BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 25 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 247

Operation Meastral - Operacija Maestral

Erstellt von chimpovic, 03.03.2012, 20:48 Uhr · 246 Antworten · 12.590 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Da braucht man nicht dumm rum zu reden.
    Tudjamns Politik zielte wie damals in der NDH darauf ab, die Zahl der Serben in Kroatien entscheidend zu reduzieren.

    Daraus hat Tudjman kein Geheimnis gemacht und selbst das ICTY hat es im Gotovina Urteil bestätigt. Deswegen hat Tudjman ja auch soviel Geld von der Ustasa Diaspora einsammeln können.

    Und wenn man sich den Konflikt in der Hercegovina anschaut, der 100% auf Tudjman zurückzuführen ist, wo er den verbündeten Muslimen in den Rücken fiel hat man auch eine realistische Vorstellung davon wie es den Serben in Kroatien ergangen wäre/ ist.

    Das einzige worin sich Tudjman idiologisch von den Ustasa unterschied, ist seine Auffassung über die bosnischen Muslime/ Bosniaken.
    Für ihn waren sie nicht die kroatische Blume.

    Der Wiederstand der Serben in der Krajina war zu 100% berechtigt und hatte eine handfeste Grundlage.
    In dem man auch noch nebenbei fast 200.000 Kroaten aus KROATIEN vertrieb. Tolle "Wiederstandskämpfer" deine krajisnici...:ajs:

  2. #192

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    In dem man auch noch nebenbei fast 200.000 Kroaten aus KROATIEN vertrieb. Tolle "Wiederstandskämpfer" deine krajisnici...:ajs:
    Dabei darf man nicht verschweigen das die Vertreibung der Kroaten erst mit dem Krieg stattfand.
    Die RSK wurde aber ein gutes Jahr vorher ausgerufen. Sprich ein Jahr lang hatten die die Serben in der Krajina die Kontrolle ohne das es zu Massenvertreibungen kam. In diesem Jahr wurden Serben im restlichen Kroatien von Tudjmans politik massiv angegriffen.
    Massenentlassungen, verteibungen, Kristallnacht von Zadar usw.
    so sah der kroatische Unabhängigkeitskampf aus.

    Mit dem Krieg, den auch Tudjman und seine Gefolgsleute anzettelten, gab es keine Hoffnung mehr auf eine friedliche Lösung und es kam zu der Vertreibung der Kroaten aus der Krajina. was ganz klar auch ein Verbrechen war.

  3. #193
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Da braucht man nicht dumm rum zu reden.
    Tudjamns Politik zielte wie damals in der NDH darauf ab, die Zahl der Serben in Kroatien entscheidend zu reduzieren.
    Einfach mal durch Fakten belegen. ^^
    Behaupten kann jeder alles.

    Daraus hat Tudjman kein Geheimnis gemacht und selbst das ICTY hat es im Gotovina Urteil bestätigt. Deswegen hat Tudjman ja auch soviel Geld von der Ustasa Diaspora einsammeln können.
    hihi

    Im Urteil wurde bestätigt das er den Auftrag gab einen Teil, Knin/Umgebung der RSK von Serben zu räumen.

    Dieses Urteil bezieht sich auf das Jahr 1995 und hatte 4 Jahre Krieg und Vertreibung von 200.000 Kroaten durch serbische Faschisten als Vorgeschichte.

    Das so verlogenes Pack wie du natürlich es so drehen will als ob
    das Resultat der grossserbischen Agression von 1991
    eine Antwort
    auf das Vorgehen der kroatischen Armee von 1995 war
    zeigt nur wie sehr man auf euch und eure Äusserungen zu allen Geschehnissen von damals schei**en kann da alles bis aufs kleinste Detail verlogene Rechtfertigungspropaganda ist.

    Verlogenes Pack trifft es wie die Faust aufs Auge

    Und wenn man sich den Konflikt in der Hercegovina anschaut, der 100% auf Tudjman zurückzuführen ist, wo er den verbündeten Muslimen in den Rücken fiel hat man auch eine realistische Vorstellung davon wie es den Serben in Kroatien ergangen wäre/ ist.
    Das stimmt alleine schon Srebrenica und Belagerung Sarajevos durch die Ustaschschargen zeigt was das für ein miesses faschoides Pack ist, ne?

    Aber deine Anbiederung bei den Bosniaken wenn es mal gegen die "Ustascha" geht zeigt wie klein du bist. ^^

    Auch Fikret Abdic war angeblich ein Messerstecher für die Bosniaken, den hast du aber sonst extrem verteidigt du verlogener Licimjer.

    Diskutier mit LordVader der fällt auf dein Gewäsch rein, für mich bist du eine Nummer zu klein da zu viel angewendete Bauernschläue aber zu wenig Fakten und Ehrlichkeit hinter dir stehen.

    Solche Würstchen wie dich nehme ich auseinender wie die kroatische Armee die RSK ^^


    Das einzige worin sich Tudjman idiologisch von den Ustasa unterschied, ist seine Auffassung über die bosnischen Muslime/ Bosniaken.
    Für ihn waren sie nicht die kroatische Blume.
    Um jetzt mal genauso Inhaltslos oder Platt, Bauerngerecht halt wie du es bist, zu "argumentieren".

    Dafür gab es zwischen Milosevic und Pavelic überhaupt keinen unterschied, beide glaubten das BiH das Land ihres Volkes sei.

    Der Wiederstand der Serben in der Krajina war zu 100% berechtigt und hatte eine handfeste Grundlage.
    Natürlich, grossserbische Interessen, das war de Grundlage und das Ziel.

    Wie hiess diese Fabelkonstrukt noch mal "Serbische Republik Kraina".

    Du kannst ja deine Schuldkomplexe durch wilde Theorien verklären,
    ist ja kein Thema,
    darfst es halt nur nicht als Wissen verkaufen sonst blamierst du dich zu schnell du Wissen Resistenter Grossserbentumkämpfer.^^


  4. #194
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Da braucht man nicht dumm rum zu reden.
    Tudjamns Politik zielte wie damals in der NDH darauf ab, die Zahl der Serben in Kroatien entscheidend zu reduzieren.

    Ein Volk, dass von einem Psychiater angeführt wird,dessen Ideologie besagt, dass Serben den Kroaten und Bosniaken überlegen ist braucht man nicht reduzieren.........sie haben sich selbst reduziert




    Daraus hat Tudjman kein Geheimnis gemacht und selbst das ICTY hat es im Gotovina Urteil bestätigt. Deswegen hat Tudjman ja auch soviel Geld von der Ustasa Diaspora einsammeln können.
    seit 100 Jahren sind Serben in der Politk ,die Unruhestifter Nation....also von daher hatte nicht nur Tudjman Gründe....

    Und wenn man sich den Konflikt in der Hercegovina anschaut, der 100% auf Tudjman zurückzuführen ist, wo er den verbündeten Muslimen in den Rücken fiel hat man auch eine realistische Vorstellung davon wie es den Serben in Kroatien ergangen wäre/ ist.
    in einem Krieg, der an mehreren Fronten ausgetragen wurde und in dem Serben mit einer Genozid Srpska belohnt wurden, braucht man eigentlich nicht kommentieren...



    Das einzige worin sich Tudjman idiologisch von den Ustasa unterschied, ist seine Auffassung über die bosnischen Muslime/ Bosniaken.
    Für ihn waren sie nicht die kroatische Blume.
    wenn es das Einzige ist, dann können die Serben froh sein Belgrad erreicht zu haben ,wobei man sie dort auch wie Hunde behandelte...



    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Der Wiederstand der Serben in der Krajina war zu 100% berechtigt und hatte eine handfeste Grundlage.
    Locke...bevor du wieder und wieder.... Widerstand in den Mund nimmst, solltest Du erst einmal lernen, wie es geschrieben wird.
    Euer Widerstand hat 1995 geendet und das für alle Zeiten. !


  5. #195
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Dabei darf man nicht verschweigen das die Vertreibung der Kroaten erst mit dem Krieg stattfand.
    Ein Volk dass sich zu jugoslawischen Zeiten überall breit gemacht hat..


    Die RSK wurde aber ein gutes Jahr vorher ausgerufen. Sprich ein Jahr lang hatten die die Serben in der Krajina die Kontrolle ohne das es zu Massenvertreibungen kam.
    Die Scherben Republik wurde nicht ausgerufen, denn damals gab es noch Jugoslawien.

    In diesem Jahr wurden Serben im restlichen Kroatien von Tudjmans politik massiv angegriffen.
    Massenentlassungen, verteibungen, Kristallnacht von Zadar usw.
    so sah der kroatische Unabhängigkeitskampf aus.
    nicht im restlichen Kroatien....in ganz Kroatien jagte man die Serben aus ihren Ämtern, die sie unberechtigt in Wirtschaft, Politik, Militär sowie Polizei begleitet haben... ....überproportional vertreten....und das wie eine Made im Speck...

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Mit dem Krieg, den auch Tudjman und seine Gefolgsleute anzettelten, gab es keine Hoffnung mehr auf eine friedliche Lösung und es kam zu der Vertreibung der Kroaten aus der Krajina. was ganz klar auch ein Verbrechen war.
    Es ging den Serben nie um Schutz ihrer Rechte ,sondern nur um die Erweiterung der serbischen Grenzen,aber in die Suppe ist euch gespuckt worden.

  6. #196
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    Gäbe es für eine Tonne Yackmist eine Bezeichnung würde sie "Ratko" lauten

  7. #197

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Einfach mal durch Fakten belegen. ^^
    Behaupten kann jeder alles.



    hihi

    Im Urteil wurde bestätigt das er den Auftrag gab einen Teil, Knin/Umgebung der RSK von Serben zu räumen.

    Dieses Urteil bezieht sich auf das Jahr 1995 und hatte 4 Jahre Krieg und Vertreibung von 200.000 Kroaten durch serbische Faschisten als Vorgeschichte.

    Das so verlogenes Pack wie du natürlich es so drehen will als ob
    das Resultat der grossserbischen Agression von 1991
    eine Antwort
    auf das Vorgehen der kroatischen Armee von 1995 war
    zeigt nur wie sehr man auf euch und eure Äusserungen zu allen Geschehnissen von damals schei**en kann da alles bis aufs kleinste Detail verlogene Rechtfertigungspropaganda ist.

    Verlogenes Pack trifft es wie die Faust aufs Auge



    Das stimmt alleine schon Srebrenica und Belagerung Sarajevos durch die Ustaschschargen zeigt was das für ein miesses faschoides Pack ist, ne?

    Aber deine Anbiederung bei den Bosniaken wenn es mal gegen die "Ustascha" geht zeigt wie klein du bist. ^^

    Auch Fikret Abdic war angeblich ein Messerstecher für die Bosniaken, den hast du aber sonst extrem verteidigt du verlogener Licimjer.

    Diskutier mit LordVader der fällt auf dein Gewäsch rein, für mich bist du eine Nummer zu klein da zu viel angewendete Bauernschläue aber zu wenig Fakten und Ehrlichkeit hinter dir stehen.

    Solche Würstchen wie dich nehme ich auseinender wie die kroatische Armee die RSK ^^




    Um jetzt mal genauso Inhaltslos oder Platt, Bauerngerecht halt wie du es bist, zu "argumentieren".

    Dafür gab es zwischen Milosevic und Pavelic überhaupt keinen unterschied, beide glaubten das BiH das Land ihres Volkes sei.



    Natürlich, grossserbische Interessen, das war de Grundlage und das Ziel.

    Wie hiess diese Fabelkonstrukt noch mal "Serbische Republik Kraina".

    Du kannst ja deine Schuldkomplexe durch wilde Theorien verklären,
    ist ja kein Thema,
    darfst es halt nur nicht als Wissen verkaufen sonst blamierst du dich zu schnell du Wissen Resistenter Grossserbentumkämpfer.^^

    Krampfposter wäre wohl der treffendere Nick für dich. So aufgeregt wie du bist, musst du ja schon ein tierisch feuchtes Höschen haben.

    Fikret Abdic, der bei den ersten freien Wahlen in BiH, die meisten Stimmen aller Zeiten erzielt hat, mit Dretelj-Tudjman zu vergleichen, wenn es um den Konflikt in BiH geht, zeigt nur wie verwirrt du und viele Kroaten sind.

    Klar passen Bosniaken und Serben besser zusammen als irgendeine Form mit Kroaten. Beide stehen sich halt kulturell näher und bilden die grössten Völker in BiH. Das macht doch mehr Sinn.



    (...)
    Tuđman je imao tri strateška cilja – ostvariti neovisnu hrvatsku državu, proširenu na dijelove Bosne i Hercegovine, a umanjenu za značajan broj Srba. Svatko tko je razgovarao dulje od 15 minuta s Tuđmanom znao je za njegove opsesije, on ih nije skrivao. O tome postoje već i tone pisanih tragova. To su znali svi iz njegove okolice i svi koji to negiraju ne govore istinu.
    (...)
    Tri ratna cilja Franje Tu

    ü: Tudjman hatte drei strategische Ziele, die Schaffung eines unabhängigen Kroatiens, die Erweiterung des kroatischen Grenzen auf das Territorium von BiH und die entscheidende Reduzierung der serbischen Bevölkerung.
    Jeder der mit Tudjman auch nur länger als 15 Minuten redete wusste von seinen Obsessionen, denn er hat sie nicht verheimlicht. Davon gibt es gibt es auch Tonnen von schriftlichen Beweisen. Das wusste jeder in seiner Umgebung, die die es negieren, lügen.


    (...)
    Ivo Goldstein: Tuđman i ranije želio manji broja Srba
    BRIJUNSKI TRANSKRIPT ZA POVJESNIČARE JE AUTENTIČAN DAVNO PRIJE ODLUKE TUŽILAŠTVA

    ZAGREB – Premda je Općinsko državno odvjetništvo u Zagrebu odbilo sumnju da je tzv. brijunski transkript krivotvoren i premda su Gotovinini odvjetnici najavili da će sami pokušati dokazati da se radi o krivotvorini, u povjesničarskim krugovima taj se dokument već neko vrijeme smatra autentičnim, barem u većoj mjeri.
    – Jedan dokument ne znači puno. Dokument se mora staviti u kontekst niza drugih dokumenata, a dokumenti se također moraju staviti i u povijesni i društveni kontekst vremena koje se istražuje. Meni je odavno jasno da tzv. brijunski transkript ima veliku dozu autentičnosti, rekao je jučer povjesničar Ivo Goldstein.

    Svoje stajalište Goldstein argumentira činjenicom da je Franjo Tuđman od početka devedesetih godina davao brojne izjave u kojima je izražavao želju da se broj Srba u Hrvatskoj smanji. Tuđmanovu izjavu iz brijunskog transkripta, o tome da Srbi trebaju praktički nestati, Goldstein smatra nastavkom njegovih ranijih izjava.
    – Iz toga ne bih izvlačio Tuđmanovu namjeru genocidnosti, rekao je Goldstein.
    (...)

    Novi list on line..

    ü:Goldstein, einer der bekannteste kroatische Historiker, sieht in den Brioni Transkripten Tudjmans Absicht zum Genozid an den Serben in Kroatien, und stützt seine Argumentation mit den Fakten das Tudjman schon Anfang der 90er öffentlich den Wunsch äusserte die Zahl der Serben in Kroatien zu verringern.

    Hier hast du deine Fakten. Aber ich nehme mal an das reicht dir nicht.

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Ein Volk dass sich zu jugoslawischen Zeiten überall breit gemacht hat..




    Die Scherben Republik wurde nicht ausgerufen, denn damals gab es noch Jugoslawien.



    nicht im restlichen Kroatien....in ganz Kroatien jagte man die Serben aus ihren Ämtern, die sie unberechtigt in Wirtschaft, Politik, Militär sowie Polizei begleitet haben... ....überproportional vertreten....und das wie eine Made im Speck...



    Es ging den Serben nie um Schutz ihrer Rechte ,sondern nur um die Erweiterung der serbischen Grenzen,aber in die Suppe ist euch gespuckt worden.
    Liess es von meinen Lippen. Der Widerstand der Krajina Serben war zu 100% gerechtfertigt und hatte eine handfeste Grundlage.

  8. #198
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen

    Klar passen Bosniaken und Serben besser zusammen als irgendeine Form mit Kroaten. Beide stehen sich halt kulturell näher und bilden die grössten Völker in BiH. Das macht doch mehr Sinn.
    warum wehren sich die Serben gegen die kulturelle Verbundenheit ?









    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen


    Liess es von meinen Lippen. Der Widerstand der Krajina Serben war zu 100% gerechtfertigt und hatte eine handfeste Grundlage.
    handfest was die Oluja in der Tat.....und wir Kroaten müssen dankbar sein ,sonst hätten wir die gleichen Umstände wie die Retorte in BiH.

  9. #199

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    warum wehren sich die Serben gegen die kulturelle Verbundenheit ?

    handfest was die Oluja in der Tat.....und wir Kroaten müssen dankbar sein ,sonst hätten wir die gleichen Umstände wie die Retorte in BiH.
    Wer wehrt sich dagegen? In Serbien fand keine kulturelle Reinigung statt um die serbische Sprache von Turzismen zu befreien.

    In Kroatien aber schon. Daran sieht man auch welcher Faschismus unter Tudjman möglich war und steht symbolisch für die ethnische Reinigungs Politik Kroatiens.

    Die Krajina Serben hat es hart erwischt aber nichts desto trotz wahr der Widerstand zu 100% richtig und gerechtfertigt. Was hätten sie denn machen sollen? Sich Tudjmans Faschismus ergeben? Das wäre definitiv das grössere Himmelfahrtskommando gewesen.

  10. #200
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Krampfposter wäre wohl der treffendere Nick für dich. So aufgeregt wie du bist, musst du ja schon ein tierisch feuchtes Höschen haben.
    Schon nach einem Beitrag komplett ohne Argumente um wieder auf Verarschungtour zurückgreifen müssen?

    hihihihi

    Fikret Abdic, der bei den ersten freien Wahlen in BiH, die meisten Stimmen aller Zeiten erzielt hat, mit Dretelj-Tudjman zu vergleichen, wenn es um den Konflikt in BiH geht, zeigt nur wie verwirrt du und viele Kroaten sind.
    Ich hab die beiden nicht verglichen aber schön zu sehen wie bei Argumentationslosigkeit wieder erfundene Behauptungen herhalten müssen.

    Ist halt erziehungssache, also die ehrlichkeit.
    Aber was erzähl ich dir das, in manchen Kulturen ruft das "gekonnte" Lügen ja noch Stolz hervor.

    Klar passen Bosniaken und Serben besser zusammen als irgendeine Form mit Kroaten. Beide stehen sich halt kulturell näher und bilden die grössten Völker in BiH. Das macht doch mehr Sinn.
    Hab ich was anderes Behauptet du Honk? ^^


    Hier hast du deine Fakten. Aber ich nehme mal an das reicht dir nicht.
    Goldstein sagt die Transcripte von Brijuni seien Autentisch.

    Die Brijuni Scripte sind von 1995 du Volltrottel

    Damit willst du beweissen das er die Ansichten schon 1991 hatte?

    hihihihi

    Goldstein sollte mal lieber Beweisse für seine andere Behauptung beibringen es würde sich mit früheren Aussagen Tudjmans decken aber vielleicht kannst du das ja.
    ich warte .....

    Opasno si glup bre.^^

Ähnliche Themen

  1. Operacija Koridor/ Operation Corridor/ Операција Коридор
    Von Viva_La_Pita im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 12:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 18:00
  3. Maestral
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 12:38