BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 28 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 279

Polizei schikaniert Kroaten in BIH wegen Italien spiel

Erstellt von Dirigent, 16.06.2012, 11:40 Uhr · 278 Antworten · 13.976 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Keine bestimmte Person... Die Strukturen haben aber definitiv ihren Teil dazu beigetragen. Im mittelalterlich geprägten Osmanischen Reich war Nationalität nun mal keine relevante Kategorie, im Gegensatz zu Stand und Religionszugehörigkeit, also reichte es zur Selbstidentifikation damals aus, Muslim zu sein. Desto mehr die Muslime jedoch den modernen natioanlistischen Ansprüchen von kroatischer und serbischer Seite ausgesetzt waren, desto mehr wuchs der Druck bzw. die Verlockung an, sich ebenfalls in Abgrenzung gegenüber "den Anderen" als Nation zu definieren. Völlig logischer Prozess.
    Schau an wie er doch auf einmal National denken, ja sogar nachvollziehen und verstehen kann.
    Wie man es braucht, der Herr "linker".^^

    "Die Serben"... Waren damals auch für den einen Griechen (weil orthodox), für den anderen Bauern usw. usf. Als moderne Nation sind sie wie alle anderen auch eine recht junge Erfindung.
    jaja sehr jung, als wäre es gestern gewesen ist es auch aber nicht für alle gleich unbedeutend kurz.^^

    Es geht darum, die Staatsangehörigkeit nicht immer gegenüber dieser ominösen ethnischen Zugehörigkeit stiefmütterlich zu behandeln.
    Die Staatsangehörigkeit bietet die Möglichkeit der Inklusion, da alle Bewohner BiHs mit legalem Status dazugehören können. Die "Volkszugehörigkeit" schließt dagegen alle anderen aus.
    Die Staatsangehörigkeit ist eine Sache zwischen dem Staat und dem individuellen Staatsbürger, der alle Rechte hat, die sein Staat ihm garantiert. Die "Volkszugehörigkeit" reduziert das Individuum auf das vorgestellte Kollektiv, dem es angeblich angehört, egal ob es will oder nicht, sie spricht dem Individuum seine Eigeninteressen ab und zwingt ihm vermeintliche gemeinsame Interessen auf, die oft genug nur die Interessen der selbsternannten Führer eines "Volkes" sind.
    Es geht eben nicht darum, dass bosnische Kroaten jegliche kulturelle Eigenständigkeit aufgeben müssen und die bosnische Leitkultur von "den Muslimen" vorgegeben wird.
    Das ist klar das es so ideal wär, hat aber recht wenig wenig damit zutun wovon ich die ganze Zeit spreche.
    Du kannst ja einen Thread aufmachen warum die Kroaten nicht loyaler, oder ob sie loyal zum Land usw. ist wieder ein anderes Thema.

    Das hängt ja wohl ganz allein von der Haltung des jeweiligen Migranten ab sowie von anderen Akteuren wie z.B. der restlichen Gesellschaft und den Behörden.
    Auf jeden Fall wird die Frage "Deutscher oder nicht?" im Kopf entschieden, nicht durch die DNA.
    Der Bezug zu meiner Einlassung ist sehr schwer nachvollziehbar.^^

    Das, was Du von dir gibst, ist auch nichts anderes als Ideologie. Nationalismus ist nun mal nichts anderes als eine Ideologie der Moderne, die wiederum nur einen Bruchteil der Menschheitsgeschichte ausmacht.
    Wer verteidigt denn hier die ganze Zeit den bosnischen nationalismus, du oder ich?
    Wir reden ja immer noch vom durch die Verfassung zustehen Recht auf einen kroatischen präsidenten der den kroaten nicht ermöglicht wird alleine zu wählen.
    Dein Problem ist halt nur das du diesen extrem Nationalismuss als positiv empfindest oder ihn bewusst so hinstellen willst.

    Schlechtes Handeln... Darunter fällt für mich, wenn Leute im Namen ihrer Nation oder ihres Glaubens Gewalt anwenden (...sei's im Krieg, als Terrorist oder einfach nur nach einem Fußballspiel). Darunter fällt für mich die fortwährende Destabilisierung eines Staats, dessen Bevölkerung wie keine andere in Europa in den letzten 20 Jahren gelitten hat.
    Du verteidigst die politische Entmündigung der Kroaten zu Gunsten eines anderen Volkes.
    Du verteidigst eine zwangsethnogenese auf die kein normaler Mensch eingeht und die nur zu Unruhen und noch mehr Hass untereinender führt.
    Dummheit kommt noch hinzu das du offenbar nicht mal merkst was für eine voreingenommen Scheisse du von dir gibst.

    Bist du sicher das du nicht schon so weit links bist das du rechts wieder rauskommst oder hat das eher glaubenstechnische Gründe?

  2. #202
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Musst du doch auch nicht, das ich übernehme ich denn dann Notfalls.
    Die Kroaten in BiH fühlen sich ständig Diskriminiert. Wie sieht denn deine Lösung dieses Problems aus?
    Oder ist das kein Problem?
    Das Problem, dass sich "die Kroaten" in BiH ständig diskriminiert fühlen? Ich meine, die meisten Diskussionen kreisen hier ja um das Wahlrecht und die politische Gliederung BiHs...
    Ich würde BiH in einen wahrhaft föderalen Staat aufgliedern, in dem die Teilstaaten nicht auf dem Frontverlauf vom Herbst 1995 basieren, sondern möglichst auf historischen Regionen. Sollen die Bauern aller drei Ethnien sich dann innerhalb ihres Bundeslandes zusammenraufen und etwas gegen die Hauptstadtbonzen in Sarajevo aushecken...
    Was das Wahlrecht angeht, würde ich diese dreigliedrige Präsidentschaft abschaffen. Ethnie dürfte kein Zugangskriterium für ein bestimmtes Amt mehr sein: Gleiche Rechte für Angehörige ethnischer Minderheiten wie für die drei konstitutiven Arschgeburten!

  3. #203

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Jeder kann auf die Kacke hauen.... hau mal etwas realistisches raus, etwas das sich auch umsetzen lässt.

    p.s.: Aber bitte nicht die Stirn dabei runzeln. :

  4. #204
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Jeder kann auf die Kacke hauen.... hau mal etwas realistisches raus, etwas das sich auch umsetzen lässt.
    Realistisch wär die RS abzuschaffen, damit wären alle Probleme gelöst.

    Die Serben sind ja nach deiner Meinung nach die Turbojugoslawen, schon immer gewesen, die müssten ja dann als erste dafür sein oder dann doch nicht?

  5. #205
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Jeder kann auf die Kacke hauen.... hau mal etwas realistisches raus, etwas das sich auch umsetzen lässt.

    p.s.: Aber bitte nicht die Stirn dabei runzeln. :
    Pfffffff... Wer sagt, was realistisch ist? Ich könnte ja jetzt meinetwegen "Alle totmachen" sagen, wenn dir das lieber ist, als eine grundlegende Verfassungsänderung in Betracht zu ziehen...

  6. #206

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Realistisch wär die RS abzuschaffen, damit wären alle Probleme gelöst.

    Die Serben sind ja nach deiner Meinung die Turbojugoslawen, schon immer gewesen, die müssten ja dann als erste dafür sein oder dann doch nicht?
    Man in der Federacija kommen die Kroaten mit den Bosnijaken nicht klar warum sollten sich die Serben auf den Scheiss einlassen?
    Und wie passt es zusammen das du die Abschaffung der RS aber gleichzeitig eine 3 Entität für die Kroaten forderst?

    Ja was denn nun? Das klingt doch alles nach dem typischen Kroaten Komplex. Wir wollen auch eine Entität weil die Serben eine haben. Das ist kindisch.
    Kommt doch erstmal mit den Bosnijaken anständig klar. Geht mit gutem Beispiel voran und zeigt den Serben wie es geht.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Pfffffff... Wer sagt, was realistisch ist? Ich könnte ja jetzt meinetwegen "Alle totmachen" sagen, wenn dir das lieber ist, als eine grundlegende Verfassungsänderung in Betracht zu ziehen...
    Ja nun wenn der erste Vorschlag von dir ernst gemeint war dann hättest du auch gleich "alle Totmachen" sagen können.

    Jugoslawien war ein tolles Land und kam doch dem am nächsten was du als Lösung vorschlägst, aber jeder wollte sein eigenes Süppchen kochen und das ist der Zustand in BiH.

  7. #207
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Man in der Federacija kommen die Kroaten mit den Bosnijaken nicht klar warum sollten sich die Serben auf den Scheiss einlassen?
    Und wie passt es zusammen das du die Abschaffung der RS aber gleichzeitig eine 3 Entität für die Kroaten forderst?
    Ganz einfach, das ist etwas was solche wie du nicht haben, ein faires Rechtsverständniss, 3 Völker, 3 Entitäten oder 3 Völker keine Entität dafür eine Gliederung in Kantone, oder Bürgerwahlverhalten ohne Volkspräfix uva. menschliche Lösungen.

    Ich weiss, schwer nachvollziehbar für einen Turboserben wo man nicht mal Weihnachten feiern kann ohne das man es "serbische Weihnacht" nennt.

    Ja was denn nun? Das klingt doch alles nach dem typischen Kroaten Komplex. Wir wollen auch eine Entität weil die Serben eine haben. Das ist Kindisch
    Kommt doch erstmal mit den Bosnijaken anständig klar. Geht mit gutem Beispiel voran und zeigt den Serben wie es geht.
    Die müssen nichts beweissen, die stellen sich auch nicht als die turbojugoslawen dar so wie die Serben.
    Anständig klar kommen wollen unterstelle ich sowieso den Meissten, es geht ja hier mehr um ein Wahlverhalten das gegen sie angewendet wird und nicht umgekehrt.

    Jugoslawien war ein tolles Land und kam doch dem am nächsten was du als Lösung vorschlägst, aber jeder wollte sein eigenes Süppchen kochen und das ist der Zustand in BiH.
    Vergessen wir nicht das Serbien und die Serben erst ihre Suppen kochen wollten und die anderen nur darauf reagiert haben/mussten.
    Nicht das noch der Eindruck entsteht alle anderen wären gleich schuld, nicht?^^

  8. #208

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Ganz einfach, das ist etwas was solche wie du nicht haben, ein faires Rechtsverständniss, 3 Völker, 3 Entitäten oder 3 Völker keine Entität dafür eine Gliederung in Kantone, oder Bürgerwahlverhalten ohne Volkspräfix uva. menschliche Lösungen.

    Ich weiss, schwer nachvollziehbar für einen Turboserben wo man nicht mal Weihnachten feiern kann ohne das man es "serbische Weihnacht" nennt.



    Die müssen nichts beweissen, die stellen sich auch nicht als die turbojugoslawen dar so wie die Serben.
    Anständig klar kommen wollen unterstelle ich sowieso den Meissten, es geht ja hier mehr um ein Wahlverhalten das gegen sie angewendet wird und nicht umgekehrt.



    Vergessen wir nicht das Serbien und die Serben erst ihre Suppen kochen wollten und die anderen nur darauf reagiert haben/mussten.
    Nicht das noch der Eindruck entsteht alle anderen wären gleich schuld, nicht?^^
    Ja schon klar die Serben sind an allem Schuld. Wenn keine Entitäten die beste Lösung wäre, so zumindest lese ich das aus deinem Beitrag herraus, dann sollte man auch zu dieser Lösung stehen und diese vertreten und sich nicht an den ewig bösen Serben orientieren. Ausser man ist so ein Heuchler wie du, der immer mit dem Finger auf die bösen Serben zeigt um dann hintenrum eine Entität zu schnorren. Das ist schon schäbig.

    Was genau sollte sich denn mit der Auflösung der Entitäten und des 3er Präsidiums für die Kroaten in der Federacija ändern? Glaubst du dadurch steigt der politische Einfluss der Kroaten? Das Entgegengesetzte ist eher der Fall. Die Kroaten müssten sich wie auch jetzt mit den Wahlergebnissen zufrieden geben.

    Oder wie läuft das dann? :

  9. #209
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Du willst sagen weil die Serben in Srebrenica einen Genozid verübt haben dürfen die Bosniaken nun die Kroaten in der Föderation ihrer Rechte berauben und sie langsam aber sicher zur Zwangsethnogenese zwingen oder sie sollen sich verpissen?

    Gute Einstellung, deine "menschliche" Seite kommt von Kommentar zu Kommentar immer mehr zum Vorschein.^^
    es würde überhaupt keine probleme geben wenn sich alle als bosnier sehen würden,bosnier im multi bosnien.


  10. #210
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Ja schon klar die Serben sind an allem Schuld. Wenn keine Entitäten die beste Lösung wäre, so zumindest lese ich das aus deinem Beitrag herraus, dann sollte man auch zu dieser Lösung stehen und diese vertreten und sich nicht an den ewig bösen Serben orientieren. Ausser man ist so ein Heuchler wie du, der immer auf die bösen Serben mit dem Finger zeigt um dann hintenrum eine Entität zu schnorren. Das ist schon schäbig.
    Ich habe mich hier mit meisst Bosniaken "unterhalten", das Wort Serben ist eigentlich nicht gefallen bis du deine Schleimspur gelegt hast um unterschwellig deinen Geschichtsrevisionismuss zu verbreiten.

    Aber gut zu sehen das du nach wie vor Ratte geblieben bist, hatte schon bedenken dir hätte man irgendwo ein Pfund Charakter verkauft.^^

    Was genau sollte sich denn mit der Auflösung der Entitäten und des 3er Präsidiums für die Kroaten in der Federacija ändern? Glaubst du dadurch steigt der politische Einfluss der Kroaten? Das Entgegengesetzte ist eher der Fall. Die Kroaten müssten sich wie auch jetzt mit den Wahlergebnissen zufrieden geben.

    Oder wie läuft das dann? :
    Ich verstehe schon das du mir nicht folgen kannst, ist ja auch nicht schlimm, vielleicht fällt eines Tages serbische Weihnacht und serbisches Neujahr auf einen Tag dann wirst auch du stolzer RS Bewohner der Dodik anhimmelt soweit sein.^^

    Idealfall wäre sicher wenn es gar keine Serben und Kroaten in BiH geben würde aber das ist ja nun mal seit Jahrhunderten nicht der Fall.
    Idealfall wäre dann eher wenn die Bosnier/Bosniaken einsehen das es Serben und Kroaten mindestens genauso ein Anrecht auf das Land haben wie sie selber was ja bei vielen auch nicht der Fall ist.

    Ich kämpfe aber trotzdem nicht dafür das das kroatische Volk unbedingt eine Stimme haben muss in BiH und schon gar nicht dafür das es auf ewig 3 geteilt bleibt sondern das es gerecht abläuft so lange sie eine Stimme haben, das man sie nicht übergeht und aus einem 3 geteilten BiH ein 2 geteiltes macht und dies sogar noch ganz hinterlistig als guter Akt und multikulti verkauft.

    Das bewusstsein muss in der Richtung auch wachgerüttelt werden das solche Vorgänge nicht zu einem geeinten BiH führen, die Serben können sich so ganz locker zurücklehnen und wie du mit dem Argument kommen, schau selbst in Föderation klappt das zusammenleben nicht warum dann die RS aufgeben?

    Das dies nicht der Wahre Grund ist wissen wir aber so läuft es halt ab und die Bosniaken/Bosnier berauben sich selber aller Argumente für eine Idealfall wo alle Entitäten abgeschafft sind und ein Bürgerwahlverhalten erreicht.

Ähnliche Themen

  1. 2 Tote durch Polizei wegen Parkingplatzes
    Von Lazarat im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 17:50
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 18:47
  3. Italien übt Druck auf Serbien wegen Kosovo
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 20:35
  4. Harte Strafen für Türkei wegen dem Schweiz Spiel!
    Von Makedonec_Skopje im Forum Sport
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 13:12