BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 88 von 163 ErsteErste ... 387884858687888990919298138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 871 bis 880 von 1629

Rassismus in Griechenland.:-(

Erstellt von leylak, 02.05.2012, 21:10 Uhr · 1.628 Antworten · 62.817 Aufrufe

  1. #871
    Esseker
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Aha also gibt es Faschos nur bei uns aber bei den anderen Balkanländern gibt es keine.?
    Du hast mich ertappt! Das ist genau das, was ich sagen wollte!

  2. #872
    Yunan
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Aha also gibt es Faschos nur bei uns aber bei den anderen Balkanländern gibt es keine.?
    Nein. Es gibt keine Faschisten bei "uns". Es gibt keine griechischen Faschisten. Χρυσή Αυγἠ sind keine Griechen.

  3. #873
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ob die Schwarz, weiß oder gelb sind, spielt dabei keine Rolle.
    aso. ein nigerianer, ein rothaariger ire und ein chinese ziehen in deine stadt genau neben dein haus, machen einen auf grieche und die siehst sie jeden tag. dummes beispiel, aber es würd dich stören. es würd jeden stören. das macht ja nicht einen gleich zum rassisten.

  4. #874
    Esseker
    ooo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Diese nationenbezogene Denkweise ist mir fremd und typisch für Europäer. Hellenismus ist eine Kultur, folglich sind alle Griechen die sich diesem Kulturraum zugehörig fühlen. Ob die Schwarz, weiß oder gelb sind, spielt dabei keine Rolle. Alleine aufgrund ihrer national geprägten Denkweise sind sie keine Griechen.

    "Έλληνες είναι όσοι μετέχουν της ελληνικής παιδείας" - Griechen sind die, die griechisch ausgebildet/aufgewachsen sind. Grieche zu sein ist definiert über die Sprache, die Kultur und vorallem griechische Denk- und Verhaltensweise.
    Nein eigentlich nicht, Yunan. Das hat schon seine ethischen Richtlinien, mal ganz abgesehen von der Staatsbürgerschaft. Denk- und Verhaltensweise spielt hierbei keine Rolle.

  5. #875
    Yunan
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    aso. ein nigerianer, ein rothaariger ire und ein chinese ziehen in deine stadt genau neben dein haus, machen einen auf grieche und die siehst sie jeden tag. dummes beispiel, aber es würd dich stören. es würd jeden stören. das macht ja nicht einen gleich zum rassisten.
    Wieso sollte es mich stören? Wenn ein Nigerianer die hellenische Kultur zu schätzen weiß und sie hochhält, dann ist mir das lieber als irgendein Neugrieche der den ganzen Tag am herumflennen ist weil er jetzt keinen Urlaub auf seiner überteuerten Lieblingsinsel mehr machen kann. Wieso sollte ich jemanden als Griechen bezeichnen, der seine Kultur weder richtig kennt noch schätzt, aber den Nigerianer dieses Recht nicht zugestehen obwohl er wie ein Grieche denkt und lebt?

  6. #876
    Esseker
    Ein Grieche ist also nicht im Stande ein Faschist zu werden, denn es gibt keine griechischen Faschisten. Griechen die faschistisch werden, sind folgedessen auf einmal keine Griechen mehr sondern sind im Zwischenuniversum der Nationalitäten und somit ethnisch gesehen völkerlos!

    Danke, Yunan, wiedermal hast du bewiesen, dass 5 Stunden BWL in Kombination mit Heroin und Viagra keine gute Sache ist! Ich rate dir, dich hinzulegen, nicht zu dieser Zeit zu schreiben und gelegentlich mal ein Buch zu lesen.

  7. #877
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    ooo

    Nein eigentlich nicht, Yunan. Das hat schon seine ethischen Richtlinien, mal ganz abgesehen von der Staatsbürgerschaft. Denk- und Verhaltensweise spielt hierbei keine Rolle.
    Du kannst es vielleicht nicht wissen aber doch, das tut sie. Sie ist ausschlaggebend. Unsere Vorfahren haben so gedacht bevor alle Nationen in ihrer heutigen Weise entstanden sind und den Menschen Leid und Krieg gebracht haben. Hellene zu sein hängt einzig und alleine davon ab.

  8. #878
    Esseker
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du kannst es vielleicht nicht wissen aber doch, das tut sie. Sie ist ausschlaggebend. Unsere Vorfahren haben so gedacht bevor alle Nationen in ihrer heutigen Weise entstanden sind und den Menschen Leid und Krieg gebracht haben. Hellene zu sein hängt einzig und alleine davon ab.
    Du gottverdammter Spinner siehst dich also als Altgrieche der hellenistischen Zeit an, genauso wie viele übergeschnappte Albaner hier, die sich als Illyrer bezeichnen

  9. #879
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ein Grieche ist also nicht im Stande ein Faschist zu werden, denn es gibt keine griechischen Faschisten. Griechen die faschistisch werden, sind folgedessen auf einmal keine Griechen mehr sondern sind im Zwischenuniversum der Nationalitäten und somit ethnisch gesehen völkerlos!

    Danke, Yunan, wiedermal hast du bewiesen, dass 5 Stunden BWL in Kombination mit Heroin und Viagra keine gute Sache ist! Ich rate dir, dich hinzulegen, nicht zu dieser Zeit zu schreiben und gelegentlich mal ein Buch zu lesen.
    Sie können sich aussuchen was sie sein wollen. Die meisten werden wohl die deutsche oder österreichische Staatsbürgerschaft bevorzugen.

    Es tut mir leid aber wenn das in dein eurokommunistisches Hirn nicht reingeht, weil du selbst viel abhängiger von dem Begriff der "Nation" bist als es dir tatsächlich bewusst ist, dann kann ich auch nicht helfen.

    Du brauchst mir nicht zu erklären, was mein Land ist und wie sich die Zugehörigkeit zu diesem Land definieren lässt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Du gottverdammter Spinner siehst dich also als Altgrieche der hellenistischen Zeit an, genauso wie viele übergeschnappte Albaner hier, die sich als Illyrer bezeichnen
    Die antiken Griechen sind meine Vorfahren. Die Vorfahren der Albaner waren die Illyrer. Wo ist dein Problem?

  10. #880
    Esseker
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sie können sich aussuchen was sie sein wollen. Die meisten werden wohl die deutsche oder österreichische Staatsbürgerschaft bevorzugen.

    Es tut mir leid aber wenn das in dein eurokommunistisches Hirn nicht reingeht, weil du selbst viel abhängiger von dem Begriff der "Nation" bist als es dir tatsächlich bewusst ist, dann kann ich auch nicht helfen.

    Du brauchst mir nicht zu erklären, was mein Land ist und wie sich die Zugehörigkeit zu diesem Land definieren lässt.
    Du bist doch total gestört Griechen, die in Griechenland faschistische Ansichten haben, sind also folgedessen keine Griechen mehr, sondern völkerlos, denn sie haben ja offiziell noch die griechische Staatsbürgerschaft, haben also nichts mit der deutschen oder österreichischen zu tun.
    Glaub mir, "Nation" so wie deine Definition davon und von "deinem Land", was du ca. 2mal im Jahr besuchst, ist mir wirklich scheiß egal, aber zu sagen, dass der heutige Grieche nicht Faschist sein kann ist ja mal das dämlichste was ich je gehört habe, da du dich zu allem Überfluss auf Altgriechen der antiken Zeit beziehst, mit denen du, als Mischung von allen möglichen Nachbarländern von Griechenland über Jahrtausende, genauso wenig zu tun hast wie ich

Ähnliche Themen

  1. Florida - Rassismus:D
    Von TrepcaShqip im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 12:31
  2. Rassismus in Griechenland
    Von CrazyDardanian im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 15:32
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 12:16
  4. Antworten: 373
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 03:36