BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Nur 14.000 Nicht-Albaner seit 2000 nach Kosovo zurueckgekehr

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 21.10.2005, 11:02 Uhr · 13 Antworten · 937 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von der_Rabe
    Was gedenken albanische Politiker dagegen zu tun?

    der Rabe
    Die labbern nur, weil sie sowieso Nichts anderes verstehen!

  2. #12

    Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    1.031
    also meine lieben balkanesen...man kann doch keinen mehr zwingen in den kosovo zu ziehen?....

    und ich finde die albaner haben mehr recht, als die serben...und ich halte nicht nur zu den albaner, weil sie moslems sind :wink:

  3. #13
    Avatar von der_Rabe

    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von Lara_TR
    also meine lieben balkanesen...man kann doch keinen mehr zwingen in den kosovo zu ziehen?....
    Nein, kann man nicht. Aber gott sei dank, hat die Welt gesehen, was sich in den Märzunruhen bgespielt hat. So weiss man, das sie keine unschuldigen sind bei der Sache.


    Zitat Zitat von Lara_TR
    und ich finde die albaner haben mehr recht, als die serben...und ich halte nicht nur zu den albaner, weil sie moslems sind :wink:
    Das ist gott sei dank deine persönliche Meinung.

    der Rabe

  4. #14

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    477
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Gjergj
    14.000 sind für euch zu wenig was?
    Keine Angst, sie werden wieder postwendent zurückverscickt.
    Unterlass mal Deine billigen Propaganda Lügen.

    Die Zahl der Toten im Kosovo wurde durch den ITCY festgestellt und man geht insgesamt von ca. 3.200 Toten aus, wobei bekanntlich die UCK Terroristen allein 1.500 Albaner umbrachten. Weitere wurden durch den kriminellen NATO Krieg und die Bomben auf Zivile Ziele getödet. Und die restlichen Toden sind bekanntlich nicht nur Albaner.
    Und noch etwas: bei den bisher im Kosovo gefundenen 4000 Leichen/-teilen insgesamt wurde immer davon ausgegangen, es handele sich nur oder zumindest überwiegend um kosovoalbanische Tote. Nun wird uns erstmals offiziell bestätigt, daß es sich schon allein bei diesen 800-900 Leichen um wahrscheinlich tote Serben handelt. 900 serbische Leichen im Verhältnis zu 4000 Leichen/Leichenteilen, das ist ein Verhältnis von etwa 1:4. Und das, obwohl doch der Bevölkerungsanteil der Kosovoserben nur ein Zehntel der Gesamtbevölkerung des Kosovo sein soll. D.h., die UNMIK bestätigt offiziell, daß unter dem Krieg und Bürgerkrieg die serbische Bevölkerung anteilmäßig weit MEHR zu leiden hatte als die kosovoalbanische. Kein Wunder, daß sich das ICTY mit dem Völkermordvorwurf bei Milosevic schwer tut - er verträgt sich mit den Zahlen nicht.

    http://www.medienanalyse-international.de/cool.html

    Es bleiben also angeblich 3100 tote Albaner ürbig, wobei man gewiss noch einige Hundert abziehen kann, da wir wissen das es auch andere Volksgruppen im Kosovo gibt. Aber belassen wir es bei den 3100 toten. Fahren wir fort.

    Von den 3100 Toten albanern wurden min. 1000 von der UCK eliminiert, sprich die UCK tötete eigene landsleute. Es bleiben also noch 2100 Albaner übrig, wieviele sind UCKler, siehe Racak und Rugovo. Wieviele wurden von den Nato Bomben getötet? Siehe bombardierung des Flüchtlingstrecks, wobei dort allein 100 Albaner getötet wurden. Nur ein ganz minimaler Teil ist sogennanten Massakern, oder ermordungen zum Opfer gefallen. Wobei die UCK mehr Albaner massakriert/elminiert hat, als die Serben.

    Where are the killing Fields:

    "Wir sind mit Material zur Autopsie von 2.000 Personen aufgebrochen und hatten mit einem Aufenthalt bis mindestens Ende November gerechnet", berichtete Inspektor Juan Lopez Palafox, der normalerweise für die Antrophologie-Abteilung der Polizei-Akademie in Madrid verantwortlich ist, der Tageszeitung El Pais. "Gefunden haben wir 187 Tote."

    Teamchef Emilio Perez Pujol, Leiter des Anatomie und Gerichtsmedizin-Instituts (IAF) in Cartagena fügte wenig später gegenüber der Zeitung ABC hinzu: "Nur einmal fanden wir 97 Tote an einer Stelle, auf einem Friedhof. Sie wiesen keine Zeichen von Folter oder Verstümmelung auf - eher von Kugeln und Granatsplittern." Wegen der Unterschiedlichkeit der Verletzungen lässt sich nach Ansicht der Pathologen nicht eindeutig sagen, ob es sich um ein Massengrab von Opfern ethnischer Säuberung handelt. An anderen, zuvor als mögliche Massengräber bezeichneten Orten habe das Team höchstens acht, manchmal auch gar keine Leichen gefunden.


    http://www.friwe.at/jugoslawien/vorn...F6lkermord.htm

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 21:34
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:28
  3. An Kosovo-Serben und Albaner von wo seit ihr
    Von Dragan Mance im Forum Kosovo
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 17:25
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 22:13
  5. Kosovo ist nicht Stammland ser Albaner sondern Albanien.
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 00:08