BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Die politische Parteien nach Balkanländer

Erstellt von pqrs, 20.04.2008, 14:55 Uhr · 26 Antworten · 1.976 Aufrufe

  1. #1
    pqrs

    Die politische Parteien nach Balkanländer

    So, es ist mal Zeit dass man sich auch mit Wahlen andere Länder beschäftigt statt nur in Serbien der SRS und Demokraten.

    Albanien:

    teilweise freies Land; Wahlen von 2005; 2,5%-Klausel
    Bosnien und Herzegowina:
    teilweise freies Land; Wahlen von 2006 (2002)

    Bulgarien:
    Wahlen von 2005; 4%-Klausel

    Griechenland:
    Wahlen von 2007 (2004); 3%-Klausel
    Kroatien:
    Wahlen von 2007 (2003); 5%-Klausel
    Mazedonien:
    teilweise freies Land; Wahlen von 2006 (2002)
    Montenegro:
    teilweise freies Land; Wahlen von 2006 (2002)
    Rumänien:
    Wahlen von 2004

    Serbien:
    Wahlen von 2007 (2003); 5%-Klausel

    Slowenien:

    Wahlen von 2004; 4%-Klausel
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_nach_Land

    Wer noch Kosovo hat, kann gerne Informationen rausbringen.^^

  2. #2
    Avatar von Sandalj

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    33
    Kosova
    Ergebnis der Wahlen zum Parlament 2007
    • Others (including minorities' parties who won seats) 30,760 5.4% * * *
    Sitze der Minderheitsparteien:

  3. #3
    cro_Kralj_Zvonimir
    In Serbien stehen ja im Mai neue Wahlen an.
    Bin gespannt wer gewinnen wird.

  4. #4

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    In Serbien stehen ja im Mai neue Wahlen an.
    Bin gespannt wer gewinnen wird.
    Bis auf eine geringe Verstärkung der schon bestehenden Bipolarisierung wird sich an den Stimmenanteilen nicht wahnsinnig viel ändern. Der einzige Unterschied ist, dass Kostunica nun eher geneigt ist, mit den Parlamentariern, die rechts von ihm sitzen, zusammenzuarbeiten.

    Obwohl gemäss Umfragen in der Hauptstadt die versammelten Demokraten um Tadic ein wenig vor den Radikalen liegen, so wäre Kostunica mit den Radikalen und den Sozialisten zusammen mehrheitsfähig. Diverse Medienanstalten berichteten von einem geheimen Vertrag zwischen Seselj und Kostunica, gemäss welchem die SRS der DSS in einer allfälligen Koalitionsregierung das Mandat des Premiers zusichern würde. Dies wurde von den betroffenen Parteien sofort bestritten. Für mich ist es auch nur schwer vorstellbar, dass Nikolic sich vor Kostunica beugen würde, zumal sich dieser vor einem Jahr vergebens um eine Zusammenarbeit mit Kostunica bemüht hat.

    Langer Rede, kurzer Sinn: Der Ball liegt wieder einmal bei Herrn Kostunica. Ob der Mann aus der alten Garde aber seine Machtansprüche hinter das Wohlergehen seines Volkes stellen wird, ist äusserst fragwürdig. Vielleicht braucht er dies ja gar nicht, wenn Nikolic seinen Kopf hinhalten würde und als stärkste Partei in einer allfälligen Regierung der Nationalisten auf den Premierposten verzichten würde. Letztlich bleibt nur die äusserst kleine Hoffnung, dass sich Kostunica besinnt und wieder auf die andere Seite der politischen Gesinnung schielt. Dann aber mit der Einsicht, dass man als Minderheitspartei nicht den Primus für sich beanspruchen kann. Eine gewichtige Stimme würden die von ihm gestellten Minister trotzdem spielen, dann halt nur unter dem Oberkommando vom Weltsmann Djelic. Doch die Chancen, dass der Bauer auf der anderen Seite dieses Amt inne haben wird, sind momentan leider grösser.

  5. #5
    Cvrcak
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    In Serbien stehen ja im Mai neue Wahlen an.
    Bin gespannt wer gewinnen wird.
    So wie es aussieht haben sich Nikolić und Koštunica schon geeinigt wie die zukuenftige Regierung Serbiens aussehen wird. Koštunica wird der zukuenftige Premier Serbiens womit sich auch Nikolić damit zufrieden gibt. Na mal schauen wo das hinfuehren wird?
    SEEbiz.eu - Politika - Nikolić: Koštunica premijer ili DSS-u većina ministara
    Waren die von mir hier gezeigten gestrigen Nachrichten somit keine Geruechte SEEbiz.eu - Politika - Koštunica i Šešelj potpisali sporazum o vladi?
    Die ewigen Gestrigen!

  6. #6
    cro_Kralj_Zvonimir
    Traurig aber war das die alten Kader in Serbien imme rnoch die Macht inne haben.

  7. #7
    Baader
    Gäbe es eine Einheitspartei würden wir nun nicht über solch einen Mist schreiben. -.-

  8. #8

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Gäbe es eine Einheitspartei würden wir nun nicht über solch einen Mist schreiben. -.-
    Die Abwendung vom Kollektiven hin zur Individualität und der daraus hervorgehende Pluralismus ist ein Verdienst jahrhundertelanger Aufklärung. Nun kommt doch tatsächlich ein im Kapitalismus aufgewachsener Pseudokommunist und verlangt ein Einparteiensystem.

  9. #9

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Gäbe es eine Einheitspartei würden wir nun nicht über solch einen Mist schreiben. -.-
    Wen ich Kommunist wäre ,würde ich dir Recht geben o-O

  10. #10
    The Rock
    Zitat Zitat von arto_saari Beitrag anzeigen
    Wen ich Kommunist wäre ,würde ich dir Recht geben o-O
    Oder Faschist, die hatten ja bekanntlich auch nur eine Partei.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme der KS-Parteien
    Von Leo im Forum Kosovo
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 23:50
  2. Unetnische Parteien...
    Von Skitnik im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 09:13
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 18:12
  4. Parteien in Kosovo
    Von dr.j1nz0 im Forum Kosovo
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:59
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 22:44