BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Pogrom gegen Roma in Slowenien

Erstellt von Gospoda, 03.11.2006, 22:37 Uhr · 25 Antworten · 2.146 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Na klar sie können die Sprache von dem land in dem sie leben.
    Und die in jugo gelebt haben können allesamt jugoslawisch.
    Also sind sie sozusagen richtige jugos. wenn sie sich so bezeichnen wollen.

  2. #22
    Avatar von Zeynep

    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    855
    Oh man manche von euch sind echt krank ich versteh nich wie man so beschränkt sein kann immer die gleiche scheize das einzige was euch gegen Roma einfällt is sie waren im krieg gegen uns sie sprechen die sprachen nich richtig sie betteln und sind alle dreckig. Ich frag mich wie in jahr 2007 leute noch so dumm sein können

  3. #23

    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von Zeynep
    Oh man manche von euch sind echt krank ich versteh nich wie man so beschränkt sein kann immer die gleiche scheize das einzige was euch gegen Roma einfällt is sie waren im krieg gegen uns sie sprechen die sprachen nich richtig sie betteln und sind alle dreckig. Ich frag mich wie in jahr 2007 leute noch so dumm sein können
    Ganz im Gegenteil,die die ich kenne sind sauber und gehen arbeiten aber sie sagen selber sie sind keine Jugos weil manche auch die Sprache nicht können.

  4. #24
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    In Makedonien gibt's einige, die die örtliche Sprache nicht ganz richtig beherrschen und deswegen - wenn sie z.B. als Schrotthändler unterwegs sinsd - immer "staro kupujem!" rufen.

  5. #25
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Laibacher Parlament beschloss Roma-Gesetz
    Regelt Rechtsstellung von Angehörigen der Volksgruppe in Slowenien - Gründung von Roma-Rat vorgesehen


    Laibach - Das slowenische Parlament hat am Freitag das von der Regierung vorgeschlagene Gesetz zur Volksgruppe der Roma verabschiedet. Für das Gesetz stimmten 50 von 61 anwesenden Abgeordneten, 11 enthielten sich, Gegenstimmen gab es nicht. Das Gesetz soll die Rechtsstellung der Roma-Gemeinschaft in Slowenien regeln, wie es die Verfassung des Landes für ethnische Minderheiten verlangt.

    Das Gesetz legt vor allem die Organisation der Roma auf nationaler und lokaler Ebene fest. So sieht es die Gründung eines Volksgruppenrates vor, der die Interessen der Roma gegenüber dem Staat vertreten soll. Der Rat soll sich vor allen mit Interessen, Rechten und dem Status der Roma beschäftigen und den Behörden Anregungen geben. Das Gremium soll 21 Mitglieder haben, 14 sollen vom nationalen slowenischen Roma-Verband bestellt werden und sieben von den lokalen selbstverwalteten Roma-Gemeinschaften. Der Rat soll aus dem Staatsbudget finanziert werden.

    Die Zusammenstellung des Rats war in der Parlamentsdebatte der umstrittenste Punkt. Die Mitte-Links-Opposition befürchtet, dass die Verteilung der Sitze in der Roma-Vertretung eine Spaltung der Roma-Vertretungen verursachen könnte. Kürzlich waren Roma aus etlichen Gemeinden in der Dolenjska Region (Unterkrain) aus dem nationalen Verband ausgetreten und hatten eine eigene Gruppierung gebildet.

    Die Regierung hatte das Gesetz im vergangenen November gebilligt. Es behandelt auch die Raumplanung der Roma-Siedlungen sowie Fragen der Ausbildung und der Beschäftigung.

    Der slowenische Roma-Verband begrüßte das Gesetz. Obmann Jozek Horvat Muc sagte im zuständigen Parlamentsausschuss, die Roma seien angesichts der jetzigen Situation der Intoleranz von der Notwendigkeit des Gesetzes überzeugt. Anderseits zeigten sich die aus dem Verband ausgetretenen Roma gegenüber dem Gesetz skeptisch. Dieses regle nicht die konkreten Rechte der Roma-Gemeinschaft, lautet einer der Vorwürfe. (APA)

    30. März 2007, http://derstandard.at/

  6. #26
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Die Roma bei uns in Slowenien reden nicht mal Slowenisch, sie reden eher ihre Zigeunersprache oder Serbisch, also sehe ich die nicht als Slowenische Staatsbürger an.

    Man kann es verstehen, dass unsere Bevölkerung sich gegen sie wehrt, wo sie doch oft nur Straftaten begehen und Leute verprügeln.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Slowenien droht mit Veto gegen Kroatien
    Von st0lzer kr0ate im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 07:44
  2. Slowenien erneut gegen EU-Beitritt Kroatiens
    Von danijel.danilovic im Forum Politik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 14:32
  3. Serbien-Drohungen gegen Roma
    Von Opoja_Pz im Forum Politik
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 15:33
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 12:23