwert! erst auf krieg machen dann hinter dem rücken seiner landsleute geschäfte mit den kroaten und bosniern machen gleichzeitig auch mit den russen und amerikanern und noch mit der eu. ich versteh die serben die im ausland leben sprich kroatien etc. das sie ihn gemocht haben oder mögen immerhin hat er ihnen freiheit versprochen aber sich nicht dran gehalten stattdessen hat er sich selbst bereichert! allerdings hatte ja auch serbien keinen besseren politiker zu dieser zeit dank titos beschiessener diktatur!

    zu tito übertreib doch nicht der übermensch war er nicht das wort meinungsfreiheit war ein fremdwort für ihn leute die nicht was mit dem kommunismus am hut hatten wurden verfolgt! er hatte die medien im griff nicht wie die serben heute die nur gucken alles schlechter zu schreiben als es ist was glaubst du woher die fotos vom kosovo herkamen sowas wäre bei tito nie in die öffentlichkeit gekommen weil er auch nur ein gut getarntes schwein war!!! jugoslawien war vieleicht für viele schön aber sie wurden mehr oder weniger gezwungen zusammen zu leben was man ja dann in den neunzigern erlebt hat. und wäre er so toll dann hätte er mehr für die wirtschaft gemacht als jugoslawien zur militärmacht zu machen das sie sich nach seinen tod die köpfe einschlagen können weil sie waffen im überschuß hatten! besser es bleibt jetzt wie es ist und man gewöhnt sich an das neue leben statt diesen götzen anzubeten.

Ähnliche Themen

  1. Wann kommt endlich das neue Jugoslawien?
    Von Slawe im Forum Politik
    Antworten: 297
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 17:06
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 02:37
  4. Das neue Jugoslawien
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 16:23
  5. neue grenzziehungen in ex-jugoslawien
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 19:35