BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 51 von 243 ErsteErste ... 4147484950515253545561101151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 2428

Prozess gegen General Gotovina

Erstellt von Grasdackel, 10.03.2008, 18:07 Uhr · 2.427 Antworten · 115.031 Aufrufe

  1. #501
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    Racic saß 10 Jahre in Haft danach wurde er freigänger und hatte dort vielleicht ne Villa 1944 wurde er emordet von den Partisanen!
    Sein Sohn spielt hier eigentlich keine Rolle finde ich!

    Mehr ist dazu nicht zu sagen. Beim Sohn geb' ich dir recht, dass er hiebei keine Rolle spielt.

  2. #502
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    Was ist überproporzional wieviel ist überproporzional?
    Es ist doch klar das katholisierte Serben auf seite der Österreicher kämpften nur die absolute Mehrheit stellen die Kroaten! Übrigens Tito war auch einer der Soldaten!
    An der Serbien-Front eben nicht. Großteil waren Tschechen, Österreicher, Ungarn, dann kamen Serben, Kroaten und Muslime. War zwar nur ein grober Überblick über ca. 20 Seiten, denke trotzdem, dass er representativ war.
    Es stand nämlich die Glaubensrichtung, also orthodox, katholisch usw daneben. Nach telefonischer Voranmeldung oder per e-mail (hatte ich hier mal gepostet) bekommt man eine Führung durch das militärische Archiv.
    Zitat Zitat von Niko Belic Beitrag anzeigen
    Ich kann meine Postings ohne Lüge verfassen und ich nehme dazu auch stellung das solltest du auch tun mit der behauptung kosovo war rechtswidrig an Serbien angeschlossen worden!
    Kannst du eben nicht.
    Auch den völkerrechtswidrigen Anschluss des Kosovo's an Serbien hab' ich hier schon gepostet.
    Auszug aus der Geschichte Serbiens 19-21 Jahrhundert z.B.:
    Kosovo: Eine rechtliche Analyse - Google Buchsuche

  3. #503

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    397
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    An der Serbien-Front eben nicht. Großteil waren Tschechen, Österreicher, Ungarn, dann kamen Serben, Kroaten und Muslime. War zwar nur ein grober Überblick über ca. 20 Seiten, denke trotzdem, dass er representativ war.
    Es stand nämlich die Glaubensrichtung, also orthodox, katholisch usw daneben. Nach telefonischer Voranmeldung oder per e-mail (hatte ich hier mal gepostet) bekommt man eine Führung durch das militärische Archiv.

    Kannst du eben nicht.
    Auch den völkerrechtswidrigen Anschluss des Kosovo's an Serbien hab' ich hier schon gepostet.
    Auszug aus der Geschichte Serbiens 19-21 Jahrhundert z.B.:
    Kosovo: Eine rechtliche Analyse - Google Buchsuche
    Zum ersten wäre ein interessanter Thread könnte man alles schön durchgehen!

    Zum zweiten interessant was Kosovo angeht war der Berliner Kongress und die Londoner Konferenz da kann man nicht mehr von Völkerrechtswiedrig sprechen!

  4. #504

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    397
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    Thx für die Info. Weiss man noch ob er eines natürlichen Todes starb oder auch so eine Geschichte mit ging über die Strasse und plötzlich flog ihm ein Klavier auf den Kopf
    Natürlicher Tod glaub habe irgendwo gelesen das er Krebs hatte bin mir aber nicht sicher!

  5. #505

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    397
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Hab' nichts von einem unnatürlichen Tod gehört oder gelesen. Und Raskovic war sicher kein Freund der Kroaten, trotzdem konnte er mit Tudjman reden und hat ihn für glaub- und vertrauenswürdig bezeichnet.
    Zu Raskovic wäre noch interessant zu erwähnen das er der erste war der das Symbol der drei Finger bei seinen Meetings in der Krajina benutze nicht wie fälschlicherweise dies über Vuk Draskovic gesagt wird!

  6. #506
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    hiermal die oluja in bild und ton



  7. #507
    Baksuz
    Nevini se osuditi nemogu!

  8. #508

    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    941
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Und Raskovic war sicher kein Freund der Kroaten, trotzdem konnte er mit Tudjman reden und hat ihn für glaub- und vertrauenswürdig bezeichnet.
    Da hat der Psychiater Dr. Raskovic aber eine krasse Fehldiagnose gestellt.

  9. #509

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286



    Während der Befreiung der Krajina während der „Aktion Sturm“ im August 1995 war Ante Gotovina Befehlshaber des Militärbezirkes Split im Sektor Süd der Schutzzone der Vereinten Nationen, zu der ein Abschnitt der Adriaküste von Sibenik bis Zadar und ein großer Teil des dalmatinischen Hinterlands gehörte. Als die kroatische Armee vorrückte, räumten die serbischen Aufständischen das Gebiet und bewegten die Bevölkerung zur Flucht. Nur eine Minderheit der Serben folgte der Aufforderung des damaligen Präsidenten Tudjman und blieb in ihrer Heimat. Nach der Rückeroberung kam es bis November 1995 zu zahlreichen Massakern unter diesen Zivilisten, denen laut Anklageschrift mindestens 150 Serben zum Opfer fielen.

    Häuser wurden geplündert und niedergebrannt, ganze Dörfer zerstört. Der Terror wurde systematisch durchgeführt, um die Verbliebenen in die Flucht zu treiben und ihnen die Rückkehr unmöglich zu machen. Vor dem Tribunal ist Gotovina angeklagt, diese Verbrechen „in Abstimmung mit anderen, unter ihnen Präsident Tudjman“, geplant und befohlen zu haben. Zugleich habe er die Befehlsverantwortung gehabt und sei damit auch für die Verbrechen seiner Untergebenen verantwortlich, die er geduldet und nicht geahndet habe. 1996 ernannte der Tudjman Gotovina zum Chefinspektor der Armee. Damals hörte man bereits, daß eine Anklageschrift des Haager Tribunals gegen ihn in Vorbereitung sei. Eine Einvernahme durch die Ermittler des Tribunals lehnte Gotovina 1998 ab. Kurz vor seiner Flucht ließ er sich in Zagreb noch seinen französischen Paß erneuern.Erst nachdem die konservative HDZ im Herbst 2003 nach den Parlamentswahlen die Regierung bildete, wurden die Ermittlungen gegen Gotovina und seine Helfershelfer in Kroatien intensiviert. Ministerpräsident Sanader legte sich auf die uneingeschränkte Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal fest. Im Juni vorigen Jahres wurde Kroatien der Status eines EU-Kandidaten zuerkannt, aber der Beginn der Verhandlungen wurde zweimal verschoben, weil Kroatien nach Ansicht des Haager Tribunals nicht alles in seiner Macht stehende tat, um Gotovina zu fassen. Die Blockade endete erst, als Carla Del Ponte vor zwei Monaten der EU mitteilte, die Zusammenarbeit der Kroaten lasse nicht mehr zu wünschen übrig.
    Hvala ali meni netrebaju ni Gotovina nit Mladic nit Karadzic. Nit Tudjman nit Milosevic.

  10. #510

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Boris Beitrag anzeigen
    Da hat der Psychiater Dr. Raskovic aber eine krasse Fehldiagnose gestellt.

    du warst wohl zu oft auf der Couch gelegen....

    Als bekannteste seiner Arbeiten gilt die im Oktober 1987 dem fünften Kongress der Psychotherapeuten Jugoslawiens in Sarajevo vorgelegten Studie über „Gruppenpsychologie und Paranoia“. Darin vertrat er die These, dass „die Serben wegen ihrer psychologischen Überlegenheit die Kroaten und Bosniaken dominieren müssten“.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 19:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 18:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 19:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 21:51