BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Paramilitärs

Erstellt von Guilty, 13.07.2010, 15:55 Uhr · 71 Antworten · 3.041 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Helios Beitrag anzeigen
    Letztens war ich bei uns im Park einen J am chillen...und hörte Albaner es waren 4 so 20-21 Jährige...wie sie auf albanisch irgendwas von UCK laberten. ich guckte nur rüber und als sie mich sahen (sie wissen das ich serbe bin) senkten sie den kopf vor angst und gingen ihren weg! wärens so 10 Albaner gewesen hätten sie vielleicht was gesagt...abr danach sicher ne faust von mir kassiert!


    hhahahahh
    Hast auch die Geschichte vom "Grischische auge" gelesen?

  2. #42

    Registriert seit
    08.07.2010
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Zur UçK:

    Dass es schwarze Schafe gab, ist unumstritten, aber alle in den gleichen Topf werfen finde ich frech. Jeder Albaner hier kennt jemanden, der in der UçK gedient hat und ohne die UçK hätten wohl mehr Leute verloren als sie es taten.

    Ich kann nur von meinem Dorf sagen, dass die Kämpfer meinen Grossvater mitgenommen haben und ihn bis an die Grenze begleitet haben und dafür bin ich unendlich dankbar.

    Katholische Kirchen sowie orthodoxe Kirchen haben auch Dreck am Stecken, aber jetzt dafür alle zu verurteilen finde ich auch unangebracht. Soll man nun Bilder von den Kirchen und den Poppen verbieten?


    Nichtsdestotrotz müssen solche Bilder nicht sein - finde es nicht nötig. Ich persönlich würde das auch nicht tun, aber wenn es andere unbedingt wollen, mir ist es gleichgültig.
    Es geht um das Gesamtbild, das von wem auch immer, representiert wird nicht um einzelne Taten!
    Daran ändern auch deine Beispiele nichts, auch wen sie für dich gelten.

  3. #43
    Mulinho
    Zitat Zitat von Guilty Beitrag anzeigen
    Es geht um das Gesamtbild, das von wem auch immer, representiert wird nicht um einzelne Taten!
    Daran ändern auch deine Beispiele nichts, auch wen sie für dich gelten.
    Ja und das Gesamtbild ist bei jedem anders.

  4. #44

    Registriert seit
    08.07.2010
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ja und das Gesamtbild ist bei jedem anders.
    Also das Gesamtbild ist meiner Meinung nach bei jedem das selbe nur die eigenen Erfarungen sind verschieden
    Jeder weiss was die Paramilitärs und jetzt wie in deinem Beispiel die Kriche getan haben und für was sie stehen, die Beurteilung der selben kommt aus deinen Erfahrungen bzw. aus deiner geistigen Haltung, trotzdem bleiben die Paramiltärs diejenigen die verbrechen begangen haben aber auch für etwas gekämpft haben, wie du dazu stehst ist trotzdem deine sache

    Aber egal Fakt ist man muss seine Meinung über heikle Themen den geschädigten nicht aufs Aug drücken

  5. #45

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Guilty Beitrag anzeigen
    Also der Post ist mit Dumm mehr als höflich umschrieben, gerade du als Deutscher solltest wissen wann die Meinungsfreiheit zu einem Verbrechen wird
    Wann wird Meinungsfreiheit zum Verbrechen?

    Ich lebe lieber in einer Welt, in der ich über die Meinungen der Menschen, seien sie auch noch so abstoßend, Bescheid weiß, als in einer verlogenen Welt, in der man so tut als wäre alles in Ordnung.

    Meinungszensur kann gefährlich werden, nicht die Meinungsfreiheit.
    Meinungszensur ist Lüge, damit kann man Massen manipulieren.
    Mit der Meinungsfreiheit kann man vielleicht jemanden beleidigen, aber das ist kein Verbrechen. Eine Beledigung ist ohnehin von Individuum zu Individuum verschieden. Der eine flippt aus wenn man ihn mit "Arsch" anspricht, den anderen kann nichtmal ein "Hurensohn" aus der Fassung bringen. Alles eine Frage der eigenen Sensibilität.

    Meine Vorfahren sind Serben aus dem Kosovo. Trotzdem ist es mir egal, ob hier jemand UCK-Symbole veröffendlicht. Ich bin jedes Jahr im Kosovo und fahre an UCK-Denkmälern vorbei. Von mir aus könnten sie noch 100 weitere bauen. Mich interessiert es nicht. Ich lebe mein Leben, ob jemand Mörder verherrlicht oder Paramilitärs verehrt ist jedem selber überlassen.
    Und wenn ich ihm verbiete, seine Weltanschauung zu veröffendlichen, habe ich das Problem erstens nicht gelöst, zweitens lüge ich mich selber an, indem ich das Problem unter den Teppich kehre.

  6. #46

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    wieso wurde der uck führer freigesprochen am haag und die anderen nicht ?

  7. #47

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    hhahahahh
    Hast auch die Geschichte vom "Grischische auge" gelesen?

    hahah das ist bloss ein wunschtraum von ihm

    er würde voll krass schlagen mit faus oida

    wow

  8. #48

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Helios Beitrag anzeigen
    Letztens war ich bei uns im Park einen J am chillen...und hörte Albaner es waren 4 so 20-21 Jährige...wie sie auf albanisch irgendwas von UCK laberten. ich guckte nur rüber und als sie mich sahen (sie wissen das ich serbe bin) senkten sie den kopf vor angst und gingen ihren weg! wärens so 10 Albaner gewesen hätten sie vielleicht was gesagt...abr danach sicher ne faust von mir kassiert!


  9. #49

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527

  10. #50

    Registriert seit
    08.07.2010
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Wann wird Meinungsfreiheit zum Verbrechen?

    Ich lebe lieber in einer Welt, in der ich über die Meinungen der Menschen, seien sie auch noch so abstoßend, Bescheid weiß, als in einer verlogenen Welt, in der man so tut als wäre alles in Ordnung.

    Meinungszensur kann gefährlich werden, nicht die Meinungsfreiheit.
    Meinungszensur ist Lüge, damit kann man Massen manipulieren.
    Mit der Meinungsfreiheit kann man vielleicht jemanden beleidigen, aber das ist kein Verbrechen. Eine Beledigung ist ohnehin von Individuum zu Individuum verschieden. Der eine flippt aus wenn man ihn mit "Arsch" anspricht, den anderen kann nichtmal ein "Hurensohn" aus der Fassung bringen. Alles eine Frage der eigenen Sensibilität.

    Meine Vorfahren sind Serben aus dem Kosovo. Trotzdem ist es mir egal, ob hier jemand UCK-Symbole veröffendlicht. Ich bin jedes Jahr im Kosovo und fahre an UCK-Denkmälern vorbei. Von mir aus könnten sie noch 100 weitere bauen. Mich interessiert es nicht. Ich lebe mein Leben, ob jemand Mörder verherrlicht oder Paramilitärs verehrt ist jedem selber überlassen.
    Und wenn ich ihm verbiete, seine Weltanschauung zu veröffendlichen, habe ich das Problem erstens nicht gelöst, zweitens lüge ich mich selber an, indem ich das Problem unter den Teppich kehre.
    Was du sagst ist alles richtig und stimmt vielleicht für dich, deswegen darf man trotzdem keine Völkermorde und Kriegsverbrechen leugen oder gar feiern, egal wie der einzelne dazu steht
    Einem Nazi wird es egal sein ob du den holocaust leugnest aber nur weil es ihm egal ist, ist es noch lang nicht tolerierbar
    Und das hat nichts mit Zensur zu tun sondern mit Respekt

    Kannst bei einem Begräbnis auch nicht sagen: Ja was flennt ihr da so rum es sterben doch täglich dutzend Leute

Ähnliche Themen

  1. Reportage: Serbische Paramilitärs unterstanden dem Belgrader
    Von Taulle im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 19:43