BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101

Parteiprogramm der LINKE

Erstellt von -Troy-, 13.06.2009, 20:25 Uhr · 100 Antworten · 10.298 Aufrufe

  1. #11
    ökörtilos
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du hast wirtschaftliche Grundlagen überhaupt nicht verstanden. Wie anscheinend niemand bei der LINKE.

    Allein die fett markierte Satz.

    Was meinst du mit Gelder erwirtschaftet durch öffentliche Gebilde?.
    Unternehmen im Staatsbesitz bzw. in öffentlicher Hand

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Aufage zu schwer für dich, aber konstruier mal einen klitzekleinen Wirtschaftskreislauf, wie er in einem Phanatsieland wie ihn die LINKE haben will, existieren soll.

    Kannst du das bitteschön für mich machen? Ich will sehen woher das Geld für die Sozialkassen kommen soll und wo es anschließend hinfließt, bis es wieder da ist, wo es am Anfang war... einen Kreislauf eben. Ich hoffe du hast schon mal davon gehört.

    Verschone mich bitte mit deinem Schulstoff,und bevor du mir gleich noch mit "Angebot und Nachfrage" auftrumpfst-kann ich dir wiederholt sagen das Geld durch Gewinne aus Staatsunternehmen,Steuern von Privatunternehmen und Sozialkassen-also bei letzterem so wie jetzt bereitgestellt wird.

  2. #12

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Nur für dich Troy


  3. #13
    Lopov
    Und wieder mal labert Troy nur Mist (ohne seinen Mist zu lesen). Alleine der Anfang reicht mir. Troy verpiss dich endlich wieder in deine Gruft!!!

  4. #14
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Unternehmen im Staatsbesitz bzw. in öffentlicher Hand

    Verschone mich bitte mit deinem Schulstoff,und bevor du mir gleich noch mit "Angebot und Nachfrage" auftrumpfst-kann ich dir wiederholt sagen das Geld durch Gewinne aus Staatsunternehmen,Steuern von Privatunternehmen und Sozialkassen-also bei letzterem so wie jetzt bereitgestellt wird.
    Ja,... natürlich soll ich dich mit "diesem Stoff" verschonen.

    Denn anscheinend hat niemand von diesen LINKEn oder du auch nur die geringste Lust sich damit zu beschäftigen.
    Die Gewinne aus Staatsunternehmen nutzen um jeden Arbeit zu erschaffen.

    Da haben wirs doch schon... Planwirtschaft ala Nordkorea, Kuba und demnächst Venezuela. Hast du ne Ahnung wie reich diese Länder mal gewesen sind oder heute hätten sein können?

    Ich denke nicht.

    Es gibt so ein kleines Buch,...



    Im Kreislauf der Wirtschaft. Ist glaube ich Stoff der 9. Klasse oder so.

    Tu dir selbst einen gefallen und zieh dir das mal rein.

  5. #15
    ökörtilos
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ja,... natürlich soll ich dich mit "diesem Stoff" verschonen.

    Denn anscheinend hat niemand von diesen LINKEn oder du auch nur die geringste Lust sich damit zu beschäftigen.
    Die Gewinne aus Staatsunternehmen nutzen um jeden Arbeit zu erschaffen.

    Da haben wirs doch schon... Planwirtschaft ala Nordkorea, Kuba und demnächst Venezuela. Hast du ne Ahnung wie reich diese Länder mal gewesen sind oder heute hätten sein können?

    Ich denke nicht..
    Falsch gedacht.

    Ich gehe mal deiner Reihenfolge nach-Die DVR Korea-deren Wirtschaft tatsächlich als Vollplanwirtschaft aufgebaut wurde entwickelte sich nach dem schnellen Wiederaufbau nach dem Koreakrieg zu einer stabilen Planwirtschaft und überholte die des Südens-der langezeit politisch wie wirtschaftlich am Boden lag.Der Lebensstandard im Norden hielt sich langezeit über dem des Südens.Diese Entwicklung wurde nur durch den Wegfall des RGW als Handelspartner und den Versuch der USA die DVRK mit Sanktionen auszuhungern umgekehrt.
    Mich würde mal interessieren wie es den "Exportweltmeistern" hierzulande ergehen würde wenn sie mit solchen Widrigkeiten wie die DVRK kämpfen müssten.

    Nun zu Kuba:Hier sieht die Entwicklung ganz ähnlich aus da der unmittelbare Nachbar USA noch immer den Handel mit Kuba durch das völlig überflüssige Embargo blockiert.Auch hier könnte man nach dem Wegfall des RGW die USA als größten Handelspartner sehen-wenn Washington sich nicht querstellen würde.Ich bin gespannt ob und wenn was sich unter der neuen US Administration daran ändern wird.

    Dein letztes Beispiel Venezuela kann man ja nun garnicht mit den beiden vorher genannten vergleichen-da es sich hierbei überhaupt nicht um eine Planwirtschaft handelt und auch nichts in dieser Art angestrebt wird.
    Es wird lediglich eine Verstaatlichung von Schlüsselsektoren wie zb. der Erdölindustrie betrieben-um die Gewinne im Land zu halten und den sozialen Systemen zugutekommen zu lassen.Ähnlich wird in Norwegen mit dem Ölfonds verfahren-wo die Gewinne sozialen Netzwerken zugeführt werden.Oder ist Norwegen dann deiner Meinung nach auch ein Kommie-Schurkenhort?

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Es gibt so ein kleines Buch,...



    Im Kreislauf der Wirtschaft. Ist glaube ich Stoff der 9. Klasse oder so.

    Tu dir selbst einen gefallen und zieh dir das mal rein.

    Du hast es mit diesem Kreislauf-also,da ja keine Vollplanwirtschaft vorgesehen ist wie du es mir oder den linken allgemein vorwirfst ändert sich an dem Kreislaufmodell garnichts.Es entstünden auch durch Verstaatlichungen im Bereich der Banken und Teilbereichen der Unternehmen keine Veränderungen dieses Schemas da ja nachwievor der Kapitalfluss zwischen Banken,Unternehmen und öffentlichem Haushalt erhalten bleibt.

  6. #16

    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    72
    Ich mag diese Pseudo-Partei auch nicht.

  7. #17
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Falsch gedacht.

    Ich gehe mal deiner Reihenfolge nach-Die DVR Korea-deren Wirtschaft tatsächlich als Vollplanwirtschaft aufgebaut wurde entwickelte sich nach dem schnellen Wiederaufbau nach dem Koreakrieg zu einer stabilen Planwirtschaft und überholte die des Südens-der langezeit politisch wie wirtschaftlich am Boden lag.Der Lebensstandard im Norden hielt sich langezeit über dem des Südens.Diese Entwicklung wurde nur durch den Wegfall des RGW als Handelspartner und den Versuch der USA die DVRK mit Sanktionen auszuhungern umgekehrt.
    Mich würde mal interessieren wie es den "Exportweltmeistern" hierzulande ergehen würde wenn sie mit solchen Widrigkeiten wie die DVRK kämpfen müssten.

    Nun zu Kuba:Hier sieht die Entwicklung ganz ähnlich aus da der unmittelbare Nachbar USA noch immer den Handel mit Kuba durch das völlig überflüssige Embargo blockiert.Auch hier könnte man nach dem Wegfall des RGW die USA als größten Handelspartner sehen-wenn Washington sich nicht querstellen würde.Ich bin gespannt ob und wenn was sich unter der neuen US Administration daran ändern wird.

    Dein letztes Beispiel Venezuela kann man ja nun garnicht mit den beiden vorher genannten vergleichen-da es sich hierbei überhaupt nicht um eine Planwirtschaft handelt und auch nichts in dieser Art angestrebt wird.
    Es wird lediglich eine Verstaatlichung von Schlüsselsektoren wie zb. der Erdölindustrie betrieben-um die Gewinne im Land zu halten und den sozialen Systemen zugutekommen zu lassen.Ähnlich wird in Norwegen mit dem Ölfonds verfahren-wo die Gewinne sozialen Netzwerken zugeführt werden.Oder ist Norwegen dann deiner Meinung nach auch ein Kommie-Schurkenhort?




    Du hast es mit diesem Kreislauf-also,da ja keine Vollplanwirtschaft vorgesehen ist wie du es mir oder den linken allgemein vorwirfst ändert sich an dem Kreislaufmodell garnichts.Es entstünden auch durch Verstaatlichungen im Bereich der Banken und Teilbereichen der Unternehmen keine Veränderungen dieses Schemas da ja nachwievor der Kapitalfluss zwischen Banken,Unternehmen und öffentlichem Haushalt erhalten bleibt.
    Du redest jedes mal total am Thema vorbei, ich weiß garnicht ob es richtig ist, auf diese Bemerkungen zu antworten.

    Vergiss mal den ganzen Scheiß und komme auf meine eigentliche Frage zurück.

    Wie will man diese ganzen Dinge, die ich im ersten Beitrag aufgezählt habe finanzieren?

    Wo sollen jährlich 40 Milliarden € für das Bildungssystem herkommen?
    Wo soll das Geld für zu 100% staatlich finanzierte und gut bezahlte Jobs herkommen?
    Wo sollen die Renten herkommen?
    Wer soll die Änderungen im Energiesektor und die neuen Energiepreise bezahlen?

    Soll das alles durch die Steuererhöhung und die Enteignung von Unternehmen finanziert werden? Was meinste wie lange das gut geht?

    Es gibt doch echt keinen Unterschied zwischen diesem Parteiprogramm und was in der DDR damals gemacht wurde. Bis auf diesen grünen Touch, der im Wahlprogramm noch mit drin ist.

    Aber wenn ich mich richtig erinnere, dann sind die Menschen damals von Ost nach West geflohen und nicht umgekehrt.

  8. #18
    ökörtilos
    Man kann ja die Kohle dafür nehmen die jetzt für Prachtbauten ausgegeben wird

  9. #19
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Man kann ja die Kohle dafür nehmen die jetzt für Prachtbauten ausgegeben wird
    Die Ausgaben für staatliche finanzierte Prachtbauten in Deutschland liegen jährlich bei wieviel? 1 Mrd... oder sogar 2 Mrd? Werden diese Prachtbauten ihre Kohle wieder reinbringen? Die meisten von ihnen schon.

    Aber was solls... dir fehlern immernoch rund 200 Mrd. €... jährlich.

  10. #20
    ökörtilos
    Nato-Ausgaben-Afghanistan,Kosovo Einsatz

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linke Gewalt
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 224
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 21:29
  2. Linke Lachnummer
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 15:21
  3. Grüne und Linke für Atomkernschmelze???
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 23:09
  4. Die Linke
    Von Stanislav im Forum Politik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 19:26
  5. Linke und Jesus
    Von Arvanitis im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 23:00