BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 42 von 54 ErsteErste ... 3238394041424344454652 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 536

Radovan Karadzic festgenommen!!!

Erstellt von Dobričina, 21.07.2008, 23:31 Uhr · 535 Antworten · 20.651 Aufrufe

  1. #411

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    [h1]Karadzic drohen Schadenersatzklagen [/h1]
    [h2]Vermögen des mutmaßlichen Kriegsverbrechers wird geschätzt[/h2]
    Sarajevo - Dem früheren bosnisch-serbischen Politiker Radovan Karadzic drohen neben dem Kriegsverbrecherprozess auch Schadenersatzklagen und die Beschlagnahmung seines Vermögens. Da Karadzic nach elf Jahren im Untergrund gefasst worden sei, könnten Gerichte jetzt versuchen, Entschädigungsleistungen für Opfer des Bosnienkrieges bei ihm einzutreiben, erklärte der US-Diplomat Raffi Gregorian in Sarajevo. Opfer des Krieges von 1992 bis 1995 hatten den einstigen Serbenführer in den USA verklagt. Ende der 90er Jahre waren ihnen mehrere Milliarden Dollar als Entschädigung zugesprochen worden.
    Der Wert von Karadzics Vermögen in Pale wurde bereits von der EU-Friedenstruppe Eufor und dem Büro des Hochkommissars für Bosnien geschätzt. Beide Institutionen dächten über Möglichkeiten der Beschlagnahme nach, um die Opfer wenigstens symbolisch entschädigen zu können, sagte Gregorian. Karadzic droht zudem eine Anklage wegen Veruntreuung öffentlicher Mittel. Es gebe Beweise, dass Karadzic im Frühjahr 1997 Haushaltsmittel von umgerechnet 28 Millionen Dollar beiseitegeschafft habe, hatte der Ministerpräsident der bosnisch-serbischen Republik, Milorad Dodik, im Jahr 2005 gesagt.
    Karadzic war am Montag in Serbien verhaftet worden. Er wird möglicherweise noch am Wochenende dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag überstellt. (Reuters)

  2. #412

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    das ist mal ein schönes zitat von karadzic (1990):

    One week after his appointment to the SDS presidency in June 1990 — before his anti-Muslim line was well-rehearsed — Karadzic was still expressing moderate views. "In Serbia, the media are wrongly speaking of the dangers of fundamentalism in Bosnia," Karadzic said. "The situation is quite different. … Our Bosnian Muslims are Slavs, of our same blood and language, who have chosen the European life along with their Muslim faith. In my estimation, it is not necessary that the Serbs once again defend Christian Europe in the fight against Islam. We Serbs are closer to our Muslims than we are to that Europe."

    Karadzic Was Once Considered A Moderate By Many : NPR

  3. #413
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Beograd Beitrag anzeigen
    [h1]Russischer Diplomat bezeichnet Jugoslawien-Tribunal als "ominöse Farce"[/h1]


    14:13 | 25/ 07/ 2008
    MOSKAU, 25. Juli (RIA Novosti). Ein Beamter des russischen Außenministeriums hat dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien Versagen und antiserbische Engagiertheit attestiert.
    "Die Nachrichten, die vom Jugoslawien-Tribunal kommen, bestätigen, dass sich dieses Gremium völlig diskreditiert hat", so der Beamte.
    "Nach dem Freispruch für Naser Oric, den ehemaligen moslemischen Kommandanten Srebrenicas, dessen Einheiten für den Tod von mindestens 1500 Serben verantwortlich sind, ist der Trend, lediglich Serben zu bestrafen, zu einer unbedingten Regel mutiert", hieß es.
    2006 hatte die damalige Chefanklägerin des Jugoslawien-Tribunals, Carla del Ponte, 18 Jahre Haft für Oric gefordert. Statt dessen wurde er zunächst zu zwei Jahren Haft verurteilt und Anfang Juli 2008 freigesprochen.
    Auch den ehemaligen Stabschef der bosnischen Muslime, Rasim Delic, sowie den kroatischen General Ante Gotovina, denen Massenmorde an Serben vorgeworfen werden, spricht das Jugoslawien-Tribunal wahrscheinlich frei, so der Beamte weiter.
    "Um diese Entscheidung zu rechtfertigen, sagt man, die Armee der bosnischen Muslime sei so organisiert gewesen, dass die persönliche Verantwortung ihrer Kommandeure schwer zu ermitteln sei. Bei den Serben war die Organisiertheit angeblich besser, deshalb sei es leichter, sie zu belangen", sagte der russische Diplomat.
    "Ein Freispruch für Delic und Gotovina würde das endgültige Versagen des Jugoslawien-Tribunals bestätigen. Seine antiserbische politische Engagiertheit hat das Tribunal längst in eine ominöse Farce verwandelt", hieß es.

    russland ist leider eine ziemlich dunkle gestalt, offenbar schützt es geisteskranke überall auf der welt. in der uno z.b. war schmutzland gegen sanktionen für simbabwes mugabe.

  4. #414
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    [h2]Serbische Extremisten drohen Staatschef mit Mord[/h2]
    Serbische Nationalisten protestieren seit Tagen gegen die Festnahme des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Karadzic - jetzt werden die Angriffe gegen die eigene Regierung schärfer. Eine radikale Politikerin drohte Staatschef Tadic indirekt mit Mord: Verrat sei in Serbien niemals vergeben worden.
    Belgrad - Die Politik ihres Staatschefs Boris Tadic lehnen sie ab - jetzt drohen serbische Nationalisten dem pro-westlichen Präsidenten sogar mit Mord. "Wir erinnern Tadic daran, dass in Serbien Verrat niemals vergeben wurde", sagte Vjerica Radeta, eine führende Politikerin der extrem nationalistischen Radikalen (SRS), serbischen Berichten zufolge.

    [h4]KRIEGSVERBRECHER KARADZIC: ENDE EINER LANGEN FLUCHT[/h4]

    Fotostrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (22 Bilder)


    Von den "heutigen Machthabern werden vielleicht nicht alle das 'Glück' von Zoran Djindjic haben, weil Gott (die Verräter) bis zur siebenten Generation bestraft", sagte sie weiter. Djindjic war nach dem Sturz des Autokraten Slobodan Milosevic der erste demokratische Regierungschef Serbiens und 2003 vor seinem Amtssitz ermordet worden. Bisher sind nur die unmittelbaren Mörder verurteilt worden. Die Auftraggeber, die in der extremistischen politischen Szene und in der Mafia vermutet werden, sind weiter unbekannt. Kurz vor dem Mord an Djindjic hatten führende Vertreter des extremistischen Lagers das Attentat mit Anspielungen indirekt angekündigt.

    [h4]MEHR ÜBER...[/h4]
    Radovan Karadzic Den Haag Serbien Boris Tadic Zoran Djindjic zu SPIEGEL WISSEN


    Radetas Vorwurf des Verrats zielt auf die Festnahme des früheren Serbenführers und mutmaßlichen Kriegsverbrechers Radovan Karadzic. Seit Tagen protestieren serbische Ultranationalisten in Belgrad gegen die Verhaftung von Karadzic und kritisierten die pro-westliche serbische Regierung. Tadic und der serbische Außenminister Vuk Jeremic werben seit Monaten für einen EU-Beitritt des Landes und wollen damit den Nationalisten Paroli bieten - die Verhaftung von Karadzic wurde allgemein als erstes wichtiges Signal Serbiens für einen möglichen Schritt in die EU gewertet.
    Für Dienstag kündigten Karadzic-Anhänger eine große Protestkundgebung in Belgrad gegen die erwartete Auslieferung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers an das Uno-Kriegsverbrechertribunal an.
    Die Mehrheit der Serben lehnt eine Auslieferung Karadzics an das Tribunal in Den Haag ab. Das ergab eine am Freitag in Belgrad veröffentlichte Umfrage des angesehenen Belgrader Strategic Marketing Instituts. Nach der neuen Umfrage ist Karadzic für 42 Prozent der rund Tausend Befragten weder ein Kriegsverbrecher noch ein Held. Ein Drittel betrachtet ihn als nationalen Helden, während nur 17 Prozent in ihm einen Kriegsverbrecher sehen. 54 Prozent der Befragten sprachen sich gegen seine Überstellung an die Uno-Justiz aus, 43 Prozent dafür.

    KRIEGSVERBRECHER KARADZIC




    Foto: REUTERS


    Video: SPIEGEL TV




    Karadzic gefasst
    Jubel in Bosnien, Wut in Serbien



    Die serbische Parlamentspräsidentin Slavica Djukic-Dejanovic sagte, sie sei "traurig" über die Verhaftung von Karadzic. Die Sozialistin, für die der frühere bosnische Serbenführer immer noch ein Volksheld ist, sagte der Belgrader Zeitung "Danas" weiter, jetzt müsse der Staat Sorge tragen, dass Karadzic sich vor dem Uno-Kriegsverbrechertribunal verteidigen kann.
    Gegen die Auslieferung an das Tribunal wollte der Karadzic-Anwalt Svetozar Vujacic am Freitagabend Widerspruch einlegen. Einem solchen Antrag werden allerdings keine Chancen eingeräumt. Letztlich muss das Justizministerium seine Zustimmung geben, was als reine Formalität betrachtet wird. Karadzic könnte dann bereits am Wochenende oder zu Beginn der kommenden Woche nach Den Haag gebracht werden.
    Der 63-jährige Karadzic war am Montag in Belgrad nach zwölfjähriger Flucht verhaftet worden. Ihm werden Völkermord und die schlimmsten Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa während des Bürgerkrieges in Bosnien-Herzegowina (1992-1995) vorgeworfen.
    Am Freitag wurden weitere Details über das Leben von Karadzic und seines früheren Armeechefs Ratko Mladic bekannt (mehr...). Mladic ist jetzt der meistgesuchte mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher. Die Belgrader Zeitung "Politika" veröffentlichte am Freitag die Adressen von sechs Verstecken, in denen sich die beiden bis 2006 in der serbischen Hauptstadt Belgrad aufgehalten haben sollen.

    Karadzic-Festnahme: Serbische Extremisten drohen Staatschef mit Mord - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten


    ca. 17% anständige serben.
    und da sagt man immer die anderen hätten etwas gegen ALLE serben.


  5. #415

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    120
    sie hat lediglich die warheit gesagt in Serbien wurde verat immer bestraft und es wird auch so bleiben

  6. #416
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von APIS Beitrag anzeigen
    sie hat lediglich die warheit gesagt in Serbien wurde verat immer bestraft und es wird auch so bleiben
    Trotzdem ist die Aussage einfach nur Schrott!
    Bin zwar nicht für Tadic aber die SRS sollte mal den Ball flach halten denn was wir jetzt nicht brauchen sind Unruhen!

  7. #417
    Lopov
    Laut einer Umfrage halten nur 17 % der Serben Karadzic für einen Verbrecher. Bevor irgendjemand nach einer Quelle fragt: hab ich im ORF-Teletext gelesen.

    43 % befürworten die Auslieferung an Den Haag (Immerhin).

  8. #418

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Gab es auf bosnischer, kroatischer oder albanischer Seite auch Demos gegen die Festnahme von Kriegsverbrechern?
    In Split haben sich nach der Auslieferung Gotovinas rund 40000 Menschen versammelt um ihren Unmut gegenüber eben dieser Auslieferung kundzutun.

  9. #419
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    In Split haben sich nach der Auslieferung Gotovinas rund 40000 Menschen versammelt um ihren Unmut gegenüber eben dieser Auslieferung kundzutun.

    Romulus fragte nach Kriegsverbrechern, und Gotovina ist kein Kriegsverbrecher. MERK DIR DAS.

  10. #420

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Romulus fragte nach Kriegsverbrechern, und Gotovina ist kein Kriegsverbrecher. MERK DIR DAS.
    Für Romulus aber schon. Und für ihn war die Antwort auch gedacht.

    Achja, für manche Serben (für zu viele) ist Karadzic ja auch lediglich ein Verteidiger des serbischen Volkes.

Ähnliche Themen

  1. Radovan Karadzic ein Frauentyp? III
    Von Schreiber im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 17:26
  2. The Secret Life of Radovan Karadzic
    Von Emir im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 14:36
  3. Doku über Radovan Karadzic!!
    Von Aragorn im Forum Balkan im TV
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 15:21
  4. Mutter von Radovan Karadzic ist tod!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:03