BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 21 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 204

Der neue Kosovo-Thread!

Erstellt von Tesla, 20.02.2008, 20:26 Uhr · 203 Antworten · 14.724 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    137
    Rakija i Kobasicu

  2. #152

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Danik Beitrag anzeigen
    Echt mann bis du hin!!!!Wie soll ich beibringen das Kosovo nicht ohne SERBIEN überleben ihr kriegts alles von und(Strom,lebensmittel......!!!!)

    Einzigiges von Albaner kriegen wir die Drogen:ahole:!!!!

    Und du erzählts Serben sind arbeitslos was sind dann ALBANER (Shiptari)lauter Drogendieler!!!!:rightfighter1:
    Wir Albaner sind Drogendealer und du ein Sonderschüler :ahole:

  3. #153

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Wir Albaner sind Drogendealer und du ein Sonderschüler :ahole:
    eher legastheniker würd ich sagen

  4. #154

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    ich wünsche mir nur frieden mit unserne serbischen nachbarn . wollt ihr keinen frieden

  5. #155

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    ich wünsche mir nur frieden mit unserne serbischen nachbarn . wollt ihr keinen frieden
    Ne, die wollen nicht mal Mc Donalds....

    Wie kann man etwas gegen Mc Donalds haben?

    Ich liebe Mc Donalds!

  6. #156
    Avatar von Jana

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Kartoffeln....
    Wie es scheint mehr als genug, so dass auch die Botschaften was davon ab bekommen!

  7. #157

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    eher legastheniker würd ich sagen
    Und darauf seits stolz zu sein oder???

    Srbija nece nikada dati kosovo!!!!:rightfighter5:

  8. #158

    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Danik Beitrag anzeigen
    Die Folgen eines Wirtschaftsembargos kann der Kleinstaat nach der Unabhängigkeitserklärung verkraften. Unmittelbar vor der erwarteten Unabhängigkeitserklärung des Kosovo hat Serbien seinen Widerstand untermauert.


    Die Regierung in Belgrad beschloss am Donnerstag, dass alle künftigen gesetzgeberischen Maßnahmen des Parlaments und der Regierung der abtrünnigen serbischen Provinz für nichtig erklärt werden.
    Der Aktionsplan, den Serbien vorbereitet hat, unterliegt höchster Geheimhaltung. Doch aus den Äußerungen verschiedener Politiker ist abzuleiten, dass Belgrad nicht nur mit politischen, diplomatischen und juristischen Schritten gegen die Abspaltung des Kosovo vorgehen will. Offenbar plant es auch, die Grenzübergänge dichtzumachen und keine Güter mehr ins Kosovo durchzulassen.
    Das Kosovo jedoch zeigt keine Angst vor möglichen Sanktionen. Ein Embargo und die Schließung der Grenzübergänge hätten nur geringe Auswirkungen, ist man in Pristina überzeugt. Obwohl das Kosovo unter einem enormen Handelsbilanzdefizit leidet und vollständig von Importen abhängt, reagiert man gelassen auf das Muskelspiel in Belgrad. Vizeministerpräsident Hajredin Kuci bezweifelt, dass der serbische Aktionsplan wirklich angewendet wird, und bezeichnete ihn gegenüber der FTD als "eine Art Propaganda oder Kalter Krieg".


    Anhang 590

    Mit Blick auf die europäische Integration würde eine Umsetzung des Aktionsplans Serbien selbst viel mehr schaden, ist Kuci überzeugt. Zudem sei Pristina vorbereitet: "Wir stehen in engem Kontakt mit Mazedonien, Albanien und Montenegro - wir werden Lösungen für andere Handelswege finden." Sollte es dennoch zu Preiserhöhungen kommen, habe die Regierung einen Etatposten zur Subventionierung einiger Produkte vorgesehen.
    Während das Kosovo 2006 und 2007 Güter für rund 100 Mio. Euro pro Jahr exportierte, lag der Wert für eingeführte Waren bei zirka 1,5 Mrd. Euro. Rund 15 Prozent davon sind serbische Produkte. Ein knappes Drittel sämtlicher Importe ins Kosovo läuft über serbisch-kosovarische Grenzen und wäre damit von einer Blockade betroffen.
    Das Forschungsinstitut GAP aus Pristina kam in einer Studie trotzdem zum Schluss, dass "für die kosovarische Öffentlichkeit kein Grund zur Panik" bestehe. Für die nicht in Serbien hergestellten Produkte gäbe es Ausweichrouten. Der albanische Ministerpräsident Sali Berisha hatte Ende Januar angekündigt, sein Land werde die Transportwege öffnen, um das Kosovo im Falle einer Blockade bei der Versorgung zu unterstützen.
    GAP-Direktor Shpend Ahmeti sieht viel größere Probleme durch ein Embargo auf die serbische Wirtschaft zukommen. "Den Unternehmern in Serbien geht damit ein Markt im Umfang von rund 200 Mio. Euro jährlich verloren. Ich glaube nicht, dass sie glücklich darüber sind", sagte er der FTD. Verschiedene serbische Unternehmer hätten bereits Vorbereitungen getroffen, um ihre Produkte wenn nötig unter Umgehung der Blockade ins Kosovo zu bringen.
    Der Belgrader Wirtschaftsjournalist Misa Brkic gibt zu bedenken, dass Serbien daran interessiert sein müsse, "im Kosovo nicht nur den Serben, sondern auch den Albanern serbische Waren zu verkaufen". Dennoch geht er davon aus, dass Belgrad das in Kauf nimmt. Als ein Szenario wird auch die Abschaltung der serbischen Stromlieferungen gehandelt. Nach Angaben Ahmetis importiert das Kosovo derzeit rund 10 bis 15 Prozent des Winterverbrauchs. Selbst wenn der Importstrom fehlte, würde dies für die Menschen im Kosovo nicht viel ändern. Denn sie leben seit Jahren mit täglichen Stromausfällen von mehreren Stunden.
    Viel mehr als ein Embargo beschäftigt den Harvard-Absolventen Ahmeti die künftige Wirtschaftsentwicklung eines unabhängigen Kosovo. "Die Menschen erwarten, dass mit der Unabhängigkeit alles besser wird. Doch nach zwei Tagen werden sie merken, dass wir immer noch Arbeitslosigkeit und Wirtschaftsprobleme haben." Die Arbeitslosigkeit liegt je nach saisonaler Schwankung bei geschätzten 50 bis 65 Prozent.

    Hej kleiner rede kein scheiss ja mit blockade glaubst du nur durch serbien kaman den kosovo passieren,nein es gibt viele andere grenzen die zu kosovo führen,also kleiner du brauchst dich keine sorgen zu machen,und ich sehe du verurteilst den usa und europa wenn du so ein mutt hast lasss und doch mall treffen,dann sehen wir wer mutt hatt ihr habt grosse sprüche ihr macht eure klape auf wie ein stinkenes strupf und habt nichts dahinter beweiis das du mutt hast und lass uns treffen oder gib mir deine adresse ich komme zu dir ich warte auf antwort von dir ihr fucker.

  9. #159

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    eher legastheniker würd ich sagen
    Und darauf seits stolz zu sein oder???

    70% Analphabetiker und 10% Legasteniker HAHA

    Srbija nece nikada dati kosovo!!!!:rightfighter5:

  10. #160

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Danik Beitrag anzeigen
    Und darauf seits stolz zu sein oder???

    Srbija nece nikada dati kosovo!!!!:rightfighter5:
    das war auf deine leghastenie zurück zuführen das ist nämlich eine lese-reschtschreibschwäche

Ähnliche Themen

  1. Neue Autokennzeichen Für Kosovo
    Von CrazyDardanian im Forum Kosovo
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 16:25
  2. Der neue Vornamen Thread
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 01:03
  3. Kosovo Unabhängigkeits Thread
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 17:53
  4. Die neue Kosovo Strategie der UN-USA-EU
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2004, 08:28