BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Norman Finkelstein - Kritik gegenüber Israel

Erstellt von GregorSamsa, 26.10.2010, 22:09 Uhr · 6 Antworten · 575 Aufrufe

  1. #1
    GregorSamsa

    Pfeil Norman Finkelstein - Kritik gegenüber Israel

    Hi! Ich bitte euch alle 11 clips anzusehen.


    .
    .
    .
    .

    Wie steht ihr zur Meinung von Norman Finkelstein und allg. über die Lage in Israel-Palestina?

    Danke schonmal für euren Beitrag!

    MfG

  2. #2
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zusammenfassung?

  3. #3
    Emir
    Zitat Zitat von 45191 Beitrag anzeigen
    Hi! Ich bitte euch alle 11 clips anzusehen.


    .
    .
    .
    .

    Wie steht ihr zur Meinung von Norman Finkelstein und allg. über die Lage in Israel-Palestina?

    Danke schonmal für euren Beitrag!

    MfG
    Heute kannst du gar nicht mehr über das Thema sprechen. Die meisten werden dir vorwerfen, das du als Moslem nur Moslems aus Palestin unterstützen willst dabei stimmt das nicht. Selbst Juden sind dagegen.

    Norman ist selbst Jude aus Polen und er stellt sich gegen Israel, ist klar, das die Ihn nicht leiden können (also der Staat oder besser gesagt die Leute die das unten veranstalten was alles passiert)

    Lustig wird es wenn du sowas siehst, dann haben die meistens keine Antworten darauf ...






    Jede Religion ist im Kern friedlich, einige verstehen das nicht. Sich über alle Juden lächerlich zu machen oder den was an den Kopf zu werfen, das ist mehr als falsch.

    Alleine was die Juden vor 60 Jahren durchmachen mussten, die haben ein Land verdient wo Sie in Ruhe und in Schutz leben können aber das was die unten machen, das ist in meinen Augen mehr als falsch ....

    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung?
    Geht nicht Das ist viel zu viel und wenn du zu faul bist oder dich nicht für so ein Thema interessierst dann lass es einfach

    Ansonsten

    Norman G. Finkelstein (* 8. Dezember 1953 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler. Er verfasste bisher fünf Bücher zum Themenkomplex des Zionismus, des Nahostkonflikts und des Gedenkens an den Holocaust. In Deutschland wurde er 2000 vor allem mit seinem Buch Die Holocaust-Industrie bekannt, das eine Debatte über die Erinnerungskultur zu diesem Ereignis, über seine Singularität und Entschädigungen für NS-Zwangsarbeiter verstärkte.
    Finkelstein unterstützte das Recht der Palästinenser auf gewaltfreien Widerstand und verglich Israels Vorgehen ihnen gegenüber mit Methoden der Gestapo. Jüdische Organisationen warfen ihm deshalb Antisemitismus vor. Daraufhin verwies er auf Interview-Aussagen eines israelischen Militäroffiziers, der gesagt habe, man müsse bei der Erstürmung dicht besiedelter Flüchtlingslager auch von den Methoden der Nationalsozialisten, etwa in Bezug auf das Warschauer Ghetto, lernen.[5] Auch als Jude und Sohn von Holocaust-Überlebenden weist Finkelstein Vorwürfe, er sei Antisemit, als absurd zurück. Er sieht sich als Verfechter universeller Menschenrechte, der besonders die USA und Israel für ihre Menschenrechtsverletzungen kritisiert und ihre Politik als Imperialismus einordnet.
    Norman Finkelstein

  4. #4
    GregorSamsa
    Ich muss sagen, dass ich den größten Respekt für diesen Mann habe. Ich finde es sehr ehrenhaft wie ein Mensch so sachlich und objektiv über etwas (besonders solchen Themen) spricht.
    Er betont auch oft, dass es garnicht um ihn als Person oder als Kritiker geht. Er tut nichts anderes als Fakten hervorzulegen.
    Viele sollten ein Beispiel an ihn nehmen und besonders einige Politiker von gewissen Ländern....
    Er lässt sich nicht von Nationalismus leiten, sondern schlicht und einfach von den Menschenrechten die für alle auf der Welt gelten sollten!

    Für die faulen unter euch:



    Beachte die Frage in Min. 10:25
    Echt bewundernswert und wie sachlich er argumentiert

    MfG

  5. #5

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    ne. ich schaus mir nicht an.. weil ich genau wie die israelis nen fickk auf finkelstein geb.

  6. #6

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    Zitat Zitat von 45191 Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, dass ich den größten Respekt für diesen Mann habe. Ich finde es sehr ehrenhaft wie ein Mensch so sachlich und objektiv über etwas (besonders solchen Themen) spricht.
    Er betont auch oft, dass es garnicht um ihn als Person oder als Kritiker geht. Er tut nichts anderes als Fakten hervorzulegen.
    Viele sollten ein Beispiel an ihn nehmen und besonders einige Politiker von gewissen Ländern....
    Er lässt sich nicht von Nationalismus leiten, sondern schlicht und einfach von den Menschenrechten die für alle auf der Welt gelten sollten!

    Für die faulen unter euch:



    Beachte die Frage in Min. 10:25
    Echt bewundernswert und wie sachlich er argumentiert

    MfG

    schaumal auf das standbild unten steht "beetwen albanians and serbs"

  7. #7
    GregorSamsa
    Zitat Zitat von Stefan RS Beitrag anzeigen
    schaumal auf das standbild unten steht "beetwen albanians and serbs"

Ähnliche Themen

  1. Ex- Israel Minister: Israel ist Rassistischer Terror Staat
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 00:29
  2. An?i?: Norman mi mnogo pomaže savjetima
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 11:30
  3. Preminuo Norman Borlaug
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 18:00
  4. RG: Mudi i Norman u finalu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 15:30