BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 51 ErsteErste ... 915161718192021222329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 506

Nikolic zerstört weiter die Beziehungen zu den Nachbarn

Erstellt von Cobra, 04.06.2012, 15:33 Uhr · 505 Antworten · 19.013 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Um mal deine Aussage zu entkräften:




    So sah die Gewalt der Albaner damals aus

    mit vaterna & legjia und anderen serbischen user hier über kosova und die damalige politische & gesellschaftliche und wirtschaftliche situation zu sprechen bringt überhaupt nix.......

    ich meine man muss sich mal vor augen führen wer nikolic ist und was er war und gemacht hat ????
    was dieser für drohnungen gegen die albaner von sich gegeben hat!!!

    würdest du deine kinder auf einem spielplatz spielen lassen unter der betreung von einem welcher sich an kinder vergangen hat???

    da noch ein text welcher deinen beitrag bestätigt betreffend vergewaltigungen.....

    dann passt dies gut dazu......

    wie menschen manipuliert wurden....

    "Wer es ausspricht, muss es nicht mehr tun" Über Rachegefühle zu reden beugt künftigen Konflikten vor, glaubt Bosiljka Schedlich, die Gründerin des Vereins südost Europa Kultur. Sie erlebte schon in den 80er-Jahren, wie Propaganda die jugoslawische Community in Berlin zerstörte

    taz: Frau Schedlich, Sie sind seit 1968 in Berlin. Wann haben Sie im Verhältnis der Migranten aus Jugoslawien untereinander gespürt, dass sich die Lage in Ihrem Heimatland zuspitzt?

    Bosiljka Schedlich: Es ging schon in den 80ern los. Ich erinnere mich an eine Serbin, die aus dem Urlaub zu Hause zurückgekommen ist.
    Sie sagte:
    Die Albaner vergewaltigen serbische Frauen im Kosovo. Sie gehörte wie ich zu einer Gruppe von Arbeitsmigrantinnen, die bis dahin ganz harmonisch funktionierte.

    Dabei haben serbische Soziologen bewiesen,
    dass Kosovaren im jugoslawischen Vergleich am wenigsten vergewaltigen und die Serbinnen somit auch die wenigsten Opfer darstellen.


    Heute weiß ich,
    dass man mit einer geschickten Propaganda jede Gesellschaft in einen Kriegszustand schaukeln kann.


    Ist es auch bei den Jugoslawen in Berlin nicht nur bei Worten geblieben?

    Leider. Ich habe miterlebt, wie Menschen sich vor einem Gericht scheiden ließen, nur weil sie aus verschiedenen Gruppen kamen. Die Eltern hätten am liebsten auch ihre Kinder mit einer Säge geteilt. Ich habe miterlebt, wieMigranten, die es in der Fremde ohnehin schwer genug hatten, sich am Arbeitsplatz gestritten und auch geschlagen haben. Es ging bei manchen so weit, dass sie fristlos gekündigt wurden. Und das in einer Situation, wo klar war: Sie kriegen nie wieder einen Arbeitsplatz.
    (...)
    - taz.de.

  2. #182
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    mit vaterna & legjia und anderen serbischen user hier über kosova und die damalige politische & gesellschaftliche und wirtschaftliche situation zu sprechen bringt überhaupt nix.......

    ich meine man muss sich mal vor augen führen wer nikolic ist und was er war und gemacht hat ????
    was dieser für drohnungen gegen die albaner von sich gegeben hat!!!

    würdest du deine kinder auf einem spielplatz spielen lassen unter der betreung von einem welcher sich an kinder vergangen hat???

    da noch ein text welcher deinen beitrag bestätigt betreffend vergewaltigungen.....

    dann passt dies gut dazu......

    wie menschen manipuliert wurden....

    "Wer es ausspricht, muss es nicht mehr tun" Über Rachegefühle zu reden beugt künftigen Konflikten vor, glaubt Bosiljka Schedlich, die Gründerin des Vereins südost Europa Kultur. Sie erlebte schon in den 80er-Jahren, wie Propaganda die jugoslawische Community in Berlin zerstörte

    taz: Frau Schedlich, Sie sind seit 1968 in Berlin. Wann haben Sie im Verhältnis der Migranten aus Jugoslawien untereinander gespürt, dass sich die Lage in Ihrem Heimatland zuspitzt?

    Bosiljka Schedlich: Es ging schon in den 80ern los. Ich erinnere mich an eine Serbin, die aus dem Urlaub zu Hause zurückgekommen ist.
    Sie sagte:
    Die Albaner vergewaltigen serbische Frauen im Kosovo. Sie gehörte wie ich zu einer Gruppe von Arbeitsmigrantinnen, die bis dahin ganz harmonisch funktionierte.

    Dabei haben serbische Soziologen bewiesen,
    dass Kosovaren im jugoslawischen Vergleich am wenigsten vergewaltigen und die Serbinnen somit auch die wenigsten Opfer darstellen.


    Heute weiß ich,
    dass man mit einer geschickten Propaganda jede Gesellschaft in einen Kriegszustand schaukeln kann.


    Ist es auch bei den Jugoslawen in Berlin nicht nur bei Worten geblieben?

    Leider. Ich habe miterlebt, wie Menschen sich vor einem Gericht scheiden ließen, nur weil sie aus verschiedenen Gruppen kamen. Die Eltern hätten am liebsten auch ihre Kinder mit einer Säge geteilt. Ich habe miterlebt, wieMigranten, die es in der Fremde ohnehin schwer genug hatten, sich am Arbeitsplatz gestritten und auch geschlagen haben. Es ging bei manchen so weit, dass sie fristlos gekündigt wurden. Und das in einer Situation, wo klar war: Sie kriegen nie wieder einen Arbeitsplatz.
    (...)
    - taz.de.

    Leider glaubt ein großer Teil der serbischen Bevölkerung dieser Propaganda immer noch; schau dir bspw. einge BF-User an, die immer noch wie verrückt damit argumentieren, als wäre das Wirklichkeit gewesen. Ich hatte auch einen Thread (mein erster übrigens damals bei BF) eröffnet: Serbischer Albanerdiskurs. Auch dort findet man einige Fakten, wie das serbische Volk durch die Politik geschickt manipuliert wurde und das Albanerbild geprägt hat. Einfach traurig das ganze.

  3. #183
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Die einzige die hier einen totalen Kopfdefekt hat, bist Du mit Deiner unsäglichen Art der Auslegung und krankhaften Eigeninterpretation. Da werden beschriebene Inhalte in einen Kontext von Dir gezwängt, bei dem Du das ersehnte "Ich empöre mich jetzt" über das Forum aus kotzt. Nicht ich behaupte, sondern Du unterstellt. Wie jämmerlich...

    Niemand negiert die Verbrechen an den Serben und die Vergewaltigungen. Tatsache ist aber auch die am 1987 anlaufende antialbanische Propagandamaschinerie in den serbischen Medien, in der die Vorgänge aufgebauscht, überzogen und unsachlich dargestellt wurden. Es ist zweifelsfrei erwiesen, dass insbesondere diese Art der Propaganda zur Bildung von einseitigen Sichtweisen und Hass führte.

    Und ja, ich erinnere mich an die Zeit und ich erinnere mich genau, dass es irgendwie jeden Tag in den serbischen Medien einen Angriff auf serbische Nonnen gab. Und ja, ich bezweifle das es hier jeden Tag wirklich dazu kam ohne zu bestreiten das es so etwas überhaupt gab.
    Du bist ein Dummschwätzer....Vergewaltigungen an serbischen Nonnen gab es noch lange vor Milosevic....aber wenn man dich hört warst du ja an jedem Kriegsschauplatz dieser Erde und kannst dich noch an jede VESTI erinnern!

    Du nennst mich jämmerlich? Leute wie deinesgleichen oder dem krankhaft serbophoben Skenderbegi ist doch keine Wahrheit recht, nur jene die euch in der alleinigen Opferrolle sehen. Aus diesem Grund erzählst du keine Geschichte von Anfang an....nein, bei dir gehts 1987 los....das ist das entscheidende Jahr in deiner Welt....die Zeit vorher relativieren wir so gerne und wenn man dich darauf aufmerksam macht, ja dann, dann sind wir alle nationalistische verblendete Cetniks!

    Du bist so lächerlich

  4. #184
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Leider glaubt ein großer Teil der serbischen Bevölkerung dieser Propaganda immer noch; schau dir bspw. einge BF-User an, die immer noch wie verrückt damit argumentieren, als wäre das Wirklichkeit gewesen. Ich hatte auch einen Thread (mein erster übrigens damals bei BF) eröffnet: Serbischer Albanerdiskurs. Auch dort findet man einige Fakten, wie das serbische Volk durch die Politik geschickt manipuliert wurde und das Albanerbild geprägt hat. Einfach traurig das ganze.
    nicht zu vergessen das es serbische mods gibt die dann von der vierten gewalt der medien/westliche sprechen die die konflikte auf dem balkan aber vorallem in kosova zündeln würden????
    was natürlich dabei verdrängt wird ist , dass die serbischen medien in den 80er & 90er jahren sich immer auf der seite der herrschenden stellten und ihre politik /hetze mitgetragen haben.....

    durch die schlechte wirtschaftliche lage wurde nach dem bericht der akademie der künste & wissenschaften ein offener nationalimus salonfähig gemacht!!!!


    Die zentrale Aussage des Memorandums ist die Behauptung, dass Serbien von den anderen Teilrepubliken sowie dem Titoismus gezielt geschwächt werde. Die Verfasser beklagen u.a. die "wirtschaftliche Diskriminierung Serbiens", die "Unterdrückung der Serben in Kroatien" und den "Genozid an den Serben im Kosovo" und fordern ein Ende der "Diskriminierungen des serbischen
    Volkes".


    /www.eurozine.com/articles/article_2005-07-08-eriksen-de.html

  5. #185

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Die einzige die hier einen totalen Kopfdefekt hat, bist Du mit Deiner unsäglichen Art der Auslegung und krankhaften Eigeninterpretation. Da werden beschriebene Inhalte in einen Kontext von Dir gezwängt, bei dem Du das ersehnte "Ich empöre mich jetzt" über das Forum aus kotzt. Nicht ich behaupte, sondern Du unterstellt. Wie jämmerlich...

    Niemand negiert die Verbrechen an den Serben und die Vergewaltigungen. Tatsache ist aber auch die am 1987 anlaufende antialbanische Propagandamaschinerie in den serbischen Medien, in der die Vorgänge aufgebauscht, überzogen und unsachlich dargestellt wurden. Es ist zweifelsfrei erwiesen, dass insbesondere diese Art der Propaganda zur Bildung von einseitigen Sichtweisen und Hass führte.

    Und ja, ich erinnere mich an die Zeit und ich erinnere mich genau, dass es irgendwie jeden Tag in den serbischen Medien einen Angriff auf serbische Nonnen gab. Und ja, ich bezweifle das es hier jeden Tag wirklich dazu kam ohne zu bestreiten das es so etwas überhaupt gab.
    vor allem wegen tötungsdelikte,die es in jedem land gibt ,wird ein ganzes volk seiner rechte beraubt.
    erinnert mich an die apartheits politik in süd-afrika.

  6. #186
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Du bist ein Dummschwätzer....Vergewaltigungen an serbischen Nonnen gab es noch lange vor Milosevic....aber wenn man dich hört warst du ja an jedem Kriegsschauplatz dieser Erde und kannst dich noch an jede VESTI erinnern!

    Du nennst mich jämmerlich? Leute wie deinesgleichen oder dem krankhaft serbophoben Skenderbegi ist doch keine Wahrheit recht, nur jene die euch in der alleinigen Opferrolle sehen. Aus diesem Grund erzählst du keine Geschichte von Anfang an....nein, bei dir gehts 1987 los....das ist das entscheidende Jahr in deiner Welt....die Zeit vorher relativieren wir so gerne und wenn man dich darauf aufmerksam macht, ja dann, dann sind wir alle nationalistische verblendete Cetniks!

    Du bist so lächerlich

    Genau so ist es ......
    auf grund von einzeln fällen hat ein staat das recht eine ganze ethnie zu unterdrücken diesen die autonomie-rechte abzusprechen....
    kultur & sprache und sport-anlässe zu verbieten ,weil diese sich nicht diesem staat beugen und unterjochen lassen!!!!

    was für eine logik???

    es ist mir eine ehre als serben-hasser von chauvinisten & cetnik`s wie dir genannt zu werden.

  7. #187

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    was ist verwerflich daran, daß Serbien seine terretoriale Integrität wahren will...und der Kosmet gehört nun einfach dazu!

    Was ist daran lachhaft? Es gibt einige Staaten auf unserem Planeten, die das im übrigen genauso sehen...

    Warum redet man denn in diesem Zusammenhang immer von Krieg....man besteht auf seine terretoriale unversehrtheit...aus die Maus....

    Ich persönlich lese mir den Unfug gar nicht durch bezüglich des Presevo, Nord Kosovo oder gar dem sogenannten Sandzak....das ist serbisches Staatsgebiet und fertig....oder sind wir auf dem Basar?

    Wenn der serbische Wähler sich für Nikolic entschieden hat, dann hat der Rest der Welt das zur Kenntnis zu nehmen !!!

    Amen

    blabla für dich ist jeder lächerlich aber deine eigenen posts liest du nichtmal....

    was macht es denn zum serbischen staatsgebiet? du bist einfach nur ein ultra-nationalist mehr nicht, sehen wir die sache wie sie ist, das ist ein stück BODEN nicht mehr nicht weniger und in erster linie kannst du nicht einfach sagen DAS HIER gehört uns, ohne dass du den andern etwas gleiches zugestehst, da die natur keinem von uns gehört wir im zuge unserer zivilisierung aber privateigentümer eingeführt haben aber dennoch um darauf zurück zu kommen dieser boden hat in der geschichte oft den besitzer gewechselt die bevölkerung blieb aber größtenteils ....wenn ich so argumentiere wie du dann gehört mir laut historie der komplette westbalkan ...... weil das ja mal staatseigentum vom illyrischen reich war und weiter? wen juckt das, das ist vergangenheit.... dieser stück boden wurde 1913 zu unrecht serbien zugesprochen, man war doch damals schon kurz davor albanien gleich aufzuteilen und was wäre dann du cetnik? wäre albanien dann auch serbisches staatseingentum? die europäischen mächte haben wie so oft in der geschichte einfach versagt, sie haben grenzen gezogen(so auch in afrika) und die menschen haben sich hunderte jahrelang die köpfe eingeschlagen, weil die grenzen nicht so gezogen wurden wie man sie hätte ziehen müssen nämlich anhand der ethnien und der meinung der bevölkerung hätte sich die damalige albanische bevölkerung für den anschluss an serbien selbst ausgesprochen dann würde ich euer rumgeheule hier verstehen aber diese wurden nie gefragt, damals nicht und als es um Jugoslawistan ging auch null... da wurden die albaner auch hintergangen denn die "repräsentanten" von kosovo waren in einem komplett schlechten verhältnis ich weiß die verhältnisse nicht genau aber es gab von über 120 vertretern glaub nur 33 albaner die da drin waren und das spiegelte auch DAMALS nicht die bevölkerung wieder, hätte man damals es anhand der bevölkerung %-tual aufgeteilt dann wäre die Republik Kosova als eigenständige republik in diesen bund gegangen so wie kroatien und slowenien auch aber ich glaube selbst dann hätte milosevic krieg geführt, hat man ja gesehen..... ich mein ganz ehrlich schluckt ruhig eure propaganda-pillen von milosevic, juckt mich wenig aber dann haltet wenigstens den sabbel, ihr wollt entschuldigungen von einem volk, welches keine armee hatte nur eine kleine schlecht-organisierte truppe mit 2.weltkriegs-waffen, die sich zwar nicht komplett an die genfer konventionen gehalten haben aber IMMER fair gegenüber frauen und kinder waren (was man von der serbischen armee und das sag ich nochmal es war zu der zeit von der armee die rede milosevic hat beim abkommen zugestimmt die ARMEE aus dem kosovo zu ziehen, schau dir genug videos an beim abzug dieser armee es waren nicht nur spezialeinheiten es war alles drin im kosovo was ein gewehr halten konnte und die bevölkerung terrorisieren konnte, weil hier herzegovac oder wer auch immer das bestritten hat) bei EUCH zu entschuldigen??? bitte was? habt ihr den arsch offen????


    die serbische politik und das serbische volk muss sich in erster linie bei uns entschuldigen es wurden eindeutig mehr albaner vertrieben ca. ne millionen und weit mehr albaner umgebracht als auf serbischer seite von den vergewaltigungen komplett zu schweigen die ihr einigen tausend albanerinen angetan habt..... und warum das volk? weil dieses diesen schwachkopf gewählt hat und selbst nach den ersten 3 kriegen nur tatenlos zugeschaut hat..... und es war die serbische armee die eben für den serbischen staat steht, während wir keine armee hatten weil wir ja nicht mal eine eigene autonomie besaßen zu der zeit, es gab genug albaner nicht hinter der uck standen aber das spielt eh keine rolle aber ich fass es mal zusammen für euch cetniks: ihr lacht in jedem 4 thread die UCK doch aus wie billig diese war und wie ihr sie doch fertig gemacht habt, was auch stimmt da du ja wie schon erwähnt heutzutage nur auf die technik schauen musst umzusehen wer einen krieg gewinnt, aber im gleichen atemzug erwähnt ihr eben genau diese so "billige und schlechte organisation" und begründet damit den mord an über 10.000 zivilisten, an KINDER, SÄUGLINGEN und FRAUEN ....... keine ahnung was ihr macht man muss kein heller mensch sein um einfach offen zuzugeben was die serbische armee da gemacht hat war schlecht und nicht-menschlich, man hat sich den albanern generell nicht fair gegenüber verhalten und die quittung war dann das diese keine lust mehr hatten da mitzumachen und demonstrieren gegangen sind und als antwort bekam man einen schlagstock..... ihr seid lächerlich und sonst niemand....... und nach dem krieg ist die neue quittung keiner hat bock auf serbien und das wird so bleiben ....



    und eins möchte ich noch hinzufügen, dennoch entschuldige ich mich für alle serbischen zivilisten die unschuldiger weise da misshandelt oder umgebracht wurden von der UCK.... auch wenns vergleichweise nicht viele waren es sind für mich genau so menschen wie jeder andere auch... zu der zeit konnte man eben kaum jemanden vertrauen denn selbst der eigene serbische nachbar ist dir in den rücken gefallen teilweise weil er den profit gesehen hat den er dabei machen konnte.... und so wird es wohl zustande gekommen sein das natürlich auch auf serbischer seite menschen unschuldig starben aber jeder andere serbe der albanische familien verraten,betrogen oder misshandelt hat weil ein serbischer panzer nun im dorf stand - und ich halte nichts von selbstjustiz aber - dem gehört zurecht das angetan was ihm angetan wurde ich könnte niemals meinen russischen nachbar umbringen oder mitmachen bei so kranken aktionen selbst nicht wenn der staat mir erzählt es gibt russen die sich an meinen landsleuten vergreifen und mit ihnen ja so schlimme sachen anstellen, dafür kenne ich meinen nachbar zu lang und wir verstehen uns prima und nur weil andere sowas tun würde ich da nicht mitmachen......


    aber die größte dreistigkeit hier ist immer noch, dass die serbien-serben hier die klappe aufreißen und entschuldigungen fordern für etwas was sie kein bisschen erlebt haben, ihr wart zu der zeit in belgrad gehockt und wart mit eurem arsch auf dem warmen also labert hier keinen von patriotismus und das ihr euch um eure landsleute kümmert.....


    ich wiederhole mich aber nochmal es stimmt nicht das alle BF-serben so dummbrote sind wie legjia und dieser vetrena ich verweise da auf Nebi und die andere deren namen ich vergessen habe


    und jetzt wieder bühne frei für das duett der von "milosevics-gehirnwäsche" unterzogenen oberserben vetrena und legjia

  8. #188
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    vor allem wegen tötungsdelikte,die es in jedem land gibt ,wird ein ganzes volk seiner rechte beraubt.
    erinnert mich an die apartheits politik in süd-afrika.
    sehr gut zusammengefasst....

    hier was dazu;

    Während der Ära Milosevic war Bora Cosic in Belgrad persona non grata. Er gehörte zu den wenigen serbischen Intellektuellen, die schon früh auf die explosive Situation im Kosovo hinwiesen und sie zu Recht als Apartheid gebrandmarkt haben. Doch auch wir hatten nicht gut genug hingehört und viel zu lange weggesehen. Die blutigen drei Balkankriege, der Terror gegen die jeweils ethnisch "falschen" Bevölkerungsteile, die Flüchtlingskatastrophen, die Massenmorde wie von Srebrenica, und dass schließlich nichts anderes übrig blieb, als im Kosovo-Krieg 1999 mit Bomben Menschenrechte durchzusetzen - das alles war kein Ruhmesblatt internationaler, besonders europäischer Politik.

    "Bei meinem Volk ist die Fähigkeit zum Verschweigen ziemlich ausgeprägt..."
    Leider ist das immer noch so. Wenn ich den Prozess gegen Slobodan Miloseviæ in Den Haag verfolge und von Umfragen auf den Belgrader Straßen höre, dann scheint es, dass sich die Leute in Jugoslawien auch heute nicht mit der jüngsten Vergangenheit auseinandersetzen möchten. Neulich wurde ich in einem Interview für den Radiosender„Free Europe“ gefragt: „Ist das ein Prozess gegen eine Person oder gegen ein ganzes Volk?“ Ich sagte: "Natürlich gegen eine Person, aber wenn sich irgendjemand mit Miloseviæ identifiziert, dann ist es auch ein Prozess gegen diese Person."

    Das Problem besteht doch darin, dass keine grundlegenden Veränderungen in Jugoslawien stattgefunden haben. Der Diktator wurde zwar gestürzt, aber es findet keine geistige Erneuerung statt. Es gibt zwar keinen direkten Terror mehr, aber die Gesellschaft heute ist vielleicht noch etwas rückwärtsgewandter als unter Miloseviæ. Nach einem ehemaligen Mitglied der Milosviæ-Regierung, der vor kurzem in Spanien gestorben ist, wurde in Belgrad sogar eine Straße benannt. Es gibt heute royalistische Strömungen, es gibt eine neue Religiösität. Hinzu kommt: Miloseviæ hat viele rechte Kräfte gebündelt, die nun wieder stärker in Erscheinung treten. Ich habe keine Hoffnung, dass sich zu meinen Lebzeiten noch etwas Wesentliches in Jugoslawien verändern wird.


    http://www.mdr.de/kultur/literatur/176248.html

    der letzte teil spricht solche user wie vaterna und andere serbische rambo`s an bezw. zeigt auf das es diese in grosser zahl gibt!!!

  9. #189
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    sehr gut zusammengefasst....

    hier was dazu;

    Während der Ära Milosevic war Bora Cosic in Belgrad persona non grata. Er gehörte zu den wenigen serbischen Intellektuellen, die schon früh auf die explosive Situation im Kosovo hinwiesen und sie zu Recht als Apartheid gebrandmarkt haben. Doch auch wir hatten nicht gut genug hingehört und viel zu lange weggesehen. Die blutigen drei Balkankriege, der Terror gegen die jeweils ethnisch "falschen" Bevölkerungsteile, die Flüchtlingskatastrophen, die Massenmorde wie von Srebrenica, und dass schließlich nichts anderes übrig blieb, als im Kosovo-Krieg 1999 mit Bomben Menschenrechte durchzusetzen - das alles war kein Ruhmesblatt internationaler, besonders europäischer Politik.

    "Bei meinem Volk ist die Fähigkeit zum Verschweigen ziemlich ausgeprägt..."
    Leider ist das immer noch so. Wenn ich den Prozess gegen Slobodan Miloseviæ in Den Haag verfolge und von Umfragen auf den Belgrader Straßen höre, dann scheint es, dass sich die Leute in Jugoslawien auch heute nicht mit der jüngsten Vergangenheit auseinandersetzen möchten. Neulich wurde ich in einem Interview für den Radiosender„Free Europe“ gefragt: „Ist das ein Prozess gegen eine Person oder gegen ein ganzes Volk?“ Ich sagte: "Natürlich gegen eine Person, aber wenn sich irgendjemand mit Miloseviæ identifiziert, dann ist es auch ein Prozess gegen diese Person."

    Das Problem besteht doch darin, dass keine grundlegenden Veränderungen in Jugoslawien stattgefunden haben. Der Diktator wurde zwar gestürzt, aber es findet keine geistige Erneuerung statt. Es gibt zwar keinen direkten Terror mehr, aber die Gesellschaft heute ist vielleicht noch etwas rückwärtsgewandter als unter Miloseviæ. Nach einem ehemaligen Mitglied der Milosviæ-Regierung, der vor kurzem in Spanien gestorben ist, wurde in Belgrad sogar eine Straße benannt. Es gibt heute royalistische Strömungen, es gibt eine neue Religiösität. Hinzu kommt: Miloseviæ hat viele rechte Kräfte gebündelt, die nun wieder stärker in Erscheinung treten. Ich habe keine Hoffnung, dass sich zu meinen Lebzeiten noch etwas Wesentliches in Jugoslawien verändern wird.


    http://www.mdr.de/kultur/literatur/176248.html

    der letzte teil spricht solche user wie vaterna und andere serbische rambo`s an bezw. zeigt auf das es diese in grosser zahl gibt!!!
    Ich glaube nicht, dass dich irgendwelche Serben hier im Forum ernst nehmen, da du teilweise korrekte Missstände dazu benutzt dein chauvinistisch-nationalsozialistisches Serbenbild besser zu verpacken, des weiteren hast du nie albanische Missstände kritisiert, was dich zusätzlich unglaubwürdig macht.

    Außerdem werden die Meisten deine Texte eh nicht lesen, da du mit deiner bescheuerten Auswahl an Farben und Formatierungen unterstellst, die Leser wären nicht in der Lage Texte zu erfassen.

  10. #190
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass dich irgendwelche Serben hier im Forum ernst nehmen, da du teilweise korrekte Missstände dazu benutzt dein chauvinistisch-nationalsozialistisches Serbenbild besser zu verpacken, des weiteren hast du nie albanische Missstände kritisiert, was dich zusätzlich unglaubwürdig macht.

    Außerdem werden die Meisten deine Texte eh nicht lesen, da du mit deiner bescheuerten Auswahl an Farben und Formatierungen unterstellst, die Leser wären nicht in der Lage Texte zu erfassen.
    genau ich bin ein grosser fan von thaci....
    ich bin gegen die rückkehr der serbischen flüchtlingen.
    ich bin dafür das kosova ein islamischer scharia-staat wird.
    ich habe die ausschreitungen 2004 und damit verbundenen schädigungen von kirchen gutgeheissen!!!
    als wahrer albaner bin ich auch für die blutrache und gegen den staat....

    nun ja das mit dem ernst nehmen beruht sich auf gegenseitigkeit......
    weiter ist nicht mein ziel leute zu überzeugen!!!!

Ähnliche Themen

  1. Nikolic träumt weiter von Großserbien
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 21:15
  2. Zerstört das BF :D
    Von Ego im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 23:43
  3. Nikolic ein Proeuropäer ???
    Von Syndikata im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 10:50
  4. nikolic für ausnahmezustand....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 07:30
  5. Ana nikolic
    Von lazar im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 18:33