BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Neuer Krieg?

Erstellt von VaLeNtInA, 09.03.2006, 17:51 Uhr · 44 Antworten · 2.298 Aufrufe

  1. #1
    VaLeNtInA

    Neuer Krieg?

    Kosova News
    Polizeibrutalität in Mitrovica gegen Aktivisten der LPV +++ Adem Demaci: „Serbien will ein zweites Palästina in Europa“ +++ Belgrader Intellektuelle schreiben über die ökonomischen Interessen Serbiens +++ Nach der Erklärung des US-Gesandten Philipp Goldberg in Prishtina


    Mitrovica-Polizeigewalt gegen LPV Aktivisten

    Die „Bewegung für Selbstbestimmung“ LPV bringt seit Monaten immer wieder Graffitis mit der Losung- Keine Verhandlungen Selbstbestimmung- in ganz Kosova an. Am Mittwochnachmittag den 18. Januar wurden Aktivisten der LPV, Passanten und ein Pressefotograf vor dem UNMIK Gebäude in Mitrovica, brutal von der Polizei und von KFOR Soldaten angegriffen. Es kam zu drei Festnahmen und schweren physischen Übergriffen. Dabei wurden sechs Personen verletzt und drei Menschen festgenommen, darunter die Mitglieder der LPV Bujar Vocen und Ferat Kocajn. Ihr „Verbrechen“ bestand darin an die Mauer des UNMIK-Gebäudes die bekannten Parolen gesprüht zu haben. Während der Übergriffe solidarisierten sich Bürger mit der LPV und wehrten sich gegen die Gewaltpraktiken von Polizei und Soldaten. Wie bei solchen Anläßen üblich wurde dem Pressefotografen die Kamera zerschlagen. Der Menschenrechtsverein KMDLNJ protestierte in einer Erklärung gegen die Polizeibrutalität. Die Erklärung wurde von Halit Barani für den KMDLNJ abgegeben.


    Demaci: „ Serbien will ein zweites Palästina“

    Der ehemalige politische Sprecher der UCK und jetzige Vorsitzende des Schriftstellerverbandes in Kosova Adem Demaci, gab dem Radiosender „Stimme Amerikas“ am 17. Januar ein Interview. In dem Gespräch erklärte Demaci: „ Ich habe Angst vor einem neuen Krieg wenn die Kosova Frage nicht durch die Unabhängigkeit des Landes gelöst wird. Die Nichtakzeptanz des Selbstbestimmungsrechtes von Kosova führt zu einem neuen Konflikt.“ Zu den Plänen und der Verhandlungsstrategie Serbiens sagte Demaci: „ Die Belgrader Politik unter dem Motto-Weniger als Unabhängigkeit,mehr als Autonomie- ist nichts anderes als die Neuauflage alter Belgrader Pläne. Serbien besteht auf die Dezentralisierung Kosovas und einer speziellen horizontalen Verbindung dieser Gemeinden untereinander. Dazu sollen diese Gebilde, Sonderbeziehungen zum serbischen Staat, mit eigener Rechtssprechung und Polizeihoheit erhalten“. Demaci verglich im weiteren Gespräch, diese Pläne mit der Entwicklung in Palästina. Demaci meinte, „dass das Leben in Enklaven weder für die Serben in Kosova noch für die Albaner akzeptabel sei“. Demaci betonte die gemeinsamen Interessen aller Menschen in Kosova, „alle sollten frei und gleichberechtigt leben in einem souveränen Kosova“. Demaci meinte, „dass durch die Schaffung eines zweiten Palestinas in Europa allen nationalen Gruppen in Kosova geschadet werde“.


    Ökonomische Interessen Serbiens in Kosova

    In der serbischen Presse findet zur Zeit eine Debatte über die ökonomischen Interessen Serbiens in Kosova statt. Eine serbische Zeitung schrieb: „ Serbien hat in Kosova mehr ökonomische als politische Interessen“. Der Journalist Bojan Pantiq formulierte:“ Wir müssen klar analysieren und programmatisch festalten dass es unsere Aufgabe ist unsere ökonomischen Interessen in Kosova zu wahren.“ Pantiq sprach in dem Artikel von Trepca und den „ enormen Braunkohlenreserven Kosovas“. Er zitierte eine Untersuchung der „Weltbank“ wonach im Boden Kosovas „ Braunkohlereserven im Wert von 13,5 Milliarden Dollar liegen“. Außerdem verwies Pantiq auf den enormen Rohstoffreichtum der Minen von Trepca. Damit hat Pantiq den Nagel auf den Kopf getroffen, das Kombinat Trepca im Norden Kosovas war einst die zweitgrößte Förderstätte für Chrom Nickel und Blei in Europa. Weltweit lag Trepca auf Platz drei. Der serbische „ Dezentralisierungsplan“, oder Teilungsplan, ist bei näherer Betrachtung eng mit dem Zugriff auf die Rohstoffreserven Kosovas verbunden.


    Reaktionen auf die Erklärung des US-Gesandten Philipp Goldberg

    Philipp Goldberg ist der Leiter des US-amerikanischen Büros in Prishtina. Goldberg erklärte am 15. Januar zur Zukunft Kosovas: „ Keine Seite wird bei den Statusverhandlungen das erreichen was sie wünscht. Wir verlangen sowohl von der serbischen wie von der albanischen Seite Opfer:“ Die Erklärung von Goldberg löste innerhalb des albanischen politischen Spektrums unterschiedliche Reaktionen aus. Der Sprecher der LPV Albin Kurti erklärte: „ Jeder Politiker Kosovas weiß nach dieser Erklärung, dass er durch Verhandlungen das Volk opfert. Obwohl -unsere Politiker- immer von Unabhängigkeit reden, hat die internationale Staatengemeinschaft klargestellt, dass sie einen Kompromiß der unsere Unabhängigkeit ausschließt anstrebt. Wir sollen keine Opfer bringen, sondern unsere Unabhängigkeit soll geopfert werden.“ Rame Buja von der größten Oppositionspartei PDK sagte: „ Die Unabhängigkeit Kosovas ist bereits ein Kompromiß den wir gemacht haben. Der enge Mitarbeiter von Ministerpräsident Bajram Kosumi,Avni Arif meinte: Wir glauben nicht, dass diese Kompromißforderung verbunden ist, mit der Ablehnung der Unabhängigkeit Kosovas,“


    Agron Sadiku

    Quellen: Koha Ditore 14 bis 19.01.06, Lajm 17.01.06, Zeri 18.01.06, http://www.Kosova-Aktuell.de, „Brennende Steine Kosova“ Max Brym August 2000

  2. #2

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: Neuer Krieg?

    Ich sage nur Racak-Lüge 8)

  3. #3
    VaLeNtInA
    Ich weiss ja nicht aber den Leuten aus Drenica kann ich alles zutrauen, sie sind nicht grad sehr erfreut darüber wenn sie nicht das bekommen was sie wollen - mit ihren worten - was sie verdient haben!
    Viele der UCK- Mitglieder kommen ja aus Drenica und soweit ich weiss wurde sie auch ursprüglich von Drenicak gegründet ( verbessert mich ruhig wenn ich mich irre). Aufjedenfall sind sie doch auch sehr bekannt für ihre rebbelische Art und ihren Kampfgeist.

    Was meint ihr könnte es erneut zum Krieg kommen, wenn Kosovo nicht die Unabhängigkeit bekommt? Immerhin kann es gut sein, das Kosovo eben nicht die völlige Unabhängigkeit bekommt sondern nur eine mit Beschränkungen, sodass man auf Kompromisse eingehen müsste.
    Meint ihr das würde Kosova akzeptieren und es dabei belassen oder denkt ihr die Albaner würden weiter für ihre volle Unabhängigkeit kämpfen?

  4. #4

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von albanischeBaLkAnErIn
    Ich weiss ja nicht aber den Leuten aus Drenica kann ich alles zutrauen, sie sind nicht grad sehr erfreut darüber wenn sie nicht das bekommen was sie wollen - mit ihren worten - was sie verdient haben!
    Viele der UCK- Mitglieder kommen ja aus Drenica und soweit ich weiss wurde sie auch ursprüglich von Drenicak gegründet ( verbessert mich ruhig wenn ich mich irre). Aufjedenfall sind sie doch auch sehr bekannt für ihre rebbelische Art und ihren Kampfgeist.

    Was meint ihr könnte es erneut zum Krieg kommen, wenn Kosovo nicht die Unabhängigkeit bekommt? Immerhin kann es gut sein, das Kosovo eben nicht die völlige Unabhängigkeit bekommt sondern nur eine mit Beschränkungen, sodass man auf Kompromisse eingehen müsste.
    Meint ihr das würde Kosova akzeptieren und es dabei belassen oder denkt ihr die Albaner würden weiter für ihre volle Unabhängigkeit kämpfen?
    Drenica hin Drenica her die kosovarischen frauen sind schön wegen den serbinnen die dort leben spass aber kosovo serbinnen sind die hübschesten :P

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Neuer Krieg?

    Zitat Zitat von albanischeBaLkAnErIn

    Demaci: „ Serbien will ein zweites Palästina“

    Der ehemalige politische Sprecher der UCK und jetzige Vorsitzende des Schriftstellerverbandes in Kosova Adem Demaci, gab dem Radiosender „Stimme Amerikas“ am 17. Januar ein Interview. In dem Gespräch erklärte Demaci: „ Ich habe Angst vor einem neuen Krieg wenn die Kosova Frage nicht durch die Unabhängigkeit des Landes gelöst wird. Die Nichtakzeptanz des Selbstbestimmungsrechtes von Kosova führt zu einem neuen Konflikt.“ Zu den Plänen und der Verhandlungsstrategie Serbiens sagte Demaci: „ Die Belgrader Politik unter dem Motto-Weniger als Unabhängigkeit,mehr als Autonomie- ist nichts anderes als die Neuauflage alter Belgrader Pläne. Serbien besteht auf die Dezentralisierung Kosovas und einer speziellen horizontalen Verbindung dieser Gemeinden untereinander. Dazu sollen diese Gebilde, Sonderbeziehungen zum serbischen Staat, mit eigener Rechtssprechung und Polizeihoheit erhalten“. Demaci verglich im weiteren Gespräch, diese Pläne mit der Entwicklung in Palästina. Demaci meinte, „dass das Leben in Enklaven weder für die Serben in Kosova noch für die Albaner akzeptabel sei“. Demaci betonte die gemeinsamen Interessen aller Menschen in Kosova, „alle sollten frei und gleichberechtigt leben in einem souveränen Kosova“. Demaci meinte, „dass durch die Schaffung eines zweiten Palestinas in Europa allen nationalen Gruppen in Kosova geschadet werde“.


    Ökonomische Interessen Serbiens in Kosova

    In der serbischen Presse findet zur Zeit eine Debatte über die ökonomischen Interessen Serbiens in Kosova statt. Eine serbische Zeitung schrieb: „ Serbien hat in Kosova mehr ökonomische als politische Interessen“. Der Journalist Bojan Pantiq formulierte:“ Wir müssen klar analysieren und programmatisch festalten dass es unsere Aufgabe ist unsere ökonomischen Interessen in Kosova zu wahren.“ Pantiq sprach in dem Artikel von Trepca und den „ enormen Braunkohlenreserven Kosovas“. Er zitierte eine Untersuchung der „Weltbank“ wonach im Boden Kosovas „ Braunkohlereserven im Wert von 13,5 Milliarden Dollar liegen“. Außerdem verwies Pantiq auf den enormen Rohstoffreichtum der Minen von Trepca. Damit hat Pantiq den Nagel auf den Kopf getroffen, das Kombinat Trepca im Norden Kosovas war einst die zweitgrößte Förderstätte für Chrom Nickel und Blei in Europa. Weltweit lag Trepca auf Platz drei. Der serbische „ Dezentralisierungsplan“, oder Teilungsplan, ist bei näherer Betrachtung eng mit dem Zugriff auf die Rohstoffreserven Kosovas verbunden.


    Reaktionen auf die Erklärung des US-Gesandten Philipp Goldberg

    Philipp Goldberg ist der Leiter des US-amerikanischen Büros in Prishtina. Goldberg erklärte am 15. Januar zur Zukunft Kosovas: „ Keine Seite wird bei den Statusverhandlungen das erreichen was sie wünscht. Wir verlangen sowohl von der serbischen wie von der albanischen Seite Opfer:“ Die Erklärung von Goldberg löste innerhalb des albanischen politischen Spektrums unterschiedliche Reaktionen aus. Der Sprecher der LPV Albin Kurti erklärte: „ Jeder Politiker Kosovas weiß nach dieser Erklärung, dass er durch Verhandlungen das Volk opfert. Obwohl -unsere Politiker- immer von Unabhängigkeit reden, hat die internationale Staatengemeinschaft klargestellt, dass sie einen Kompromiß der unsere Unabhängigkeit ausschließt anstrebt. Wir sollen keine Opfer bringen, sondern unsere Unabhängigkeit soll geopfert werden.“ Rame Buja von der größten Oppositionspartei PDK sagte: „ Die Unabhängigkeit Kosovas ist bereits ein Kompromiß den wir gemacht haben. Der enge Mitarbeiter von Ministerpräsident Bajram Kosumi,Avni Arif meinte: Wir glauben nicht, dass diese Kompromißforderung verbunden ist, mit der Ablehnung der Unabhängigkeit Kosovas,“


    Agron Sadiku

    Quellen: Koha Ditore 14 bis 19.01.06, Lajm 17.01.06, Zeri 18.01.06, http://www.Kosova-Aktuell.de, „Brennende Steine Kosova“ Max Brym August 2000
    Totaler Blödsinn ,

    Bei denn 5% Serben ist eine Armee außerhalb eines anderen Staates und besonders auch die des serbischen in Kosovo nicht notwendig

    Und unser Problem mit unser "Israel" hat sich gelöst

  6. #6

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: Neuer Krieg?

    Wenn interessiert schon die meinung eines Bergfyromudzahedinostaners 8)

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Neuer Krieg?

    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Wenn interessiert schon die meinung eines Bergfyromudzahedinostaners 8)
    Ich sage das was meine Leute , die Albaner in der Mehrheit denken und glauben

    Wenn du eine andere Meinung vertrittst , ist das dein Problem

  8. #8

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: Neuer Krieg?

    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Wenn interessiert schon die meinung eines Bergfyromudzahedinostaners 8)
    Ich sage das was meine Leute , die Albaner in der Mehrheit denken und glauben

    Wenn du eine andere Meinung vertrittst , ist das dein Problem
    Die situation in bergmazedonien spannt sich an wir wissens alle.. ihr wollte eine rjepublik turkoves albanskejes 8)

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ja genau , komischerweise werden aber slawomakedonische Faschos in Den Haag geliefert und serbische ohenhin sowieso

    Die ganze demokratische Welt ist der selben Meinug wie die Albaner und deswegen werden wir euch die ganze Zeit bekämpfen und am Ende siegreich sein

  10. #10

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ja genau , komischerweise werden aber slawomakedonische Faschos in Den Haag geliefert und serbische ohenhin sowieso

    Die ganze demokratische Welt ist der selben Meinug wie die Albaner und deswegen werden wir euch die ganze Zeit bekämpfen und am Ende siegreich sein
    8)

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Krieg laut Nostradamus?
    Von Gospoda im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 02:27
  2. Neuer Krieg im Kaukasus?
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 16:32
  3. Neuer Krieg in Osttürkei und Nordirak?
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 14:28
  4. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12
  5. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12