BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113

Radikaler Serbenführer im Hungerstreik

Erstellt von Grdelin, 12.11.2006, 09:11 Uhr · 112 Antworten · 4.456 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Jeta
    Ok, ich finde schon, daß jemand das Recht haben sollte wenigstens von seiner Frau und seinen Kindern besucht zu werden, aber ansonsten verstehe ich nicht , wieso er sich beschwert, ganz ehrlich.
    Bewiesen oder nicht, gnaz umsonst sitzt er ja wohl nicht dort. Es sitzen dort eh viel zu wenig Schuldige, die meisten hat man noch gar nicht meiner Meinung nach.
    weswegen beschwert er sich sonst noch?

  2. #22
    Samoti
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von lepotan
    Slobodan war ein guter mann und ihm wurde keine schlechte tat nachgewiesen, das war der grund wieso er sterben musste.
    Slobodan Milošević je bio kreten, on je prodao Krajinu..
    Yeah, die serbische Märchen-Hitparade...
    wer übersetzt dir eigentlich immer die texte?

  3. #23
    Samoti
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Seselj ist mir sympathisch, aber nur wegen dem: 8)



    VI SVI PRIPADNICI HASKOG SUDA MOZETE SAMO DA PRIHVATITE DA MI POPUSITE KURAC!!!!

  4. #24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    9.864
    Zitat Zitat von Samoti
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von lepotan
    Slobodan war ein guter mann und ihm wurde keine schlechte tat nachgewiesen, das war der grund wieso er sterben musste.
    Slobodan Milošević je bio kreten, on je prodao Krajinu..
    Yeah, die serbische Märchen-Hitparade...
    wer übersetzt dir eigentlich immer die texte?
    Sein Freund kommt aus Slowenien :wink:

  5. #25

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Samoti
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von lepotan
    Slobodan war ein guter mann und ihm wurde keine schlechte tat nachgewiesen, das war der grund wieso er sterben musste.
    Slobodan Milošević je bio kreten, on je prodao Krajinu..
    Yeah, die serbische Märchen-Hitparade...
    wer übersetzt dir eigentlich immer die texte?
    Also ich selber kann ja auch kein serbisch, aber ich kann mir schon denken was Ravnokotarski-Vuk gemeint hat, ich glaube er meinte damit, dass Slobo die Krajina-Serben verraten und im Stich gelassen hat.

  6. #26
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Samoti
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Slobodan Milošević je bio kreten, on je prodao Krajinu..
    wer übersetzt dir eigentlich immer die texte?
    Wenn man lange genug im Balkanforum war, versteht man so einen Satz auch ohne Sprachkurs oder Wörterbuch.

    Zitat Zitat von Crna_Gora_BP
    Sein Freund kommt aus Slowenien :wink:
    Und deiner aus dem Ziegenstall.

  7. #27
    jugo-jebe-dugo
    Anklage des UNO-Tribunals fordert ärztliche Untersuchung von Seselj

    Ultranationalist war am vergangenen Samstag in Hungerstreik getreten

    Belgrad/Den Haag - Die Anklage des UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen in Ex-Jugoslawien hat eine dringende ärztliche Untersuchung des angeklagten Chefs der Serbischen Radikalen Partei, Vojislav Seselj, beantragt. Der Ultranationalist war am vergangenen Samstag in Hungerstreik getreten.

    "Soll der Angeklagte, der sich selbst verteidigen soll, absichtlich seine Fähigkeiten gefährden, dürfte sein Verhalten einen richtigen Prozessverlauf beträchtlich stören", steht laut Medienberichten im Antrag der Tribunalsanklage, die der Ansicht ist, dass Seselj womöglich nur den am 27. November anstehenden Prozess behindern möchte.

    Seselj hatte seinen Hungerstreik mit "restriktiven Maßnahmen" des Tribunals hinsichtlich der Besuche seiner Gattin Jadranka erläutert. Zudem verlangte er die Anerkennung seiner Rechtsberater durch das Tribunal. Er widersetzte sich auch der Bestellung von Pflichtverteidigern.

    Das Haager Tribunal hatte dem Angeklagten im Oktober das Recht gewährt, sich selbst zu verteidigen. Die Pflichtverteidiger sollen allerdings einspringen, sobald sich Seselj dem Tribunalssenat gegenüber unpassend verhält. Der ehemalige jugoslawische Vizeministerpräsident, der wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und der nordserbischen Provinz Vojvodina angeklagt wurde, stellte sich im Februar 2003 dem Tribunal.

    derstamdard.at

  8. #28
    jugo-jebe-dugo
    Vojislav Seselj ist Spitzenkandidat der SRS
    Parlament berät über Amnestiegesetz

    Belgrad - Die ultra-nationalistische Serbische Radikale Partei (SRS) hat ihren Vorsitzenden, den Angeklagten des UNO-Kriegsverbrechertribunals, Vojislav Seselj, zu ihrem Spitzenkandidaten für die Parlamentswahl am 21. Jänner auserkoren. Wie am Montag aus der Partei verlautet, habe Seselj, der sich seit Februar 2003 im Gefängnis des Haager Tribunals befindet, seine schriftliche Zustimmung dazu gegeben.

    Seselj war bei der Parlamentswahl vor drei Jahren bereits Spitzenkandidat der Ultranationalisten gewesen. Nachdem er sich telefonisch an die Parteianhänger gewandt hatte, wurde der Ultranationalist vom Tribunal mit einem mehrwöchigen Kommunikationsverbot belegt.

    Zum Auftakt des aktuellen Wahlkampfes war Seselj in der Vorwoche in den Hungerstreik getreten. Er will damit gegen die "restriktiven Maßnahmen" des Tribunals hinsichtlich der Besuche seiner Gattin Jadranka, aber auch gegen die Bestellung von Pflichtverteidigern protestieren. Außerdem will er alle Tribunalsunterlagen ausschließlich in serbischer Sprache und nicht wie im Tribunal üblich in B-H-S-Sprachvariante (bosniakisch, kroatisch, serbisch) haben. Der Prozess gegen den Ultranationalisten, der wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und der nordserbischen Provinz Vojvodina angeklagt wurde, soll am kommenden Montag beginnen.

    Die Partei Seseljs setzte zusammen mit der ebenfalls oppositionellen Sozialistischen Partei die Regierung von Ministerpräsident Vojislav Kostunica unter Druck. Verlangt wird eine baldige Annahme einer Parlamentserklärung über "den Schutz der Menschenrechte" Seseljs. Die Staatsinstitutionen sollen dadurch verpflichtet werden, bei dem Haager Tribunal alle notwendigen Schritte zur "Achtung der unveräußerlichen und durch internationale Dokumente gesicherten Rechten von Vojislav Seselj" zu unternehmen.

    Die Parlamentsparteien beraten am Montag über die Abhaltung einer parlamentarischen Sondersitzung, um ein Amnestiegesetz zu erlassen. Dadurch soll dem mehrtägigen Protest von rund 2.000 Haftinsassen in mehreren serbischen Gefängnissen, der dramatischere Ausmaße anzunehmen droht, ein Ende gesetzt werden. Die Amnestieforderungen der Gefangenen sind an die neue serbische Verfassung gebunden. Ohne die Unterstützung der Opposition ist das Gesetz nicht durchzusetzen.

    derstandard.at

  9. #29
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Vojislav Seselj ist Spitzenkandidat der SRS
    Parlament berät über Amnestiegesetz

    Belgrad - Die ultra-nationalistische Serbische Radikale Partei (SRS) hat ihren Vorsitzenden, den Angeklagten des UNO-Kriegsverbrechertribunals, Vojislav Seselj, zu ihrem Spitzenkandidaten für die Parlamentswahl am 21. Jänner auserkoren. Wie am Montag aus der Partei verlautet, habe Seselj, der sich seit Februar 2003 im Gefängnis des Haager Tribunals befindet, seine schriftliche Zustimmung dazu gegeben.

    Seselj war bei der Parlamentswahl vor drei Jahren bereits Spitzenkandidat der Ultranationalisten gewesen. Nachdem er sich telefonisch an die Parteianhänger gewandt hatte, wurde der Ultranationalist vom Tribunal mit einem mehrwöchigen Kommunikationsverbot belegt.

    Zum Auftakt des aktuellen Wahlkampfes war Seselj in der Vorwoche in den Hungerstreik getreten. Er will damit gegen die "restriktiven Maßnahmen" des Tribunals hinsichtlich der Besuche seiner Gattin Jadranka, aber auch gegen die Bestellung von Pflichtverteidigern protestieren. Außerdem will er alle Tribunalsunterlagen ausschließlich in serbischer Sprache und nicht wie im Tribunal üblich in B-H-S-Sprachvariante (bosniakisch, kroatisch, serbisch) haben. Der Prozess gegen den Ultranationalisten, der wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und der nordserbischen Provinz Vojvodina angeklagt wurde, soll am kommenden Montag beginnen.

    Die Partei Seseljs setzte zusammen mit der ebenfalls oppositionellen Sozialistischen Partei die Regierung von Ministerpräsident Vojislav Kostunica unter Druck. Verlangt wird eine baldige Annahme einer Parlamentserklärung über "den Schutz der Menschenrechte" Seseljs. Die Staatsinstitutionen sollen dadurch verpflichtet werden, bei dem Haager Tribunal alle notwendigen Schritte zur "Achtung der unveräußerlichen und durch internationale Dokumente gesicherten Rechten von Vojislav Seselj" zu unternehmen.

    Die Parlamentsparteien beraten am Montag über die Abhaltung einer parlamentarischen Sondersitzung, um ein Amnestiegesetz zu erlassen. Dadurch soll dem mehrtägigen Protest von rund 2.000 Haftinsassen in mehreren serbischen Gefängnissen, der dramatischere Ausmaße anzunehmen droht, ein Ende gesetzt werden. Die Amnestieforderungen der Gefangenen sind an die neue serbische Verfassung gebunden. Ohne die Unterstützung der Opposition ist das Gesetz nicht durchzusetzen.

    derstandard.at

    Wiseso wundert mich das nicht ?

  10. #30
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Samoti
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von lepotan
    Slobodan war ein guter mann und ihm wurde keine schlechte tat nachgewiesen, das war der grund wieso er sterben musste.
    Slobodan Milošević je bio kreten, on je prodao Krajinu..
    Yeah, die serbische Märchen-Hitparade...
    wer übersetzt dir eigentlich immer die texte?
    Also ich selber kann ja auch kein serbisch, aber ich kann mir schon denken was Ravnokotarski-Vuk gemeint hat, ich glaube er meinte damit, dass Slobo die Krajina-Serben verraten und im Stich gelassen hat.
    Kreten=Idijot, prodao=verkauft, ansonsten Richtig :wink: Du gut sprechen.. 8)

Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hungerstreik selbst bis zum Tod
    Von Muratoğlu im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 23:30
  2. Iraner in Würzburg im Hungerstreik
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 11:28
  3. Radikaler Imam fordert die Scharia für Belgien
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 13:31
  4. Yassine Chikhaoui ein radikaler Moslem?
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 12:52
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 19:19