BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 109

ova provokacija iz Republike Srpske:Srbi 11. jula organiziraju koncert u Srebrenici

Erstellt von BosnaHR, 07.07.2012, 14:58 Uhr · 108 Antworten · 6.230 Aufrufe

  1. #71
    foxy black
    Hier wird also im ernst diskutiert welcher Völkermord denn jetzt nur schlimmer war und wer es überhaupt als solches anerkennt.

    Es ist ein Gedenktag. Ein Tag an dem Überreste beerdigt werden. Ein Tag an dem tausende trauern und man Provokationen sein lassen sollte. Egal ob Bosniaken, Kroaten, Serben, Nigerianer, Chinesen oder wer auch immer getötet wurden - trauernde sollte man einfach nicht provozieren.

    Das gehört sich nicht und zeugt nicht von Anstand.

  2. #72
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von dragonfire Beitrag anzeigen
    und pilgern auch ca. 30000 serben jedes jahr nach kroatien zum jasenovac gedenktag?

    gegenüber jasenovac wirkt srebrenica sehr klein.

    zumal srebrenica immer wieder aus dem kontext gerissen wird,den srebrenica hatt auch eine vorgeschichte und zwar eine sehr blutige für serbische zivilisten darunter auch frauen und kinder,begangen durch bosniakische terroristen die sich nach den massakern in die schutzzone zurückzogen.
    Angebracht wäre es sicher! Ob sie es tun kann ich dir nicht sagen.

    Ausserdem ist es was anderes in ein anderes Land zu fahren oder im eignen Land seinen Toten die Ehre zu erweisen.
    Zudem ist Srebrenica im Gegensatz zu Jasenovac noch nicht so lange her, so dass es hier mit Sicherheit deutlich mehr mittelbar, und unmittelbar betroffene gibt

  3. #73

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Angebracht wäre es sicher! Ob sie es tun kann ich dir nicht sagen.

    Ausserdem ist es was anderes in ein anderes Land zu fahren oder im eignen Land seinen Toten die Ehre zu erweisen.
    Zudem ist Srebrenica im Gegensatz zu Jasenovac noch nicht so lange her, so dass es hier mit Sicherheit deutlich mehr mittelbar, und unmittelbar betroffene gibt
    fast alle frauen haben keine mänlliche bezugsperson,da gibt es keinen onkel,neffen,vatter,sohn u.s.w
    eine bekannte ist betreuer für diese frauen,sie erzählte mir das dieses 11juli massenbegräbniss wichtig sei für die psyche der frauen erstens um kontakt mit bekannten nicht zu verlieren,und zu wissen das sie es nicht allein betrifft,das sie ihr leid mit anderen teilt......ich hoffe das die veranstaltung der serben wirklich darauf beruht an ihre hinterbliebenen zu gedenken,blos der glaube fehlt mir...

  4. #74
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Falls sie das wirklich durchziehen, dann ist das ein echtes Armutszeugnis.

  5. #75
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    passt schon, damit schaden diese nur sich selbst und leider auch anderen Serben - wie wird die Welt in den nächsten 20 Jahren über Serben denken? So wie jetzt oder geht es noch schlimmer?

  6. #76
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Den ,,Wortlaut" hab ich mal als Witz erzählt bekommen,
    jedoch spiegelt er die Realität wieder.
    Die meisten machen keinen Unterschied, verachten Kroaten sogar etwas mehr..
    alles unterstellungen die nicht stimmen


  7. #77
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    irgendwie überrascht mich das garnicht....

  8. #78

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Du glaubst doch nicht ehrlich dass bosniaken irgendeinen substantiellen Unterschied sehen?
    Pobise nas cetnici, majku im ustasku..
    Das kann man so nicht pauschalisieren. Bosniaken aus Ost oder Westbosnien sehen die Kroaten deutlich positiver als die Serben, während es bei denen aus der Hercegovina und Zentralbosnien sicher anders ist. Das hängt immer von der jeweiligen Konfliktregion ab und dürfte bei den Kroaten im gleichen Sinne variieren. Ist aber hier nicht das Thema.

  9. #79

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zu dem Thema noch eine interessante Meldung:

    Petar Đokić, ministar rada i boračko-invalidske zaštite Republike Srpske i predsjednik Odbora za njegovanje tradicija oslobodilačkih ratova RS uputio je pismeni poziv bošnjačkoj aktivistici i predstavnici Fondacije "Veljaci-Bratunac 92“ Hibi Ramić da "prisustvuje programu obilježavanja stradanja Srba u Podrinju".

    Ramić je u pismu Đokiću ocijenila da je poziv ministra u Vladi RS najobičnija provokacija.

    "Kada ste mi već uputili ovu pozivnicu trebali ste da znate da sam ja supruga ubijenog uposlenika Stanice javne bezbednosti Bratunac. Njega su 3. maja 1992. godine, uz pomoć njegovih radnih kolega srpske nacionalnosti, ispred porodične kuće u smrt odveli pripadnici Vojske Republike Srpske. Nakon 15 godina traganja, posmrtni ostaci mog supruga pronađeni su u masovnoj grobnici Kazan Bašće u Zvorniku, a dženaza mu je obavljena 2007. godine na šehidskom mezarju Veljaci u Bratuncu", napisala je Ramić.

    Pored toga, navela je Ramić u pismu Đokiću, treba da znate da sam majka koja je u protekloj agresiji, tačnije 9. maja 1992. godine, izgubila i devetomjesečnu bebu "koja mi je umrla na rukama, jer je nisam mogla odvesti ljekaru".

    "Za njenu smrt, također, su odgovorni pripadnici Vojske RS, potpomognuti paravojnim formacijama iz Srbije i tadašnjim uposlenicima SUP-a. Ministre, da ste znali ono što trebali da znate, zastidjeli biste se i pred Bogom i pred narodom što ste, od svih Bošnjaka u Bratuncu, baš meni uputili ovaj poziv. Ja sam u proteklim dešavanjima izgubila muža, kćerku, oca, dva brata, četiri djevera i dvoje djece mojih djevera. A da vam ne nabrajam ostalu rodbinu, prijatelje i komšije", navela je Ramić.

    Interesantno je, istakla je Ramić, da kao jedno od mjesta masovnih stradanja Srba Đokić spominje Biljaču koja je do maja 1992. godine bila bošnjačko selo.

    "Da li vam je poznato koliko je u tom selu, prije jula 1992. godine, zarobljeno, maltretirano i ubijeno Bošnjaka i koliko je uništeno njihove imovine? Pored svega nabrojanog, poštovani ministre i predsjedniče Odbora za njegovanje tradicije oslobodilačkih ratova, Vi se niste udostojili da dođete ni na jednu od ukupno šest kolektivnih dženaza koje su do sada obavljene na šehidskom mezarju Veljaci u Bratuncu. Da ste prisustvovali i na jednoj, morali bi znati da se na tom mezarju svake godine 12. maja ukopa najmanje troje ili četvero djece, među kojima ima i beba od dva mjeseca", napisala je Ramić.

    Ona je pozvala Đokića da 11. jula dođe u Potočare kod Srebrenice i prisustvuje dženazi njenih najmilijih.

    "Imala bih ja još mnogo toga reći, ali nemam vremena. Moram u ovim teškim danima uoči godišnjice genocida u Srebrenici, da tješim svekrvu i majku, jer ću 11.jula posljednji put da se halalim od brata i dva djevera", napisala je predstavnica Fondacije „Veljaci-Bratunac 92“ Hiba Ramić u pismu ministru Vlade RS Petru Đokiću.
    Quelle

    Ein Minister der RS, zuständig für Arbeit und Kriegsinvaliden der RS, hat die Srebrenica-Aktivistin Hiba Ramic eine Einladung zu einer serbischen Gedenkveranstaltung geschickt. Zu Erinnerung: In den Gedenkveranstaltungen wird seitens der Organisatoren nicht nur der Zivilisten, sondern auch der RS-Soldaten gedacht. In diesem Fall ging eine Einladung an eine Aktivistin, deren Mann von Einheiten der VRS vorsätzlich ermordet wurde. Darüber hinaus verlor sie ihr 9-Monate altes Kind, weil sie -aufgrund der serbischen "Verteidigung" der Region Bratunac, dieses nicht zum Arzt bringen konnte.

    Bei aller Berechtigung auch serbischer Opfer zu gedenken zeigt sich hier, dass es Teilen der serbischen Seite darum eigentlich gar nicht primär geht. Hier soll schlicht provoziert und gedemütigt werden. Anders würde es sich m.M. nach dann verhalten, wenn es in dieser serbischen Veranstaltung ausschliesslich um zivile serbische Opfer geht. Im letzteren Fall würde man der serbischen Opferinstrumentalisierung ziemlich gut entgegentreten, wenn man dort auftauchen würde und sein Bedauern über serbische Zivilopfer ausspricht.

    So aber ist die Sache eindeutig: Die Terminerweiterung und irgendwelche Konzertveranstaltungen sind orchestriert.

  10. #80

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Zu dem Thema noch eine interessante Meldung:



    Quelle




    Ein Minister der RS, zuständig für Arbeit und Kriegsinvaliden der RS, hat die Srebrenica-Aktivistin Hiba Ramic eine Einladung zu einer serbischen Gedenkveranstaltung geschickt. Zu Erinnerung: In den Gedenkveranstaltungen wird seitens der Organisatoren nicht nur der Zivilisten, sondern auch der RS-Soldaten gedacht. In diesem Fall ging eine Einladung an eine Aktivistin, deren Mann von Einheiten der VRS vorsätzlich ermordet wurde. Darüber hinaus verlor sie ihr 9-Monate altes Kind, weil sie -aufgrund der serbischen "Verteidigung" der Region Bratunac, dieses nicht zum Arzt bringen konnte.

    Bei aller Berechtigung auch serbischer Opfer zu gedenken zeigt sich hier, dass es Teilen der serbischen Seite darum eigentlich gar nicht primär geht. Hier soll schlicht provoziert und gedemütigt werden. Anders würde es sich m.M. nach dann verhalten, wenn es in dieser serbischen Veranstaltung ausschliesslich um zivile serbische Opfer geht. Im letzteren Fall würde man der serbischen Opferinstrumentalisierung ziemlich gut entgegentreten, wenn man dort auftauchen würde und sein Bedauern über serbische Zivilopfer ausspricht.

    So aber ist die Sache eindeutig: Die Terminerweiterung und irgendwelche Konzertveranstaltungen sind orchestriert.
    http://www.blic.rs/Vesti/Politika/33...lskim-turnirom

    ist es jetzt eine gedenkveranstaltung oder ein fest mit fussballturnier und konzert???

    noch eins,in diversen unterhaltungen hab ich festgestellt das viele der meinungen sind das die bosniaken den 11 juli zu ihren propagandazwecken ausschlachten,dem ist nicht so die exhuminierungen der gebeine sind nicht abgeschlossen dadurch das viele gräber umgegraben worden sind ist die feststellung der personalien erschwert,,dieses jahr sind es 520 die ihre letzte ruhe finden...

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tadi? 11. jula u Srebrenici
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 12:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 18:00
  3. KLS protiv Republike Srpske u Fo?i
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 00:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 00:50
  5. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 20:39