BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Partisanen = Tschetniks

Erstellt von Knutholhand, 10.06.2009, 20:45 Uhr · 35 Antworten · 2.928 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882

    Partisanen = Tschetniks

    Am 21. Dezember 2004 beschloss das serbische Parlament auf Antrag der Serbischen Erneuerungsbewegung Draškovićs in einer dringenden Sitzung eine Gesetzesänderung, mit der Tschetniks den Tito-Partisanen rechtlich gleichgestellt wurden. Der Beschluss erfolgte mit 176 Stimmen bei 24 Gegenstimmen und 13 Enthaltungen. Tschetniks und ihre Angehörigen erhielten dadurch das Recht auf eine Kriegspension und andere Vergünstigungen.





    P.s. Man stelle sich vor, Ustasas und Partisanen würde man gleichstellen. Draskovic zeigte da nochmals sein wahres Gesicht.

  2. #2
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Am 21. Dezember 2004 beschloss das serbische Parlament auf Antrag der Serbischen Erneuerungsbewegung Draškovićs in einer dringenden Sitzung eine Gesetzesänderung, mit der Tschetniks den Tito-Partisanen rechtlich gleichgestellt wurden. Der Beschluss erfolgte mit 176 Stimmen bei 24 Gegenstimmen und 13 Enthaltungen. Tschetniks und ihre Angehörigen erhielten dadurch das Recht auf eine Kriegspension und andere Vergünstigungen.





    P.s. Man stelle sich vor, Ustasas und Partisanen würde man gleichstellen. Draskovic zeigte da nochmals sein wahres Gesicht.
    Was man nicht alles fuer Geld tut.

  3. #3
    Šaban
    picka mu materina.

    Moji partizani se borili protiv talijana i cetnika na dinari i sad to govno

  4. #4
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    Was man nicht alles fuer Geld tut.
    Es gibt ein sehr großen Unterschied zwischen Cetniks und Ustashas!

    1. Cetniks kämpften im Namen des Königs (Sie waren die Armee des Königs)

    2. Cetniks hatten keine KZs!!!

    3. Cetniks UND Partizanen kämpftn GEGEN Hitler!!!!!

    Hier ein Auszug aus WIKI WAS den Serben durch Ustasha & Co. alles angetan wurde!

    Grausame Attentate in Serbien [Bearbeiten]

    Karl Kraus beschrieb in den „Letzten Tagen der Menschheit“ die antiserbische Stimmung des deutsch-österreichischen Kleinbürgertums anlässlich des Kriegsbeginnes 1914. Im Zweiten Weltkrieg wurde der antiserbische Rassismus weiterentwickelt.
    Beginnend mit 6. April 1941 verübten Wehrmachtseinheiten grausame Massaker in Serbien, darunter die Massaker von Kraljevo und Kragujevac‎. In Abstimmung mit dem kroatischen Ustascha-Regime schickte die Nazi-Militärführung vornehmlich alte Kader der österreichischen Armee in den Balkanfeldzug. Auch die Truppenbestände der Wehrmacht in Serbien bestanden zu einem Drittel aus Österreichern. In Zagreb residierte der ehemalige k.u.k. General Edmund Glaise von Horstenau. In Serbien kamen auch die Generäle Hinghofer und Dinkelmann sowie der größte k.u.k General Franz Böhme, zum Einsatz, alle ehemalige hohe Offiziere und Generäle der österreichischen Armee. Ihre in enger Kooperation mit kroatischen Ustascha-Einheiten durchgeführten Kampagnen gegen die Serben waren eine Mischung aus „Rache für Sarajewo 1914“ und dem „unbarmherzigen Kampf gegen das jüdisch-bolschewistisch-serbische Verbrechertum“.

    Gleichzeitig war Serbien wegen seiner Kupfer-, Nickel-, Zink-, Blei und Silbervorkommen wirtschaftlich interessant. Die Göring'sche Vierjahresplanbehörde wollte zudem die Agrarproduktion zugunsten des „Altreiches“ und der Wehrmacht nutzen. Strategisch musste der Balkan als Basis für den Kampf gegen die Sowjetunion gesichert sein. Die Naziführung wollte den Raum nur mit relativ geringen Kräften absichern, weil ein Angriff auf Russland bevorstand. Dabei stellte sich sofort die Frage nach kollaborationsbereiten Kräften und nach einem ideologischen Schmiermittel, um die Kooperationsbereitschaft zu fördern.

  5. #5
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    picka mu materina.

    Moji partizani se borili protiv talijana i cetnika na dinari i sad to govno
    Ist 2004 gewesen. Draskovic und seine Nazi-Brüderschaft. Überraschend ist, dass sooooo viele für die Gleichstellung waren. Und das vor ca. 5 Jahren.

  6. #6
    Šaban
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Ist 2004 gewesen. Draskovic und seine Nazi-Brüderschaft. Überraschend ist, dass sooooo viele für die Gleichstellung waren. Und das vor ca. 5 Jahren.
    Ja momcilo der grosse partizan. Verbrennt einfach partisanendörfer... was mein grossvater dazu sagen würde

  7. #7
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Es gibt ein sehr großen Unterschied zwischen Cetniks und Ustashas!

    1. Cetniks kämpften im Namen des Königs (Sie waren die Armee des Königs)

    2. Cetniks hatten keine KZs!!!

    3. Cetniks UND Partizanen kämpftn GEGEN Hitler!!!!!

    Hier ein Auszug aus WIKI WAS den Serben durch Ustasha & Co. alles angetan wurde!

    Grausame Attentate in Serbien [Bearbeiten]

    Karl Kraus beschrieb in den „Letzten Tagen der Menschheit“ die antiserbische Stimmung des deutsch-österreichischen Kleinbürgertums anlässlich des Kriegsbeginnes 1914. Im Zweiten Weltkrieg wurde der antiserbische Rassismus weiterentwickelt.
    Beginnend mit 6. April 1941 verübten Wehrmachtseinheiten grausame Massaker in Serbien, darunter die Massaker von Kraljevo und Kragujevac‎. In Abstimmung mit dem kroatischen Ustascha-Regime schickte die Nazi-Militärführung vornehmlich alte Kader der österreichischen Armee in den Balkanfeldzug. Auch die Truppenbestände der Wehrmacht in Serbien bestanden zu einem Drittel aus Österreichern. In Zagreb residierte der ehemalige k.u.k. General Edmund Glaise von Horstenau. In Serbien kamen auch die Generäle Hinghofer und Dinkelmann sowie der größte k.u.k General Franz Böhme, zum Einsatz, alle ehemalige hohe Offiziere und Generäle der österreichischen Armee. Ihre in enger Kooperation mit kroatischen Ustascha-Einheiten durchgeführten Kampagnen gegen die Serben waren eine Mischung aus „Rache für Sarajewo 1914“ und dem „unbarmherzigen Kampf gegen das jüdisch-bolschewistisch-serbische Verbrechertum“.

    Gleichzeitig war Serbien wegen seiner Kupfer-, Nickel-, Zink-, Blei und Silbervorkommen wirtschaftlich interessant. Die Göring'sche Vierjahresplanbehörde wollte zudem die Agrarproduktion zugunsten des „Altreiches“ und der Wehrmacht nutzen. Strategisch musste der Balkan als Basis für den Kampf gegen die Sowjetunion gesichert sein. Die Naziführung wollte den Raum nur mit relativ geringen Kräften absichern, weil ein Angriff auf Russland bevorstand. Dabei stellte sich sofort die Frage nach kollaborationsbereiten Kräften und nach einem ideologischen Schmiermittel, um die Kooperationsbereitschaft zu fördern.
    Deine Dummheit ist witzig.

  8. #8
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    picka mu materina.

    Moji partizani se borili protiv talijana i cetnika na dinari i sad to govno
    Die Cetniks & Partizanen kämpften zuerst zusammen gegen Hitler und dann getrennt, denn sie verfolgten nicht die gleiche "IDEOLOGIE".....Centik-Führer Mihailovic wollte das Königtum weitererhalten und TITO wollte einen kommunistischen Staat, also kam es zum Streit und alle drei Parteien kämpften halt gegenseitig!!!!

  9. #9
    Baksuz

  10. #10
    Šaban
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Die Cetniks & Partizanen kämpften zuerst zusammen gegen Hitler und dann getrennt, denn sie verfolgten nicht die gleiche "IDEOLOGIE".....Centik-Führer Mihailovic wollte das Königtum weitererhalten und TITO wollte einen kommunistischen Staat, also kam es zum Streit und alle drei Parteien kämpften halt gegenseitig!!!!
    Ja das geht jetzt mit draskovic auseinander. dann sind sie ja nicht wie partisanen. Danke, jetzt hast du mich aufgeklärt

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cetnici-Tschetniks
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 973
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 23:57
  2. Nicht nach Glina! Dort schießen die Tschetniks!
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 20:12
  3. Cetnici-Tschetniks
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 14:32
  4. Hollywood-Filme über glorreiche serbische Tschetniks
    Von SchwarzeMamba im Forum Balkan im TV
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 22:25