BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 65

Neuer Deutscher Kurs: Gegen die Freie Zivilisierte Welt?

Erstellt von Stevan, 11.11.2004, 21:14 Uhr · 64 Antworten · 2.534 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    Das kann ich dir jetzt glauben oder auch nicht
    das ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.

    Sicher war Draza ein Held, ich brauche das niemanden zu "erzählen" ich begnügen mich damit mit fakten aufzutrumphen.
    ja, ein held, der alles, was nicht serbisch war, ausrotten wollte und zu den nazis überlief.

    Dort ging es darum, den willen der deutschen für den totalen krieg zu brechen. Ich rede niemanden schön, krieg ist nie schön aber hitler hätte man mit blumen nicht besiegt sondern nur mit waffen war es möglich.
    dafür muss man nicht tausende zivilisten umnieten, obowohl kaum bis gar keine militärischen ziele in einer stadt sind.

    Natürlich war es ein grund die zivilbevölkerung zu bombardieren, das war ja kein "humanitärer einsatz" gegen eine bananenrepublik sondern der WW2 der größte krieg der jemals geschlagen wurde. Deutschland hätte man sicher nicht besiegen können wenn man auf jeden zivilisten geachtet hätte. Dafür war deutschland viel zu stark.
    deutschland war zu diesem zeitpunkt bereits so gut wie besiegt, daher war es vollkommen unnötig und mit nichts zu argumentieren, eine ganze stadt platt zu bomben

    Was für mächtige freunde? hitler wird wohl in jedem land ein paar symphatisanten gehabt haben in manchen ländern mehr in manchen weniger. Aber du willst doch nicht behaupten sie hätten ihn an die macht gebracht?
    kleines beispiel: henry ford
    mach dich mal auf die suche wer ihn alles unterstützte, dann wird dir etwas klarer wieso man hitler so lange aufrüsten ließ ohne was zu unternehmen.

    Dann bring mal einen, nachdem sich die deutschen mit den usa verbündet hatten konnten sie getrost alles auf die russen schieben, aber so war es nicht die russischen offiziere waren allesamt gentleman. Nicht so wie die deutschen in russland.
    du hast doch selber google. einfach mal auf die suche machen, es gibt genug zeitzeugen. diese verteidigen von stalin ist genau so erbärmlich wie wenn leute hitler verteidigen. stalin hat ganze völker zwangsumsiedeln lassen, weil sie nicht nach seiner pfeife tanzten, hat andere völker unterdrückt. hundert tausende in seinen lagern verrecken lassen, weil sie politisch andersdenkende waren, ließ millionen seiner eigenen leute bei der hunderkatastrophe sterben. aber diese bildungslücke ist wohl bei dir vorgesehen, damit dein weltbild auch weiterhin schlüssig bleibt.

  2. #12

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671

    das ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.
    Wusst ichs doch das du einer von dennen bist.

    ja, ein held, der alles, was nicht serbisch war, ausrotten wollte und zu den nazis überlief.
    Hätte er das wirklich gewollt dann hätte er es getan als er noch die volle macht dazu gehabt hätte, im Königreich Jugoslawien. Aber das tat er nicht, ausserdem ist er nicht zu den nazis übergelaufen sondern hat sie als erster bekämpft noch vor tito.

    dafür muss man nicht tausende zivilisten umnieten, obowohl kaum bis gar keine militärischen ziele in einer stadt sind.
    natürlich musste man das, sonst hätten sie ja nicht aufgegeben ausserdem siehst du das aus einer viel zu "heutigen" sicht wo eine haushoch überlegene militärmacht (bspw. nato) gegen eine kleine bananrepublik kämpft. Wo man dann jeden toten zivilisten zu rechtfertigen hatt, in einem totalen krieg zwischen zwei weltmächten oder zwei so großer lager hat so ein denken nichts zu suchen, da wird gekämpft bis einer völlig weg ist. Anders wärs nicht gegangen.

    deutschland war zu diesem zeitpunkt bereits so gut wie besiegt, daher war es vollkommen unnötig und mit nichts zu argumentieren, eine ganze stadt platt zu bomben
    Das hast du wohl aus dem fernsehen oder aus der schule, aber das ist ne nazi-lüge. Genauso wie die lüge japan wäre schon besiegt gewesen als man die A-bomben abwarf. Der Deutsche durchahlte willen war nicht gebrochen, zu dieser zeit hatten sie noch immer an den endsieg geglaubt.

    kleines beispiel: henry ford
    mach dich mal auf die suche wer ihn alles unterstützte, dann wird dir etwas klarer wieso man hitler so lange aufrüsten ließ ohne was zu unternehmen.
    von wo hast du das? auch aus dem deutschen fernsehen oder dem spiegel? natürlich die amerikaner, franzosen, engländer und russen haben hitler an die macht gebracht es war nicht die demokratische willensäußerung der deutschen nation die ihn 1933 zum Reichskanzler machte.

    du hast doch selber google. einfach mal auf die suche machen, es gibt genug zeitzeugen. diese verteidigen von stalin ist genau so erbärmlich wie wenn leute hitler verteidigen. stalin hat ganze völker zwangsumsiedeln lassen, weil sie nicht nach seiner pfeife tanzten, hat andere völker unterdrückt. hundert tausende in seinen lagern verrecken lassen, weil sie politisch andersdenkende waren, ließ millionen seiner eigenen leute bei der hunderkatastrophe sterben. aber diese bildungslücke ist wohl bei dir vorgesehen, damit dein weltbild auch weiterhin schlüssig bleibt.
    na toll jetzt verweist du auf google, das ich google habe weiß ich auch, und du unterliegst hier wieder der deutschen propaganda du trottel. die zeigen immer mit dem finger auf stalin und die russen um von sich selber abzulenken so auf die art "aber die haben doch auch..." deswegen wirst du einen deutschen immer sagen hören "braune" UND "rotelackierte" nazis oder "brauen" und "rote" diktaturen etc. aber immer mit dem schwerpunkt beziehungsweise mit dem hauptaugenmerk auf den kommunismus um sich sich selber in den hintergrund zu spielen, du bist ihnen da mächtig auf den leim gegangen du idiot.
    ausserdem habe ich nie stalin verteidigt, er ist mir scheiss egal, nur mißbrauchen die deutschen die figur stalin um sich selber zu rechtfertigen.

  3. #13
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    1. was wusstest du doch? mein zwei großväter, ihre geschwister, alles partisanen. also was willst du von mir du furz?

    2. ist mir scheiss egal, was er gewollt hat oder nicht. fakt ist, dass er zu ihnen rüber ist und fakt ist, dass ganze muslimische dörfer von seinen truppen ausgerottet wurden. nimm mal ein geschichtsbuch zur hand, wenn du es schon bis jetzt nicht getan hast. bijeljina, foca, schon damals orte wo massaker verübt wurden.

    3. das hat nichts mit heutiger sicht zu tun und ob die deutschen an einen endsieg glaubten ist auch unwichtig. es zählen die reinen fakten und die sprechen eindeutig dafür, dass die deutsche bereits damals ziemlich am ende waren aus militärischer sicht.

    4. les es doch nach, man kann überall finden, welche leute zu der hitler-lobby gehörten. es geht nicht um 1933, sondern die zeit ab seiner wahl, denn damals war er harmlos. die deutschen hatten keine waffen, nichts. es geht um die leute, die es verhinderten, dass man ihn schon vorher kalt stellt und genau diese leute saßen in den staaten, england und frankreich.

    5. ja, stalin unterschied sich in nichts von hitler. so ziemlich jede historiker ist dieser meinung. und ich rede nicht nur von deutschen historikern. les doch einfach nach wie viele leute stalins regim auf dem gewissen haben, dann reden wir weiter kleiner.

    6. gewöhn dir mal einen anderen ton an du schwachkopf.

  4. #14

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    1. was wusstest du doch? mein zwei großväter, ihre geschwister, alles partisanen. also was willst du von mir du furz?
    Wie gesagt, das kann ich dir glauben oder auch nicht, es ist aber auch egal denn mit "ihr" bezog ich mich auf =ihr,die boslems

    2. ist mir scheiss egal, was er gewollt hat oder nicht. fakt ist, dass er zu ihnen rüber ist und fakt ist, dass ganze muslimische dörfer von seinen truppen ausgerottet wurden. nimm mal ein geschichtsbuch zur hand, wenn du es schon bis jetzt nicht getan hast. bijeljina, foca, schon damals orte wo massaker verübt wurden.
    Es ging um den Kampf gegen die Handzar-SS, und gegen die Ustasa und Bosnien war nun einmal teil des N.D.H kann schon sein das er rübergekommen ist und auf sie geschossen hat. Aber sicher nicht weil er alle ausrotten wollte.

    3. das hat nichts mit heutiger sicht zu tun und ob die deutschen an einen endsieg glaubten ist auch unwichtig. es zählen die reinen fakten und die sprechen eindeutig dafür, dass die deutsche bereits damals ziemlich am ende waren aus militärischer sicht.
    Natürlich hat es was mit heutiger sicht zu tun, und sicher ist es wichtig ob sie noch an den endsieg geglaubt haben, denn sie wollten nicht kapitulieren und sie waren nicht besiegt sonst hätten sie ja kapituliert. Diese Aktion hatt den Krieg vielleicht sogar noch schneller zu ende geführt sonst hätte er sich vielleicht noch länger hingezogen und das hätte dann noch vielmehr menschen das leben gekostet vorallem all jenen die im KZ sassen oder noch ins KZ gekommen wären.

    4. les es doch nach, man kann überall finden, welche leute zu der hitler-lobby gehörten. es geht nicht um 1933, sondern die zeit ab seiner wahl, denn damals war er harmlos. die deutschen hatten keine waffen, nichts. es geht um die leute, die es verhinderten, dass man ihn schon vorher kalt stellt und genau diese leute saßen in den staaten, england und frankreich.
    Hitler war nicht harmlos das muss man mindestens seit 1923 einsehen (putschversuch). wo überall kann ich das nachlesen? wie ich bereits sagte kann es schon sein das hitler auch reiche symphatisanten in anderen staaten hatte. er wird wohl in jedem staat ein paar symphatisanten gehabt haben in manchen mehr in manchen weniger, aber das sie den deutschen kurs und hitler entscheidend gesteurt hätten ihn an die macht gebracht haben ist blödsinn.

    5. ja, stalin unterschied sich in nichts von hitler. so ziemlich jede historiker ist dieser meinung. und ich rede nicht nur von deutschen historikern. les doch einfach nach wie viele leute stalins regim auf dem gewissen haben, dann reden wir weiter kleiner.
    Doch Stalin unterscheidet sich in vielen dingen von hitler, unter anderem das Stalin keinen Völkermord, GEnocid begangen hat. Aber Stalin war auch ein Massenmörder und DIktator ausserdem war er ein ganz übler Anti-Christ und Schlächter, ich verteidige ihn nicht. Mir geht es bloss darum, das deutsche geschichte wieder "deutscher" interpretiert wird, das behaupte ich mehr nicht.

    6. gewöhn dir mal einen anderen ton an du schwachkopf.
    ich fühl mich so wohl, dummkopf

  5. #15
    FtheB
    Und natürlich geht es hier darum eigene schuld zu relativieren, in deutschland wird geschichte wieder zusehnds "deutscher" interpretiert, noch ganz anders als zum beispiel vor 10-15 jahren.
    Meint der Verteidiger des letzten Genozides in Europa!

  6. #16

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von FtheB
    Und natürlich geht es hier darum eigene schuld zu relativieren, in deutschland wird geschichte wieder zusehnds "deutscher" interpretiert, noch ganz anders als zum beispiel vor 10-15 jahren.
    Meint der Verteidiger des letzten Genozides in Europa!
    Premiere: Das erste mal dass ich FtheB zustimmen muss! Gruss, mein Balkanischer Bruder!

  7. #17
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    Zitat Zitat von Stevan
    1. was wusstest du doch? mein zwei großväter, ihre geschwister, alles partisanen. also was willst du von mir du furz?
    Wie gesagt, das kann ich dir glauben oder auch nicht, es ist aber auch egal denn mit "ihr" bezog ich mich auf =ihr,die boslems

    2. ist mir scheiss egal, was er gewollt hat oder nicht. fakt ist, dass er zu ihnen rüber ist und fakt ist, dass ganze muslimische dörfer von seinen truppen ausgerottet wurden. nimm mal ein geschichtsbuch zur hand, wenn du es schon bis jetzt nicht getan hast. bijeljina, foca, schon damals orte wo massaker verübt wurden.
    Es ging um den Kampf gegen die Handzar-SS, und gegen die Ustasa und Bosnien war nun einmal teil des N.D.H kann schon sein das er rübergekommen ist und auf sie geschossen hat. Aber sicher nicht weil er alle ausrotten wollte.

    3. das hat nichts mit heutiger sicht zu tun und ob die deutschen an einen endsieg glaubten ist auch unwichtig. es zählen die reinen fakten und die sprechen eindeutig dafür, dass die deutsche bereits damals ziemlich am ende waren aus militärischer sicht.
    Natürlich hat es was mit heutiger sicht zu tun, und sicher ist es wichtig ob sie noch an den endsieg geglaubt haben, denn sie wollten nicht kapitulieren und sie waren nicht besiegt sonst hätten sie ja kapituliert. Diese Aktion hatt den Krieg vielleicht sogar noch schneller zu ende geführt sonst hätte er sich vielleicht noch länger hingezogen und das hätte dann noch vielmehr menschen das leben gekostet vorallem all jenen die im KZ sassen oder noch ins KZ gekommen wären.

    4. les es doch nach, man kann überall finden, welche leute zu der hitler-lobby gehörten. es geht nicht um 1933, sondern die zeit ab seiner wahl, denn damals war er harmlos. die deutschen hatten keine waffen, nichts. es geht um die leute, die es verhinderten, dass man ihn schon vorher kalt stellt und genau diese leute saßen in den staaten, england und frankreich.
    Hitler war nicht harmlos das muss man mindestens seit 1923 einsehen (putschversuch). wo überall kann ich das nachlesen? wie ich bereits sagte kann es schon sein das hitler auch reiche symphatisanten in anderen staaten hatte. er wird wohl in jedem staat ein paar symphatisanten gehabt haben in manchen mehr in manchen weniger, aber das sie den deutschen kurs und hitler entscheidend gesteurt hätten ihn an die macht gebracht haben ist blödsinn.

    5. ja, stalin unterschied sich in nichts von hitler. so ziemlich jede historiker ist dieser meinung. und ich rede nicht nur von deutschen historikern. les doch einfach nach wie viele leute stalins regim auf dem gewissen haben, dann reden wir weiter kleiner.
    Doch Stalin unterscheidet sich in vielen dingen von hitler, unter anderem das Stalin keinen Völkermord, GEnocid begangen hat. Aber Stalin war auch ein Massenmörder und DIktator ausserdem war er ein ganz übler Anti-Christ und Schlächter, ich verteidige ihn nicht. Mir geht es bloss darum, das deutsche geschichte wieder "deutscher" interpretiert wird, das behaupte ich mehr nicht.

    6. gewöhn dir mal einen anderen ton an du schwachkopf.
    ich fühl mich so wohl, dummkopf
    1. ein guter teil der boslems war bei den partisanen, aber dies würde ja mal wieder geschichtskenntnisse von dir erfordern.

    2. war klar, dass du bei draza selbst nur relativierst. lächerlich. er lief zu den nazis über und die cedos auch.

    3. unsinn, der wille war auch danach nicht gebrochen, da die deutschen auch in dem fall bis zum letzten gekämpft hatten. die geschichte zeigt deutlich, dass die bombardierung schwachsinnig war.

    4. wie war das noch mal mit "du darfst das nicht aus heutiger sicht sehen". natürlich hätte die einfache arbeitermehrheit ja wissen können wie hitler war. gab ja damals schon fernsehen für jeden, internet usw usw. sehr schlau der kleine hier.

    5. stalin hat sehr wohl völkermord begangen, nimm mal langsam ein geschichtsbuch. völkermord am eigenen volk, massenumsiedlungen usw usw.

    6. ko te jebe.

  8. #18

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    1. ein guter teil der boslems war bei den partisanen, aber dies würde ja mal wieder geschichtskenntnisse von dir erfordern.
    Es gab auch moslems bei den partisanen, die partisanen waren ja mutli-ethnisch! Im Vergleich aber zu jenen moslems die auf hitlers seite standen war ihre zahl verschwindend gering. Bosnien war ja ein faschistischer satellit hitlers.

    2. war klar, dass du bei draza selbst nur relativierst. lächerlich. er lief zu den nazis über und die cedos auch.
    Ich lasse dich in deinem Irrglauben weil es mir in diesem Kontext egal ist, da es nicht um draza geht sondern um die neo-deutsche propagandamaschine.

    3. unsinn, der wille war auch danach nicht gebrochen, da die deutschen auch in dem fall bis zum letzten gekämpft hatten. die geschichte zeigt deutlich, dass die bombardierung schwachsinnig war.
    Also gibst du doch selber zu, das sie da noch nicht besiegt waren, obwohl vorher noch behauptet hast sie wären da schon besiegt gewesen. Die Bobmardierung(en) waren nicht schwachsinnig, hätte sie es nicht gegeben hätte der krieg gegen deutschland noch viel länger gedauert und es hätte noch vielmehr opfer gefordert.

    4. wie war das noch mal mit "du darfst das nicht aus heutiger sicht sehen". natürlich hätte die einfache arbeitermehrheit ja wissen können wie hitler war. gab ja damals schon fernsehen für jeden, internet usw usw. sehr schlau der kleine hier.
    Es gab Zeitungen, Hitler hielt in so ziemlich allen Städten seine HassReden ab, ausserdem gab es Radio und Mein Kampf gratis für jeden. Natürlich kannten die Merheit der deutschen die Ziele Hitlers genau deswegen haben sie ihn ja gewählt.

    5. stalin hat sehr wohl völkermord begangen, nimm mal langsam ein geschichtsbuch. völkermord am eigenen volk, massenumsiedlungen usw usw.
    Stalin hat massenmord begangen aber keinen völkermord/genocid. Ausserdem hatte Stalin keine gaskammern, und keine todesstiege, und ließ auch nicht menschen von mähdreschern niederfahren und er hat auch nicht aus der haut von menschen regenschirme und aus den knochen aschenbecher gemacht. Ausserdem ließ stalin die möglichkeit offen auf seiner seite zu sein die ließ hitler nicht offen, das ist ja die schlimmste art aller verfolgungen nämlich jene wo die opfer nichts dafür können und es auch nicht verändern.

    6. ko te jebe.
    Mozes da mi ga popusis i to ne samo jedanput.

  9. #19

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    Zitat Zitat von FtheB
    Und natürlich geht es hier darum eigene schuld zu relativieren, in deutschland wird geschichte wieder zusehnds "deutscher" interpretiert, noch ganz anders als zum beispiel vor 10-15 jahren.
    Meint der Verteidiger des letzten Genozides in Europa!
    Ist es denn nicht so???

  10. #20
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    1. schwachsinn. kleine propagandamärchen. die moslems waren zahlreich vertreten bei den partisanen.

    2. das sind tatsachen mein kleiner und natürlich hat es was mit dem thema zu tun. du verbreitest selber die übelste propaganda und wirfst dies anderen vor.

    3. militörisch waren sie besiegt, aber moralisch nicht und dies waren sie auch nach dresden nicht. du bist wirklich nicht so vertraut mit der thematik, oder?

    4. dennoch nicht zu vergleichen mit heute. schau dir einfach an in welcher zeit hitler groß wurde und vor allem durch welche versprechen an die deutschen. die selben sprüche, die auch slobo auf dem amselfeld und bei anderen reden verwendet hat. geschichte wiederholt sich. "es darf euch keiner schlagen" kam auch damals in deutschland gut an. wie gesagt, du hast wenig ahnung von dem thema.

    5. ähm, du weisst schon dass die russen die KZs eine gute zeit weiter genutzt haben, nur diesmal gegen die deutschen, oder? du weißt schon wie die lager in sibirien aussahen, oder? und stalin ließ nie eine wahl, hat man in polen, ungarn, prag usw gesehen und auch mit seinem umgang mit andersdenkenden. war der selbe wie der von adolf. du redest ganz schöne scheiße kleiner.

    6. sto da ti ga ja, kad ti ga mama svaki dan cucla?

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 22:35
  2. Ein neuer Kreuzzug gegen den Islam ?
    Von vojvodamario im Forum Kosovo
    Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 21:19
  3. Serbien gegen den Rest der Welt
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 19:35
  4. Neuer Bomben Anschlag im Kosovo gegen Serbische Kinder
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 11:45
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 18:36