BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 121

Prozess um Djindjic-Attentat auf September vertagt

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.07.2004, 01:29 Uhr · 120 Antworten · 3.960 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    Was kopierst du meine Threads aus dem Politikforum du dummer Bauer? Hast kein eigenes Hirn um selbst zu schreiben?

  2. #22
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von yellena
    Was kopierst du meine Threads aus dem Politikforum du dummer Bauer? Hast kein eigenes Hirn um selbst zu schreiben?
    Warum soll ich mir den die mühe machen Schätzchen wenn es so einfacher geht. Immer 8) bleiben. 8) 8) 8)

    ps: sto ga nisi sama onda otvorila :?:

  3. #23
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von yellena
    Was kopierst du meine Threads aus dem Politikforum du dummer Bauer? Hast kein eigenes Hirn um selbst zu schreiben?

    arbeitest du bei b92??

  4. #24
    Mare-Car
    @ Dejan Arm




    Hiess der nicht Milorad Lukovic?

  5. #25
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Mare-Car
    @ Dejan Arm




    Hiess der nicht Milorad Lukovic?

    Lukovic war nicht sein richtiger Name.

    ps: Das ist gar nicht arm,die Info wurde hier nicht gepostet und war sehr interesant. Du bist echt ein Assi,was ist daran schlimm.Es gibt auch User die nicht im PF sind Marko!

  6. #26
    jugo-jebe-dugo

    Zeuge: Ermordung Djindjics war Idee von "Legija"

    Regierungschef wurde demnach auch aus Angst vor Auslieferung an UNO-Kriegsverbrechertribunal ermordet

    Belgrad - Die Entscheidung, den serbischen Regierungschef Zoran Djindjic zu ermorden, habe der einstige Kommandant der serbischen Sonderpolizeieinheit "Rote Barette", Milorak Ulemek (früher Lukovic) "Legija", gefasst. Wie die Belgrader Tageszeitung "Blic" berichtet, hat dies einer der Angeklagten im Fall der Ermordung Djindjics gegenüber dem Staatsanwalt erklärt. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin Ende vergangener Woche den Status eines geschützten Zeugen für den angeklagten Dejan Milenkovic "Bugsy" beantragt.

    Milenkovic zufolge habe "Legija" seinen Beschluss gefasst, nachdem klar geworden sei, dass seine Rolle bei der Ermordung von vier Spitzenpolitikern der Serbischen Erneuerungsbewegung (SPO) im Oktober 1999 und des serbischen Präsidenten Ivan Stambolic im August 2000 ans Tageslicht kommen werde. Er wollte auch seine eventuelle Auslieferung an das UNO-Kriegsverbrechertribunal verhindern, so "Bugsy".


    Schütze Zveki

    Djindjic wurde laut Anklage im März 2003 am Eingang in das Regierungsgebäude vom damaligen stellvertretenden Kommandanten der Sonderpolizeieinheit "Rote Barette", Zvezdan Jovanovic "Zveki", erschossen. An dem Mordangriff waren demnach noch mehrere Angehörige der Polizeieinheit sowie einer Belgrader Mafia-Gruppe, zu welcher auch "Bugsy" gehörte, beteiligt.

    Milenkovic selbst war der Hauptakteur des Attentatsversuches auf Djindjic drei Wochen vor seiner Ermordung. Er saß am Lenkrad jenes Lkw mit österreichischem Kennzeichen, der gegen den Dienstwagen von Djindjic zu prallen versuchte. "Bugsy" wurde nach dem Vorfall festgenommen, um schon einen Tag später wieder freigelassen zu werden. Danach tauchte er unter und wurde im vergangenen Sommer in Griechenland festgenommen und an Belgrad überstellt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2109234


    Heute bin ich in Deutschland.

  7. #27
    jugo-jebe-dugo

    "Rote Barette"-Kommandant Legija zu 40 Jahren Haft

    Serbien: "Rote Barette"-Kommandant zu 40 Jahren Haft verurteilt
    "Legija" der Ermordung von Ex-Präsident Stambolic für schuldig befunden

    Milorad Ulemek muss für 40 Jahre ins Gefängnis

    Belgrad - Der frühere Kommandant der mittlerweile aufgelösten serbischen Polizei-Sondereinheit "Rote Barette", Milorad Ulemek (früher Lukovic, genannt "Legija"), ist am Montag von einem Belgrader Gericht zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Ulemek wurde der Ermordung des ehemaligen serbischen Präsidenten Ivan Stambolic sowie eines versuchten Attentats auf den früheren serbischen Oppositionsführer und heutigen serbisch-montenegrinischen Außenminister Vuk Draskovic für schuldig befunden.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2115583


    Der Prozes wegen dem Djindjic Mord kommt ja noch,da kriegt er bestimmt noch mal 40 Jahre.Das wars wohö mit seiner Freiheit.

  8. #28
    Schade das es überhaupt soweit gekommen ist, er war ein guter Mann, doch leider hat er Scheisse gebaut!

  9. #29
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178


    Wer diesen netten Herren nicht kennen sollte...

  10. #30
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von DonMonte


    Wer diesen netten Herren nicht kennen sollte...
    Killer und beste Komadant :!: Aber er hat zu viel Misst gebaut.

    Versuchte 2 Attentate auf Vuk Draskovic,brachte den jugoslawischen Ex Präsidenten Ivan Stambolic um den serbischen Prämier Zoran Djindjic auf den er 2 Attentate machte und einer ins schwarze traff.

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. prozess gegen karadzic wird vertagt
    Von Ausländer im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 16:31
  2. Gedenken an Djindjic
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 18:46
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 09:25
  4. Zoran Djindjic
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 09:35
  5. Djindjic-Reportage
    Von yellena im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 20:22