BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Politik machen mit Goebbels

Erstellt von skenderbegi, 21.11.2013, 19:12 Uhr · 39 Antworten · 2.285 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Politik machen mit Goebbels

    Kunstaktion aus Serbien
    Politik machen mit Goebbels

    21.11.2013, 14:26 Uhr
    Die serbischen Künstler Maja Pelević und Milan Marković traten führenden serbischen Parteien bei, begeisterten sie mit einer Marketing-Strategie aus der Feder von Joseph Goebbels und brachten mitgeschnittene Sitzungsgespräche auf die Bühne. Skandal? In Serbien wurde die Aktion totgeschwiegen. Von Valentin Kimstedt

    Eiskalt berichten: Maja Pelevic und Milan Markovic wählen für ihre Performance den minimalistischen Weg. (Bild: zVg)
    Die serbischen Künstler Maja Pelević und Milan Marković hatten vor drei Jahren eine zündende Idee, ohne zu wissen, wohin sie führt. Nun berichten sie davon in einer szenischen Lesung und nennen es Reality Drama. So einfach kann Kunst sein. Doch die Geschichte der beiden hat es in sich.
    Maja Pelević und Milan Marković traten am 20. November in der Kaserne Basel mit ihrer Performance «They Live» auf. Am Samstag, 23. November, sind sie in der Gessnerallee in Zürich zu sehen. Die Künstler wurden vonCulturescapes in die Schweiz geholt.

    Das Projekt: Pelević und Marković traten sieben Parteien in Serbien bei mit dem heimlichen Vorhaben, die internen Abläufe zu dokumentieren. «Wir gingen ins Sekretariat, legten unseren Lebenslauf vor und waren dabei», sagt Marković. Kurz darauf sassen sie wichtigen Gremien bei und schnitten die Gespräche unbemerkt mit. Nach wenigen Wochen konnten sie gar bei Fragen der Kaderbesetzung mitentscheiden.
    Doch damit nicht genug. Pelević und Marković legten allen Parteien eine Marketing-Strategie vor. Die Parteien waren ohne Ausnahme sehr angetan. Was sie nicht merkten, war, dass sie sich für eine Rede von Joseph Goebbels begeisterten, dem Propagandaminister der Nazis. Pelević und Marković hatten lediglich einige Namen und Stichworte geändert. Goebbels spricht darin von der zeitlosen Kraft grosser Ideen und macht Vorschläge, wie man ein ganzes Volk dafür gewinnen kann – eine religiöse Vision. Schliesslich sei es unwichtig, ob Propaganda (Pelević und Marković ersetzten das Wort durch «Marketing») niveauvoll ist oder nicht, brutal oder sanft, sondern wichtig sei allein, dass sie ihr Ziel erreicht.
    Politik beschränkt sich auf Machtvermehrung

    Wie kann es sein, dass dieser Coup unbemerkt blieb? Eine der Parteien setzte ein Zitat der Goebbelsrede auf ihre Homepage, ganz vorne oben. Die Übersetzung der Rede haben die Künstler dem Internet entnommen; eine Googlesuche hätte genügt, um das Spiel zu entdecken. «In Serbien gibt es keinen politischen Diskurs», sagt Marković. Es geht, auch bei den linken Parteien, um Machtvermehrung, der Rest ist Fassade. Daher zog auch Goebbels Text so gut: «Er kennt sich in diesen Abläufen bestens aus», sagt Pelević.

    Im April 2012 brachten Pelević und Marković eine Performance auf zwei serbische Bühnen, in denen sie die transkribierten Mitschnitte aus den Sitzungen vorlasen. Die Reaktion der Öffentlichkeit war jedoch verschwindend. Ein paar Besucher verliessen den Saal, darunter Politiker aus den Parteien, deren Sitzungsgespräche Pelević und Marković soeben wiedergaben – sie erkannten ihre eigenen Worte wieder. Es gab einige mediale Aufmerksamkeit, doch die blieb vage.

    Zum Skandal kam es nicht. Weder die entblösten Parteien, noch die Gesellschaft begehrten auf. In Serbien herrscht eine Kultur des Schweigens und Vergessens. Nach einer Woche verstummte die Berichterstattung und niemand sprach mehr darüber. «In Serbien kommen andauernd Undinge ans Licht», sagt Marković, «wenn zwei Wochen nach unserer Performance irgendwo ein riesiger Geldbetrag veruntreut wird, dann interessiert sich niemand mehr für unser Projekt.» Das kurioseste ist jedoch, das Pelević und Marković nach wie vor Mitglieder in sechs der sieben Parteien sind, deren interne Gespräche sie veröffentlichten.
    Anstrengende Performance

    Die Performance selbst, welche Pelević und Marković am 20. November in der Kaserne aufführten, war anstrengend. Man könnte auch sagen: minimalistisch. Pelević und Marković sitzen auf der Bühne, bis auf zwei Schreibtischlampen ist alles dunkel, sie tragen Sonnenbrillen (macht anonym), haben einen Laptop aufgeschlagen, trinken Whisky und essen Schoggi. Was ist das? Die Nachstellung eines Skypedialogs, den sie vor drei Jahren geführt haben. Darin planen sie ihre Aktion: den Parteien beizutreten, Gespräche mitzuschneiden, diese zu transkribieren und auf der Bühne vorzutragen, das alles ummantelt von eben diesem Skypegespräch – extrem viel Text, maximale Authentizität, raw and uncut.
    Ist das Kunst? Die leidige Frage wird hier wieder interessant. «Die serbischen Theater sind Marionetten der Politik. Umgekehrt ist die serbische Politik nichts als Theater», sagen die Künstler. «Wenn uns die Politik verbietet, Theater zu machen, dann gehen wir halt in die Politik und machen das Theater dort.» So gesehen ist die Arbeit von Pelević und Marković mehr Aktionskunst als Theater. Das schiere Projekt, das die beiden durchgezogen haben, ist umwerfend. Mehr als das, so scheint es, braucht man als serbischer Künstler in diesen Zeiten nicht zu tun. Der minimalistische Bericht auf der Bühne entspricht dem.

    http://www.tageswoche.ch/de/2013_46/kultur/608395/politik-machen-mit-goebbels.htm

    dat werde ich mir nicht entgehen lassen....
    solche künstler haben es verdient unterstützt zu werden.

    evtl. kann man diesen thread auch verschieben???
    soziales !!!

  2. #2
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.297
    Sag mal, welche "Parteien" waren es und woher hast du die quelle - du Serbenhetzer !!!!

  3. #3
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    Sag mal, welche "Parteien" waren es und woher hast du die quelle - du Serbenhetzer !!!!
    wer lesen kann ist ganz klar im vorteil betreffend der quelle....
    wie immer einfach auf die tasten hauen ohne sich damit beschäftigt zu haben von durchlesen mal ganz zu schweigen!!!!

    du bist einfach nur ein hängengebliebener Chauvinist.....

    davon gibt's sogar ein Theaterstück du stück scheisse.

    da stets nichts anders was ich immer wieder anspreche wenn es um die vergangenheitsbewältigung serbiens geht....


  4. #4
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.297
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    wer lesen kann ist ganz klar im vorteil betreffend der quelle....
    wie immer einfach auf die tasten hauen ohne sich damit beschäftigt zu haben von durchlesen mal ganz zu schweigen!!!!
    soll man jetzt diesen kack kennen - die Parteien wurden gar nicht genannt, geschweige denn die Personen, die göbbels rede so geil fanden. Alter immer wieder der selbe dreck von irgendwo sticheln - hauptsache Serbien diffamiere. Kehr doch vor der eigenen Tür.

  5. #5
    Gast829627
    jovo hast du gemerkt wie er gleich ausfallend wird ......liegt wohl in der natur des guten sofort feuer und galle zu rotzen

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    soll man jetzt diesen kack kennen - die Parteien wurden gar nicht genannt, geschweige denn die Personen, die göbbels rede so geil fanden. Alter immer wieder der selbe dreck von irgendwo sticheln - hauptsache Serbien diffamiere. Kehr doch vor der eigenen Tür.

    immer schön ablenken ....
    ja nicht sich damit auseinandersetzten....
    das gut ja bezw, schlechte ist das von 7 Parteien 6 davon weiter mit diesen goebbels slogan arbeiten!!!!


  7. #7

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    goebbels wird in albanien vielfach mehr verehrer haben als in serbien.

    schade das das giftgas nicht in albanien entsorgt wird,berisha hätte seine eigene mutter verkauft.
    auf jedem fall wird die ablehnung vom herrchen giftgas anzunehmen die us-albanien beziehungen belasten

  8. #8
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Mich würde echt mal interessieren welche Parteien das sind und welche Slogans genau.

  9. #9
    Gast829627
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Mich würde echt mal interessieren welche Parteien das sind und welche Slogans genau.

    doch net von unserem schwammigen ständersekim .............

  10. #10
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von dragonfire Beitrag anzeigen
    goebbels wird in albanien vielfach mehr verehrer haben als in serbien.

    schade das das giftgas nicht in albanien entsorgt wird,berisha hätte seine eigene mutter verkauft.
    auf jedem fall wird die ablehnung vom herrchen giftgas anzunehmen die us-albanien beziehungen belasten
    ich weis zwar nicht warum man dich aus welchem keller oder Psychiatrie wieder rausgelassen hat aber dein Posting hat nichts mit dem Thema zutun....

    daher bitte ich die mods zu schauen das sich die user am thema halten....


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Mich würde echt mal interessieren welche Parteien das sind und welche Slogans genau.

    ich glaube die auflösung wird noch kommen....
    so a la 2.teil oder so!!!!
    dem text nach sind diese immer noch bei einigen Parteien als mitglieder eingeschrieben.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Politik" mit MigrantInnen machen
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 13:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 20:30
  3. Seselj will von Haager Zelle aus Politik machen
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 14:06
  4. Die Politik ist....
    Von Tihomir im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 13:12