BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 239 von 243 ErsteErste ... 139189229235236237238239240241242243 LetzteLetzte
Ergebnis 2.381 bis 2.390 von 2428

Prozess gegen General Gotovina

Erstellt von Grasdackel, 10.03.2008, 18:07 Uhr · 2.427 Antworten · 114.890 Aufrufe

  1. #2381
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.586
    Ein Beitrag aus Forum Kroatien.

    Zitat."Fazit aus der gestrigen Sendnung :Puls Hrvatske mit Branimir Bilić .



    Dies ist die Meinung der Fachleute in der Sendnung von Gesternabend.

    1.England ist sehr verantwortlich für dieses ungerechte Urteil ,da man Kroatien und Serbien in eine Kammer bez.der Anklage/Termin/ "Kriminelle Vereinigung" stecken will.

    2.Man will Franjo Tudjman und sein Team als kriminelle Vereinigung darstellen obwohl in der Zeit der Oluja dieser Termin kriminelle Vereinigung im internationalem Recht nicht existierte,es entstand Paar Jahre später ,sodass haager Gericht diese These nicht verwenden kann laut internationalem recht und es wird als solches Termin nicht in betracht genommen.

    3.Für die Taten von Milan Martic,wo er Zagreb granatierte mit UN/unkonventioneller Munition,verwendete man auch diesen Begriff"Kriminelle Vereinigung".
    Bei der Urteilsverkündung war der haager Gericht der Einsicht ,dass Milan Martic und Team Slobodan Milosevic einer "kriminellen Vereinigung"angehörten,sodass man nachinein Kroatien auch in diesen Rang setzen will und defackto vergleichen mit dem Täter .

    4.Die Brijuni Transkripte/Fonograme wurden aus dem Kontext herausgerissen,sodass man die Wörter von Tudjman völlig falsch interpretiert hat ,wo er sagte ,Zitat:"man muss den Serben so ein Schlag verpassen ,sodass sie nie wieder zurückkehren können".Im Grunde meinte er damit nicht die Zivile Bevölkerung ,sondern die sog. "krajina" Armee.
    Es besteht der Verdacht ,dass die ganzen Aufnahmen im Text/Wort Form gar nicht von dem Experten analisiert worden sind.

    5.Republik Kroatien möchte jetzt mit einer intesiven diplomatischen Bemühung versuchen dieses ungerechte Urteil zu revidieren ". Zitat Ende

  2. #2382
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von BiHero Beitrag anzeigen
    Als die Amis die Atombombe auf Hiroshima geworfen hatten,MILLIONEN Zivilisten umgebracht haben wurde keiner Verturteilt. Menschen leiden heute noch.

    UND NUN HAT EIN MANN SEIN VOLK VERTEIDIGT UND WIRD DESHALB ZU 24 JAHREN KNAST VERURTEILT, KLAR AUCH MIT ZIVILEN OPFERN ABER ER HAT ACHT GEGEBEN.

    Verkehrte Welt. Scheiß Westen!!!

  3. #2383
    Avatar von lozic

    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    35
    Hier mal die wichtigste Zusammenfassung, warum Gotovina verurteilt wurde:

    The Chamber found that Ante Gotovina held the rank of Colonel General in the
    Croatian army and was the Commander of the Split Military District during the Indictment
    period. By virtue of this position, Mr Gotovina commanded all units of the Split Military
    District as well as those attached to it. Units of the military police in the Split Military
    District were subordinated to Mr Gotovina in relation to regular military police tasks. The
    Chamber further found that crime prevention and crime processing were not excluded from Mr Gotovina’s authority over the military police.

    The Chamber found that the shelling of Benkovac, Knin, and Obrovac on 4 and 5
    August 1995, which were ordered by Mr Gotovina, constituted unlawful attacks on civilians and civilian objects. The unlawful attacks formed an important element in the execution of the joint criminal enterprise. The Chamber further found that Mr Gotovina participated in the Brioni meeting and contributed to the planning and preparation of Operation Storm. Moreover, Mr Gotovina failed to make a serious effort to prevent and follow up on crimes reported to have been committed by his subordinates against Krajina Serbs. Mr Gotovina’s failures had an impact on the general attitude towards crimes in the Split Military District. Based on these considerations, the Chamber found that Mr Gotovina’s conduct amounted to a significant contribution to the joint criminal enterprise. The Chamber further found that Mr Gotovina’s order to unlawfully attack civilians and civilian objects amounted, in and of itself, to a significant contribution to the joint criminal enterprise.


    Based on Mr Gotovina’s acts and conduct and his participation in, and statements at,
    the Brioni meeting, the Chamber found that Mr Gotovina had the state of mind that the
    crimes forming part of the objective should be carried out. The Chamber therefore
    established that Mr Gotovina was a member of the joint criminal enterprise, and thus
    intended that his actions contribute to this enterprise. The Chamber further found that
    other charged crimes, although not part of the common purpose, were natural and
    foreseeable consequences of the execution of the joint criminal enterprise, and foreseeable also for Mr Gotovina.

  4. #2384
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Born_in_Yugoslavia Beitrag anzeigen
    Lilith, die kroatische Regierung wie auch dem grossteil der Bevölkerung geht es momentan weit weniger um die Person Gotovina und seine 24 Jahre als um die Urteilsbegründung aus der man interpretieren könnte das die "Oluja" als solche verurteilt wurde.

    Wenn du schon seit Freitag hier mitliest dann kann dir das eigetlich nicht entgangen sein.

    Das du einerseits sachlich und rhetorisch nicht unbeholfen bist aber auf der anderen Seite nur auf "dümmste" Beiträge eingehst die jemand mit "Diskutierbedarf" überlesen würde stellt sich mir die berechtigte Frage was genau deine Intention hier ist, was möchtest du besprechen, erreichen?

    Bei grobar und einigen anderen ist es offensichtlich, dich kann ich diesbezüglich nicht einschätzen.
    Das ist teilweise simpler als vielleicht gedacht Ich schreibe prinzipiell auf Beiträge, die mich direkt ansprechen. Und dann meist auf jene, die mir zu pauschal und zu wenig begründet sind. Eben solche Aussagen wie gerade von mir zitiert. Und dann je nachdem wie ich schaffe,

    Zu dem ersten das habe ich natürlich mitbekommen oder verstanden. Aber bei manchen hat man den Eindruck, dass allein schon die Tatsache der Verurteilung Gotovinas und Markacs ungerecht ist, ungerecht sein muss und schon allein dies eine Infragestellung der Oluja bedeutet.
    Einer der umstrittensten, problematischsten Punkte scheint die Diskussion um "Deportation and forcible transfer" und die "joint criminal enterprise". An dieser Formulierung scheint sich etliches fest zu beißen. Das sind Punkte, die ich diskussionswürdig und interessant finde. Aber selbst dort, so wie ich gelesen habe, geht es ja nicht darum, eine Militäraktion für die erfolgreiche Zurückerorberung besetzter Gebiete und Beendigung des Krieges in Frage zu stellen. Sondern wo in Rede steht die im Vorfeld bereits geplante Vertreibung dort noch verbliebener, ansässiger Serben.

  5. #2385

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das ist teilweise simpler als vielleicht gedacht Ich schreibe prinzipiell auf Beiträge, die mich direkt ansprechen. Und dann meist auf jene, die mir zu pauschal und zu wenig begründet sind. Eben solche Aussagen wie gerade von mir zitiert. Und dann je nachdem wie ich schaffe,

    Zu dem ersten das habe ich natürlich mitbekommen oder verstanden. Aber bei manchen hat man den Eindruck, dass allein schon die Tatsache der Verurteilung Gotovinas und Markacs ungerecht ist, ungerecht sein muss und schon allein dies eine Infragestellung der Oluja bedeutet.
    Einer der umstrittensten, problematischsten Punkte scheint die Diskussion um "Deportation and forcible transfer" und die "joint criminal action". An dieser Formulierung scheint sich etliches fest zu beißen. Das sind Punkte, die ich diskussionswürdig und interessant finde. Aber selbst dort, so wie ich gelesen habe, geht es ja nicht darum, eine Militäraktion für die erfolgreiche Zurückerorberung besetzter Gebiete und Beendigung des Krieges in Frage zu stellen. Sondern wo in Rede steht die im Vorfeld bereits geplante Vertreibung dort noch verbliebener, ansässiger Serben.
    ok
    Die Brijuni Transscripte sind die von Tudjman aufgezeichneten und archivierten Gespräche zur Planung der Oluja.
    Es kann dort keine Rede von "noch verbliebenen Serben" gewesen sein da die Flucht erst kurz vor und während der Oluja durch Beograd und Milosevic angeordnet/empfolen wurde.
    Zeugenaussagen haben bestätigt das Tötungen an zivilen Personen hauptsächlich durch nicht Armee angehörige verübt wurden und das nach der Oluja, genauso wie die Brandschatzungen.
    Allerdings wurden diese Zeugenaussagen, sogar von unmittelbar betroffenen Serben, nicht gewürdigt.

    Jetzt stellt sich natürlich die berechtigte Frage, wie können diese militärischen Gespräche, nach solchen Zeugenaussagen und dem feststellen das es Flucht und nicht Vertreibung war, im Vorfeld als "kriminelle Vereinigung zur ..." beurteilt werden.
    Das Gericht hat sich offensichtlich zur politischen Einlassung verleiten lassen ganz im Sinne der Anklage und die Urteilsbegründung ist eigentlich nichts anderes als die Anklageschrift die alle Zeugenaussagen zu gunsten der Verteidigung nicht würdigte als hätte es diese nicht gegeben.

    Das ist in etwa die Auffassung in Kroatien in diesem Fall, von Links bis Rechts ohne Ausnahme.
    Weder leugnet man Verbrechen noch hat man diese nicht auch schon vor Haag zumindest zum Teil prozessuiert, der Hauptteil fiel dann in die Zuständigkeit Haags.
    Solche Behauptungen sind politisch motivierte Anschuldigungen die momentan in Kroatien kreisen je nach dem welcher Partei der "Journalist" näher steht.

  6. #2386
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zu "Deportation and forcible transfer", was ich gerade durchackere
    Danke für die Info bezgl. der Nichteinbeziehung von Zeugenaussagen zugunsten der Verteidigung.
    Zumindest lt. Urteil gab es viele (serbische) Zeugenaussagen von Flucht, weil viele andere sich auf den Weg machten und dies eher aus allgemeiner Furcht generell vor kriegerischen Handlungen oder allgemeiner Furcht oder Misstrauen gegenüber heranrückender bzw. erwarteter kroatischer Streitkräfte etc. Diese wurden ja auch nicht als "forcible transfer" oder "deportation" klassifiziert.

    Und wurde z.B. auch die Einlassung der Verteidigung wegen der Staatsangehörigkeit verworfen, dass Staatsangehörige von Feindstaaten unter Umständen ausgesiedelt werden dürfen.

    Auf jeden Fall geht das Gericht von "forcible transfer/displacement" oder deportation wohl in Knin, Benkovac, Gracac etwa aus.

  7. #2387
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Ein Beitrag aus Forum Kroatien.

    Zitat."Fazit aus der gestrigen Sendnung :Puls Hrvatske mit Branimir Bilić .



    Dies ist die Meinung der Fachleute in der Sendnung von Gesternabend.

    1.England ist sehr verantwortlich für dieses ungerechte Urteil ,da man Kroatien und Serbien in eine Kammer bez.der Anklage/Termin/ "Kriminelle Vereinigung" stecken will.

    2.Man will Franjo Tudjman und sein Team als kriminelle Vereinigung darstellen obwohl in der Zeit der Oluja dieser Termin kriminelle Vereinigung im internationalem Recht nicht existierte,es entstand Paar Jahre später ,sodass haager Gericht diese These nicht verwenden kann laut internationalem recht und es wird als solches Termin nicht in betracht genommen.

    3.Für die Taten von Milan Martic,wo er Zagreb granatierte mit UN/unkonventioneller Munition,verwendete man auch diesen Begriff"Kriminelle Vereinigung".
    Bei der Urteilsverkündung war der haager Gericht der Einsicht ,dass Milan Martic und Team Slobodan Milosevic einer "kriminellen Vereinigung"angehörten,sodass man nachinein Kroatien auch in diesen Rang setzen will und defackto vergleichen mit dem Täter .

    4.Die Brijuni Transkripte/Fonograme wurden aus dem Kontext herausgerissen,sodass man die Wörter von Tudjman völlig falsch interpretiert hat ,wo er sagte ,Zitat:"man muss den Serben so ein Schlag verpassen ,sodass sie nie wieder zurückkehren können".Im Grunde meinte er damit nicht die Zivile Bevölkerung ,sondern die sog. "krajina" Armee.
    Es besteht der Verdacht ,dass die ganzen Aufnahmen im Text/Wort Form gar nicht von dem Experten analisiert worden sind.

    5.Republik Kroatien möchte jetzt mit einer intesiven diplomatischen Bemühung versuchen dieses ungerechte Urteil zu revidieren ". Zitat Ende
    Es ist der absolute hammer was einem hier jetzt verkauft werden will...wie krass....


    ...wo is dieses animierte smiley mit dem megalacher?....omg...
    Woerter falsch interpretiert...Kriminelles Unternehmen eine unkorrekte bezeichnung...unglaublich...



    ...unglaublich...und alle Medien spielen mit...der Megahammer...

  8. #2388

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Es ist der absolute hammer was einem hier jetzt verkauft werden will...wie krass....


    ...wo is dieses animierte smiley mit dem megalacher?....omg...
    Woerter falsch interpretiert...Kriminelles Unternehmen eine unkorrekte bezeichnung...unglaublich...



    ...unglaublich...und alle Medien spielen mit...der Megahammer...
    Wieso wundert dich das?

    Denkst du auch nur einer von den patriotischen Kroaten will zugeben, dass mit der Oluja gemeinsam auch kroatisch-nationalistische/faschistische Gedanken verwirklicht wurden?

    Dass es so war, beweisen sich die Kroaten jedesmal wieder selbst, wenn die Oluja mit einem pompösen Trara jedes Jahr regelmäßig gefeiert wird und wenn einige Kroaten hier im Forum seelenruhig ihre Witze über Traktoradija und etc. auslassen.

    Jeder weis, dass es Verbrechen gab und das man sich über sowas nicht witzig macht, aber man tat es dennoch, einfach weil man es unter dem Deckmantel einer Befreiungsaktion machen konnte.

    Und deswegen freut es mich, dass jemand diesen heuchlerischen Deckmantel einiger Kroaten aufgedeckt hat und dass solche wirklich auch armseligen Belustigungen (Wo mir als Kroate schlecht wird, wenn ich sehe was für Idioten mein Land bevölkern) der Vergangenheit angehören.

    Wie man sieht ist Gotovina für mich eher nebensache, sein Problem war einfach nur, dass er die Vermenschlichung der Oluja darstellt (gemeinsam mit Tudjman, aber der ist ja nicht mehr am Leben) und deswegen jetzt bußen muss

    PS: Und an alle die, die jetzt weinen, dass das der Westen ebenfalls Verbrechen begangen hat und die Verantwortlichen nicht gefasst wurden:

    Was habt ihr erwartet, dass Bush und Co freiwillig vor Gericht zieht? Wenn ihr erst jetzt das abgekartete Spiel erkannt habt, dass von den Weststaaten betrieben wird, dann müsst ihr ganz schön viele Dinge bis jetzt übersehen oder ignoriert haben....

    Anders kann ich mir eure Verwunderung nicht erklären

  9. #2389
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Denkst du auch nur einer von den patriotischen Kroaten will zugeben, dass mit der Oluja gemeinsam auch kroatisch-nationalistische/faschistische Gedanken verwirklicht wurden?
    jebo te fasista u supak du dummer pisser, geh draußen spielen und lass die Erwachsenen in Ruhe

  10. #2390
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.994
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Wieso wundert dich das?

    Denkst du auch nur einer von den patriotischen Kroaten will zugeben, dass mit der Oluja gemeinsam auch kroatisch-nationalistische/faschistische Gedanken verwirklicht wurden?
    solche Aussagen kommen meist von Cetnici.Was soll an der Oluja faschistisch gewesen ?




    Dass es so war, beweisen sich die Kroaten jedesmal wieder selbst, wenn die Oluja mit einem pompösen Trara jedes Jahr regelmäßig gefeiert wird und wenn einige Kroaten hier im Forum seelenruhig ihre Witze über Traktoradija und etc. auslassen.
    Gibt es keinen Grund die Wiedereingliederung in das kroatische Staatsgebiet zu feiern ?

    Jeder weis, dass es Verbrechen gab und das man sich über sowas nicht witzig macht, aber man tat es dennoch, einfach weil man es unter dem Deckmantel einer Befreiungsaktion machen konnte.
    Niemand macht Witze über Verbrechen. Wenn schon dann wird Groß Serbien auf die Schippe genommen.

    Und deswegen freut es mich, dass jemand diesen heuchlerischen Deckmantel einiger Kroaten aufgedeckt hat und dass solche wirklich auch armseligen Belustigungen (Wo mir als Kroate schlecht wird, wenn ich sehe was für Idioten mein Land bevölkern) der Vergangenheit angehören
    .

    du bist Kroate ?

    Wie man sieht ist Gotovina für mich eher nebensache, sein Problem war einfach nur, dass er die Vermenschlichung der Oluja darstellt (gemeinsam mit Tudjman, aber der ist ja nicht mehr am Leben) und deswegen jetzt bußen muss
    Die Oluja war gerechtfertigt, nicht aber die Verbrechen gegen die Zivilisten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 19:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 18:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 19:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 21:51