BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Randalierende Serben.

Erstellt von Perun, 25.02.2008, 16:59 Uhr · 58 Antworten · 1.734 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Zeit im Bild1 schauen, dort kommt das Thema in 15 Minuten.
    Hat das jemand von euch gesehen.

  2. #52
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Hat das jemand von euch gesehen.
    nö nachrichten sind um 8 oder?

  3. #53
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Wir anderen auch. Nur hast du behauptet, dass es keine Randale gab. In den Zeitungen steht, dass sich ein Teil abgespalten hat und in der Ottakringer Straße randaliert hat und so war's auch.
    Wir hier sind nicht Serbien unter Milosevic.
    das waren albaner auf der ottakringer und boslems am westbahnhof!

  4. #54

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    das waren albaner auf der ottakringer und boslems am westbahnhof!
    die hab ich auch gesehen

  5. #55
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    die hab ich auch gesehen
    oder waren es doch amis auf der ottakringer und österreicher am wstbhf

  6. #56
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    oder waren es doch amis auf der ottakringer und österreicher am wstbhf
    Ich hab mir so einen Schwachsinn schon von dir erwartet. Du sprichst nichts neues.

  7. #57
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Hat das jemand von euch gesehen.
    hab ich und es ist nichts neues!
    nur das was wir alle wissen

  8. #58

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Kosovo-Protest

    EU-Fahnen verbrannt


    Im Norden des Kosovos haben am Montag erneut rund 2000 Serben gegen die Unabhängigkeit des Landes protestiert.









    Ein Demonstrant zündet eine EU-Flagge an (((so lächerlich)))




    Die Demonstranten versammelten sich in der zwischen Serben und Albanern geteilten Stadt Kosovska Mitrovica, verbrannten Fahnen der Europäischen Union und hörten Reden serbischer Lokalpolitiker.

    Bei Auseinandersetzungen mit aufgebrachten Serben an einem Grenzübergang zum Kosovo wurden zehn Kosovo-Polizisten verletzt. Etwa 150 serbischen Demonstranten, allesamt Kriegsveteranen, hatten sich am Grenzübergang Merdare versammelt, um gegen die Unabhängigkeitserklärung der ehemaligen serbischen Provinz zu protestieren. Sie bewarfen die Polizisten mit Steinen und Flaschen, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die Polizisten setzten Tränengas ein. Daraufhin zogen sich die Demonstranten nach Serbien zurück.





    Proteste gehen weiter

    Der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica bekräftigte in Belgrad, das Kosovo als Staat existiere für Serben nicht. Es werde keine Stabilität in der Region und in der Welt geben, bis diese Entscheidung rückgängig gemacht werde. Er kündigt an, Serbien werde die Beziehungen mit den Ländern, die das Kosovo bereits anerkannt haben, nicht normalisieren. Die Proteste gegen die Unabhängigkeit würden weitergehen.

    Knapp eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in Russland bekräftigte der Favorit Dmitri Medwedew am Montag mit einem Besuch in Belgrad die engen russisch-serbischen Beziehungen. Im Mittelpunkt stand die Unterzeichnung eines Pipeline-Projekts im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro. Das Energieabkommen sieht unter anderem vor, dass der russische Energieriese Gazprom die Mehrheit am serbischen Ölmonopolisten NIS erwirbt. Im Gegenzug führt Russland seine South-Stream-Pipeline durch Serbien und baut damit seine Dominanz bei der Energieversorgung Europas aus. Zugleich wird Serbiens Stellung als wichtiger Verteiler für russisches Erdgas aufgewertet.

    Serbischer Minister besucht Kosovo

    „Serbien braucht jetzt Unterstützung“, sagte Medwedew. Präsident Tadic dankte Russland für seine Hilfe. Unterdessen reiste der serbische Minister für das Kosovo, Slobodan Samardzic, zu einem eintägigen Besuch in die umstrittene Region. Er wollte dort mit Vertretern der serbischen Minderheit und dem Chef der UN-Verwaltung im Kosovo, Joachim Rücker, zusammentreffen. Samardzic erklärte, er habe Rücker versichert, dass Serbien alles tun werde, um den Frieden in den serbisch bewohnten Gebieten des Kosovos zu bewahren. Die UN wollten den Serben ursprünglich nicht einreisen lassen, änderten dann aber ihre Meinung. Der stellvertretende kosovarische Ministerpräsident Hajredin Kuqi bezeichnete Samardzics Besuch als Provokation.

    Laut dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana hat Serbien einen Platz in „der europäischen Familie“. „Ich glaube, dass Zusammenarbeit, Dialog und Frieden im Mittelpunkt der Beziehungen zwischen Serbien und der Europäischen Union stehen“, sagte er der „Welt“. Zugleich appellierte Solana an Belgrad, auf Gewalt zu verzichten. Die Behörden müssten künftig den ausländischen Botschaften „den notwendigen Schutz gewähren, so wie es das internationale Recht vorsieht“. Infolge der Unabhängigkeitserklärung des Kosovos war es in der vergangenen Woche in Serbien zu Unruhen gekommen. Dabei wurden auch Botschaftsgebäude westlicher Staaten angegriffen.

    Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer bot nach einem Gespräch mit Solana an, die Beziehungen der Nato zu Belgrad in dem Konflikt „so weit wie möglich“ zu nutzen. Weitere Ausführungen machte er nicht. Die Nato unterhält mit Belgrad eine Partnerschaft für den Frieden, die den Weg für eine künftige Mitgliedschaft ebnen soll.

    hal/AP/dpa/AFP





    man muss härter durchgreifen,sonst lernen die es nie.

    wie der alte mann die flagge anzündet,tolles vorbild für die jugend.
    wie sagten serben hier? -es waren jugendliche die sowas machen?
    ok vielleicht gilt er in serbien als jugendlicher weil er noch drei zähne im maul hat.

  9. #59

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    diese aktion war geplant,die serben hatten vollgeladene laster mit steinen,feige sowas.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1243
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 21:38
  2. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 13:06
  3. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:56
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 09:57