BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 31 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 308

Nikolic: Ziel Grossserbien

Erstellt von Yutaka, 21.01.2008, 11:07 Uhr · 307 Antworten · 13.052 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Ähm, wer bitte lenkt ab, wie heisst der Titel? Guck mal oben schnell nach

    Hast du es jetzt gelesen?

    Okay gut, dann können wir ja wieder zum Thema kommen...

    ist schon auffallend, wie ihr bei jedem Thema immer wieder versucht auf die albanische Verbrechen abzulenken...

    wollt wohl eure eigenen Verbrechen verbergen...

    Blub Blub

    bla bla bla ihr macht doch auch nichts anderes als tatsachen verdrehen und alles so auslegen das es euch zu vorteil ist!

    was sollen wir denn noch verbergen ich glaube durch eure vertrauenswürdigen internet quellen wisst ihr doch schon mehr über uns als wir!

  2. #192

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Eindeutig und beständig ist dieser Wunsch aber nicht. Wenn es dafür eines Beweises bedurft hätte – die erste Runde der serbischen Präsidentenwahl hat ihn erbracht. Vor dem bisherigen Amtsinhaber Boris Tadic – der zwar auch die Unabhängigkeit des Kosovos ablehnt, der aber für die Westbindung des Landes eintritt – liegt Tomislav Nikolic. Der ist ein schnörkelloser Nationalist und sieht sich als politischer Erbe von Vojislav Seselj, der in Den Haag als Kriegsverbrecher angeklagt ist. Immerhin haben fast vierzig Prozent für ihn gestimmt.


    Die Mehrheit der Serben ist es leid, aus der Misere nicht herauszukommen. Und im Grunde gibt es wohl auch nicht mehr allzu viele, denen das Kosovo und das Nationalheiligtum Amselfeld noch einen hohen Einsatz wert wären. Aber noch immer hängt die Mehrheit der serbischen Bevölkerung dem während jugoslawischer Zeit genährten Glauben an, Serbien sei eine natürliche Führungsmacht auf dem Balkan. Noch immer ist diese Rückbindung an eine angeblich gloriose Vergangenheit stark genug, um vernünftige Wege wenn nicht zu blockieren, so doch schwer begehbar zu machen. Die Serben haben eine hohe Meisterschaft in der Kunst entwickelt, sich selbst zurückzuwerfen, sich selbst um die Zukunft zu bringen.



    Wo die EU nicht sexy ist - Kommentare - WELT DEBATTE



    armes Serbien...

  3. #193

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Behaupteten die Serben nicht immer, Kosova sei ein Mationettenstaat der Nato...

    Hmm....


    Serbien: Entscheidung zwischen Europa und Russland
    Am Sonntag finden in Serbien Präsidentenwahlen statt und die beiden aussichtsreichsten Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein: Der amtierende Präsident Boris Tadic sieht die Zukunft Serbiens in Europa, der Ultranationalist Tomislav Nicolic setzt auf verstärkte Zusammenarbeit mit Moskau, er will den Russen sogar eine Militärbasis in Serbien errichten lassen.

    oe1.ORF.at / Europa-Journal

    ---------

    Anscheinend bücken sich jetzt die gleichen Serben, die das behauptet haben für die Russen...

  4. #194

    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Eindeutig und beständig ist dieser Wunsch aber nicht. Wenn es dafür eines Beweises bedurft hätte – die erste Runde der serbischen Präsidentenwahl hat ihn erbracht. Vor dem bisherigen Amtsinhaber Boris Tadic – der zwar auch die Unabhängigkeit des Kosovos ablehnt, der aber für die Westbindung des Landes eintritt – liegt Tomislav Nikolic. Der ist ein schnörkelloser Nationalist und sieht sich als politischer Erbe von Vojislav Seselj, der in Den Haag als Kriegsverbrecher angeklagt ist. Immerhin haben fast vierzig Prozent für ihn gestimmt.


    Die Mehrheit der Serben ist es leid, aus der Misere nicht herauszukommen. Und im Grunde gibt es wohl auch nicht mehr allzu viele, denen das Kosovo und das Nationalheiligtum Amselfeld noch einen hohen Einsatz wert wären. Aber noch immer hängt die Mehrheit der serbischen Bevölkerung dem während jugoslawischer Zeit genährten Glauben an, Serbien sei eine natürliche Führungsmacht auf dem Balkan. Noch immer ist diese Rückbindung an eine angeblich gloriose Vergangenheit stark genug, um vernünftige Wege wenn nicht zu blockieren, so doch schwer begehbar zu machen. Die Serben haben eine hohe Meisterschaft in der Kunst entwickelt, sich selbst zurückzuwerfen, sich selbst um die Zukunft zu bringen.



    Wo die EU nicht sexy ist - Kommentare - WELT DEBATTE



    armes Serbien...

    Du zitierst texte eines landes das den krieg am meisten gehetzt hat du weißt auch das nur narren an die medien glauben!!!!

  5. #195

    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Behaupteten die Serben nicht immer, Kosova sei ein Mationettenstaat der Nato...

    Hmm....


    Serbien: Entscheidung zwischen Europa und Russland
    Am Sonntag finden in Serbien Präsidentenwahlen statt und die beiden aussichtsreichsten Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein: Der amtierende Präsident Boris Tadic sieht die Zukunft Serbiens in Europa, der Ultranationalist Tomislav Nicolic setzt auf verstärkte Zusammenarbeit mit Moskau, er will den Russen sogar eine Militärbasis in Serbien errichten lassen.

    oe1.ORF.at / Europa-Journal

    ---------

    Anscheinend bücken sich jetzt die gleichen Serben, die das behauptet haben für die Russen...

    Ja was ist denn kosovo wer gibt den ton an im kosovo?

  6. #196

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Obelic Beitrag anzeigen
    Du zitierst texte eines landes das den krieg am meisten gehetzt hat du weißt auch das nur narren an die medien glauben!!!!
    Klar, deswegen zitieren ja deine serbischen Kollegen selber auch Medienmitteligungen, was für eine Doppelmoral...

    Naja, wenn einem etwas nicht passt, dann spielen die Serben wieder die armen Opfer einer Verschwörung....

    Einen grösseren Widerspruch gibt es wohl nicht...


  7. #197
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Ein cooles Groß-Serbien, von Istrien bis zur Donaudelta:
    :iconbiggrin:


  8. #198

    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    219
    FREEAGLE




    Ich warte noch auf zwei antworten für dich nochmal.

    Zu thaci euren oberhaupt und die frage wer mehr interesse zeigt an einen großen reich serben oder albaner?

    Bitte bitte bitte sei nicht so trotzig und bezieh doch stellung

  9. #199

    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    219
    Eine frage an alle user

    Welches wort ist das meist zitierte hier im forum von unseren albanichen Usern?

  10. #200
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    HDZ: "Projekt Grosskroatien"

    Die Führung der kroatischen Nationalpartei in Bosnien und Herzegowina heizt die Stimmung in der Bevölkerung an. Mit dem Aufbau einer gemeinsamen Polizei muss sie um ihre Pfründen fürchten
    Die rund 250.000 Kroaten der Westherzegowina werden von vielen Bosniern anderer Volksgruppen als eigensinnig, als Unruhestifter und Radikale angesehen. Ihre politischen Führer hätten nach Ansicht der Vertreter internationaler Institutionen im Krieg die Teilung Bosniens angestrebt, sie seien ethnische Säuberer und hätten Mostar in Schutt und Asche gelegt. Auch jetzt noch, mehr als fünf Jahre nach dem Dayton-Abkommen, seien sie wenig kompromissbereit.
    ...Während es in allen anderen Teilen Ex-Jugoslawiens zu einem demokratischen Durchbruch gekommen sei, hätte in der Westherzegowina nach wie vor nur eine Partei das Sagen: die "Kroatische Demokratische Gemeinschaft" HDZ.
    ...Die Westherzegowina ist eine karge Landschaft. Bis heute ist die Bevölkerung stolz auf den Wein, der auf den steinigen, trockenen Feldern wächst. Die Gegend ist traditionell ein Armenhaus. Als Randgebiet des osmanischen Reiches war die katholische Bevölkerung über Jahrhunderte hinweg immer wieder Repressionen ausgesetzt.
    ... Deshalb "wollten die Westherzegowiner von alters her dem Habsburgerreich und damit Kroatien angeschlossen werden", sagt Bruder Branko, einer der Priester in dem 30 km von Mostar entfernten Wallfahrtsort Medjugorje. Die Westherzegowiner hätten daher während des Ustaschastaates im Zweiten Weltkrieg den Anschluß der Region an Kroatien begrüßt, seien dann im Kommunismus kollektiv dafür bestraft worden, meint Ante Markovic, ein Lehrer. "Auch 1992 wollten wir weg aus Bosnien, deshalb halten wir zusammen wie Pech und Schwefel."
    Kroatische Fahnen sind über die Straßen der Städte und Dörfer gespannt und suggerieren die Einheit von "Führung und Volk".
    taz.de - Archiv
    die beweisführung ist nicht relevant zu diesem thema.

    dem angeklagten wird nochmals erläutert sich am thema zu halten ansonsten muss dieser mit entzug der redefreit rechnen....
    .

    es ist immer das gleich bei einigen serbischen user ......

    immer und immer wieder wird stehts versucht durch irgendwelche andere taten der gegenseite die taten der eigenen seite zu relativieren.


    sollte diesem user etwas an der taten der kroaten liegen soll dieser einen eigenen thread eröffnen.

    so bitte ich die mods den thread voon dieser scheisse zu reinigen. danke

Ähnliche Themen

  1. Populäre Front Ziel von Angriffen.
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 20:48
  2. Wie man sein Ziel im Leben Definiert
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 17:36
  3. Bosniakische Partei SDA ihr Ziel
    Von Sandzaklija1990 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 23:21
  4. Der Traum von Grossserbien ist geplatzt
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 17:16
  5. Bosnien drittbeliebtestes Ziel in Europa
    Von Popeye im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 16:45