BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 48 von 243 ErsteErste ... 384445464748495051525898148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 2428

Prozess gegen General Gotovina

Erstellt von Grasdackel, 10.03.2008, 18:07 Uhr · 2.427 Antworten · 114.962 Aufrufe

  1. #471
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Aber wer weiß Mirjana, vielleicht war Franjo Tudjman wirklich mein Opi

    Willst du auch Präsident in Kroatien werden ?

  2. #472
    Lopov
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Willst du auch Präsident in Kroatien werden ?
    Eher nicht. Wenn schon dann schon von Bosnien. Außerdem bin ich kein großer Fan von meinem Opi.

  3. #473
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Eher nicht. Wenn schon dann schon von Bosnien. Außerdem bin ich kein großer Fan von meinem Opi.
    Ich weiss ja nicht wer dein Papi ist, aber Miroslav (entweder ist er dein Papi oder Onkel) will ja in die Fußstapfen deines Opis treten.
    Da kannst du doch nicht aus der Reihe tanzen.

  4. #474
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Neue Zeugenaussagen

    'Da je SAD rekao ne Oluji, ne bi je bilo '

    Foto: PIXSELL
    'Oluja je dobila zeleno svjetlo tek nakon što su Srbi u Ženevi odbili potpisati plan Z4. No ni tada ni poslije nije se odustalo od mirne reintegracije', kazao je Žužul u Haagu.

    Na Međunarodnom sudu za ratne zločine počinjene na području bivše Jugoslavije svjedoči Miomir Žužul, treći svjedok obrane generala Ante Gotovine u predmetu "Gotovina, Čermak i Markač".

    Svjedoči o vremenu uoči Oluje, kada je bio na čelu hrvatskih pregovarača s pobunjenim Srbima u Ženevi, javlja HTV.

    Žužul je pred sudom kazao kako nikada nije čuo za plan protjerivanja Srba iz tzv. Krajine. Ustvrdio je kako bi bivši predsjednik Franjo Tuđman pregovarao i crnim vragom da je to moglo spasiti živote ili dovesti do mirnog rješenja.

    "Akcija je dobila zeleno svjetlo tek 3. kolovoza 1995., i to nakon što su Srbi u Ženevi odbili potpisati plan Z4. No ni tada ni poslije nije se odustalo od mirne reintegracije okupiranih područja, što je kasnije i ostvareno u istočnoj Slavoniji", svjedočio je Žužul.

    "Da su Sjedinjene Države kazale nemojte izvršiti napad, bi li predsjednik Tuđman to uzeo u obzir prilikom donošenja odluke?", pitao je odvjetnik Gotovine Greg Kehoe.

    "Uvjeren sam da bi on to uzeo u obzir", odgovorio je Žužul, a prenio Jutarnji.

    Net.hr

  5. #475
    Avatar von Deqo

    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    667
    Freispruch für Heroj Gotovina !!

  6. #476

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    397
    Ivo



    Wie geschrieben, wenn ich zulasse, dass die Opfer daran teilnehmen dürfen, denen Waffen in die Hand drücke, sage "Tu, tu, aber nichts böses damit anstellen gelle und dazu mit dem Finger wackle", kann ich als gelernter Balkanese nicht allen Ernstes darüber erschrocken und erbost sein, dass es zu Übergriffen gekommen ist.
    Ich feiere die Oluja nicht, halte sie aber für eine notwendige militärische Aktion gegen ein terroristisches Regime. Die politische und militärische Führung der sogenannten RSK, haben mit der Verweigerung des Z-4 Planes deutlich gezeigt, dass sie an einer friedlichen Lösung kein Interesse gezeigt haben und jenen auf Massakern und ethnischen Säuberungen geschaffenen Pseudo-Staat nur an Serbien anschliessen wollten. Somit Ziel ein Groß-Serbien.
    Desweitern geht mir auch das Geheule um die UN-Resolution 1244 bezüglich dem Kosovo von manchen ziemlich auf den Geist. Alleine in der sogenannten Krajina wurden 2 UN-Resolutionen, Abgabe der Waffen und die Ermöglichung der sicheren Rückkehr der vertriebenen Bevölkerung von der serbischen Seite vollkommen negiert. Und jetzt sollen sich alle anderen an die UN-Resolutionen halten, nur Serben dürf diese negieren? Aber hallo...
    Wer sagte das die Serben die Resulutionen nicht einhalten wollen?Sie wollten sie einhalten und alle Barrikaden wegräumen und alle flüchtlinge zurückkehren lassen aber sie stelten eine Bediengung undzwar als konstitutives Volk in der verfassung berücksichtigt zu werden! Dieses Recht wurde ihnen ja genommen am 22 dezember 1990 als man die neue Verfassung verabschiedete! Dazu solltest du wissen das im Jahre 1974 Tito allen Republiken das Recht auf abspaltung gab unter der bediengung das alle konstituiven Völker zustimmen,es reichte keine Mehrheit! Der Grund dieser Verfassungsänderung war die Maspoka auf deutsch der Kroatische Frühling!
    Daher meine Frage an dich? Warum konnte man nicht mit den Krajina Serben verhandeln oder ihnen eine Autonomie anbieten?(Vor der Verfassungsänderung)
    Komm jetzt nicht mit das hat man aber die serben lehnten dies ab!Die meisten meiner Verwandten in der Krajina hätten dies befürwortet und es ist normal das man sich den NDH methoden widersetzte!Komischerweise ermordete man einen Kroaten der die Krajina Serben dazu brachte ihre Barrikaden wegzuraümen den Namen kennst du ja!Also man kann nicht einfach so behaupten das man die Resulutionen nicht befolgen wollte sondern man forderte das was man bis dezember 1990 schon hatte nicht mehr und nicht weniger!

    Was mir gewaltig auf den Sack geht sind die Versuche die Täter als Opfer darzustellen. Es gab bei der Oluja auch Vertreibungen, unbestritten, aber der Großteil ist auf Geheiss von Martic und sonstigen Verbrecherkonsorten zur Verlassung der Krajina aufgefordert worden.
    Mir gehen jene Kriegsverbrecher und als führender Sekretär des Innenministeriums der sogenannten RSK ist Strbac als solcher einzustufen, die versuchen mit gefälschten Dokumenten, Lügen usw. die Opfer als Täter zu denunzieren.
    Bei einem Krieg gibt es sicher nicht nur einen Schuldigen, aber es gibt sicher einen Hauptschuldigen.
    Was soll die Scheisse mit der Aussage, wenn wir den Krieg nicht gewollt hätten und damit versuchen die Schuld auf Kroatien abzuwälzen. Damit könnte man die Schuld am 2.WK auf die Briten abwälzen.
    Es gab einen Aggressor und das war Serbien. Es gab eine terroristische Vereinigung in Kroatien und das war die RSK.
    Die Versuche mancher gestörter Nationalisten, Kroatien als Täter hinzustellen, erinnern doch stark an manche Nazis die auch alle anderen als die Täter darstellen möchten.
    Diese Aussage die du zittierst wurde gesagt weil Tudzman eine ethnisch reinen Staat anstrebte nicht umsonst sagte er er sei froh das seine Frau keine Serbin oder Jüdin sei das passt genau in das schema was auch Pavelic anstrebte!
    Wenn ja ein grosteil freiwillig ging warum verhindert man dann die Rückkehr der Serben in die Krajina?
    Warum gibt es Haftbefehle in denen über 5000 tausend Krajina Serben gesucht werden?
    Ach ja bevor ich es vergesse mein Cousin aus Bosnien ist auf dieser Liste obwohl er seit 1982 nach seiner Zeit als Wehrdienstler nicht mehr in Kroatien war!
    Soviel über die fälschungen und lügen!
    Serbien der Aggresor dazu damals gab es kein Serbien sondern Jugoslawien und die JNA war laut der Verfassung die Rechtmässige Armee des Landes.Der Der Aggresor waren die Ustasamilizen die mich und meine Familie mitte 1990 bei Novska mit ihren U auf ihre Kapuze anhielten http://www.javno.com/slike/slike_3/r...27750450_3.jpg
    Das war auf dem Weg nach Dubica die Ausfahrt Gradiska da fährt man direkt bei Jasenovac vorbei!Das weiß ich noch als ob es gestern war den meine Mutter bekamm eine Panikattacke da sie als Kind in Jasenovac war!Vergessen wir nicht Borovo Selo und den Granatenbeschuss um einen Krieg zu provozieren wir können auch darüber reden über die brennenden orthodoxen Kirchen ende der 90 in Kroatien nach der verabschiedung der neuen Verfassung!Über die verbrannten serbischen Wochenendhäuser am der kroatischen Küste! Über die Parollen Srbe na Vrbe usw und das bevor es überhaupt einen toten gab oder eine einzige Barrikade! Ein 2 Jasenovac wollte man diesmal verhindern, soviel zu Serbien sei der Aggresor gewesen! Ich sage nicht das Serbien keine Schuld daran hat aber nur eine Mitschuld und nicht die Alleinige Schuld!

    Aber auch gewaltig am Sack gehen mir jene, die Versuchen die kroatischen Verbrechen zu verharmlosen. Nochmals, wenn man mit gleichen Methoden versucht begangenes Unrecht zurück zu zahlen, dann stellt man sich mit dem Täter auf eine Stufe. Deswegen verurteile ich auch Bleiburg, die Massaker an der - und Vertreibungen der deutschen Bevölkerung nach dem 2.WK und auch die kroatischen Verbrechen während und nach der Oluja.
    Die grössten Heulsusen hier schreiben seitenlang über die Verbrechen die ihrem Volk zugefügt wurden, negieren oder relativieren die Verbrechen die von ihrem Volk begangen wurden.
    Bis auf 2 oder 3 kroatische User (die ich alle schon gesperrt habe), verurteilen alle die Ustascha und ihr Terrorregime und bedauern die Opfer dieser Verbrecherbanden.
    Leider lese ich aber kaum Bedauern über die Verbrechen der Cetniks aus den Balkankriegen 1912/13 an der albanischen Bevölkerung mit ca. 20.000 toten Zivilisten und deren Vertreibung. Zwar lese ich immer UN-1244, aber ich lese nichts von serbischer Seite über den völkerrechtswidrigen Anschluss des Kosovo an Serbien.
    Ich lese kaum etwas von den Verbrechen an der kroatischen Bevölkerung in Jugoslawien 1 begangen von den Cetniks bis hin zum König. Die Diskriminierung bis hin zur Ermordung der kroatischen Intellektuellen und führenden Politker Kroatiens.
    Ich lese aber so einen Schwachsinn wie, dass Radic nicht ermordet wurde, weil er erst Wochen nach dem Attentat seinen Verwundungen erlegen ist und im gleichen Atemzug, dass der Täter ja kein Serbe war, sondern Montenegriner. Aber hallo, Punic war der Oberhäuptling der Cetniks und handelte aller Wahrscheinlichkeit nach auf Befehl des Königs.
    Ich lese Verbrecher Oric, mag sein, aber ich lese viel öfter, Mladic und Karadzic sind Helden, wenn auch nicht immer offen.
    Ich lese Racak und Vertreibungen alles Lügen.
    Stimme ich zu. Racak ist insofern eine Lüge, als es als Lüge dargestellt werden möchte. Weder in ihrer 1. noch in ihrer 2. Stellungnahme bestritt die finnische Pathologin, im Gegenteil sie bestätigte es sogar, dass es sich um die Opfer von Racak um albanische Zivilisten gehandelt hat. Die Vertreibungen sind eine Lüge, wenn man behauptet, dass die albanische Bevölkerung erst mit den Nato Angriffen geflohen ist. Geflohen ist sie nach den Angriffen und Übergriffen der serbischen Miliz- und Freischärlertruppen, vor den Nato-Angriffen.
    Welchen Völkerrechtwidriegen anschluss Kosovos an Serbien,bitte?Das Königreich Jugoslawien war zu seiner Zeit anerkannt und Kosovo und die Vojvodina schlossen sich freiwillig Serbien an und gehörten zu Serbien genauso wie nach dem 2 Weltkrieg!
    Und es waren keine 20000 tausend tote albaner sondern ca 10000 also nicht verdoppeln wenn es um nichtserben geht und halbieren wenn es um Serben geht!
    Dazu solltest du den Grund kennen der war im Jahre 1876-1912 denn da wurden um die 150000 serben aus dem Kosovo vertrieben auslöser waren Osmanische reformen genauer gesagt tanzimat 187. Wissenswert darüber ist auch das es osmanische Tradition war das wenn die Armme fällt die Bevölkerung mit der Armmee das Land verlässt und ich glaube es waren sehr viele Albaner dabei (moslems) die nicht unter christlicher Herrschaft leben wollten! Das trifft auch auf die Serben zu die nicht unter Moslemischer Herrschaft leben wollten deshalb auch die Auswanderung nach der Schlacht am Amselfeld! Ist keine Rechtfertigung nur man beendete damals die Okkupation der Osmanen,es waren bestimmt auch Türken dabei die zu den Opfern gehörten!Kannst du paar Cetniks beim Namen nennen die an den massakern dabei waren?
    Zu Radic:
    Auch verschweigt man die aussage des Kroatischen Politikers aber gut das es User gibt die dieses kennen!
    Pa izračunajte koliko ste litara krvi prolili pa da je platimo!Diese Aussage kam von Ivan Pernar!
    Dazu sollte man auch die Vorgeschichte kennen und zwar die erreignisse 1915 in Macva kenne
    n wo kroaten als Östereichische soldaten ein Massaker anrichteten!
    Man hängte alleine 11000 Serben
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...eseni_1914.jpg
    Ein Bekannter Kroate der als Österreicher fiel war Fran Galovic!
    Ein interessanter Aspekt wäre noch die Person Vladko Macek der genauso gegen die Serben kämpfte und er stand Stjepan Radic sehr nahe. Also wenn man die massaker der Kroaten an den Serben im 1 Weltkrieg bedenkt dazu wer alles der Bauernpartei angehörteden Gründer Ante Starcevic nicht zu vergessen und dazu noch die Aussage ich wiederhole "Pa izračunajte koliko ste litara krvi prolili pa da je platimo" dann hätte zu dieser Zeit jeder so gehandelt wie Punisa Racic!
    Also Punisa Racic handelte im Affekt und nicht im Auftrag des Königs das ist ein Lüge die bei Dijasporakroaten durchgeht!


    Zu Racak:
    Ich werde mir nicht die Mühe machen und all die Albanischen Lügen hier aufdecken wie den Giftgas angriff usw!
    Gibt ja auch noch ein Video das mit der Lüge und es ist keine serbische Quelle und keine Russische also gibt es keinen Grund sie anzuzweifeln.oder doch?

    14 Jahre nach dem Ende der Kriege in Bosnien und Kroatien und 10 Jahre nach dem Krieg in Kosovo, lässt sich leider noch immer kein grösseres "mea culpa" von serbischer Seite vernehmen, was mich nicht so sehr befremdet, denn in Deutschland hat es auch ziemlich lange gedauert. Was mich abstösst und anwidert ist der anhaltende Versuch, alle anderen Bevölkerungsgruppen Ex-Jugoslawiens als die "wahren" Täter zu verkaufen.
    Es ist genauso widerlich wie der Versuch der Nazis, England, Frankreich oder Russland als die "wahren" Täter darzustellen.
    Keiner verkauft andere als Täter nur sollte man nicht die Schuld den Serben geben da diese nicht die Alleinige Schuld tragen dazu schreib ich mal was!
    Alle Balkanvölker glaubten zuerst an die Monarchie danach an den Kommunismus danach an den Sozialismus dann an den Nationalsimus und jetzt an den Kapitalismus So sind die Balkanvölker und das schlimme ist jetzt wollen sie alle in die EU und wenn wir es sind dann wird es auch zwischen uns allen Kriegsparteien keine Grenzen geben so sieht es die EU vor.................Also sollten alle ihre Vergangenheit aufarbeiten nicht nur die Serben...................


    MFG

  7. #477
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Ich weiß, redes ja nur mit Ivo, aber ich habe nur das Rote gelesen und da musste ich ganz kurz drauf eingehen.
    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    …………………………. bis dezember 1990 schon hatte nicht mehr und nicht weniger!.................................................. ..................
    1990 wurden Bauern in der sogenannten „Kajna“ schon von eurem Arkan im Waffenkampf ausgebildet. Nur so zu deiner sogenannten „Krajna“ Info.

    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    ………………………….Also Punisa Racic handelte im Affekt und nicht im Auftrag des Königs das ist ein Lüge die bei Dijasporakroaten durchgeht!...................................
    Punisa hat es einen Tag vorher angekündigt und das wusste dein „König“.

    P.s. Zu dem im Fett geschriebenem. Also kleiner Serbe, immer schön weiter deine dämliche Propaganda betreiben.

  8. #478

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    397
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Ich weiß, redes ja nur mit Ivo, aber ich habe nur das Rote gelesen und da musste ich ganz kurz drauf eingehen.
    1990 wurden Bauern in der sogenannten „Kajna“ schon von eurem Arkan im Waffenkampf ausgebildet. Nur so zu deiner sogenannten „Krajna“ Info.


    Punisa hat es einen Tag vorher angekündigt und das wusste dein „König“.

    P.s. Zu dem im Fett geschriebenem. Also kleiner Serbe, immer schön weiter deine dämliche Propaganda betreiben.
    Und warum wurde er dann zu 20 Jahren Haft verurteilt und nicht vom König begnadigt?

  9. #479
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    Und warum wurde er dann zu 20 Jahren Haft verurteilt und nicht vom König begnadigt?
    Haft in einer Luxusvilla wo er sich frei bewegen konnte? Übrigens war er 1941 in Belgrad.
    UN-Resolutionen traten schon 1992 in Kraft und nicht erst 1995. Und den Rest den du aus der Fälscherwerkstätte beziehst und wo und warum Tudjman gesagt hast verschweigst du.
    Poste bitte keine weitere monarchofaschistische Propaganda. Zieht nämlich eine Dauersperre nach sich.
    Serbien der Aggresor dazu damals gab es kein Serbien sondern Jugoslawien und die JNA war laut der Verfassung die Rechtmässige Armee des Landes.Der Der Aggresor waren die Ustasamilizen die mich und meine Familie mitte 1990 bei Novska mit ihren U auf ihre Kapuze anhielten
    Deine Beiträge bestehen auch noch aus unverschämten Lügen. Ich stamme aus der Gegend. Dir ist nichts und niemand zu schade um deine Nazi-Propaganda loszuwerden.

  10. #480
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Das war auf dem Weg nach Dubica die Ausfahrt Gradiska da fährt man direkt bei Jasenovac vorbei!Das weiß ich noch als ob es gestern war den meine Mutter bekamm eine Panikattacke da sie als Kind in Jasenovac war!Vergessen wir nicht Borovo Selo und den Granatenbeschuss um einen Krieg zu provozieren wir können auch darüber reden über die brennenden orthodoxen Kirchen ende der 90 in Kroatien nach der verabschiedung der neuen Verfassung!Über die verbrannten serbischen Wochenendhäuser am der kroatischen Küste! Über die Parollen Srbe na Vrbe usw und das bevor es überhaupt einen toten gab oder eine einzige Barrikade! Ein 2 Jasenovac wollte man diesmal verhindern, soviel zu Serbien sei der Aggresor gewesen! Ich sage nicht das Serbien keine Schuld daran hat aber nur eine Mitschuld und nicht die Alleinige Schuld!
    Meine Mutter war 4 Jahre alt als ihr Vater von den Ustascha nach Jasenovac verfrachtet wurde.
    Die Barrikaden gab es schon August 1990.
    Krieg provozieren. Ja, aber von Milosevic und Konsorten. Mai 1990 gab es schon von dieser Seite die Vorbereitungen auf einen Krieg. Nachzulesen in Borisa Jovic's Tagebüchern. Übrigens veröffentlicht in serbischen Zeitungen. Tudjman war General und er kannte die Stärke der serbisch dominierten JNA. Er mag ein Idiot gewesen sein, aber kein Volltrottel oder Selbstmörder. Zu diesem Zeitpunkt hatte nämlich die kroatische TO ihre Waffen abgegeben und die Krajina-Serben unter Hilfe der JNA damit aufgerüstet.
    Rechtlich gesehen waren die "Soldaten" der RSK Terroristen. 5000 werden gesucht? Kenne die Zahl nicht, aber Vojska RSK hatte ca. 40.000 Mann.
    Soviel zu deinen "Halbwahrheiten", Herr Strbac.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 19:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 18:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 19:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 21:51