BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 29 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 282

Neuer Streit zwischen Mazedonien und Griechenland

Erstellt von Popeye, 04.11.2008, 20:59 Uhr · 281 Antworten · 10.660 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Hier noch Mal

    Der griechische „Bestandteil“ an den Kalasha ist in vielerlei Hinsicht rätselhaft. Neue Analysen des Y-Chromosoms zeigen, dass die griechische „Beimischung“ teilweise zwischen 0,0%-0% hoch sein kann, gleichzeitig aber keine Haplogruppe 21 enthält.[6] Diese Fakten lassen die Vermutung einer Gendrift aufkommen.[7] Außerdem konnte die Möglichkeit einer primär griechischen Abstammung der Kalasha auch anhand von Allel-Sequenzen gegenwärtig nicht eindeutig nachgewiesen werden.[8] Dennoch haben mtDNA-Untersuchungen überraschenderweise ergeben, dass absolut kein ostasiatischer genetischer Einfluss vorkommt. Dies steht im starken Kontrast zu einigen ihrer nächsten indoeuropäischen Nachbarvölker.[9]


    Ich habe dies gerade geändert so wie es die Griechen tun Geh selbst schauen! Wikipedia muss man nicht alles glauben:::

    Du weißt, dass Du gerade einen Wikipedia – Artikel gefälscht hast – das ist strafbar!

    Internet ist kein Spielplatz für Idioten, also beschäftige dich lieber mit Crisys & Co.

    Im Internet hast Du nichts zu suchen.

    Lügner und Fälscher ist wohl der Hauptberuf in Fyrom, anders kann ich mir das nicht erklären.

  2. #82
    Opala
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Ich denke du hast deinen Gentest eher bei IGENEA gemacht oder du laberst nur scheisse und hast garnix gemacht.

    iGENEA Forum: Haplogruppe H und V

    Beitrag von herakles am 11.02.2008
    Guten Tag frau Panoz, ich habe gelesen, dass die SAMEN den höchsten Anteil der Haplogruppe V besitzen.Wie enstanden diese 2 Gruppen??mfg

    Beitrag von iGENEA am 11.02.2008
    Die Samen gehören zum grösstenteil zur Haplogruppe mtDNA-V. Diese Haplogruppe trifft aber auch in Rest von Europa auf. Sie ist zum Beispiel auch sehr typisch unter Basken. Basken und Samen haben vieles gemeinsam. Obwohl diese zwei Völker weit von einander leben, teilen Sie eine gemeinsame genetische Ursprung.

    Die Haplogruppe V ist vor etwa 15 000 aus dem Nahe Osten nach Europa eingewandert.

    Beitrag von herakles am 16.02.2008
    danke für ihre antwort frau panoz.
    etwas anderes, konnten sie schon einen richtigen Makedonier ermitteln??

    Beitrag von iGENEA am 18.02.2008
    Makedonier sind die ersten bekannten Bewohner Mazedoniers und waren mit den Griechen nicht nur genetisch, sondern auch sozial stark verwandt. Man kann heute aber nicht sagen, dass Mazedonier die ursprünglichen Makedonier sind. Das Genpool im Balkan hat sich durch die zahlreichen Einwanderungen der Slawen, des Osmanischen Reichs oder der Reitervölker aus Russland oder der Nomadenvölker aus Nahost stark verändert.

    Aktuelle Studien gehen heute aber davon aus, dass Mazedonier aus Berggebieten und isolierten Gegenden, noch das Erbmaterial der alten Makedonier in sich tragen, und somit auch Nachfahrer von Alexander der Grosse und Co. sind. Das genetische Profil von Mazedonier aus Berggebieten und den restlichen Mazedonier zeigt starke Unterschiede, wobei Erstere ein grössere Ähnlichkeit mit den Nordgriechen und archäologische Funde aus der makedonischen Zeit.

    Beitrag von Jörg am 23.02.2008
    Konnte man bislang eine Verwandtschaft zwischen den alten Hellenen und den heutigen Griechen nachweisen ?



    Beitrag von iGENEA am 25.02.2008
    "Konnte man bislang eine Verwandtschaft zwischen den alten Hellenen und den heutigen Griechen nachweisen ?"

    Das Genpool der Griechen ist zwar nicht so vielfältig wie das Genpool der türkischen Nachbaren, aber es zeigt die typischen Mittelmeeregion-Verteilungen.
    In Griechenland finden wir die Y-Haplogruppen E3b, R1b, J2, R1a und I1b, wobei E3b und R1b die grössten sind. Somit finden wir hier sowohl keltischen, germanischen, illyrische, makedonische, hellenische, phönizische und wikingische Einflüsse. Ein Anteil der Griechen ist natürlich mit den Hellenen verwandt, wobei hier den Anteil von 11% nicht überschritten wird.

    nach 2 fragen kam nichts mehr von herakles

    Somit wäre deine these das wir Nordafrikaner sind wiederlegt,da du ja an diese DNA scheisse glaubst.
    herakles glaubt immernoch das wir Türken mischlinge sind und das obwohl IGENEA ihm eines besseren belehrt hat

    Heil dir O Hellen 11% unseres Volkes sind noch wahre Hellenen somit ist der Hellene nicht ausgestorben herakles

  3. #83
    Kimmerian Viking
    Muss dich enttäuschen kleiner Bauerntölp... aber das war nicht ich; es gibt viele Makedonier die sich so nennen...!!!

  4. #84
    Opala
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Muss dich enttäuschen kleiner Bauerntölp... aber das war nicht ich; es gibt viele Makedonier die sich so nennen...!!!
    Egal Egal herakles IGENEA hat gesprochen

    11 % wahre Hellenen gibt es unter uns wir sind nicht ausgestorben

  5. #85
    Kimmerian Viking
    Trikala di Trottel!!!! Ich bin selbst seit 3 Jahren AUTOR bei WIKIPEDIA!!!!!Ich habe viele Artikel über verschiedenste Völkerschafften mitgestaltet und mitgeschrieben! Ich wollte dir nur beweisen wie einfach das ist.... Das ist Internet und das Internet ist nicht immer seriös...

    Man kann heute sehr viel fälschen!! Aber wenn man sich an einer seriösen Quelle wendet wird man feststellen, dass der Schein auch trügen kann und das sehr viel gefälscht ist....

  6. #86
    Kimmerian Viking
    Ja das stimmt aber geh mal über Makedonier nachlesen Da wirst du sehen, dass 35% der heutigen Mazedoneir eben MAKEDONIER sind und nicht ihr Griechen!!!!!!

  7. #87

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Es gibt da eine Sache die Ihr,unsere lieben Nachbarn nicht verstehen wollt...
    Die Uhr tickt..Ihr habt ÜBERHAUPT keine Zeit mehr...wir aber haben eine Menge davon!

    Wollt Ihr euren Staat retten?
    Ja?

    Dann aktzeptiert gefälligst was Wir Griechen und damit die Vernunft euch sagen...dann heben Wir unser veto auf und ihr könnt Mitglied der EU werden die euren sehr kleinen Arsch vor dem Untergang retten kann.
    Das sind die FAKTEN!

    Tick,tick,tick...

  8. #88
    Opala
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt aber geh mal über Makedonier nachlesen Da wirst du sehen, dass 35% der heutigen Mazedoneir eben MAKEDONIER sind und nicht ihr Griechen!!!!!!

    http://www.igenea.com/index.php?content=132&st=30

    Also hier steht was anderes:

    Beitrag von iGENEA am 18.02.2008
    Makedonier sind die ersten bekannten Bewohner Mazedoniers und waren mit den Griechen nicht nur genetisch, sondern auch sozial stark verwandt. Man kann heute aber nicht sagen, dass Mazedonier die ursprünglichen Makedonier sind. Das Genpool im Balkan hat sich durch die zahlreichen Einwanderungen der Slawen, des Osmanischen Reichs oder der Reitervölker aus Russland oder der Nomadenvölker aus Nahost stark verändert.

    Aktuelle Studien gehen heute aber davon aus, dass Mazedonier aus Berggebieten und isolierten Gegenden, noch das Erbmaterial der alten Makedonier in sich tragen, und somit auch Nachfahrer von Alexander der Grosse und Co. sind. Das genetische Profil von Mazedonier aus Berggebieten und den restlichen Mazedonier zeigt starke Unterschiede, wobei Erstere ein grössere Ähnlichkeit mit den Nordgriechen und archäologische Funde aus der makedonischen Zeit.

  9. #89
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Ich denke du hast deinen Gentest eher bei IGENEA gemacht oder du laberst nur scheisse und hast garnix gemacht.

    iGENEA Forum: Haplogruppe H und V

    Beitrag von herakles am 11.02.2008
    Guten Tag frau Panoz, ich habe gelesen, dass die SAMEN den höchsten Anteil der Haplogruppe V besitzen.Wie enstanden diese 2 Gruppen??mfg

    Beitrag von iGENEA am 11.02.2008
    Die Samen gehören zum grösstenteil zur Haplogruppe mtDNA-V. Diese Haplogruppe trifft aber auch in Rest von Europa auf. Sie ist zum Beispiel auch sehr typisch unter Basken. Basken und Samen haben vieles gemeinsam. Obwohl diese zwei Völker weit von einander leben, teilen Sie eine gemeinsame genetische Ursprung.

    Die Haplogruppe V ist vor etwa 15 000 aus dem Nahe Osten nach Europa eingewandert.

    Beitrag von herakles am 16.02.2008
    danke für ihre antwort frau panoz.
    etwas anderes, konnten sie schon einen richtigen Makedonier ermitteln??

    Beitrag von iGENEA am 18.02.2008
    Makedonier sind die ersten bekannten Bewohner Mazedoniers und waren mit den Griechen nicht nur genetisch, sondern auch sozial stark verwandt. Man kann heute aber nicht sagen, dass Mazedonier die ursprünglichen Makedonier sind. Das Genpool im Balkan hat sich durch die zahlreichen Einwanderungen der Slawen, des Osmanischen Reichs oder der Reitervölker aus Russland oder der Nomadenvölker aus Nahost stark verändert.

    Aktuelle Studien gehen heute aber davon aus, dass Mazedonier aus Berggebieten und isolierten Gegenden, noch das Erbmaterial der alten Makedonier in sich tragen, und somit auch Nachfahrer von Alexander der Grosse und Co. sind. Das genetische Profil von Mazedonier aus Berggebieten und den restlichen Mazedonier zeigt starke Unterschiede, wobei Erstere ein grössere Ähnlichkeit mit den Nordgriechen und archäologische Funde aus der makedonischen Zeit.

    Beitrag von Jörg am 23.02.2008
    Konnte man bislang eine Verwandtschaft zwischen den alten Hellenen und den heutigen Griechen nachweisen ?



    Beitrag von iGENEA am 25.02.2008
    "Konnte man bislang eine Verwandtschaft zwischen den alten Hellenen und den heutigen Griechen nachweisen ?"

    Das Genpool der Griechen ist zwar nicht so vielfältig wie das Genpool der türkischen Nachbaren, aber es zeigt die typischen Mittelmeeregion-Verteilungen.
    In Griechenland finden wir die Y-Haplogruppen E3b, R1b, J2, R1a und I1b, wobei E3b und R1b die grössten sind. Somit finden wir hier sowohl keltischen, germanischen, illyrische, makedonische, hellenische, phönizische und wikingische Einflüsse. Ein Anteil der Griechen ist natürlich mit den Hellenen verwandt, wobei hier den Anteil von 11% nicht überschritten wird.

    nach 2 fragen kam nichts mehr von herakles

    Somit wäre deine these das wir Nordafrikaner sind wiederlegt,da du ja an diese DNA scheisse glaubst.

    kommt ma runter mit euren IGENEA.......ihr glaubt doch nicht wirklich was da steht oder...ertsens haben die nicht jede einzelne person getestet und zweitens gibt es noch mehrere studien von universiteten auf der ganzen welt unter anderem stamford pisa und oxford die beweisen das die griechen durch und durch die nachfahren der antiken griechen sind.und igena behauptet nur 11 %


    das ich nicht lache

  10. #90

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Trikala di Trottel!!!!
    Ich bin selbst seit 3 Jahren AUTOR bei WIKIPEDIA!!!!!

    Ich habe viele Artikel über verschiedenste Völkerschafften mitgestaltet und mitgeschrieben! Ich wollte dir nur beweisen wie einfach das ist....

    Das ist Internet und das Internet ist nicht immer seriös...

    Man kann heute sehr viel fälschen!! Aber wenn man sich an einer seriösen Quelle wendet wird man feststellen, dass der Schein auch trügen kann und das sehr viel gefälscht ist....

    So so, ein OUTING.
    So wie der Berliner Bürgermeister einst, der da sagte: " ......"

Seite 9 von 29 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 15:50
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 13:52
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 18:25
  4. Neuer Streit zwischen (EJR) Mazedonien und Griechenland
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 13:04
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 12:03