BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718
Ergebnis 171 bis 173 von 173

Prozess gegen Karadzic beginnt am 26. Oktober

Erstellt von Emir, 15.10.2009, 15:30 Uhr · 172 Antworten · 6.377 Aufrufe

  1. #171
    Emir
    Paris zahlte Mladic Lösegeld für Geiseln

    Frankreich soll dem einstigen Militärchef der bosnischen Serben, Ratko Mladic, Lösegeld bezahlt haben, damit dieser 20 französische Geiseln freilasse. Dies berichtete der Online-Nachrichtendienst "Mediapart" am Donnerstag.
    In dem Artikel wird der Franzose Michel Lamarque zitiert, der erklärte, auf Anordnung der Pariser Behörden damals 20 Millionen Francs (etwa drei Millionen Euro) der nationalen Kasse zur Subventionierung von Zirkussen auf Bankkonten von Mladic überwiesen zu haben.
    Gegen den seit Jahren flüchtigen Mladic liegt ein Haftbefehl des UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) vor. Der 67-Jährige gilt gemeinsam mit Radovan Karadzic zum Hauptverantwortlichen für das Massaker von Srebrenica, bei dem im Jahr 1995 während des Bosnien-Krieges rund 8.000 Bosniaken (bosnische Muslime) getötet wurden.
    Ende 1995 kamen zwei französische Piloten frei, die sich mehr als 100 Tage in den Händen der bosnischen Serben befunden hatten. Mladic habe die beiden nutzen wollen, um politische Trümpfe und Geld zu bekommen, berichtete die französische Presse damals. Es seien "keinerlei Zugeständnisse" gemacht worden, versichert das offizielle Paris nach der Freilassung. Auch insgesamt mehr als 350 UNO-Soldaten wurden von den bosnischen Serben zeitweise festgehalten.


    Paris zahlte Mladic Lösegeld für Geiseln > Kleine Zeitung

  2. #172
    Emir
    Was darf Radovan Karadzic?



    Den Haag. Der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic steht zwar in Den Haag vor dem Kriegsverbrechertribunal der Vereinten Nationen – doch das Gericht musste tagelang auf ihn verzichten. Karadzic hat sich entschlossen, den Prozess zu boykottieren. Wie weit geht die Geduld des Gerichts?

    Darf Karadzic ungestraft dem Prozess fernbleiben?
    Eigentlich nicht, er nutzt im Prinzip eine unklare Rechtslage aus. Gleichzeitig sprechen wiederum einige Rechte für seinen Boykott. „Das ist in der Tat ein bislang ungelöstes Problem”, fasst Professor Christoph Safferling zusammen, Direktor am Forschungszentrum Kriegsverbrecherprozesse an der Uni Marburg. Karadzic hatte die Prozesseröffnung und zwei weitere Sitzungen mit der Begründung boykottiert, ihm sei nicht ausreichend Zeit eingeräumt worden, die Akten zu studieren. Später forderte er zehn Monate Zeit zur Vorbereitung auf den Prozess und drohte mit einem neuen Boykott, sollte er die Zeit nicht bekommen.
    Kann das nicht sein Verteidiger übernehmen?

    Info
    Kosten der Gerechtigkeit


    • Die Vereinten Nationen lassen sich das internationale Strafgericht hunderte Millionen Dollar kosten.
    • Der Gerichtshof in Den Haag, der nur für die Aufarbeitung der Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien zuständig ist, hatte in den Jahren 2008 und 2009 ein Budget von über 342 Millionen Dollar. Davon werden über 1100 Mitarbeiter bezahlt
    • Rund elf Prozent des Budgets geht in die Rechtshilfe, wie etwa Pflichtverteidiger, denn viele der Angeklagten können sich keine Anwälte leisten.




    Eben da liegt der Hase im Pfeffer, denn Karadzic verteidigt sich selbst. „Das ist ein Menschenrecht, das kann einem nicht genommen werden”, urteilt Safferling. Weil der mutmaßliche Kriegsverbrecher aber sich selbst verteidigen darf, ist das Argument, er habe nicht ausreichend Zeit gehabt, nicht ganz von der Hand zu weisen.
    Kann das Gericht ihn nicht einfach zwangsweise vorführen lassen?
    Nein. „Er darf sich auch verweigern”, erklärt Safferling, „das Gericht muss sich da etwas einfallen lassen.” Unter Zwang vor dem Gericht zu erscheinen, sei „prinzipiell nicht vorgesehen”.
    Also kann Karadzic den Prozess beliebig in die Länge ziehen.
    Nein, denn das Gericht darf ihm einen Pflichtverteidiger zur Seite stellen. Der müsste sich dann allerdings auch erst einarbeiten, was das Verfahren um Monate verzögern könnte. „Den Pflichtverteidiger stellt das Gericht aber ungern”, beschreibt Safferling, weil der Angeklagte ja das Recht hat, sich selbst zu verteidigen. „Doch wenn er das Recht nicht nutzt, kann es auch verwirken.” Und: „Ich habe schon den Eindruck, dass Karadzic das Gericht an der Nase herumführen will.”
    Wie lange müsste das Gericht Geduld mit ihm haben, wenn sich der Angeklagte zu einem neuen Boykott entschließt?
    Hier ist die Rechtslage ungenau, aber „die Geduld des Gerichtes wird wohl nicht mehr allzu lange währen”, schätzt Safferling. „Vielleicht einen Monat lang.” Das Gericht will in den nächsten Tagen darüber entscheiden.
    Und wie lange müssen die Opfer der Kriegsverbrechen noch auf ein Urteil oder Freispruch warten?
    Schwer abzuschätzen. „Manche Verfahren gegen Kriegsverbrecher haben schon sieben Jahre gedauert”, so Safferling, „der Prozess gegen Karadzic wird aber wohl wenigstens ein Jahr in Anspruch nehmen.”
    Was wird dem 54-Jährigen genau vorgeworfen?
    Er gilt der Anklage als Kriegsverbrecher während des Bosnien-Krieges von 1992 bis 1995. Konkret steht Beteiligung am Völkermord an bosnischen Muslimen und bosnischen Kroaten ganz oben auf der Liste. Diese Volksgruppen sollten aus dem heutigen Gebiet Bosnien-Herzegowinas vertrieben werden; bosnische Serben unter Karadzic erhoben Gebietsansprüche.
    Dazu gehört doch auch das Massaker von Srebrenica.
    Genau, auch mit diesem Vorwurf wird Radovan Karadzic sich früher oder später auseinandersetzen müssen. Dabei wurden Mitte 1995 bei Srebrenica rund 8000 bosnische muslimische Männer und Jungen unter den Augen der UNO massakriert, darunter auch Minderjährige. Die Truppen der bosnischen Serben brauchten nur wenige Tage. Noch heute sind nicht alle Leichen identifiziert.



    Was darf Radovan Karadzic? - WR - WR - DerWesten

  3. #173
    Karim-Benzema
    gestern wurde noch ein anderer serbe der kriegsverbrecher war drago.... milosevic zu 29 jahren haft verurteilt

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718

Ähnliche Themen

  1. Radovan Karadzic Prozess 2010 (Video)
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 251
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:46
  2. prozess gegen karadzic wird vertagt
    Von Ausländer im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 16:31
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 01:43
  4. Den Haag: Karadzic Prozess
    Von Der_Buchhalter im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 21:36
  5. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 12:58