BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Die politische Parteien nach Balkanländer

Erstellt von pqrs, 20.04.2008, 14:55 Uhr · 26 Antworten · 1.977 Aufrufe

  1. #11
    Lopov
    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Oder Faschist, die hatten ja bekanntlich auch nur eine Partei.
    Warum vergleichst du Kommunisten immer mit Faschisten??
    Das sind zwei absolut gegensätzliche Dinge, auch wenn du es nicht wahrhaben willst.

  2. #12
    Ghostbrace
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Warum vergleichst du Kommunisten immer mit Faschisten??
    Das sind zwei absolut gegensätzliche Dinge, auch wenn du es nicht wahrhaben willst.
    Theoretisch schon, aber praktisch ist die Grenze sehr dünn. (siehe Sowjet Union)

  3. #13
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Aber andererseits:
    Lieber eine Partei am Start die für das Volk agiert, als mehrere Weichspüler- und Versagerpartein, die nichts auf die Reihe kriegen wie es z.B. in Deutschland der Fall ist.

    Was habt ihr eigentlich gegen Diktaturen? Ist es nicht herrlich wenn andere für jemanden das lästige Denken übernehmen?

  4. #14
    The Rock
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Warum vergleichst du Kommunisten immer mit Faschisten??
    Das sind zwei absolut gegensätzliche Dinge, auch wenn du es nicht wahrhaben willst.
    Wie Proletenpoet es schon angesprochen hat ist der Grat zwischen Kommunismus und Faschismus in der Geschichte immer schmal gewesen. Kommunismus funktioniert höchstens in der Theorie, in der Praxis siehts wieder ganz anders aus.

    Dass es Parallelen zwischen Faschismus und Kommunismus gibt kannst du nicht leugnen:

    Das Einparteiensystem, sowie die Philosophie: "der Einzelne ist im Vergleich zum Volke nix wert" und eingeschränkte bis garkeine "Freie Meinungsäußerung" sind signifikante Punkte, welche bei beiden Ideologieen identisch sind.

    In der Demokratie haben das Individuum, sein Schutz , Freie Meinungsäußerung usw. höchste Priorität. Ich bin froh, in einem demokratischen Land leben zu können.

  5. #15
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Wie Proletenpoet es schon angesprochen hat ist der Grat zwischen Kommunismus und Faschismus in der Geschichte immer schmal gewesen. Kommunismus funktioniert höchstens in der Theorie, in der Praxis siehts wieder ganz anders aus.

    Dass es Parallelen zwischen Faschismus und Kommunismus gibt kannst du nicht leugnen:

    Das Einparteiensystem, sowie die Philosophie: "der Einzelne ist im Vergleich zum Volke nix wert" und eingeschränkte bis garkeine "Freie Meinungsäußerung" sind signifikante Punkte, welche bei beiden Ideologieen identisch sind.

    In der Demokratie haben das Individuum, sein Schutz , Freie Meinungsäußerung usw. höchste Priorität. Ich bin froh, in einem demokratischen Land leben zu können.

    Irgendwie würde das jetzt ebenfalls in meiner Tito-Präsentation reinpassen. (Scheiße! Nur noch eine Woche!) Freie Wahlen und das Recht auf Meinungsäßerung an sich machen nicht satt und geben keinem ein Dach überm Kopf.
    Ich denke, dass ist auch der Grund warum sich im ehemaligen Jugoslawien viele Menschen nach einem neuen Tito sehnen, statt selbst die Verantwortung zu übernehmen...

  6. #16
    The Rock
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Irgendwie würde das jetzt ebenfalls in meiner Tito-Präsentation reinpassen. (Scheiße! Nur noch eine Woche!) Freie Wahlen und das Recht auf Meinungsäßerung an sich machen nicht satt und geben keinem ein Dach überm Kopf.
    Ich denke, dass ist auch der Grund warum sich im ehemaligen Jugoslawien viele Menschen nach einem neuen Tito sehnen, statt selbst die Verantwortung zu übernehmen...
    Und jeden Intelektuellen, der sich kritisch über die Regierung äußert in den Knast zu stecken oder gar umzubringen macht auch sinn?

    Außerdem wer hatte den die gutverdienenden Job's in Titos Land? Waren es nicht die Parteimitglieder?

    Und dass ein Arzt ca. genausoviel an Gehalt bekommt wie der Straßen arbeiter ist m.E. einfach eine frechheit.

    Die fettbäuchigen Kommunistenspackos waren in dem Sinne auch nicht gerade besser, oder warum gingen am Ende der 80er jahre so viele Firmen pleite?

    Man hat es versäumt sich mit Europa zu arrangieren. Tito hat Jugoslawien isoliert so wie es Tudjman später mit Kroatien gemacht hat.

    Das war der falsche Weg.

  7. #17
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Und jeden Intelektuellen, der sich kritisch über die Regierung äußert in den Knast zu stecken oder gar umzubringen macht auch sinn?
    Nö.

    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Außerdem wer hatte den die gutverdienenden Job's in Titos Land? Waren es nicht die Parteimitglieder?
    Und die Kampfgefährten aus den Partisanentagen.

    EDIT:
    Waren damals nicht die Meisten in der SFRJ in der Partei? Ich hab' mal gehört, dass es eine "Sebstverständlichkeit" war der Partei beizutreten.

    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Man hat es versäumt sich mit Europa zu arrangieren. Tito hat Jugoslawien isoliert so wie es Tudjman später mit Kroatien gemacht hat.

    Das war der falsche Weg.
    Also so viel ich weis war Tito immer etwas offener als die anderen Diktatoren Osteuropas. Vor allem als man 1974 in der Verfassungsänderung auf mehrere Forderungen vom kroatischen Frühling einging.

    Tito war ein Diktator. Aber, dass er jemand ist, der seinen Posten missbraucht hatte, so wie z.B. Stalin oder Ceaucescu wäre mir jetzt fremd.

    Und, dass es mit Jugoslawien nicht klappte ist auf unserem Mist gewachsen. Da konnten weder Tito noch irgendwelche ominösen "westlichen Imperialisten" was dafür.

  8. #18
    Lopov
    Zitat Zitat von The Rock Beitrag anzeigen
    Kommunismus funktioniert höchstens in der Theorie, in der Praxis siehts wieder ganz anders aus.
    Das stimmt.

    sowie die Philosophie: "der Einzelne ist im Vergleich zum Volke nix wert"
    Eigentlich sind im Kommunismus alle gleich viel wert:?
    Das ist ja das Schöne

    und eingeschränkte bis garkeine "Freie Meinungsäußerung" sind signifikante Punkte, welche bei beiden Ideologieen identisch sind.
    Einen wirklichen Kommunismus hat es noch nie gegeben. Freie Meinungsäußerung steht bestimmt nicht im Widerspruch zum Kommunismus.

    In der Demokratie haben das Individuum, sein Schutz , Freie Meinungsäußerung usw. höchste Priorität. Ich bin froh, in einem demokratischen Land leben zu können.
    In einer Demokratie hat das Geld die höchste Priorität. Trotzdem bleibt Demokratie die am wenigsten schlechte Regierungsform.

    Eine Mischung aus Demokratie und Kommunismus wäre perfekt

  9. #19
    pqrs
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Eine Mischung aus Demokratie und Kommunismus wäre perfekt
    Sozialdemokratie?

  10. #20
    Baader
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Die Abwendung vom Kollektiven hin zur Individualität und der daraus hervorgehende Pluralismus ist ein Verdienst jahrhundertelanger Aufklärung. Nun kommt doch tatsächlich ein im Kapitalismus aufgewachsener Pseudokommunist und verlangt ein Einparteiensystem.
    Dieser Pseudokommunist, wie du ihn nennst, hat wahrscheinlich mehr Ahnung über die Auswirkungen einer pluralistischen Gesellschaftspolitik auf das normale Volk, als du.
    Einigkeit macht stark, das wussten bereits alle grossen Zivilisationen, doch genau das ist es was deine Aussage rechtfertigt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme der KS-Parteien
    Von Leo im Forum Kosovo
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 23:50
  2. Unetnische Parteien...
    Von Skitnik im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 09:13
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 18:12
  4. Parteien in Kosovo
    Von dr.j1nz0 im Forum Kosovo
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:59
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 22:44