BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 59 ErsteErste ... 1723242526272829303137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 583

Rechte der Griechen in Albanien

Erstellt von Amphion, 12.05.2009, 01:10 Uhr · 582 Antworten · 29.126 Aufrufe

  1. #261

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    In Proetimasia auf ein friedliches Melon:

    http://news.kozaninet.gr/wp-content/uploads/2009/06/skopia_sat-map.jpg
    -

    http://www.e-grammes.gr/photos/albania/north_epirus_map.jpg
    -
    es sind extrem viele griechische Siedlungen bzw. Ortschaften.
    Ich frage mich, was besser für einen dauerhaften Frieden ist, die Geschichte nicht zu kennen oder diese mit Blick auf oben zu kennen.
    Diese Ortschaften wurden ja nicht erst gestern gegründet.
    Also trägt die moderne Nationenbildung dazu bei, aus einer altangestammten Bevölkerung im Laufe der Zeit ein anderes Volk zu machen, wie hier: Aus Griechen werden Albaner.

  2. #262
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Imageshack - yjhtzbar8ofsg2.jpg


    90%????


    also die karte zeigt irgendwas mit 30 -50 %

  3. #263
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    doch, doch,
    vor wenigen Tagen habe ich mir einige Statistiken angesehen:
    - Immigration in Hellas
    - Kriminalität von eur. Ausländern in der BRD

    Die illegalen Albaner in Hellas werden auf mind. 300.000 geschätzt.
    Diese Menschen sind eine permanente Bedrohung für den Rechtsstaat,
    und gehören ausgewiesen, auch zum Schutz der dort legal eingewanderten.

    Übersetze mal diese Zahl auf die Bevölkerungszahl der Schweiz oder Deutschlands, und sage uns, wieviele Illegale es in diesen Landen ausmachen würde.

    Aber nicht die meisten auch wenn sie damals illegal waren sind sie es heute nicht mehr oder willst du s jetzt streiten? ich kenne die sache da! und die griechsche botschaft umfasste paar tage nach dem kommu. bruch 19000 leute

  4. #264
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Imageshack - yjhtzbar8ofsg2.jpg


    90%????


    also die karte zeigt irgendwas mit 30 -50 %


    Das ist mir egal was die Karte zeigt. sollen jetzt 70 bzw. 50 % griechen sein nach der karte? ne! Ich weiss es doch! wenn ich da bin sehe ich keine griechischen fahnen und keine griechen!

  5. #265
    Arvanitis
    Die Zahlen variieren zwischen 60.000 und 400.000 Griechen in Nordepirus. Laut westlichen Beobachtern soll die Zahl bei ca. 200.000 liegen.
    Ethnisch bzw. Genetisch wird sich sowieso nicht festlegen lassen wie der Anteil liegt. Fakt ist auch dass das Nationalbewusstsein bei den Leuten mittlerweile unterschiedlich ist. Mittlerweile sehen sich viele der Jugendlichen auch als Albaner, geben aber an albanische Wurzeln zu haben. Geschichtlich lässt es sich wohl auch nicht ganz klären. Bei der Griechen in Nordepirus handelt es sich, was man am Akzent merkt wenn sie albanisch sprechen und auch an ihren Sitten, um Nachfahren von orthodoxen Chamen / Arvaniten.
    In den Dörfern unserer Region sind viele Nordepiroten hingezogen in den letzten Jahren.

  6. #266
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Zahlen variieren zwischen 60.000 und 400.000 Griechen in Nordepirus. Laut westlichen Beobachtern soll die Zahl bei ca. 200.000 liegen.
    Ethnisch bzw. Genetisch wird sich sowieso nicht festlegen lassen wie der Anteil liegt. Fakt ist auch dass das Nationalbewusstsein bei den Leuten mittlerweile unterschiedlich ist. Mittlerweile sehen sich viele der Jugendlichen auch als Albaner, geben aber an albanische Wurzeln zu haben. Geschichtlich lässt es sich wohl auch nicht ganz klären. Bei der Griechen in Nordepirus handelt es sich, was man am Akzent merkt wenn sie albanisch sprechen und auch an ihren Sitten, um Nachfahren von orthodoxen Chamen / Arvaniten.
    In den Dörfern unserer Region sind viele Nordepiroten hingezogen in den letzten Jahren.


    Viele Albaner sagen auch in Griechenland sie seien Griechen deswegen denkt der griechiscte Staat an eine Zahl von 400000?
    In Albanien sind dass wieder Albaner
    Viele Albaner z.B. aus Himara werden in Griechenland erst Albaner weil sie denken das es sich dort besser leben lässt.

  7. #267

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    In Proetimasia auf ein friedliches Melon:

    http://news.kozaninet.gr/wp-content/uploads/2009/06/skopia_sat-map.jpg
    -

    http://www.e-grammes.gr/photos/albania/north_epirus_map.jpg
    -
    Bis zum Fluß ΓΕΝΟΥΣΟΣ und der Linie zum See ΑΧΡΙΔΑ überwiegend griechische Namen und griechische Ortschaften.
    Warum werden solche Gebiete bei Grenzziehungen bewußt dem fremden Land zugesprochen?
    Soll hier eine Sollbruchstelle vorgemerkt sein, um es künftig zu Spannungen kommen zu lassen?

  8. #268
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    du solltest dich vorher informieren, bevor du etwas von dir gibst, ansonsten müsste ich annehmen, du habest eine Takt abgepasst und reihst dich in der hier mir bekannten Üblichkeit vieler deiner landsleute ein.

    Und den Text erkennen schadete auch nicht.
    In was sollte ich mich denn durch was geschmückt haben?

    dadurch, daß ich, themabezogen, eine Fahne dieser Region, zur Information eingepflegt habe?

    Oder das Kreuz?
    Seit wann ist das Kreuz ein christliches Symbol?
    Nie ist eines gewesen, es ist vielmehr einiges unternommen worden, um das heidnische, also das griechische Kreuz, in Vergessenheit geraten zu lassen, und es als scheinbar christliches zu verwenden.

    Nahezu jeder griechische Gott und griechische Göttin haben als Zeichen ein Kreuz. Das uns bekannteste gleichschenklige Kreuz ist als das griechische Kreuz bekannt, und nicht als das orthodoxe Kreuz. Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, warum es so heisst oder heissen könnte? Vielleicht deshalb, weil es schon vorher in Griechenland bekannt war und die Griechen es bis zu 3.000 Jahren vor der modernen Zeitrechnung nach Sosygenes als Talisman (Filaktón) um den Hals trugen?

    Hier, nur für Dich, damit du es besser erkennen kannst, etwas vergrössert:


    Münzenmotiv: Idol von Pomos Das Idol von Pomos, welches nach der Euro-Einführung auf den beiden Euro-Münzen von Zypern abgebildet ist, wird auf ein Alter von ungefähr 5000 Jahren datiert. Die Figur, welche die zyprische Kunst symbolisieren soll, wurde im Dorf Pomos gefunden
    -


    Jawohl, ein Idol ist das Kreuz, ein IDOLON, ja, ein IDOLOLATRIS bin ich, und ich stehe dazu auch, nicht wie die anderen, die etwas tun, und es nicht eingestehen wollen, daß sie es tun, mir ist die Umgebung meiner als wertvoll erachteten Inhalte sehr wichtig, sie geben mir die nötige und notwendige Luft meiner Entfaltung, und zwar in einer Art und Weise, die du nie wirst erahnen können.



    Und?
    Rührt mich nicht ein wenig.
    Aber es rührt dich, da du jetzt dabei bist, ausholen zu wollen, nur triffst du dich damit, weniger bis gar nicht mich.
    Hast du also noch mehr der Töne?

    Das Kreuz auf der griechischen Fahne hat also keinen Bezug zur unerwünschten christlichen Kirche, Niederlassung Hellas, es ist das griechische Kreuz, das Kreuz desjenigen, über den der Revolutionär Rigas Velestinlis Feraios schrieb, daß "sollte ich meinen Eid brechen, so möge mich der Blitz sofort treffen und zu Asche werden lassen".

    Ich hoffe sehr, du verstehst, wer damit gemeint war, es gibt nur einen, den Blitzschleuderer. Solltest du es nicht wissen, so nimm ein Buch, setze dich unter seinem Baum, der Eiche, und prüfe nach und forsche. Vielleicht bekommst du Besuch und unterstützung durch seinen Vogel, den Adler.

    -
    An sich zeigst du mit deinem Beitrag oben nur dein Unvermögen.
    Übrigens habe ich eine Kopie dieser Puppe mit dem Kreuz um den Hals in meinen Räumen,
    auch trage ich selber das Kreuz um meinen Hals, da es ein heidnisches, ein griechisches Symbol ist, kein christliches.
    Also das finde ich interessant mit dem Kreuz, wusste nicht das es so alt ist?
    Nur muss du zugeben das es eher nach einem Menschen mit ausgebreiteten Armen aussieht.
    Und trotzdem auch wenn das Kreuz heidnische Wurzeln hat, wie der Christbaum, Osterhase etc,etc.
    Sind das jetzt Pseudonyme für die Christenheit geworden, Unbestreitbar und Unabwendbar!!!
    Vieles hat heidnische Ursprünge in allen heutigen Religionen, wenn man es als heidnisch sehen sollte!
    Ich weis das die Griechen den Christentum schnell annahmen weil sie parallelen in Ihrer vorigen Religon sahen.
    Von wo woll kommt der Spruch: dich soll der Blitz treffen, vielleicht kommt es von deinem Blitze schleudernden Zeus denn du in deinem Text erwähnt hast!
    Griechische Mythologie finde ich sehr interessant, aber heute ist es halt nur Mythologie und keine Religion!
    Und das auf der Fahne ist ein Christliche Kreuz mein Freund.

  9. #269

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    du wolltest dich untersuchen lassen,
    bereits erfolgt?
    und das ist alles was du dazu sagen kannst? du enttäuschst mich.

  10. #270

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    doch, doch,
    vor wenigen Tagen habe ich mir einige Statistiken angesehen:
    - Immigration in Hellas
    - Kriminalität von eur. Ausländern in der BRD

    Die illegalen Albaner in Hellas werden auf mind. 300.000 geschätzt.
    Diese Menschen sind eine permanente Bedrohung für den Rechtsstaat,
    und gehören ausgewiesen, auch zum Schutz der dort legal eingewanderten.

    Übersetze mal diese Zahl auf die Bevölkerungszahl der Schweiz oder Deutschlands, und sage uns, wieviele Illegale es in diesen Landen ausmachen würde.

    Rechtsstaat? welchen "Rechtsstaat denn? Griechenland?

    wenn so ein Rechtsstaat wäre, würdest du nicht von dem heiligen Rechtsstaat illegal nach Deutschland fliehen.

Ähnliche Themen

  1. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 19:09
  2. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:25
  3. wenig Rechte für Albanische Frauen in Kosovo und Albanien
    Von GerechterMensch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:58
  4. Albaner in Griechenland , Griechen in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:44
  5. Griechen in Albanien
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 18:55