BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 27 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 262

Die Politiker Mazedoniens

Erstellt von Bendzavid, 03.06.2011, 17:19 Uhr · 261 Antworten · 16.447 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    z.B. das albanisch in Gebieten mit mehr als 20% Anteil offiziell Amtssprache ist und auch sonst alles auch in albanisch sein muss (z.b. Dokumente, Verkehrsschilder, etc).
    Im Kosovo bspw ist Serbisch überall im Land Amtssrpache, obwohl die Serben nur 5% der Bevölkerung darstellen und dort wo andere Minderheiten leben, ist die Hürde nur bei geringen 5%, d.h wenn, wie bspw in Prizren, 5% Türken leben, dann ist die Minderheitensprache auch dort Pflicht in öffentlichen Ämtern und Einrichtungenm Schulen etc. Wieso macht man es nicht auch in Mazedonien so. Die Albaner stellen ja nach offiziellen Angaben 27% der Bevölkerung dar und wenn man es doch nicht Landesweit durchstetzen will, wieso senkt man nicht die Hürde auf 5 anstatt 20%. Wenn man behauptet, dass man nur zum Wohle des Volkes arbeitet und damit alibimäßig auch die Albaner erwähnt, wieso macht man es den Albaner nicht leichter in Komunen, die weniger als 20% ausmachen? Liegt der mazedonischen Regierung nichts am Wohle der albanischen Minderheit in solchen Komunen oder will man gerade das Gegenteil fördern und die Albaner zwingen Mazedonisch zu lernen und zu assimilieren (was ja ohnehin im E-Zeitalter schwierig bis unmöglich ist)? Aber schon allein, dass ein Krieg deswegen angezeltet werden musste und anschlißend langwierige Verhandlungen über Prozentzahlen führen musste, hat in der Vergangenheit gezeigt und es zeigt auch weiterhin die unberichtigung dieses Fehlers, dass der mazedonischen Regierung nicht besonders viel am Wohl der Minderheiten liegt.

  2. #182
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Im Kosovo bspw ist Serbisch überall im Land Amtssrpache, obwohl die Serben nur 5% der Bevölkerung darstellen und dort wo andere Minderheiten leben, ist die Hürde nur bei geringen 5%, d.h wenn, wie bspw in Prizren, 5% Türken leben, dann ist die Minderheitensprache auch dort Pflicht in öffentlichen Ämtern und Einrichtungenm Schulen etc. Wieso macht man es nicht auch in Mazedonien so. Die Albaner stellen ja nach offiziellen Angaben 27% der Bevölkerung dar und wenn man es doch nicht Landesweit durchstetzen will, wieso senkt man nicht die Hürde auf 5 anstatt 20%. Wenn man behauptet, dass man nur zum Wohle des Volkes arbeitet und damit alibimäßig auch die Albaner erwähnt, wieso macht man es den Albaner nicht leichter in Komunen, die weniger als 20% ausmachen? Liegt der mazedonischen Regierung nichts am Wohle der albanischen Minderheit in solchen Komunen oder will man gerade das Gegenteil fördern und die Albaner zwingen Mazedonisch zu lernen und zu assimilieren (was ja ohnehin im E-Zeitalter schwierig bis unmöglich ist)? Aber schon allein, dass ein Krieg deswegen angezeltet werden musste und anschlißend langwierige Verhandlungen über Prozentzahlen führen musste, hat in der Vergangenheit gezeigt und es zeigt auch weiterhin die unberichtigung dieses Fehlers, dass der mazedonischen Regierung nicht besonders viel am Wohl der Minderheiten liegt.

    Weil das im Ohrider Abkommen so festgelegt ist, und wir wissen das die albanischen Minderheiten und ihre Parteien dieses Dokument unterschrieben haben, nein noch mehr sie haben es ja so gesehen ermöglicht. So gesehen beschuldigst du deine eigenen "Landsleute".

  3. #183
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Im Kosovo bspw ist Serbisch überall im Land Amtssrpache, obwohl die Serben nur 5% der Bevölkerung darstellen und dort wo andere Minderheiten leben, ist die Hürde nur bei geringen 5%, d.h wenn, wie bspw in Prizren, 5% Türken leben, dann ist die Minderheitensprache auch dort Pflicht in öffentlichen Ämtern und Einrichtungenm Schulen etc. Wieso macht man es nicht auch in Mazedonien so. Die Albaner stellen ja nach offiziellen Angaben 27% der Bevölkerung dar und wenn man es doch nicht Landesweit durchstetzen will, wieso senkt man nicht die Hürde auf 5 anstatt 20%. Wenn man behauptet, dass man nur zum Wohle des Volkes arbeitet und damit alibimäßig auch die Albaner erwähnt, wieso macht man es den Albaner nicht leichter in Komunen, die weniger als 20% ausmachen? Liegt der mazedonischen Regierung nichts am Wohle der albanischen Minderheit in solchen Komunen oder will man gerade das Gegenteil fördern und die Albaner zwingen Mazedonisch zu lernen und zu assimilieren (was ja ohnehin im E-Zeitalter schwierig bis unmöglich ist)? Aber schon allein, dass ein Krieg deswegen angezeltet werden musste und anschlißend langwierige Verhandlungen über Prozentzahlen führen musste, hat in der Vergangenheit gezeigt und es zeigt auch weiterhin die unberichtigung dieses Fehlers, dass der mazedonischen Regierung nicht besonders viel am Wohl der Minderheiten liegt.
    Du kannst die Situation nicht mit Kosovo vergleichen. Im Kosovo gab es viel Blutvergießen, und dass im Kosovo alles landesweit 2sprachig ist, habt ihr eher der EU/UNO/NATO oder was auch immer zu verdanken, die darauf bestanden, das es so wird, wie es ist. Glaube kaum, dass die Albaner selber von sich aus serbisch als Amtssprache zugelassen hätte, allein schon aufgrund der Tatsache das die Serben keine 10% der Bevölkerung stellen. Dies geschah mit sanftem Druck von oben.

    Naja, ich denke 20% ist schon ein guter Wert. Die meisten Albaner leben doch sowieso in KU/SK/TE/GV/OH (Struga, Kercove). In diesen Teilen stellen die Albaner sowieso mehr als 20%. Wenn da jetzt 2% in Prilep leben, ist es auch egal, meiner Meinung nach, da absolut minimal.

    Im übrigen ist ein Nachbar von mir da unten Mazedonier, er spricht aber perfektes und fließendes albanisch (besser als manch native Albaner). Merkt man ihm überhaupt nicht an, das er Mazedonier ist. Es ist nicht so, dass nur die Albaner mazedonsich sprechen, es gibt auch Mazedonier, die gut albanisch können.

  4. #184
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.171
    In der Schweiz gelten die vier Landessprachen ab 0 %.

    Also offiziell 4 Landessprachen und die Schweizer halten sich daran weil sie stolz sind 4 Landessprachen zu haben was in Mazedonien nicht der Fall ist, wären die Unruhen 2001 nicht gewesen gäbs heute noch keine Albanische Landessprache wo mehr als 20 % Albaner sind.

    In Geneve muss ein Deutschschweizer Französisch sprechen und im Tessin Italienisch wobei viele 2 Landessprachen beherrschen.

    Immerhin sind wir albaner in Mazedonien 25 - 30 % und die Zahl ist schnell steigend.

  5. #185
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    In der Schweiz gelten die vier Landessprachen ab 0 %.

    Also offiziell 4 Landessprachen und die Schweizer halten sich daran weil sie stolz sind 4 Landessprachen zu haben was in Mazedonien nicht der Fall ist, wären die Unruhen 2001 nicht gewesen gäbs heute noch keine Albanische Landessprache wo mehr als 20 % Albaner sind.

    In Geneve muss ein Deutschschweizer Französisch sprechen und im Tessin Italienisch wobei viele 2 Landessprachen beherrschen.

    Immerhin sind wir albaner in Mazedonien 25 - 30 % und die Zahl ist schnell steigend.

    Nur in den Sommermonaten. Sonst abfallend.

  6. #186
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Weil das im Ohrider Abkommen so festgelegt ist, und wir wissen das die albanischen Minderheiten und ihre Parteien dieses Dokument unterschrieben haben, nein noch mehr sie haben es ja so gesehen ermöglicht. So gesehen beschuldigst du deine eigenen "Landsleute".
    Was, wenn albanische Politiker nun genau das fordern? Will die mazedonische Regierung bzw. die slawo-mazedonier darauf eingehen oder will man wieder einen Krieg anzetteln? Und ja, es haben die albanischen Politiker das Ohrider Abkommen unterschrieben aber ich schrieb klar im vorgen Beitrag "unter lanwierigen Verhandlungen über Prozentzahlen". Das bedeutet nicht, dass die albanischen Parteien das so wollten aber es haben die Mazedonier geringere Prozenthürden nicht akzeptiert. Würde man die albanischen jetzt Fragen, dann würdest du sehen, welcher Hürde sie fordern würden, es stellt sich nur die Frage ob die Mazedonier das wollen und das wollen sie gewiss nicht. Die Gründe sollte jeder kennen.

    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Du kannst die Situation nicht mit Kosovo vergleichen. Im Kosovo gab es viel Blutvergießen, und dass im Kosovo alles landesweit 2sprachig ist, habt ihr eher der EU/UNO/NATO oder was auch immer zu verdanken, die darauf bestanden, das es so wird, wie es ist. Glaube kaum, dass die Albaner selber von sich aus serbisch als Amtssprache zugelassen hätte, allein schon aufgrund der Tatsache das die Serben keine 10% der Bevölkerung stellen. Dies geschah mit sanftem Druck von oben.

    Naja, ich denke 20% ist schon ein guter Wert. Die meisten Albaner leben doch sowieso in KU/SK/TE/GV/OH (Struga, Kercove). In diesen Teilen stellen die Albaner sowieso mehr als 20%. Wenn da jetzt 2% in Prilep leben, ist es auch egal, meiner Meinung nach, da absolut minimal.

    Im übrigen ist ein Nachbar von mir da unten Mazedonier, er spricht aber perfektes und fließendes albanisch (besser als manch native Albaner). Merkt man ihm überhaupt nicht an, das er Mazedonier ist. Es ist nicht so, dass nur die Albaner mazedonsich sprechen, es gibt auch Mazedonier, die gut albanisch können.

    Die Situation mit Kosovo nicht vergleichen? Tetovar mach dich nicht lächerlich, ich habe dich klüger eingeschätzt. Wieso mussten die Albaner in Mazedonien 2001 zu dem Waffen greifen? Weil die Börek-Ernte nicht gut war in diesem Jahr? Und nebenbei: das Blutvergießen bemisst sich nicht quantitaiv sondern nach der Sache, für die jemand gestorben ist, denn ob 100 Menschen in Mazedonien oder 14 000 im Kosovo gestorben sind, ist völlig egal; sie sind für die gleiche Sache gestorben, nämlich nicht mehr diskriminiert und unterdrückt zu werden. Also verleugne bitte nicht das Blutvergießen der Albaner in Mazedonien, denn dank ihnen, kannst du nun in Tetove deine Sprache uneingeschränkt nutzen. Sei etwas dankbarer ihen gegenüber.

    Dass dein Nachbar albanisch kann, finde ich wirklich super, es besteht nämlich für ihn keine Pflicht albanisch zu lernen aber im Gegenteil zu dir, kann er mazedonisch landesweit nutzen, du hingegen nicht und wenn du in Tetove aufgewachsen bist, wo fast nur albanisch gesprochen wird aber iwann mal nach Ost-Mazedonien musst und kein mazedonisch kannst, dann hast du die arschkarte gezogen. Deswegen auch die Forderung überall im Land auch albanisch einzuführen, denn 27% ist nicht wenig.


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Nur in den Sommermonaten. Sonst abfallend.
    Weißt du eingetlich wie lächerlich du dich mit solchen Aussagen machst und wie behindert sowas rüber kommt? Muss denn nun ein Albaner der in Mazedonien geboren aber im Ausland lebt und arbeitet nur deswegen das ganze Jahr in Mazedonien leben, damit er nicht sein Recht seine Sprache zu sprechen zu verlieren? Was für ein Looser bist du denn eigentlich? Hat denn die mazedonische Regierung nie Untersuchungen angestellt, um zu ermitteln, welchen Vorteil sie durch die Auslandsalbaner hat durch ihre Geldabführungen aus dem Ausland? Du bist echt eine riesen Witzfigur!

  7. #187
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Was, wenn albanische Politiker nun genau das fordern? Will die mazedonische Regierung bzw. die slawo-mazedonier darauf eingehen oder will man wieder einen Krieg anzetteln? Und ja, es haben die albanischen Politiker das Ohrider Abkommen unterschrieben aber ich schrieb klar im vorgen Beitrag "unter lanwierigen Verhandlungen über Prozentzahlen". Das bedeutet nicht, dass die albanischen Parteien das so wollten aber es haben die Mazedonier geringere Prozenthürden nicht akzeptiert. Würde man die albanischen jetzt Fragen, dann würdest du sehen, welcher Hürde sie fordern würden, es stellt sich nur die Frage ob die Mazedonier das wollen und das wollen sie gewiss nicht. Die Gründe sollte jeder kennen.


    !


    Warum sollten sie fordern? Nur weil du extremistische Ansichten hast?


    Weißt du eingetlich wie lächerlich du dich mit solchen Aussagen machst und wie behindert sowas rüber kommt? Muss denn nun ein Albaner der in Mazedonien geboren aber im Ausland lebt und arbeitet nur deswegen in mazedonien leben, damit er nicht sein Recht seine Sprache zu sprechen zu verlieren? Was für ein Looser bist du denn eigentlich? Hat denn die mazedonische Regierung nie Untersuchungen angestellt, um zu ermitteln, welchen Vorteil sie durch die Auslandsalbaner hat durch ihre Geldabführungen aus dem Ausland? Du bist echt eine riesen Witzfigur!
    Schon erstaunlich wie du gleich immer User beleidigst wenn du nicht weiter weißt.

    Es ist nun mal die Wahrheit, ich war vorhin in Leshok und bin durch Tetovo gefahren und dort ein bisschen abgehangen, also Autos mit TE habe ich wenige gesehen, ansonsten dachte ich bin mitten in Zürich.



    Du bist pausenlos am Hetzen, macht dir das Spaß oder bekommst du Geld dafür?

  8. #188
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.171
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Nur in den Sommermonaten. Sonst abfallend.
    Was heisst das für dich, Geburtsrate der Albaner in den Sommermonaten höher ?

    Heisst das also im Herbst gibts viele Stromausfälle ? verstehst ?

  9. #189
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Warum sollten sie fordern? Nur weil du extremistische Ansichten hast?




    Schon erstaunlich wie du gleich immer User beleidigst wenn du nicht weiter weißt.

    Es ist nun mal die Wahrheit, ich war vorhin in Leshok und bin durch Tetovo gefahren und dort ein bisschen abgehangen, also Autos mit TE habe ich wenige gesehen, ansonsten dachte ich bin mitten in Zürich.



    Du bist pausenlos am Hetzen, macht dir das Spaß oder bekommst du Geld dafür?

    Antworte konkret auf meine Fragen und weiche nicht aus! Und begründe worin und ich gehetzt habe?

  10. #190
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Was heisst das für dich, Geburtsrate der Albaner in den Sommermonaten höher ?

    Heisst das also im Herbst gibts viele Stromausfälle ? verstehst ?

    Geburtenrate, was soll mit der sein? Du hast einst auch den Prozentsatz angehoben, jetzt beweist du mit deiner anwesenheit dort oben das ich richtig liege.


    Danke und Pozdrav.

Ähnliche Themen

  1. Mazedoniens Top 10 Momente in 2011
    Von Zoran im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 17:47
  2. Zukunft Mazedoniens !!
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 22:54
  3. Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 14:37
  4. Mazedoniens Zukunft
    Von Albano2 im Forum Politik
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:34
  5. Skopje,die Hauptstadt Mazedoniens
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 06:07