BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 51 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 510

Oluja KEINE "Verbrecherische Unternehmung"

Erstellt von Cobra, 16.11.2012, 10:39 Uhr · 509 Antworten · 19.937 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Laut seriösen Schätzungen waren es allein in Jasenovac um die 80.000, aber man muss nicht immer mit dem 2. Weltkrieg kommen...

    Ich dachte "laut seinem Pfarrer" du falscher fufziger?

  2. #312
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.976
    Zitat Zitat von Cedevita Beitrag anzeigen
    Niemand hat ihn hier nur ansatzweise irgendwie in Schutz genommen. Aber wenn du schon nach zahlen fragst: es waren ca 90.000

    Die Partisanen haben die Rechnung damals danach mehr als beglichen. Mach dir keine Sorgen...




    Nochmals. Worauf willst du hinaus? Whats the point???

    Weil er ja...deshalb war es logisch dass wir??? Willst du wirklich auf der Ebene diskutieren?

    Dürfen die Moslems also in Zukunft wahllos Serben umbringen weil sie unter anderem in Srebrenica abgeschlachtet wurden??? Soll die Diskussion in diese Richtung gehen?
    Widersprichst du dir nicht selbst? Jasenovac ist nicht mit der Ermordung von schuldigen/unschuldigen Kroaten beglichen, beides sind separate Verbrechen an der Menschlichkeit.

  3. #313
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011

  4. #314
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Sagt der Anwalt von Gotovina....geil Metlovic...jetzt hast du es uns aber wieder richtig gegeben!!

  5. #315
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Sagt der Anwalt von Gotovina....geil Metlovic...jetzt hast du es uns aber wieder richtig gegeben!!
    Wessen Wort würdest du denn akzeptieren? Das der Den Haager Richter? Ne auch nicht....dann dürfte es wohl schwierig sein da du und deine Freunde ja hier eh eine festgefahrene Meinung habt....

    Nicht das du den Worten Beachtung schenken würdest, aber trotzdem mal ein Bericht aus der FAZ

    Ein Bericht der FAZ:

    KriegsverbrechertribunalZeit für die Revision

    16.11.2012 · Nach der Revision im Fall der kroatischen Generäle Gotovina und Markac kann die moralische Gleichsetzung der jugoslawischen Kriegsparteien nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Es ist ein historisches Urteil.


    Es kommt nicht oft vor, dass Gerichte mit ihren Urteilen Geschichte schreiben. Die Revision des Urteils des Kriegsverbrechertribunals für das ehemalige Jugoslawien im Falle der kroatischen Generäle Ante Gotovina und Mladen Markac ist ein solches historisches Urteil, dessen politische Konsequenzen noch nicht zur Gänze abgesehen werden können.

    Als wichtigstes Ergebnis aber steht jetzt bereits fest, dass die moralische Gleichsetzung der jugoslawischen Kriegsparteien, die sich in den vergangenen Jahren immer mehr durchgesetzt hat und schließlich fast allgemein akzeptiert wurde, nicht mehr aufrechterhalten werden kann.
    Es war eben nicht so, dass sich auf beiden Seiten angriffslustige Nationalisten gegenüberstanden, die mit denselben kriminellen Mitteln dasselbe kriminelle Ziel der „ethnischen Säuberung“ verfolgten. Kroatien war das Opfer der serbischen Aggression. Es hat einen legitimen Verteidigungskrieg geführt.


    Wie in jedem Krieg gab es auch in diesem Krieg Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung; schwere Verbrechen, die zweifellos individuell geahndet werden müssen. Aber es gab keinen politischen Generalplan der kroatischen Führung, im Zuge der Befreiung der von den serbischen Rebellen besetzten Gebiete die serbische Zivilbevölkerung durch Gewalt und Androhung von Gewalt zu vertreiben. Die Kroaten sind keine Vertreibernation. Das hat das Haager Tribunal festgestellt, und das ist gut so.
    Kroatien hatte gute Gründe, gegen Serbien eine Klage wegen Völkermordes einzureichen. Der Gegenklage Serbiens aber, die sich hauptsächlich auf die Operation „Sturm“ vom Sommer 1995 stützt, ist nach dem jetzt verkündeten Urteil des Haager Tribunals haltlos geworden. Dies erklärt die heftigen Reaktionen aus Belgrad, wo wieder einmal gegen die Haager „Politjustiz“ gewettert wird. Für den kroatischen EU-Beitritt wiederum ist es wichtig, dass das Land endlich den Generalverdacht losgeworden ist, die Kroaten seien in Wirklichkeit in der Wolle gefärbte Nationalisten, die nur vorgäben, aus der Vergangenheit gelernt zu haben.
    Wenn jetzt feststeht, dass General Gotovina kein Verbrecher ist, sondern seine Pflicht erfüllt hat, wird es Zeit, dass auch andere ihre jeweiligen Geschichtsbilder einer kritischen Revision unterziehen. In Belgrad, aber auch in einigen Hauptstädten der EU.

  6. #316
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Sagt der Anwalt von Gotovina....geil Metlovic...jetzt hast du es uns aber wieder richtig gegeben!!
    Der Mann hat den Fall sachlich betrachtet...das du und die Cedo Bande bis zum Blut gereizt sind nehme ich zur Kenntnis...

  7. #317
    Gast829627
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Der Mann hatb den Fall sachlich betrachtet...das du und die Cedo Bande bis zum Blut gereizt sind nehme ich zur Kenntnis...


    in den kommentaren unter dem artikel wurd der anwalt ,haag und dein arsch auseinander genommen von nem normalen internet user.....:

  8. #318
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Wessen Wort würdest du denn akzeptieren? Das der Den Haager Richter? Ne auch nicht....dann dürfte es wohl schwierig sein da du und deine Freunde ja hier eh eine festgefahrene Meinung habt....

    Nicht das du den Worten Beachtung schenken würdest, aber trotzdem mal ein Bericht aus der FAZ

    Ein Bericht der FAZ:

    KriegsverbrechertribunalZeit für die Revision

    16.11.2012 · Nach der Revision im Fall der kroatischen Generäle Gotovina und Markac kann die moralische Gleichsetzung der jugoslawischen Kriegsparteien nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Es ist ein historisches Urteil.


    Es kommt nicht oft vor, dass Gerichte mit ihren Urteilen Geschichte schreiben. Die Revision des Urteils des Kriegsverbrechertribunals für das ehemalige Jugoslawien im Falle der kroatischen Generäle Ante Gotovina und Mladen Markac ist ein solches historisches Urteil, dessen politische Konsequenzen noch nicht zur Gänze abgesehen werden können.

    Als wichtigstes Ergebnis aber steht jetzt bereits fest, dass die moralische Gleichsetzung der jugoslawischen Kriegsparteien, die sich in den vergangenen Jahren immer mehr durchgesetzt hat und schließlich fast allgemein akzeptiert wurde, nicht mehr aufrechterhalten werden kann.
    Es war eben nicht so, dass sich auf beiden Seiten angriffslustige Nationalisten gegenüberstanden, die mit denselben kriminellen Mitteln dasselbe kriminelle Ziel der „ethnischen Säuberung“ verfolgten. Kroatien war das Opfer der serbischen Aggression. Es hat einen legitimen Verteidigungskrieg geführt.


    Wie in jedem Krieg gab es auch in diesem Krieg Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung; schwere Verbrechen, die zweifellos individuell geahndet werden müssen. Aber es gab keinen politischen Generalplan der kroatischen Führung, im Zuge der Befreiung der von den serbischen Rebellen besetzten Gebiete die serbische Zivilbevölkerung durch Gewalt und Androhung von Gewalt zu vertreiben. Die Kroaten sind keine Vertreibernation. Das hat das Haager Tribunal festgestellt, und das ist gut so.
    Kroatien hatte gute Gründe, gegen Serbien eine Klage wegen Völkermordes einzureichen. Der Gegenklage Serbiens aber, die sich hauptsächlich auf die Operation „Sturm“ vom Sommer 1995 stützt, ist nach dem jetzt verkündeten Urteil des Haager Tribunals haltlos geworden. Dies erklärt die heftigen Reaktionen aus Belgrad, wo wieder einmal gegen die Haager „Politjustiz“ gewettert wird. Für den kroatischen EU-Beitritt wiederum ist es wichtig, dass das Land endlich den Generalverdacht losgeworden ist, die Kroaten seien in Wirklichkeit in der Wolle gefärbte Nationalisten, die nur vorgäben, aus der Vergangenheit gelernt zu haben.
    Wenn jetzt feststeht, dass General Gotovina kein Verbrecher ist, sondern seine Pflicht erfüllt hat, wird es Zeit, dass auch andere ihre jeweiligen Geschichtsbilder einer kritischen Revision unterziehen. In Belgrad, aber auch in einigen Hauptstädten der EU.
    Was soll ich mit diesem text jetzt anfangen Cobra? Erzähls mir!
    Sind wir jetzt blinde serbische Nationalisten, weil wir uns dem ersten Haager urteilsspruch anschliessen, oder jenen zwei Richtern die im Revisionsverfahren von Antes schuld überzeugt sind.....

    Sind wir das jetzt Cobra?
    Sind wir Cetniks, weil wir uns hier ernsthaft fragen, wer wenn nicht obige eines Staates oder Militärs steht für serbische Opfer gerade....

    Auf serbischer Seite scheint das geklärt....da muss man sich ernsthaft fragen, wer sich hier wirklich mit seiner vergangenheit beschäftigen muss!?

    Das ist so lächerlich und ich habe fertig!

    Meine Meinung dazu steht....da brauchst du mir nicht irgendwelche Taz oder Faz artikel zu posten...es gibt auch genügend öffentliche Meinungen ausserhalb serbiens, die den freispruch als schwarzen freitag Den haags bezeichnen!

    Amen!

  9. #319
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    in den kommentaren unter dem artikel wurd der anwalt ,haag und dein arsch auseinander genommen von nem normalen internet user.....:

    Genau....so normal wie du und...... der Bald kommt der Vojvoda zurück Fraktion .....

    die Rsk ist Geschichte und ad acta gelegt.

  10. #320

    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Widersprichst du dir nicht selbst? Jasenovac ist nicht mit der Ermordung von schuldigen/unschuldigen Kroaten beglichen, beides sind separate Verbrechen an der Menschlichkeit.
    Richtig! Die Vergleiche sind absolut unangebracht. Nichts anderes wollte ich damit beweisen.

    Mir geht es auf die Nerven wenn die Ereignisse im 2ten Weltkrieg als Rechtfertigung für die Handlungen der Serben in Kroatien ab 1991 angeführt werden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 14:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 11:00
  3. Australija: Oluja "isekla" struju
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 17:30
  4. "Skloniti se sa ulica od oluja"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 01:00