BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Nordkorea provoziert dritten Weltkrieg

Erstellt von Domoljub, 23.11.2010, 15:04 Uhr · 27 Antworten · 2.953 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883

    Nordkorea provoziert dritten Weltkrieg

    Reaktionen auf Angriff in Korea

    23. November 2010 | 10:14 | Seoul, Peking, Moskau | | Teilen
    Sorge und Aufruf zur Besonnenheit - Der nordkoreanische Granatenangriff auf Südkorea hat weltweite Reaktionen ausgelöst. Auch die Finanzmärkte reagierten am Dienstag.

    [IMG]http://www.salzburg.com/nwas/loadcluster.php?Ref=DBild/$auvbhelhzk*jpi1*33qofp&AttrName=BildLr[/IMG]


    (SN, APA, AFP). Nordkoreas engster Verbündeter China äußerte sich am Dienstag besorgt. Ein Sprecher des Außenministeriums in Peking forderte beide Seiten auf, den Frieden zu wahren und zu den Sechs-Parteien-Gesprächen zurückzukehren.
    Auch Russland rief Nord- und Südkorea zu Besonnenheit auf: „Es ist wichtig, dass es nicht zur Eskalation kommt“, sagte ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter des Außenministeriums in Moskau am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax. „Die Lage darf sich nicht weiter verschärfen.“ Wegen der zunehmenden Spannungen in der Region hatte Russland bereits vor Monaten seine militärische Präsenz im Grenzgebiet zu Nordkorea erheblich verstärkt.

    Die USA verurteilten den Angriff scharf. Die Führung in Pjöngjang müsse ihr aggressives Vorgehen stoppen, erklärte das Präsidialamt. Bisher seien keine US-Truppen in die Vorgänge verwickelt.

    Auch die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zeigte sich „zutiefst besorgt“: „Ich kann nur unterstreichen, dass Frieden und Stabilität auf der koreanischen Halbinsel sowohl für die Region als auch für die gesamte Welt von entscheidender Bedeutung sind“, hieß es in einer in Brüssel veröffentlichten Erklärung Ashtons.

    Der Ministerpräsident von Japan, Naoto Kan, forderte sein Kabinett angesichts des Vorfalls in Südkorea auf, das Land auf „alle Eventualitäten“ vorzubereiten.

    Die militärische Auseinandersetzung belastete am Dienstag nicht zuletzt auch die Finanzmärkte. Die wichtigsten Börsen verzeichneten Verluste. Der Kurs des Dollar, der als sicherer Hafen von Anlegern gesehen wird, zog an. Beobachter sprachen jedoch auch von Kurzschlussreaktionen, die nicht lange die Märkte dominieren dürften.



    http://www.salzburg.com/online/nachr...en-auf-Angriff


    Jo die Drecks Kommis haben heute Süd Korea beschossen, also mich würde es nicht wundern, wenn sie dadurch den dritten Weltkrieg ausgelöst hätten. Mal sehen was passiert....

  2. #2

    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    1.996

  3. #3
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Hoffentlich geht die Welt unter.

  4. #4

    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    7.059
    die ganze Welt gegen Nordkorea,die Koreaner sind klar im Vorteil

  5. #5

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von SARIC Beitrag anzeigen
    die ganze Welt gegen Nordkorea,die Koreaner sind klar im Vorteil
    ja von hinten.

  6. #6
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von SARIC Beitrag anzeigen
    die ganze Welt gegen Nordkorea,die Koreaner sind klar im Vorteil
    Und was ist mit China??

  7. #7

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Reaktionen auf Angriff in Korea

    23. November 2010 | 10:14 | Seoul, Peking, Moskau | | Teilen
    Sorge und Aufruf zur Besonnenheit - Der nordkoreanische Granatenangriff auf Südkorea hat weltweite Reaktionen ausgelöst. Auch die Finanzmärkte reagierten am Dienstag.

    [IMG]http://www.salzburg.com/nwas/loadcluster.php?Ref=DBild/$auvbhelhzk*jpi1*33qofp&AttrName=BildLr[/IMG]


    (SN, APA, AFP). Nordkoreas engster Verbündeter China äußerte sich am Dienstag besorgt. Ein Sprecher des Außenministeriums in Peking forderte beide Seiten auf, den Frieden zu wahren und zu den Sechs-Parteien-Gesprächen zurückzukehren.
    Auch Russland rief Nord- und Südkorea zu Besonnenheit auf: „Es ist wichtig, dass es nicht zur Eskalation kommt“, sagte ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter des Außenministeriums in Moskau am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax. „Die Lage darf sich nicht weiter verschärfen.“ Wegen der zunehmenden Spannungen in der Region hatte Russland bereits vor Monaten seine militärische Präsenz im Grenzgebiet zu Nordkorea erheblich verstärkt.

    Die USA verurteilten den Angriff scharf. Die Führung in Pjöngjang müsse ihr aggressives Vorgehen stoppen, erklärte das Präsidialamt. Bisher seien keine US-Truppen in die Vorgänge verwickelt.

    Auch die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zeigte sich „zutiefst besorgt“: „Ich kann nur unterstreichen, dass Frieden und Stabilität auf der koreanischen Halbinsel sowohl für die Region als auch für die gesamte Welt von entscheidender Bedeutung sind“, hieß es in einer in Brüssel veröffentlichten Erklärung Ashtons.

    Der Ministerpräsident von Japan, Naoto Kan, forderte sein Kabinett angesichts des Vorfalls in Südkorea auf, das Land auf „alle Eventualitäten“ vorzubereiten.

    Die militärische Auseinandersetzung belastete am Dienstag nicht zuletzt auch die Finanzmärkte. Die wichtigsten Börsen verzeichneten Verluste. Der Kurs des Dollar, der als sicherer Hafen von Anlegern gesehen wird, zog an. Beobachter sprachen jedoch auch von Kurzschlussreaktionen, die nicht lange die Märkte dominieren dürften.



    http://www.salzburg.com/online/nachr...en-auf-Angriff


    Jo die Drecks Kommis haben heute Süd Korea beschossen, also mich würde es nicht wundern, wenn sie dadurch den dritten Weltkrieg ausgelöst hätten. Mal sehen was passiert....
    Ein Weltkrieg wird wegen diesen beiden Ländern bestimmt nicht ausbrechen

  8. #8
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Solange die Umstände nicht näher bekannt sind, entziehe ich mich jeglicher Kritik. Was sind schon 2 tote Soldaten gegen dutzende Zivilisten, die von den Amis jede Woche abgeknallt werden?

  9. #9
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Ein Weltkrieg wird wegen diesen beiden Ländern bestimmt nicht ausbrechen
    Naja Amerika auf der einen Seite und China auf der anderen, Europa wäre auch sicher mit dabei, also hätten wir schon einen.

  10. #10
    ökörtilos
    Nordkorea provoziert dritten Weltkrieg


    ruuhig brauner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mazedonin prophezeite Dritten Weltkrieg
    Von Hamëz Jashari im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.04.2017, 01:06
  2. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 11:20
  3. Der Mann, der den dritten Weltkrieg verhinderte
    Von ***Style*** im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 16:39
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 16:17