BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 61 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 603

Präsident Tadic: Die NATO Bombardierung auf Serbien/Monte. war ein Kriegsverbrechen

Erstellt von Ravnokotarski-Vuk, 30.03.2012, 10:21 Uhr · 602 Antworten · 35.613 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    für dich gilt das vermutlich, mein Lebensinhalt ist das sicher nicht, habe mich nur erinnert dass da was war, und ich habe auch "Kritik an der Kritik" gepostet um zu zeigen, dass es eben verschiedene Meinungen dazu gab. Wenn der Filmemacher im Nachhinein was dazu sagt aber keine neuen Aspekte bringt sondern nur die alten Sachen wiederholt und diese bunt untermalt werden, macht es den Film nicht gerade wahrer.
    Für mich zählen FAKTEN! Und ich poste FAKTEN! Anerkannte Quellen aus denen ich zittiere!
    Mein Lebensinhalt ist absolut ausgefüllt. Und es ist nicht dieses Forum um was sich mein Leben dreht!
    Schaue ich auf die TOP Spammer User Liste.....bist du die unhangefochtene Nummer eins!

    Es ist bezeichnend, daß ausser abgedroschenen Phrasen, die keiner mehr glaubt, nichts weiter rumkommt ausser persönlichen Beleidigungen seitens der Serbophoben!
    Metkovic ist schillerndes Beispiel dafür!

    Es ist nicht einfach eigene Schuld und Lügen aufzuarbeiten....deswegen sollte man euch die notwendige Zeit dazu lassen!:

    Ihr habt zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise Schuld eingeräumt in diesem Thread!

    Nicija do zore gorijela nije, Jimy, nicija! (Narodna izreka)

  2. #202
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Angriff auf Serbien ein Fehler ? Möglich. Ohne UN-Mandat? Sicher. Unter Bruch der eigenen Verfassungen? Durchaus....

    Aber wann beginnen sich viele Serben mal die Frage zu stellen, was ehemalige Freunde (USA, Kanada, GB, Frankreich) und Feinde (Deutschland, Italien) mehr oder weniger vereint dazu brachte, unter Bruch verschiedenster Konventionen/Auflagen/Verfassungen den Nachthimmel über Belgrad zu erleuchten ? Kam das so über Nacht? So ganz ohne Vorgeschichte?

    Kam Clinton grad aus´m Klo und hatte vor lauter Langeweile niggs zu tun um Serbien zu bombardieren ?

    Jeder ist Schuld, nur die Serben eben nicht: Die Slowenen Sezessionisten, die Kroaten Ujos, die Bosnjos wollen eine Islamrepublik, die Albaner vertickert Drogen an Kinder (RTS-Propaganda, kein Witz). Clinton ein Arsch, Blair sein Sklave, Schröder ein -na klar- Nazi......

    Die 90-er hatten in Serbien etwas von Geisterfahrermentalität. Das NATO-Bombardement war nur Konsequenz der vorausgegangenen Jahre und der Politik Milosevics. Auch das sollte Tadic erwähnen, dann wäre sein Satz durchaus "rund"....
    Für dich gilt das gleiche wie die anderen Pseudo Intellektuelle, die ausser einstudiertem Geschwafel nix rüberbringen!

    Du hast nichts gesagt, ein hilfloses mit den Armen um sich schlagen und schön wieder die Serben in die Ecke des Teufels drängen!

    Nimm aufgeführte Quellen und widerlege sie. Wenn du das nicht kannst, dann halt einfach deinen Mund!

    Lächerlich was hier abgeht eurerseits!

  3. #203
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    komisch immer wenn serben versuchen die verbrechen der anderen aufzuzeigen dann wird ihnen sofort relativierung der eigenen vorgeworfen und sofort nur noch über die bösen serben wird wieder disskutiert und wie sie doch sich als opfer sehen ........und nirgends aber auch nirgends ist zu lesen das es doch auch verbrechen an serben gab ausser wenn es ein serbe mal postet der dann aber auch direkt ein relativierende nationalist ist obwohl er die ganze zeit auch die anderen opfer betont und serbische verbrechen mit keinem ton leugnet........und wenns dann ganz hart auf hart kommt dann kommt die nazi kelle mit dem wahnsinnigen vergleich hitlerdeutschland mit slobo ..........paar millionen tote gegen paar tausend werden gleich gesetzt und das mit der begründung opfer wiegt man net gegeneinander auf aber gleichsetzten ist etwas ganz normales nur net die 30 000 serben mit den anderen das geht natürlich zu weit auch net die über 700 000 im 2.wk massakrierten serben ,das ist natürlich was ganz anderes.......ich sage nur gott sei dank sind wir was ganz anderes und ich hoffe das wir das immer bleiben......ich habe fertig und meine grande cochonas sind poliert.............
    Besser kann man die angebliche Neutralität dieses Forums nicht ohrfeigen.


  4. #204
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    OK. Können wir uns nicht einfach einigen, dass es einfach 2 Meinungen zum Thema gibt?

    Für die einen ein Kriegsverbrechen, weil der Angriff mit einem Scheinfriedensvertrag, den Serbien oder sonst ein Land nie unterschrieben hätte, lanciert wurde, mit einem UN-Nein gestartet wurde und mit illegalen Bomben vollzogen wurde.

    Und für die anderen war es kein Kriegsverbrechen, weil dadurch ein kompletter Volzug einer ethnischen Säuberung verhindert wurde, einen Krieg beendete und so weitere Tote verhinderte und schlussendlich daraufhin eine Karriere eines Diktators beendete.

    So. Ende der Diskussion.

  5. #205
    Gast829627
    Der Linzer Völkerrechtler Franz Leidenmühler bezeichnete die Intervention bereits damals und auch heute als „völkerrechtswidrig". Aus zwei Gründen: Weil sie nicht als Selbstverteidigung gewertet werden konnte, schließlich hatte Jugoslawien ja keinen anderen Staat angegriffen und zweitens, weil es kein Mandat des UN-Sicherheitsrats gab. Anders als bei der Besetzung Kuwaits durch den Irak etwa, wo es für die Intervention im August 1990 die Zustimmung des Sicherheitsrats gab. An der Operation „Allied Force" gegen Jugoslawien nahm genaugenommen auch nicht die Nato als Organisation teil, sondern nur 14 Nato-Staaten.

    „Die Nato war sich bewusst, dass es völkerrechtswidrig war", so Leidenmühler zum Standard, „die haben argumentiert, dass es moralisch geboten war, zu intervenieren". Die damalige US-Außenministerin Madeleine Albright wies aber darauf hin, dass die Intervention kein Präzedenzfall sei. Denn, so Leidenmühler, man wusste, dass die Gefahr bestand, dass der Hinweis auf die Moral beliebig verwendet werden konnte und damit jeder künftig außerhalb des Sicherheitsrats eingreifen könnte.






    Erstmals kam der Begriff der „humanitären Intervention"auf. Als Argument wurde ein drohender Völkermord genommen, den es - anders als in Bosnien - im Kosovo trotz der Massaker an Zivilisten nicht gegeben hatte. Die jugoslawischen Sicherheitskräfte bekämpften die UCK als Guerilla.Nach dem Ende der Intervention erließ der UN-Sicherheitsrat am 10. Juni 1999 die Resolution 1244, nach der sich die serbischen Sicherheitskräfte aus dem Kosovo zurückziehen mussten und die serbische Provinz unter internationale Verwaltung gestellt wurde. "Damit wurde der Kosovo abgekoppelt von Serbien, das war wie ein Startschuss für die Unabhängigkeitserklärung", so Leidenmühler.










    aber schön das hier penisköpfe meinen es wäre gerechtfertigt wegen der politik slobos.......einfach lächerlich.......zeigt nur euren primitiven hass der bis zum himmel stinkt aber ihr seid die gutmenschen das gute welches gegen das böse kämpft und alles vernichten würde ,land und leute ,frauen und kinder ...die brut der bösen serben.....ihr armen irren vorallem wenn mullah frauen mit hüpfen und rotzen im thread dann bekommt das ne ganz besondere note....

  6. #206
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Für dich gilt das gleiche wie die anderen Pseudo Intellektuelle, die ausser einstudiertem Geschwafel nix rüberbringen!

    Du hast nichts gesagt, ein hilfloses mit den Armen um sich schlagen und schön wieder die Serben in die Ecke des Teufels drängen!

    Nimm aufgeführte Quellen und widerlege sie. Wenn du das nicht kannst, dann halt einfach deinen Mund!

    Lächerlich was hier abgeht eurerseits!
    is klar... Dr. Dabic lässt grüssen...




  7. #207
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    Der Linzer Völkerrechtler Franz Leidenmühler bezeichnete die Intervention bereits damals und auch heute als „völkerrechtswidrig". Aus zwei Gründen: Weil sie nicht als Selbstverteidigung gewertet werden konnte, schließlich hatte Jugoslawien ja keinen anderen Staat angegriffen und zweitens, weil es kein Mandat des UN-Sicherheitsrats gab. Anders als bei der Besetzung Kuwaits durch den Irak etwa, wo es für die Intervention im August 1990 die Zustimmung des Sicherheitsrats gab. An der Operation „Allied Force" gegen Jugoslawien nahm genaugenommen auch nicht die Nato als Organisation teil, sondern nur 14 Nato-Staaten.

    „Die Nato war sich bewusst, dass es völkerrechtswidrig war", so Leidenmühler zum Standard, „die haben argumentiert, dass es moralisch geboten war, zu intervenieren". Die damalige US-Außenministerin Madeleine Albright wies aber darauf hin, dass die Intervention kein Präzedenzfall sei. Denn, so Leidenmühler, man wusste, dass die Gefahr bestand, dass der Hinweis auf die Moral beliebig verwendet werden konnte und damit jeder künftig außerhalb des Sicherheitsrats eingreifen könnte.






    Erstmals kam der Begriff der „humanitären Intervention"auf. Als Argument wurde ein drohender Völkermord genommen, den es - anders als in Bosnien - im Kosovo trotz der Massaker an Zivilisten nicht gegeben hatte. Die jugoslawischen Sicherheitskräfte bekämpften die UCK als Guerilla.Nach dem Ende der Intervention erließ der UN-Sicherheitsrat am 10. Juni 1999 die Resolution 1244, nach der sich die serbischen Sicherheitskräfte aus dem Kosovo zurückziehen mussten und die serbische Provinz unter internationale Verwaltung gestellt wurde. "Damit wurde der Kosovo abgekoppelt von Serbien, das war wie ein Startschuss für die Unabhängigkeitserklärung", so Leidenmühler.










    aber schön das hier penisköpfe meinen es wäre gerechtfertigt wegen der politik slobos.......einfach lächerlich.......zeigt nur euren primitiven hass der bis zum himmel stinkt aber ihr seid die gutmenschen das gute welches gegen das böse kämpft und alles vernichten würde ,land und leute ,frauen und kinder ...die brut der bösen serben.....ihr armen irren vorallem wenn mullah frauen mit hüpfen und rotzen im thread dann bekommt das ne ganz besondere note....
    das habt ihr zur genüge getan.....

  8. #208
    Gast829627
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    das habt ihr zur genüge getan.....

    genau das mein ich......grenz debiles gelalle...... :

  9. #209
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    is klar... Dr. Dabic lässt grüssen...



    du langweilst mich nur noch Metlo!

  10. #210
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Besser kann man die angebliche Neutralität dieses Forums nicht ohrfeigen.

    gerade du und legija seid kein bißchen neutral....total verblendet und voller hass seid ihr.........bas ste se nasli.

Ähnliche Themen

  1. 24. März, Serbien gedenkt den Opfern der NATO - Bombardierung
    Von Singidun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 01:20
  2. NATO-Bombardierung soll untersucht werden
    Von danijel.danilovic im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 16:43
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 06:40
  4. Morddrohungen gegen Präsident Tadic
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 12:13
  5. Tadic Neuer Präsident Serbiens!
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 13:13