BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 55 von 69 ErsteErste ... 54551525354555657585965 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 550 von 684

Neuwahlen in Serbien am 21 Januar,wen wählt ihr?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 30.10.2006, 18:00 Uhr · 683 Antworten · 20.227 Aufrufe

  1. #541
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....

  2. #542
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    tesko je u ovoj politickoj dzungli biti bistar i siguran u nekog. svi imaju svoje mane, a najgore je, sto se to najvise iskoristava. u tome, da bi se nistio ugled drugih. znaci kampanja se vecinom svodi, na ko je kriv za stanje u kojim se nalaze. znaci vecinom populisticki iskoristavaju, za nadom boljeg zivota.

    pratio sam malo sps i srs koji permanetno tupe od kad je danasnja vlast, da skoro milion radnika izgobio posao... i blablabla sigurno da ce nezaposljeni dobiti mrznju prema vlasti, a nema dovoljno pameti da ekonomski razmilja jer prazna pupa nedozvoljava. zato mislim da radikali mucki varaju birace i stvarno neznam kako bi oni sprecavali taj ekonomski problem...
    u glavnom nema veze sa nicim, ako neko ima dve dume u glavi, shvatice na koje fore oni stanje tumace...

    a za moderno drustvo sam mislio da ne pada na te fore "kaziprsta", nego da shvati sam, otvorenim ocima realno stanje, a to sto je ceda peder, narkoman ili sta ja znam sta vise... bude sporedna stvar, jer od toga se nema nista i ako se utvrdi. nego da ljudi shvate put i idiologiju covecansta a ne mrznju prema izmisljenim izdajnicima, agentima i neprijatelje srbije... mnoge smo sami stvorili i ako nece da priznamo...

    nego, nisam nikakav fanatik i pratim samo ako slucajno ukljucim neku diskusiju na rts'u. mogu reci, daje zesci cirkus i vise ih gledam da bih se smejao, nego ih shvatao ozbiljno.
    :wink:

  3. #543

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG

  4. #544

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von mi_srbi

    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    richtig.....und dies haben wir der Krajisnik Fraktion auch gesagt....Mutterland Serbien ist neben an....und sie haben mit etwas Nachhilfe dieses Angebot angenommen....

  5. #545
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    hast dich eben doch nicht geändert suma........

    du kannst doch solange auf der dummen-pauschalisierungs-schine wie du willst aber das ändert nichts an den tatsachen.

    übrigens nur dumme leute machen ihren politischen gegenern solche unterstellungen wenn ihnen sonst nichts mehr einfällt.

    apropos dumm du zeigst es immer wieder ....

    deine lieblings-thema skenderbeu.....

    und natürlich he wir waren zu erst da obwohl du nie eine neutrale quelle hast bringen können.

    man könnte auch sagen du bist ein faschist weil du mit deiner aussage alle albaner aus kosova weg haben willst.

  6. #546

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von mi_srbi

    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    richtig.....und dies haben wir der Krajisnik Fraktion auch gesagt....Mutterland Serbien ist neben an....und sie haben mit etwas Nachhilfe dieses Angebot angenommen....
    Rund der hälfte leben doch noch in der Krajina,vertrieben habt ihr sie.

  7. #547
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    ach jetzt beginnt wieder das ülülülülürer-thema!

  8. #548

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    hast dich eben doch nicht geändert suma........

    du kannst doch solange auf der dummen-pauschalisierungs-schine wie du willst aber das ändert nichts an den tatsachen.

    übrigens nur dumme leute machen ihren politischen gegenern solche unterstellungen wenn ihnen sonst nichts mehr einfällt.

    apropos dumm du zeigst es immer wieder ....

    deine lieblings-thema skenderbeu.....

    und natürlich he wir waren zu erst da obwohl du nie eine neutrale quelle hast bringen können.

    man könnte auch sagen du bist ein faschist weil du mit deiner aussage alle albaner aus kosova weg haben willst.
    Nochmal so ein Spruch und ich melde dich wegen schwerer verleumdung. 8)

    Ich habe nie gesagt alle Albaner raus,wem es in Serbien nicht gefällt kann ja nach sein Land Albanien gehen wo er herkam während der Türkenzeit.Was ist daran falsch?

    Natürlich waren wir vor euch da,ihr lebt nicht länger als +- 500 Jahre in Serbien.

  9. #549
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    hast dich eben doch nicht geändert suma........

    du kannst doch solange auf der dummen-pauschalisierungs-schine wie du willst aber das ändert nichts an den tatsachen.

    übrigens nur dumme leute machen ihren politischen gegenern solche unterstellungen wenn ihnen sonst nichts mehr einfällt.

    apropos dumm du zeigst es immer wieder ....

    deine lieblings-thema skenderbeu.....

    und natürlich he wir waren zu erst da obwohl du nie eine neutrale quelle hast bringen können.

    man könnte auch sagen du bist ein faschist weil du mit deiner aussage alle albaner aus kosova weg haben willst.
    Nochmal so ein Spruch und ich melde dich wegen schwerer verleumdung. 8)

    Ich habe nie gesagt alle Albaner raus,wem es in Serbien nicht gefällt kann ja nach sein Land Albanien gehen wo er herkam während der Türkenzeit.Was ist daran falsch?

    Natürlich waren wir vor euch da,ihr lebt nicht länger als +- 500 Jahre in Serbien.
    buh-buh jetzt bin ich aber in angst und schrecken wegen dir

    da deine ausführung:
    zitat suma;
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.

    du bist doch wirklich zu doof um sogar deine eigene aussagen nicht richtig zuerkennen......

    und deine kacke von wegem geschichtlichem hintergrund kann doch niemand ernst nehmen von einem OHNE ABSCHLUSS und das schlimme ist in amerika können die dummen wenigstens zum militär gehen aber du suma bist nicht mal DAFÜR GEEIGNET...... 8O

    und secondo dein name ist programm von wegen vergangenheit.
    :wink:

  10. #550

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    zitat suma;

    Nein,seit 1912 gehörte es wieder zu Serbien als wir es befreiten und vor 1389 und nicht erst unter Jugoslawien.

    Jovanovic: Serbien hat Kosovo das ganze 20. Jahrhundert hindurch verloren: Wir sind 1912/13 mit einem Krieg in den Kosovo hineingegangen, und wir verabschiedeten uns von dort mit einem Krieg. Dazwischen haben wir es nicht geschafft zu zeigen, was der serbische Staat den Kosovo-Albanern bringt. Der Staat war für sie ein Feind. Dass dort jetzt zwei Millionen Menschen ohne jegliche Chancen leben, haben wir zu verantworten.

    Sollte Belgrad den Kosovo wirklich endgültig verlieren, bleibt jedenfalls eines zu hoffen - nämlich, dass sich Serbien damit h schneller abfinden wird als mit der Niederlage auf dem Amselfeld vor 600 Jahren, die von vielen Serben noch immer als schmerzhaft empfunden wird.

    Der Kosovo ist derzeit eine serbische Provinz - allerdings nur noch auf dem Papier. Nach dem Krieg um den Kosovo und dem Einmarsch der NATO-Truppen im Jahr 1999 hat Serbien de facto jeglichen Einfluss auf die mehrheitlich albanische Provinz verloren.

    Es wird daher auch davon abhängen, ob die USA, die ja der größte Befürworter der kosovarischen Unabhängigkeit sind, Russland in informellen Gesprächen zur Aufgabe seine harten Haltung bewegen können. Auch von China nimmt man übrigens an, dass es sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten wird. Die meisten EU-Länder, vor allem die großen, befürworten jedenfalls die Unabhängigkeit des Kosovo.


    http://oe1.orf.at/highlights/72843.html

    willst noch was sagen ????

    leute werdet doch vernünftig es ist für alle das beste getrennte wege zugehen .dafür kann man sich mit respekt und anstand sich begegnen .....

    es ist vorallem auch für die serben in kosova besser es ist für die kulturgüter der serbischen kirche besser und und....
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.


    MfG
    hast dich eben doch nicht geändert suma........

    du kannst doch solange auf der dummen-pauschalisierungs-schine wie du willst aber das ändert nichts an den tatsachen.

    übrigens nur dumme leute machen ihren politischen gegenern solche unterstellungen wenn ihnen sonst nichts mehr einfällt.

    apropos dumm du zeigst es immer wieder ....

    deine lieblings-thema skenderbeu.....

    und natürlich he wir waren zu erst da obwohl du nie eine neutrale quelle hast bringen können.

    man könnte auch sagen du bist ein faschist weil du mit deiner aussage alle albaner aus kosova weg haben willst.
    Nochmal so ein Spruch und ich melde dich wegen schwerer verleumdung. 8)

    Ich habe nie gesagt alle Albaner raus,wem es in Serbien nicht gefällt kann ja nach sein Land Albanien gehen wo er herkam während der Türkenzeit.Was ist daran falsch?

    Natürlich waren wir vor euch da,ihr lebt nicht länger als +- 500 Jahre in Serbien.
    buh-buh jetzt bin ich aber in angst und schrecken wegen dir

    da deine ausführung:
    zitat suma;
    Wer fragt den Drogenjunky Ceda?


    Wir können getrennte wegen gehen wenn ihr wollt,Mutterland Albanien ist nebenan aber das ihr unser land fordert geht zu weit.

    du bist doch wirklich zu doof um sogar deine eigene aussagen nicht richtig zuerkennen......

    und deine kacke von wegem geschichtlichem hintergrund kann doch niemand ernst nehmen von einem OHNE ABSCHLUSS und das schlimme ist in amerika können die dummen wenigstens zum militär gehen aber du suma bist nicht mal DAFÜR GEEIGNET...... 8O

    und secondo dein name ist programm von wegen vergangenheit.
    :wink:

    Siptar sagt mir kein Abschluß haha.Ich hab bestimmt ein höheren als du. Aber mit dem militärscheiss blabla abschluss blabla kommst du immer wenn du nicht weiter weisst. hehe

Ähnliche Themen

  1. Ende April 2012 Neuwahlen in Serbien
    Von Idemo im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 23:03
  2. Serbien - Proteste für Neuwahlen
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 20:43
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 00:08
  4. Neuwahlen in Serbien 11. Mai
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 01:41
  5. Serbien: Neuwahlen finden am 21 Januar statt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 12:21