BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 54 ErsteErste ... 1622232425262728293036 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 536

Radovan Karadzic festgenommen!!!

Erstellt von Dobričina, 21.07.2008, 23:31 Uhr · 535 Antworten · 20.614 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    hier ein paar berichte:

    24sata - Karadžića obrijali i ošišali, a odao ga poziv sina Saše?

    er hat jetzt auch wieder eine normale frisur!


    Karadžića je navodno odao telefonski poziv sina Saše kojeg je prisluškivala BIA. U utorak su ga ošišali i obrijali, a on se u Beogradu brani šutnjom


    Odvjetnik Radovana Karadžića Svetozar Vujačić kazao je da su njegova klijenta ošišali i obrijali te da mu je BIA oduzela laptop i ostale predmete koji mu nisu vraćeni. Dodao je da se Karadžić u Beogradu brani šutnjom, a da će sve reći u Haagu


    Sam bog zna koliko se dugo Karadžić krio pod maskom nadriliječnika. Možda godinu, možda i cijelih deset godina... Na njegov prvi trag naišli smo prije oko dva mjeseca i to sasvim slučajno. Uhvaćen je, naime, jedan telefonski poziv Radovanova sina Saše upućen Draganu Dabiću. Krenuli smo tim tragom... - objasnio je za Press izvor iz vrha države


    . Imao je navodno spremljene torbe i rekao kako je krenuo na more u Split

    - Sreli smo se nakon toliko godina. Meni su krenule suze, a on je bio vrlo dostojanstven, kakav je uvijek znao biti. Kazao mi je da je imao namjeru izdržati ovako još samo do kraja godine, a onda bi se predao našim vlastima, pošto je najavljeno da Haag završava s radom. Htio je da mu se sudi u Srbiji pošto on ne vjeruje u njihovu pravdu -


    Radovan Karadžić, navodno je identitet Dragana Dabića dobio još 1999. godine u suradnji s tajnom policijom, a bio je toliko uvjerljiv da je čak dva puta pod tim imenom putovao u Rusiju. Uredno je kupovao avionske karte u turističkoj agenciji i vadio ruske vize.


    LUDO ZALJUBLJEN U MISTERIOZNU MILU

    Karadžić je, kao dio novog imidža, navodno promijenio i ženu. Uvijek ga je, bez izuzetka, na svim putovanjima pratila misteriozna žena kraće crne kose. Dolazila je uvijek s njim i u redakciju časopisa Zdrav život, piše beogradski list Blic
    -----------------------------------------------------------------------------------------




    24sata - Optužnica: Karadžić je kriv za Srebrenicu, Sarajevo...


    Bivšeg predsjednika RS-a se tereti za genocid, ubojstva, kažnjavanja, deportaciju i ostale zločine počinjene prema nesrbima u Bosni i Hercegovini


    Prva optužnica protiv Karadžića podignuta je prije 13 godina, u srpnju 1995. Prvi haški tužitelj Richard Goldstone teretio ga je za zločin genocida, zločine protiv čovječnosti i druge zločine počinjene od 1992. nad civilima i vjerskim objektima na čitavom području BiH. Posebno je optužen i za snajpersku kampanju protiv civila u Sarajevu te za uzimanje mirovnih snaga UN-a za taoce. Druga je optužnica podignuta dok su dejtonski pregovori bili u tijeku, u studenom 1995. Isti je tužitelj tada optužio Karadžića i Mladića za genocid nad tisućama muslimana u Srebrenici.


    U svibnju 2000. optužnica je objedinjena te je teretila Karadžića po osobnoj i zapovjednoj odgovornosti za genocid, zločine protiv čovječnosti, kršenje zakona ili običaja rata, teške povrede Ženevskih konvencija i povrede ratnog prava i običaja, a što je uključivalo genocid, suučesništvo u genocidu, istrebljenje, ubojstva, progone, deportaciju, uzimanje talaca.


    Teretilo ga se i za ubijanje tisuća bosanskih muslimana i Hrvata u logorima i zatočeničkim objektima, kao i nakon zatočeništva na više lokacija u srebreničkoj enklavi i u okolici.


    Sva navedena djela prema optužnici su počinjena na području općina Bijeljina, Bratunac, Bosanski Šamac, Brčko, Doboj, Foča, Ilijaš, Ključ, Kotor Varoš, Novi Grad, Prijedor, Rogatica, Sanski Most, Srebrenica, Višegrad, Vlasenica, Zavidovići i Zvornik i srebrenička enklava

  2. #252

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    [h1]Karadzic-Überstellung an UNO-Tribunal möglicherweise am Wochenende[/h1]
    [h2]Radikale Partei kündigt "massive Proteste" an[/h2]
    Belgrad - Der am Montag in Belgrad festgenommene Radovan Karadzic dürfte schon am Wochenende an das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen für Ex-Jugoslawien überstellt weden. Dies kündigte am Mittwoch Bruno Vekaric, Sprecher des serbischen Sondergerichtes für Kriegsverbrechen, an. Ein genauer Termin könne zunächst noch nicht angegeben werden, meinte Vekaric.
    Karadzic wurde gleich nach der Festnahme von einem Ermittlungsrichter des Belgrader Sondergerichtes einvernommen, der daraufhin den Beschluss fasste, dass die Voraussetzungen für seine Überstellung an das Haager Gericht erfüllt seien. Karadzic bzw. sein Anwalt haben eine dreitägige Frist, um Berufung einzulegen.


    Proteste angekündigt

    Die Serbische Radikale Partei hat unterdessen "massive Proteste" gegen die Auslieferung Karadzics an das UNO-Gericht angekündigt, ohne einen Termin zu nennen. (APA)

  3. #253

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Pressestimmen: Viele Fragen ohne Antworten

    [h2]"Svenska Dagbladet": "Hauptsache, dass Serbien jetzt in richtige Richtung geht" - The Independent: "Verhaftung zeigt Kompetenz der EU als ´sanfte Macht´ im Hintergrund"[/h2]
    Rom/Kopenhagen/Stockholm - Zahlreiche europäische Zeitungen berichten am Mittwoch über die Festnahme des bosnisch-serbischen Ex-Präsidenten Radovan Karadzic:




    • La Repubblica (Rom):

    "Die seltsame Geschichte des Doktor Dabic - der früher Radovan Karadzic hieß und Symbol für das Bosnien der 90er Jahre und den blutigsten aller Balkan-Kriege war - ist mit seiner Festnahme nur scheinbar beendet. Sicher, das in Richtung Europa orientierte Serbien von Tadic hat einen wichtige Coup gelandet, aber man hat doch den Eindruck, dass die ganze Wahrheit erst noch ans Licht kommen muss. Denn es gibt noch zu viele Fragen ohne Antworten. (...)
    Die 13 Jahre Flucht kann man in wenigen Zeilen erzählen, aber das trifft nicht im geringsten den Kern des Problems - und zwar das des Schutzes, den Karadzic sicherlich genossen hat. Immerhin scheint es aber sicher, dass er dem Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien überstellt wird, da die neue Regierung fest entschlossen ist, mit der internationalen Justiz zusammenzuarbeiten."

    • "Berlingske Tidende" (Kopenhagen):

    "Um die neue serbische Regierung zu unterstützen, muss die EU rasch handeln und Serbien das klare Signal geben, dass das Land zu gegebener Zeit Mitglieder der EU wird, wenn es die Bemühungen zu einer Normalisierung fortsetzt. Zunächst geht es um den Abschluss eines Assoziierungsabkommens mit Serbien, damit Geld für den Wiederaufbau fließen kann. Das ist notwendig, um die Glaubwürdigkeit des von der serbischen Regierung unternommenen Schritts unter der Bevölkerung zu stärken.
    Der nächste Schritt ist die Auslieferung von (Ratko) Mladic und eine endgültige Lösung im Kosovo. Es ist viel verlangt von den Serben, eine Lösung und eine Unabhängigkeit des Kosovo zu akzeptieren, weil das Land dermaßen ein Teil des serbischen Selbstverständnisses geworden ist. Das wird nicht leicht, aber wenn es nicht geschieht, dann werden die Kriege auf dem Balkan nicht wirklich abgeschlossen sein und Serbien wird in Europa isoliert dastehen."

    • "Svenska Dagbladet" (Stockholm):

    "Es war kein internationaler Polizeieinsatz, durch den Karadzic festgenommen wurde, genauso wenig wie irgendein UNO-Organ den blutigen Wahnsinn im ehemaligen Jugoslawien beendete. Es war die Kraft der stärksten Demokratien der Welt. Zuerst mit Waffengewalt durch die NATO. Und zuletzt durch die weiche Macht der EU - jene Anziehungskraft, die Ländern in unserer Nachbarschaft hilft, ihre Demokratien zu entbinden. Die Serben wechseln, langsam aber hoffentlich sicher, auf die Seite der Guten. Jetzt warten wir auf die Ergreifung von Ratko Mladic. Der genaue Zeitpunkt dafür ist nicht so interessant. Je früher desto besser, natürlich. Die Hauptsache ist, dass Serbien jetzt in die richtige Richtung geht."

    • "El País" (Madrid):

    "Fast niemand kann ewig davonlaufen. Die Festnahme Karadzics beweist das. Elf Jahre lang war er theoretisch einer der meistgesuchten Männer der Welt. Er wurde gefasst, als die serbische Regierung es so wollte. So wird es vermutlich auch dem noch flüchtigen Ratko Mladic gehen. Karadzic und Mladic haben das Ende des 20. Jahrhunderts mit Schande überzogen. Karadzics Festnahme spiegelt einen grundlegenden Wandel der serbischen Politik wider.
    Der Zeitpunkt seiner Festnahme - unmittelbar vor einem Besuch des neuen Haager Chefanklägers sowie einem Treffen der EU über die Zukunft des Balkanlandes und zwei Wochen nach der Bildung einer proeuropäischen Regierung - beweist, dass Belgrad erstmals in vielen Jahren den Willen zum Handeln gehabt hat."

    • Tagesanzeiger (Zürich):

    "Die Festnahme Karadzics zeigt, dass sich der Druck der EU auf Serbien gelohnt hat. Diesen Druck muss Brüssel jetzt aufrechterhalten. Es ist im Interesse des serbischen Volkes, dass bald auch der Ingenieur des Genozids in Bosnien, General Ratko Mladic, festgenommen wird. Der politische Wille dazu scheint in Serbien endlich vorhanden zu sein. Allerdings weniger aus der Überzeugung, dass sich das Land der blutigen Vergangenheit stellen muss, denn aus Angst vor Isolation. Die Mehrheit der Serben sehnt sich nach mehr Wohlstand. Eine Bedingung dafür ist aber, dass die Vergangenheit bewältigt wird. Es ist zu bedauern, dass in Serbien dieser Prozess noch nicht begonnen hat."

    • "Nepszabdsag" (Budapest):

    "Karadzic hat gewiss nicht damit gerechnet, dass er am Ende Opfer einer Regierungskoalition werden würde, in welcher die sozialistische Partei seines einstigen Mentors Milosevic eine Schlüsselrolle einnimmt. Dass jene, die ihn bis gestern schützten, heute die 'Wende' in der eigenen Partei vollziehen. Weil auch ihnen Europa wichtiger ist als er.
    Künftige Historiker-Generationen mögen darüber philosophieren, warum ausgerechnet ein Psychiater, preisgekrönter Schriftsteller und Dichter - Karadzic -, ein Shakespeare-Forscher - Nikola Koljevic - und ein Lehrstuhlinhaber der Universität Sarajevo - Aleksa Buha - die Crème der bosnisch-serbischen Massenmörder bildeten. Es ist einerlei. Der letzte Mohikaner aus der Reihe der verräterischen Intellektuellen, der bosnisch-serbische Nero, ist in Ketten gelegt. Und das ist gut so."

    • "Independent" (London):

    "Die Verhaftung von Karadzic zeigt die Kompetenz der EU als ´sanfte Macht´ im Hintergrund. Die Aussicht auf Mitgliedschaft führt bei den Kandidaten zu sozialen, rechtlichen und politischen Veränderungen. Für Serbien signalisiert die Verhaftung Karadzics einen endgültigen Bruch mit dem Nationalismus der Vergangenheit. General Ratko Mladic wird hoffentlich auch bald an die Reihe kommen. Dann kann die EU den Freihandels- und Partnerschaftsvertrag mit Serbien umsetzen. Vielleicht kann Serbien bis Ende dieses Jahres Kandidatenstatus erhalten. Das wird die Stabilisierung der gesamten Balkan-Region einläuten, ein wirklicher Triumph für die Europäische Union."


    "Die längste, die zwielichtigste, die am besten beschützte Flucht in der jugoslawischen Nachkriegsgeschichte ist beendet. Es wäre tatsächlich übertrieben zu sagen, dass Radovan Karadzic plötzlich von der Belgrader Polizei entdeckt und festgenommen worden ist. (...) Er ist vielmehr seinem Schicksal überlassen worden. Die Regierenden in Serbien waren mittlerweile auf internationaler Ebene zermürbt von dieser Fiktion, die viel zu lange gedauert hat und jetzt nicht mehr tragbar war. So haben sie ihm einfach die Immunität weggenommen (...).
    Im Grunde heißt dies also: Der Kopf des größten serbischen Verbrechers - desjenigen, der für das Massaker in Srebrenica und den Mord an der Stadt Sarajevo verantwortlich ist - im Gegenzug für eine baldige Öffnung der Europäischen Union für das neue Serbien."

    • "Hufvudstadsbladet" (Helsinki):

    "Von seiten der EU war die Festnahme Karadzics eine klare Bedingung für die weitere Annäherung Serbiens an die Union. Zwar fehlt jetzt noch Mladic, aber jetzt ist man einen entscheidenden Schritt weiter. Das gilt vor allem unter dem Gesichtspunkt der zuletzt belasteten Beziehungen nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo. Es gab bestimmt einige, die befürchteten, dass der Kosovo den Eifer der Serben, Radovan Karadzic festzunehmen, beeinflusst haben könnte. Diese Befürchtungen haben sich erübrigt."

    • "Helsingin Sanomat" (Helsinki):

    "Ja, Karadzic ist einer der Hauptverantwortlichen für die schlimmsten Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. (...) Ja, seine Festnahme ist von Bedeutung für die Ausbalancierung des gesamten Westbalkan und des restlichen Europa. (...) Aber: Nein, die Aufarbeitung des Bosnienkrieges ist damit nicht beendet. (...) Einer der meistgesuchten Männer der Welt fuhr mit dem Autobus und lebte in einer der besten Gegenden Belgrads, lediglich hinter einem Bart versteckt. Offenbar fühlte sich Karadzic relativ sicher. Vielleicht lohnt es sich für die serbische Führung, auch Mladic im eigenen Schrank zu suchen."

    • "Standart" (Sofia):

    "Serbien tauschte Radovan Karadzic gegen einen Fahrschein nach Europa ein. Die Nachricht über die Festnahme des vom UNO-Tribunal in Den Haag wegen Kriegsverbrechen und Völkermords gesuchten Angeklagten in Belgrad wurde in Europa mit einer unverfälschten Begeisterung begrüßt. Die effektvolle Aktion vergrößert nun die Chancen Serbiens auf seinem Weg in die EU. Viele Medien kommentierten bereits, dass alles abgestimmt gewesen sei. Es sprach sich sofort herum, dass der Wert des serbischen Dinars im Vergleich zum Euro zulegen wird."

    • (Moskau):

    "Radovan Karadzic gilt neben Ratko Mladic als eine der Schlüsselfiguren für den verbrecherischen Plan von der Bildung eines ethnisch reinen Großserbien. Ebenso wie Slobodan Milosevic, über den nun vielleicht posthum zu Gericht gesessen wird. Denn Karadzic sagte schon 1997, dass er bei einer Verhaftung "nicht schweigen" wird. Er konnte Milosevic nicht verzeihen, dass der damalige Präsident die bosnischen Serben erst in einen Krieg stieß und dann allein ließ. Nur Serbiens Nationalisten protestierten wirklich gegen die Verhaftung von Karadzic.
    ... Ungeachtet ihrer mehrdeutigen Beziehung zum Internationalen Gerichtshof in Den Haag scheint die Mehrheit der Serben nicht länger eine Geisel abgehalfterter Politiker sein zu wollen. Sie wünschen offenbar einen Strich unter die Vergangenheit, die Slobodan Milosevic symbolisiert - und zu der auch Radovan Karadzic gehört." (APA/dpa)

  4. #254
    Gast829627
    Zitat Zitat von Serbian-Ghost Beitrag anzeigen
    Endlich ist dieses Bartmonster geschnappt worden, für mich als Serbe ist das wie ein Feiertag Aber für diese Idioten die denn als Held ansehen.. einfach arm.
    ja klar du bist serbe....und oh wunder tauchst du jetzt auf um dich als serbe zu outen....einfach maul halten du fake.....wie wärs wenn dieser serbe hier genauso gesperrt wird wie lilli und alksa....oder werden anti serben fakes anders behandelt......

  5. #255
    Gast829627
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    VERTEIDIGUNG???

    was für eine verteidigung soll das sein wenn 8000 unschuldige zivilisten abgemurkst weerden,.


    ZIVILISTEN!!!!

    schiri mo noge za bratsvo jedinstvo.....


    ich muss kotzen wenn ich deine verblödeten beiträge lese.....eine info für dich du super intelligente super serbin die den musels und kroaten aus der rossette spricht....es gab keine wehrfähigen männer als zivillisten zur zeit des bürgerkriegs während die ganze zeit generalmobilmachung war und das vorallem bei den musels......also lall hier nicht so ne scheizze.....8000 ist auch ne zahl die sich besser einbrennt als jedesmal von 3057 oder 5098 oder 6789 oder mal auch von 2345 zu sprechen....die 8000 brennt sich ein( bei dauernder wiederholung...genauso wie auch damals die lüge über 250 000 toten musel zivillisten die immer wiederholt wurde und auch heute obwohl bewiesen wurde das es 100 000 insgensamt warten und davon 35 % serben ) und so kann man auch den vorwurf des völkermords halten durch die medien bei den anti serben ohne problem und auch bei den westlern weil sie durch ihre zensierten medien nur diese zahl vor augen kriegen....

  6. #256
    Gast829627
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    In dem Zusammenhang habe ich mal eine berechtigte Frage:

    Denken hier wirklich alle nicht-serbischen User, das Haager Tribunal sei unvoreingenommen und unparteiisch und hätte alle Urteile, die bislang gefällt wurden, gerecht und nach Recht und Gerechtigkeit getroffen?

    DAS würde mich mal echt intressieren.


    Konstantinos D. Magliveras kritisiert, dass das Tribunal seine eigenen Regeln nach Belieben gestalte und keiner unabhängigen Kontrolle unterstehe. [...]

    Das Gericht könne der Verteidigung den Zugriff auf Beweismittel verweigern, wenn es der Meinung ist, dass deren Preisgabe geeignet sei, ein öffentliches Interesse oder dasjenige eines Staates zu verletzen. Es könne Teile der Anklage geheimhalten und illegal ermittelte Informationen gegen den Angeklagten verwenden. Dies diene vor allem dazu, die Enthüllung rechtswidrig ermittelter geheimdienstlicher Informationen zu verhindern.


    ich glaube das beantwortet deine frage.............

  7. #257
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    schiri mo noge za bratsvo jedinstvo.....


    ich muss kotzen wenn ich deine verblödeten beiträge lese.....eine info für dich du super intelligente super serbin die den musels und kroaten aus der rossette spricht....es gab keine wehrfähigen männer als zivillisten zur zeit des bürgerkriegs während die ganze zeit generalmobilmachung war und das vorallem bei den musels......also lall hier nicht so ne scheizze.....8000 ist auch ne zahl die sich besser einbrennt als jedesmal von 3057 oder 5098 oder 6789 oder mal auch von 2345 zu sprechen....die 8000 brennt sich ein( bei dauernder wiederholung...genauso wie auch damals die lüge über 250 000 toten musel zivillisten die immer wiederholt wurde und auch heute obwohl bewiesen wurde das es 100 000 insgensamt warten und davon 35 % serben ) und so kann man auch den vorwurf des völkermords halten durch die medien bei den anti serben ohne problem und auch bei den westlern weil sie durch ihre zensierten medien nur diese zahl vor augen kriegen....

    von welcher "generalmobilmachung der moslems" redest du??

  8. #258
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ja klar du bist serbe....und oh wunder tauchst du jetzt auf um dich als serbe zu outen....einfach maul halten du fake.....wie wärs wenn dieser serbe hier genauso gesperrt wird wie lilli und alksa....oder werden anti serben fakes anders behandelt......
    legija,du scheinst noch angenockt zu sein

    hast du es immernoch nicht begriffen,dass serben hier nichts zu melden haben?wäre besser du wechselst die fronten

  9. #259
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    schiri mo noge za bratsvo jedinstvo.....


    ich muss kotzen wenn ich deine verblödeten beiträge lese.....eine info für dich du super intelligente super serbin die den musels und kroaten aus der rossette spricht....es gab keine wehrfähigen männer als zivillisten zur zeit des bürgerkriegs während die ganze zeit generalmobilmachung war und das vorallem bei den musels......also lall hier nicht so ne scheizze.....8000 ist auch ne zahl die sich besser einbrennt als jedesmal von 3057 oder 5098 oder 6789 oder mal auch von 2345 zu sprechen....die 8000 brennt sich ein( bei dauernder wiederholung...genauso wie auch damals die lüge über 250 000 toten musel zivillisten die immer wiederholt wurde und auch heute obwohl bewiesen wurde das es 100 000 insgensamt warten und davon 35 % serben ) und so kann man auch den vorwurf des völkermords halten durch die medien bei den anti serben ohne problem und auch bei den westlern weil sie durch ihre zensierten medien nur diese zahl vor augen kriegen....
    es ist schon ein wenig schizophren,wenn du hier von gefälschten zahlen redest,aber sobald es um den 2.wk geht die zahl serbischer opfer nicht hoch genug sein können
    das ist ein wenig verlogen,findest du nicht?

  10. #260
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    es ist schon ein wenig schizophren,wenn du hier von gefälschten zahlen redest,aber sobald es um den 2.wk geht die zahl serbischer opfer nicht hoch genug sein können
    das ist ein wenig verlogen,findest du nicht?

    jesenovac .3 mio. getötete serben

Ähnliche Themen

  1. Radovan Karadzic ein Frauentyp? III
    Von Schreiber im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 17:26
  2. The Secret Life of Radovan Karadzic
    Von Emir im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 14:36
  3. Doku über Radovan Karadzic!!
    Von Aragorn im Forum Balkan im TV
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 15:21
  4. Mutter von Radovan Karadzic ist tod!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:03