BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 40 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 391

Neues Staatswappen für Republik Makedonien

Erstellt von Zoran, 06.12.2014, 10:22 Uhr · 390 Antworten · 12.106 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.640
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Halts Maul, du nach 'nem Zigeuner aussehender Möchtegernmakedone. Bevor du ausholst um mir ein tritt zu geben, drehe ich mich einmal um, furz in deine Richtung ... kannst dann deine Bratpfannen, welche du als Ohren bezeichnest, als Segel benutzen und Richtung Sibirien fliegen!
    frisch aus dem bett aufgestanden und gleich sowas parat? bravos. nenn dich gleich Hellenic-Schlagfertic.

  2. #272
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.046
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Es geht nicht objektiver. Objektiver wird niemand sein. Das ist der Wahrheit.

    Wir sollten jeden Tag dankbar sein, dass dieses verschissene Drecksland krepiert ist und hoffentlich werden die überlebenden Jugoslawen es sxhwer haben in ihren jeweils neuen Ländern.
    Aha. Deiner Logik nach ist Kroatien aber auch verachtungswert, weil es ebenfalls auf Blut gebaut wurde. Eigentlich noch schlimmer: Blut, das von Rassisten (Ustascha ? Wikipedia) vergossen wurde.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Lieber von Nazis ermordet werden, als mit Jugoslawen zu kämpfen geschweige denn für YU. Hoffentlich leben alle heutigen Jugoslawen mit Schmerzen dank Ihrer Identitätslosigkeit.
    Alter, ist das dein Ernst?

  3. #273

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Aha. Deiner Logik nach ist Kroatien aber auch verachtungswert, weil es ebenfalls auf Blut gebaut wurde. Eigentlich noch schlimmer: Blut, das von Rassisten (Ustascha ? Wikipedia) vergossen wurde.

    - - - Aktualisiert - - -


    Alter, ist das dein Ernst?
    Kroatien wurde nicht von Ustase aufgebaut.

    Und ja, es ist mein voller ernst. Lieber tod als YU.

  4. #274
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.046
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Kroatien wurde nicht von Ustase aufgebaut.
    Nicht direkt, eine blutige Geschichte hat Kroatien aber dennoch, wie auch Jugoslawien.

    Jugoslawien entstand aus dem gemeinsamen anti-faschistischen Widerstand von Slowenen, Kroaten, Bosniaken, Serben und Mazedoniern. Das war der Wille von damals.

  5. #275

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Nicht direkt, eine blutige Geschichte hat Kroatien aber dennoch, wie auch Jugoslawien.

    Jugoslawien entstand aus dem gemeinsamen anti-faschistischen Widerstand von Slowenen, Kroaten, Bosniaken, Serben und Mazedoniern. Das war der Wille von damals.
    Und anstatt aus den Fehlern zu lernen, stellt man einen Diktator auf, der jegliche freie Meinungsäußerungen unterbindet, eine Terrorinsel errichtet, die Opposition bestenfalls nur ignoriert, kein Nationalgefühl aufkommen lässt und alles in die "isti kurac" Schublade verfrachten will, was ein selten dämlicher Volltrottel

    Da will jemand sieben Völker unter einen Hut bringen auch noch alle verschiedene Religionen. Nice try druze i sad crkni jos jednom, nek ti je crna, vruca, prokleta zemlja.

  6. #276
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Lieber von Nazis ermordet werden, als mit Jugoslawen zu kämpfen geschweige denn für YU. Hoffentlich leben alle heutigen Jugoslawen mit Schmerzen dank Ihrer Identitätslosigkeit.
    Lieber mit Jugoslawen kämpfen, auch für ein YU, als von Nazis ermordetet werden. Hoffentlich leben alle heutigen Nazis mit Schmerzen dank dessen womit sie sich identifizieren.

  7. #277

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Nicht direkt, eine blutige Geschichte hat Kroatien aber dennoch, wie auch Jugoslawien.

    Jugoslawien entstand aus dem gemeinsamen anti-faschistischen Widerstand von Slowenen, Kroaten, Bosniaken, Serben und Mazedoniern. Das war der Wille von damals.
    Auch Abaner haben im Widerstand gekämpft und Verfolgten geholfen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Und anstatt aus den Fehlern zu lernen, stellt man einen Diktator auf, der jegliche freie Meinungsäußerungen unterbindet, eine Terrorinsel errichtet, die Opposition bestenfalls nur ignoriert, kein Nationalgefühl aufkommen lässt und alles in die "isti kurac" Schublade verfrachten will, was ein selten dämlicher Volltrottel

    Da will jemand sieben Völker unter einen Hut bringen auch noch alle verschiedene Religionen. Nice try druze i sad crkni jos jednom, nek ti je crna, vruca, prokleta zemlja.
    Es ist schon sehr verklärend und revisionistisch was du da vom Stapel lässt. Einfach nur peinlich. aber ist man ja von dir gewohnt. Hetz mal schön weiter. Kommst damit aber nicht sehr weit.

  8. #278

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Lieber mit Jugoslawen kämpfen, auch für ein YU, als von Nazis ermordetet werden. Hoffentlich leben alle heutigen Nazis mit Schmerzen dank dessen womit sie sich identifizieren.
    Das hoffe ich auch, mögen alle Nazis ruhig dahinrotten.

    Aber dennoch lieber tod als YU, ALLES ist besser als YU.

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es ist schon sehr verklärend und revisionistisch was du da vom Stapel lässt. Einfach nur peinlich. aber ist man ja von dir gewohnt. Hetz mal schön weiter. Kommst damit aber nicht sehr weit.
    Mir doch scheiß egal. Hauptsache ich bin Kroate mit einer zig tausendjährigen, stolzen Geschichte, eine kroatische Familie, eine bzw. zwei Heimaten und bin nicht so ein dummer Jugoslawe wie du, der landlos wie ein Zigeuner lebt.

  9. #279
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.046
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Und anstatt aus den Fehlern zu lernen, stellt man einen Diktator auf, der jegliche freie Meinungsäußerungen unterbindet, eine Terrorinsel errichtet, die Opposition bestenfalls nur ignoriert, kein Nationalgefühl aufkommen lässt und alles in die "isti kurac" Schublade verfrachten will, was ein selten dämlicher Volltrottel

    Da will jemand sieben Völker unter einen Hut bringen auch noch alle verschiedene Religionen. Nice try druze i sad crkni jos jednom, nek ti je crna, vruca, prokleta zemlja.
    Tito war eben jemand mit Mut und Idee. Kein gewöhnlicher Balkanese mit der jahrhundertealten nationalistischen Idee, sondern ein Zukunftsvisionär, dessen politisches System denjenigen seinerzeit weitaus voraus war. Jugoslawien konnte sich mit der Schweiz, mit Belgien und ja selbst mit den USA messen! (Natürlich nicht wirtschaftlich.) Eine Willensnation eben. Ein System, das durchaus Zukunft haben kann.

    Es zerbrach aber schliesslich an den traditionalistischen Politikern, die sich an Europa orientieren wollten, anstatt sich seinen direkten Nachbarn zu orientieren. Schade.

    Heute haben Slowenien und Kroatien bessere Beziehungen mit Italien, Österreich und Deutschland, als mit Serbien, Bosnien und Herzegowina und Montenegro. Eigentlich völlig sinnlos, na ja.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Auch Abaner haben im Widerstand gekämpft und Verfolgten geholfen.
    Ja, stimmt. Sie hatten aber ihre eigenen Fraktionen und sie haben sich am Ende ja nicht ausgesucht, Teil Jugoslawiens zu werden. Der gemeinsame Feind war aber klar: Die Wehrmacht Hitlers.

  10. #280
    Avatar von Alenka

    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Man durfte in Osmanischen Reich untereinander also verschieden Völker/Ethnien Kinder haben(vergewaltigungen usw ausgeschlossen) O.O ich habe mir das ehrlich gesagt Intoleranter vorgestellt
    Solche "interethnischen" Beziehungen blieben aber wenn ueberhaupt auf die gleiche Religionsgruppe beschraenkt, schliesslich war man im OR nicht Albaner, Grieche oder Serbe, sondern Moslem, Orthodoxer, Katholik etc. Aber dort bildete dann meist die Sprachgrenze eine natuerliche Abgrenzung. In der Regel heiratete man nur innerhalb seiner Religionsgruppe und seiner Sprachgruppe. Maennliche Muslime die weibliche Christinnen heiraten durften, bildeten da die Ausnahme. Zu den Vermischungen am Balkan kam es durch weitreichende Assimilierungsprozesse, alles andere spielte kaum eine Rolle.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 13:30
  2. Neue Modelle für Tirana , der Hauptstadt Albaniens!!
    Von Albanesi im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 08:09
  3. Neue Kampfrunde für Todfeinde in Tirana
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 15:24
  4. UN denken über neue Strategie für Kosovo nach
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 22:47
  5. Neue Frist für Kriegsverbrecher
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 02:25