BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Polen verbietet kommunistische Symbole

Erstellt von Domoljub, 19.03.2010, 17:06 Uhr · 51 Antworten · 4.779 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Was für ein FAIL!

    Die Kommunisten gab es jedoch vorher. Aus Angst vor ihnen wurde der Faschismus erzeugt, genau wie später auch in Deutschland. Und die Mafia wurde im streng katholischen Süden gegründet als Widerstand von einflussreichen Familien gegen die satanistischen Kommis.

    Du solltest mehr Geschichte lernen.




    Edit: Ich rede von Benito und du kommst mit Silvio?
    Aus Angst vor den Kommunisten....

    Erinnert mich an Fatkovic Rechtfertigung für die Ustasa, die armen Ujos die sich wehren mussten

    ne seri baaderu, jesi cuo

  2. #22
    Baader
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Aus Angst vor den Kommunisten....

    Erinnert mich an Fatkovic Rechtfertigung für die Ustasa, die armen Ujos die sich wehren mussten

    ne seri baaderu, jesi cuo
    Kannst es wohl nicht ertragen dass ich Recht habe.

  3. #23
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    na ja....als direkter Nachbar hat man länger ausgehalten , als dieses Yu Missverständnis das 4 Tag früher kapitulierte.


    Ich hebe das Glas und trinke auf die Polen

    Hätten die Kroaten und Bosnier wenigstens geholfen hätten sie auch länger standgehalten, die Serben mussten fast nur allein gegen die Deutschen antreten.... aber was will man schon groß tun die Wehrmacht zählte mit insgesamt 18 Millionen Soldaten mehr als die Gesamtbevölkerung YU's damals (15 millionen). Vorallem nicht mal die gesamte Wehrmacht gebraucht um Jugo einzunhemen war ja nur ein Land voll mit Bauern damals aber Polen hatte mehr Einwohner......

  4. #24

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Kannst es wohl nicht ertragen dass ich Recht habe.
    Kommunisten bildeten sich wegen der Ausbeutung der Menschen, sie kamen mit der Industrialisierung (und damit weit vor den kranken Faschos)

    Faschisten bildeten sich aus Menschen mit kranken Ideen (Einheitsrasse), die ohne Grund einen Hass auf andere Völker hatten. Ihr einziges Ziel liegt in der Auslöschung anderer Menschen

  5. #25

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Übrigens sieht man hier mal wieder das die EU auch undemokratische Staaten gerne aufnimmt.

    Typisch, der Kapitalismus ist ja nur ein scheinheilliger Faschismus.


    Geistige Grundlage dieser faschisierenden Darbietung bildet die Gleichsetzung von Kommunismus und Nazismus – wobei der Nazi-Faschismus weißgewaschen wird; auf der anderen Seite will man vergessen lassen, dass der Faschismus und der Nazismus Formen staatliche Organisationsformen sind, zu denen der Kapitalismus gegriffen hat (und greifen wird, wann immer notwendig und greifbar), um die Herrschaft zu garantieren und die Ausbeutung der Arbeiter und der Völker zu sichern. Man will zudecken, dass der Antifaschismus und der Antikapitalismus im Wesen selbst der Tätigkeit der Kommunisten und ihrer Kämpfe liegen, und dass die Kommunisten in diesen Kämpfen zu Tausenden ihr Leben ließen. Im Gegensatz zu dem, was jene behaupten, die sich der konterrevolutionären Umschreibung der Revolutionsgeschichte widmen, bilden die Oktoberrevolution und der Aufbau einer neuen Gesellschaft die grundlegenden Ereignisse unserer Epoche, eine höhere Etappe auf dem Weg zur Befreiung des Menschen von allen Formen der Herrschaft und Unterdrückung.” (PCP zum Antikommunismus im Europarat)

    “Die Bourgeoisie verfolgt konsequent ihren Plan zur Illegalisierung der Tätigkeit der kommunistischen Parteien, die schon in vielen Ländern verboten sind, der Gleichsetzung des Kommunismus’ mit dem Faschismus sowie der Umschreibung der Geschichte.” (Kommunistische Partei Griechenlands seit 1918 im Dienste der Arbeiterklasse)

  6. #26
    Grasdackel
    Gut so.

  7. #27
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.112
    So lange sie auch nationalsozialistische Zeichen verbieten( haben die bestimmt) ist es völlig OK.
    An die anderen: Seit ihr euch überhaupt im klaren das der Kommunismus nicht überall so war wie in der SFRJ?
    Haltet mal die Füße still.
    Hier sind ja richtige Fanatiker dabei

  8. #28
    Avatar von Krešimir

    Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    3.863
    sehr gut polen, so muss das sein

  9. #29

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    So lange sie auch nationalsozialistische Zeichen verbieten( haben die bestimmt) ist es völlig OK.
    An die anderen: Seit ihr euch überhaupt im klaren das der Kommunismus nicht überall so war wie in der SFRJ?
    Haltet mal die Füße still.
    Hier sind ja richtige Fanatiker dabei

    Wenn man Hammer und Sichel wegen Stalin verbietet, sollte man in Amerika wegen Bush Freiheitsstatue abreißen und die Fahne verbieten.

    Und Jugoslawien war nicht kommunistisch, sondern realsozialistisch.

  10. #30
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.112
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Wenn man Hammer und Sichel wegen Stalin verbietet, sollte man in Amerika wegen Bush Freiheitsstatue abreißen und die Fahne verbieten.
    hmm
    naja hat Bush den Amis so sehr geschadet??
    irgendwie nicht.
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Und Jugoslawien war nicht kommunistisch, sondern realsozialistisch.
    Ja sagt ja schon der Name, SFRJ.
    Dementsprechend weiss ich darüber bescheid

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jugoslawien: „Das waren kommunistische Verbrechen“
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 13:17
  2. Kommunistische Verbrechen an Italienern im Nordwesten.
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 11:20
  3. Kommunistische Propaganda
    Von Domoljub im Forum Regeln
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 17:50
  4. Jesu Kommunistische Lehre?
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 22:08
  5. Wer zweifelt meine kommunistische Linie an?
    Von komunist im Forum Rakija
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 14:39