BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 163 ErsteErste ... 222829303132333435364282132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 1629

Rassismus in Griechenland.:-(

Erstellt von leylak, 02.05.2012, 21:10 Uhr · 1.628 Antworten · 62.872 Aufrufe

  1. #311
    economicos
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Ich kann die Griechen gut verstehen. Wer etwas von rassistischer Gewalt redet, soll auch über die kriminelle Gewalt der Illegalen reden/schreiben. Jeder von uns und ich betone JEDER, wurde von uns zum Rassisten werden, müsste er mit der enormen tägl. Kriminalität leben. Gut, es soll auch Heilige geben^^

    Wie schaut es tatsächlich aus. Griechen wagen sich aus Angst abends nicht mehr auf die Straße. Raubüberfälle am helllichten Tag sind an der Tagesordnung. Immer mehr Griechen bewaffnen sich da eingebrochen wird was das Zeug hält, egal zu welcher Tageszeit und ob wer daheim ist oder nicht und die Einbrecher ermorden mal wem der sich gerade in dem Objekt aufhält wegen 5 €. Touristen haben Angst auf die Fähren zu warten und ihr Auto zu verlassen... Ich könnte noch Seitenlang weiter schreiben. Vieles wird überhaupt nich bekannt, da man bei einer Anzeige 100€ zahlen muß die viele Griechen nicht haben und somit...

    Leider betrifft das nicht nur mehr die Ballungszentren, auf den Inseln macht sich das auch bemerkbar. Bei den Touristenorten natürlich nicht, da wohnen zu viele Menschen. Nach der Saison jedoch steigt die Kriminalität.

    Auf staatliche Unterstützung können weder Flüchtlinge noch Griechen hoffen. Einem Nackten kann man nicht in den Sack greifen.

    Chrysi Avgi, jeder der mich kennt, kennt meine grenzenlose Abneigung zu solchen Parteilen. Lebt man als Grieche in einem kriminellen Hotspot, hat Probleme mit Illegalen und ruft die Polizei, was passiert.... kommt net. Was machen? Man ruft Chrysi Avgi an, die erledigen das......., nein, nicht mit Mord.

    Wahrscheinlich werden mich jetzt einige Griechen virtuell lynchen. Es sind Erfahrungen die ich persönlich gemacht habe und die meiner Freunde.

    Was den oben angeführten Artikel angeht, ich habe bis zu den Satz "Kleine Boote landen auf überwiegend unbewohnten Inseln wie Samos......" gelesen. Die Recherche spricht für sich.
    Genau so läuft es in Athen ab, die Polizei hat nicht das Recht in fremden Häuser zu gehen, ohne Durchsuchsbefehle. Ah, ich kann dir ein Bsp nennen, dass vor 2 Monaten in Athen abspielte.

    Ein Mann war für längere Zeit im Urlaub und als er nach Hause kam, war sein Gartenhaus von Flüchtlingen besetzt, er wollte sie natürlich wegscheuchen, aber die hörten nicht auf ihm. Also, ruf er die Polizei. Doch die Polizei, hat laut Gesetz kein Recht in die Hütte zu stürmen. Deshalb haben die Polizisten den Mann ein Tipp gegeben und zwar das, die von Xrisi avgi sowas übernehmen. Ein paar Minuten später kamen die auch und haben die mit Gewalt weggescheucht, die sind bis heute nie mehr wiedergekommen.

  2. #312
    Schönling
    Armes Griechenland, kaum kommt es zu finanziell schlechten Zeiten sind die Nazis schon groß im kommen.
    Kein Wunder dass damals in Deutschland Hitler an die Macht gekommen ist.

  3. #313
    economicos
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    Armes Griechenland, kaum kommt es zu finanziell schlechten Zeiten sind die Nazis schon groß im kommen.
    Kein Wunder dass damals in Deutschland Hitler an die Macht gekommen ist.
    Dein Vergleich ist einfach

    Selbst in "gesunden" Länder, sind die Nazis groß in Kommen. In Finnland oder Frankreich haben die Faschischt sogar mehr Sitze in Parlament (prozentual gesehn) als in Griechenland. Bitte vorher informieren, bevor man von der Bild alles nachplappert.
    Mit 7Prozent von Crisi avgi ist die Partei in Europa unter den Faschos "nur" Durchschnitt.

  4. #314
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Genau so läuft es in Athen ab, die Polizei hat nicht das Recht in fremden Häuser zu gehen, ohne Durchsuchsbefehle. Ah, ich kann dir ein Bsp nennen, dass vor 2 Monaten in Athen abspielte.

    Ein Mann war für längere Zeit im Urlaub und als er nach Hause kam, war sein Gartenhaus von Flüchtlingen besetzt, er wollte sie natürlich wegscheuchen, aber die hörten nicht auf ihm. Also, ruf er die Polizei. Doch die Polizei, hat laut Gesetz kein Recht in die Hütte zu stürmen. Deshalb haben die Polizisten den Mann ein Tipp gegeben und zwar das, die von Xrisi avgi sowas übernehmen. Ein paar Minuten später kamen die auch und haben die mit Gewalt weggescheucht, die sind bis heute nie mehr wiedergekommen.
    Deine Geschichte klingt mehr als unwahrscheinlich, auch in GR wird es Hausrecht, Tatbestand Hausfriedensbruch usw. geben sonst könntest du in eine Villa gehen und dich dort einnisten ohne dass die Polizei was unternimmt

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Chrysi Avgi, jeder der mich kennt, kennt meine grenzenlose Abneigung zu solchen Parteilen. Lebt man als Grieche in einem kriminellen Hotspot, hat Probleme mit Illegalen und ruft die Polizei, was passiert.... kommt net. Was machen? Man ruft Chrysi Avgi an, die erledigen das......., nein, nicht mit Mord.
    Klingt nach Don Corleone

  5. #315
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Was den oben angeführten Artikel angeht, ich habe bis zu den Satz "Kleine Boote landen auf überwiegend unbewohnten Inseln wie Samos......" gelesen. Die Recherche spricht für sich.
    Das war auch mein Schlußsatz zum Artikel...




    Hippokrates

  6. #316
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Deine Geschichte klingt mehr als unwahrscheinlich, auch in GR wird es Hausrecht, Tatbestand Hausfriedensbruch usw. geben sonst könntest du in eine Villa gehen und dich dort einnisten ohne dass die Polizei was unternimmt

    - - - Aktualisiert - - -


    Klingt nach Don Corleone
    die geschichte die Economicos sagt, ist leider die wahrheit, es ist in griechenland laut gesetzt verboten eine person anzufassen! man muss erst den staatsanwalt rufen, erst nach sein urteil kann die poilzei die person abfuehren.

    die polizei hat auch kein recht eine Universität oder eine schule zu Betreten, auch wenn hinweise sind das da ilegale sachen betrieben werden. die Universität dient in griechenland gleichzeit als neutraler ort, um bei Kriegszustaende zuflucht zu finden.

    alles das wurde nach der Junta zeit in Griechenland beschlossen, da bis dahin griechenland ein Polizeistaat war, die alles unter kontrolle hatte.

  7. #317
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    die geschichte die Economicos sagt, ist leider die wahrheit, es ist in griechenland laut gesetzt verboten eine person anzufassen! man muss erst den staatsanwalt rufen, erst nach sein urteil kann die poilzei die person abfuehren.

    die polizei hat auch kein recht eine Universität oder eine schule zu Betreten, auch wenn hinweise sind das da ilegale sachen betrieben werden. die Universität dient in griechenland gleichzeit als neutraler ort, um bei Kriegszustaende zuflucht zu finden.

    alles das wurde nach der Junta zeit in Griechenland beschlossen, da bis dahin griechenland ein Polizeistaat war, die alles unter kontrolle hatte.
    Gibt es also keinen Hausfriedensbruch oder ähnliches?

  8. #318
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Gibt es also keinen Hausfriedensbruch oder ähnliches?
    was glaubst du warum unser system nicht laufen kann mit solchen gesetzen? das eine verschlingt das andere..du wirst lachen aber in griechenland gab es keine hausfriedensbruch in der vergangenheit, die menschen hatte ihre autoschluessel im auto und die tueren zuhause waren offen. wir hatten eine kriminiaelitaetsrate von ca. 0,5% das niedrigtse in europa..jetzt seit der krise haben wir die hoechste, man ist garnicht auf sowas eingestellt.

    wie es konkret ist mit dem hausfreidensbruch ist, ist mir unbekannt..doch einfach so abführen ist auch nicht drin.
    weil der anwalt darauf beharren kann das die polizei gegen das gesetzt verstossen haben. die polizei hat immer einen staatsanwalt dabei, der das ok geben kann. ''damit man nicht sagt, die polizei handelt wie frueher und macht was sie will'' bescheuert halt.

    ich weiss noch wo ich im flieger war, war ein betrunkener mann der handgreiflich wurde...(alles das vorm start) der pilot hat angeordnet diesen Passagier rauszuschmeissen, es wurde die polizei gerufen..doch die konnten nichts machen..man hat mit worten versucht und ihn gebeten das flugzeug zu verlassen, er weigerte sich...es vergangen ca. 1 stunden bis der staatsanwalt gekommen ist..und er musste erst ein formular ausfüllen und den grund angeben warum er abgeführt werden muss, ohne grund ist es nicht legitim.

    - - - Aktualisiert - - -

    hier ein interessanter kurzer text, auch ein beweis das in griechenland ''Rechts'' was total unnormales ist und wirklich nur eine kleine zahl vertreten sind, und nicht wie hier es einige als normal darstellen wollen.


    Die vorherrschende linke Wahrnehmung, die aus dem gerechtfertigten Misstrauen gegenüber der Polizei anderer unangenehmer Epochen entartete, als der Polizist ein Organ der Durchsetzung antidemokratischer Ansichten und Verhaltensweisen war, mutierte zur völligen Verachtung der ELAS als Korps, welches Ordnung und Gesetz durchsetzt, die wiederum eine Voraussetzung für das Funktionieren der Demokratie darstellen. Es gibt keine Demokratie und Freiheit ohne die Existenz einer Polizei, die für die Umsetzung der Gesetze Sorge trägt.

    - - - Aktualisiert - - -

    leider denkt ein bekannter von mir auch so, er vermietet sein laden einen pakistani, und er bezahlte seit 2 jahren keine miete mehr, laut gesetzt kann man nichts machen...auch bei der polizei kommt nichts..und er will die chrysi agwi anrufen damit sie ihm angst einjagen...das kuriose bei der sache..er selber ist Anarchist und totaler antikapitalist! aber er sagt mir was soll ich machen? ich kann doch nicht zusehen.

    es laeuft vieles schief in griechenland :-(

  9. #319
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    Armes Griechenland, kaum kommt es zu finanziell schlechten Zeiten sind die Nazis schon groß im kommen.
    Kein Wunder dass damals in Deutschland Hitler an die Macht gekommen ist.

    Das hat nichts mit schlechten Zeiten zu tun, sondern mit der Masse der Flüchtlinge.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Deine Geschichte klingt mehr als unwahrscheinlich, auch in GR wird es Hausrecht, Tatbestand Hausfriedensbruch usw. geben sonst könntest du in eine Villa gehen und dich dort einnisten ohne dass die Polizei was unternimmt

    - - - Aktualisiert - - -


    Klingt nach Don Corleone
    Die Geschichte ist leider nicht unwahrscheinlich, so läuft es.

    Ob es nach Don Corleone klingt ist mir egal, es ist eine Tatsache.

  10. #320

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Aber keine Sorge

    Bald bin ich an der Macht. Gebt mir nur 4 Jahre Zeit, dann werdet ihr Griechenland nicht wiedererkennen.


Ähnliche Themen

  1. Florida - Rassismus:D
    Von TrepcaShqip im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 12:31
  2. Rassismus in Griechenland
    Von CrazyDardanian im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 15:32
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 12:16
  4. Antworten: 373
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 03:36