BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 94

Partisane entgeht der Gerechtigkeit

Erstellt von Cigo, 15.01.2009, 16:51 Uhr · 93 Antworten · 3.462 Aufrufe

  1. #81
    Dadi
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    nein,bosniaken sind nicht türken,aber du speziell bist ein türke was du ja auch weißt.und bevor du weiter hier rumheulst wie ein mädchen,sage ich dir,dass asner auch vor ein gericht gehört wie andere verbrecher auch.

    also,wenn du zu DIESEM thema nichts zu sagen hast.....

    Wow Cigo du machst dich, finde ich gut von dir dass deiner Meinung nach Asner vor ein Gericht gehört.
    Zum Thema Türke: ok, bin ich halt einer...

  2. #82
    Gast829627
    Am 5. April 1941 forderte der Führer (poglavnik) der faschistischen Ustaša-Bewegung, Ante Pavelić, die Soldaten und Bürger Kroatiens im Radio auf, ihre Waffen auf Serben zu richten und den „befreundeten Mächten Deutschland und Italien, die die volle Freiheit und Unabhängigkeit des kroatischen Volkes garantierten“, ihr Vertrauen entgegenzubringen. Am 10. April 1941 rief Generaloberst Slavko Kvaternik den Unabhängigen Staat Kroatien aus. Am selben Tag marschierten deutsche Truppen in Zagreb ein, wo sie jubelnd empfangen wurden. Auch in Bosnien hatten Bosniaken und Kroaten gegen den Einmarsch der deutschen Besatzer zunächst nichts einzuwenden.





    Am 6. April 1941 eröffnete Deutschland mit Luftangriffen auf Belgrad den Krieg gegen Jugoslawien. Die Militäroperation wurde vom österreichischen General Alexander Löhr befehligt, dem Hitler anordnete, die serbische Nationalbibliothek zu zerstören und alle intellektuellen Kreise sowie das Oberhaupt der Serbisch-Orthodoxen Kirche gefangenzunehmen. Trotz nur hastiger Kriegsvorbereitungen der Angreifer wurde die rund 700.000 Mann starke Armee des Königreiches Jugoslawien (17 Infanteriedivisionen, 3 Kavalleriedivisionen, 700 Kampfflugzeuge) innerhalb weniger Tage vernichtend geschlagen. Die Gründe für das Versagen des jugoslawischen Militärs lagen einerseits im Umstand, dass 400.000 Soldaten junge Rekruten waren, die erst kurz vor dem Angriff einberufen worden waren, und andererseits in einem untauglichen militärischen Konzept: die Truppen wurden entlang eines 1860 km langen Grenzabschnittes kordonartig aufgestellt und bildeten eine dünne Verteidigungslinie, die leicht überwunden werden konnte. Auch die militärische Ausrüstung war zum großen Teil veraltet. Deutschland stellte für den Angriff 7 Infanteriedivisionen, 4 motorisierte Divisionen, 4 Panzerdivisionen sowie 484 Kampfflugzeuge bereit. Italien war mit 28 Infanteriedivisionen und 320 Kampfflugzeugen vertreten, während Ungarn 10 Infanteriebrigaden in den Kampf schickte. Die kroatischen und slowenischen Truppen legten ihre Waffen vor Beginn der Kämpfe nieder.
    Am 17. April 1941 flohen König Peter II. und die Regierung Simović ins Exil nach Großbritannien. Der von der Regierung Simović zu Waffenstillstandsverhandlungen ermächtige General Danilo Kalafatović, unterzeichnete am selben Tag in Belgrad in deutscher Gefangenschaft die Kapitulation der jugoslawischen Streitkräfte. Am 19. April 1941 wurde die deutsche Militärverwaltung in Serbien ausgerufen, der Ende April 1941 eine kommissarische Verwaltung unter Milan Aćimović folgte.
    Nur die Hälfte der jugoslawischen Streitkräfte, rund 350.000 Soldaten und Offiziere, wurden gefangengenommen. Nachdem die meisten Kroaten und Mazedonier freigelassen wurden, überstellte man die rund 200.000 übrigen, überwiegend serbischen Gefangenen in deutsche Internierungslager. Über 300.000 serbische Soldaten entzogen sich der Gefangennahme und trotzten der Kapitulation.




    Am 1. Juli 1941 erging eine Anweisung der Komintern an die KPJ, Partisanenverbände zu gründen und Kampfhandlungen und Sabotageakte gegen die Besatzer vorzunehmen. In Folge fand am 4. Juli 1941 in Belgrad eine Sitzung des „Hauptstabs der Volksbefreierischen Partisanenverbände Jugoslawiens“ (Glavni Štab Narodnooslobodilačkih Partizanskih Odreda Jugoslavije) unter dem Vorsitz von Josip Broz Tito (Kroate), Edvard KardeljIvan Milutinović (Montenegriner), Aleksandar Ranković (Serbe) und Svetozar Vukmanović-Tempo (Montenegriner) statt, bei dem die KPJ den bewaffneten Kampf gegen die Besatzer beschloss. (Slowene), Vladimir Popović sollte den Widerstand in Kroatien organisieren, Edvard Kardelj in Slowenien. Svetozar Vukmanović-Tempo wurde nach Bosnien gesandt, Milovan Đilas nach Montenegro. Dem Obersten Stab und der Führung der KPJ in Jugoslawien gehörten weiters Ivo-Lola Ribar (Kroate), Moša Pijade (Serbe/Jude) und Arso Jovanović (Montenegriner) an, außerdem der serbisch-orthodoxe Priester Vladimir Zečević, der von der Mitwirkung an Entscheidungen des Stabs ausgeschlossen war.




    Ende August 1941 errichteten die jugoslawischen Kommunisten ein „befreites Gebiet“ im Nordosten Serbiens, zwischen den Städten Krupanj, Loznica und Zvornik. Sie konnten sich im Sommer 1941 als führende Widerstandsbewegung in Serbien etablieren und gewannen die Initiative über die Ereignisse.


    Im September 1941 hatten die Partisanen in Serbien eine große Basis und ihre militärischen Formationen fügten den deutschen Besatzern empfindliche Niederlagen zu. Sie verübten im August 1941 242 Attentate und töteten dabei 22 Wehrmachtssoldaten. Allein am 31. August 1941 verübten sie 18 Anschläge auf Eisenbahnstrecken. Sie erkämpften bereits am 21. September 1941 ein befreites Gebiet, die „Republik Užice“, in der sich eine Waffenfabrik befand
    und dies haben sie auch nur durch die hilfe mihajlovics geschafft und dann durch den verrat titos als sozialistische republik ausgerufen dadurch kam es zum bruch zwischen dem verräter tito und unserem helden mihjalovic ...........

  3. #83

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Mihailovic war der übelste NAZI am Balkan , der jedem seinen Arsch hinhielt wenn er glaubte das der am Siegen wäre.
    Ein Mann ohne Charackter und mit übler Gesinnung , TITO tat gut daran diesem Arschloch den Schädel wegzupusten.
    Man kann nicht andauernd die Seiten wechseln ohne irgendwann dafür die Rechnung serviert zu bekommen.

    Verstanden du Kackstelze Legija.

  4. #84

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

  5. #85
    Šaban
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen

    Mastakilla91

  6. #86
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Wieso es mich stört? Weil ich nix mit Türken am Hut ab vllt? Bist du ein Ösi? Oder ein Ithaka? Oder ein Madjar? Ne, siehst du...unabhängig von der Kultur, Religion oder Geschcihte...tz tz tz möchtergern Internet-Patriot...Alter wenn Kroatien aus Leuten wie hier bestehn würde, dann würde ich aber auf dieses Land scheißen, da kannst du Gift drauf nehmen, doch zum Glück gibts mehr normale als solche Vollpfosten wie euch...
    Haha und wie ein normaler Kroate die Ustasa "besser" finden kann, is mir n Rätsel, an die Ithaka verkauft um nen Pseudo-Marionetten-Staat aufrecht zu erhalten...sram vas bilo!!
    Stari dosadan si kao proljev, neznam koje tebe udarao s pendrekom po tvojoj šašavoj glavi, jer ovako veliko sranje koji ti ovdje dnevno sebi izmišljaš je stvarno strašno.
    Cigo je otvorio temu o zločinima partizana. Jesi li ti to razumio?
    Tebi ništa drugo nepada napamet samo sereš kvake, Ustaša uhhhh, Ustaša ahhhh, mi smo svi turci, pa si onda Jugoslaven. Stari mogu ti reči da su to isto posljedice od ovih teških udarca po tvojoj šupljoj, talibanskoj glavi.
    Još jednom, mi samo branimo našu državu i borimo se za pravdu da uhapsimo ovu bandu komunističku, a što se tebe tiče ti si samo ljubomoran na Hrvatsku i širiš otrov to je žalosno, sram te može biti mangupe.:rabbit:

    Ili kako Perun uvijek piše "balavce jedna"

  7. #87
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    Mastakilla91
    Und dann der dämliche Spruch dazu.

    Also Kroatien wird immer wieder YU besiegen. Fragt Stipe M. Mi smo tri puta pobjedili.

  8. #88

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Und dann der dämliche Spruch dazu.

    Also Kroatien wird immer wieder YU besiegen. Fragt Stipe M. Mi smo tri puta pobjedili.
    Dämlich ist nur dein Selbstlob

    Grüße aus dem Vatikan


  9. #89
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Dämlich ist nur dein Selbstlob

    Grüße aus dem Vatikan


  10. #90

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Ach ja, aus Washington auch noch



Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gerechtigkeit
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 13:54
  2. Ist das Gerechtigkeit?
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 20:49
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 22:09
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 15:04
  5. Gerechtigkeit?
    Von Taulle im Forum Rakija
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 22:32