BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 29 von 59 ErsteErste ... 1925262728293031323339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 583

Rechte der Griechen in Albanien

Erstellt von Amphion, 12.05.2009, 01:10 Uhr · 582 Antworten · 29.157 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Die Gegenwart verstehen setzt das Verständnis der Historia voraus
    Albanesen,

    die Bewohner Albaniens und von Epirus, ein Volk von isolierter Stellung unter den Indoeuropäern, das als Nachkommen der alten Illyrier angesehen wird.

    Seite 1.281
    Albanesen


    Klicke auf das Feld, um die Grafik verkleinert anzeigen zu lassen.


    Albanesen | Lexikon '88 | Geographie - Balkanhalbinsel - Ethnographisches


    Epeiros war von illyrischen Stämmen bewohnt, in denen die Griechen Barbaren erblickten. Es wurde deswegen nicht zum eigentlichen Griechenland gerechnet. Erst im 4. Jahrhundert v.u.Z. kam es allmählich zur Herausbildung einer städtischen Kultur, zur Hellenisierung der Stämme und der Begründung eines einheitlichen Staatswesens unter dem Stammes-Königtum der Molosser. Nach Pyrrhos II. war Epeiros nur ein lockerer Stammesverband, der bis zur römischen Okkupation (167 v.u.Z.) weitgehend unter makedonischem Einfluß stand (Symmachie der Epiroten), er bestand bis 146 v.u.Z. In der römischen Kaiserzeit war Epeiros zunächst Teil der seit 27 v.u.Z. von Makedonien getrennten Provinz Achaia und wahrscheinlich seit Nero selbständige Provinz

    Lexikon des Hellenismus.: Seite 189



    Das antike Epeiros, mit großenteils illyrischer, seit der griechischen (korinthischen) Kolonisation sich in regional unterschiedlichem Ausmaß hellenisierender Bevölkerung, unterstand in klassischer und hellenistischer Zeit dem Königtum des führenden Stammes der Molosser (zeitweise Großmachtstellung unter König Pyrrhos, 297-272 v. Chr.) und bildete seit der Zerschlagung der molossischen Dynastie im späten 3. Jh. v. Chr. einen Bundesstaat. 167 v. Chr. wurde es von den Römern unter Aemilius Paullus verwüstet und zum Teil entvölkert, nachfolgend römischer Herrschaft unterstellt..

    Lexikon des Mittelalters: Band III Spalte 2043


    Grosse albanische Helden kommen aus der Gegend, die im Befreiungs Kampf der Griechen gegen die Osmanen eine entscheidende Rolle gespielt haben, auch der albanische Führer der griechischen Unabhängigkeit stammt aus der Region.





  2. #282

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    bitte nicht spammen, Lopov ist seit gestern dabei, alles an Spam zu löschen,
    wie im Thread Albaner & Juden

  3. #283

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Die Gegenwart verstehen setzt das Verständnis der Historia voraus :iconbiggrin:

  4. #284
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    bitte nicht spammen, Lopov ist seit gestern dabei, alles an Spam zu löschen,
    wie im Thread Albaner & Juden
    Hätte bei der erdruckenden Beweislast, ähnlich hilfslos reagiert

  5. #285
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.104
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    bitte nicht spammen, Lopov ist seit gestern dabei, alles an Spam zu löschen,
    wie im Thread Albaner & Juden
    Du spamst doch selber




  6. #286

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Hätte bei der erdruckenden Beweislast, ähnlich hilfslos reagiert
    reichen dir die weit über 50% aller Threads nicht, die ihr eröffnet und führt, obwohl sie keinen interessieren, musst du jetzt auch noch hier deinen ... niederschreiben?

  7. #287
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Epeiros war von illyrischen Stämmen bewohnt, in denen die Griechen Barbaren erblickten. Es wurde deswegen nicht zum eigentlichen Griechenland gerechnet.

    Lexikon des Hellenismus.: Seite 189




















  8. #288

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Krosovar,
    beachte, daß du dich für einen Spam-Beitrag bedankst,
    der mit dem Threadtitel nichts zu tun hat.

  9. #289

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    aus Wikipedia, eine schnelle Übersicht:
    -
    In Himara leben viele Angehörige der griechischen Minderheit. Die Gemeinde Himara ist Albaniens nördlichste Gegend mit griechischer Bevölkerung.[2][3] Genaue Zahlen über die Aufteilung der Bevölkerungsgruppen liegen nicht vor.


    Während zu Zeiten des Kommunismus die albanische Sprache in der Öffentlichkeit vorherrschte, hat es im vergangenen Jahrzehnt eine deutliche Renaissance des Griechischen in Himara gegeben. Eine große Rolle spielt dabei die Arbeitsmigration nach Griechenland. Die Wanderarbeiter aus dem Süden Albanien, die zum Teil mehrfach im Jahr, zum Teil nur im Sommer in ihre Heimat zurückkehren, bringen auch griechische Einflüsse mit.


    In Bezug auf Himara ist es zu wissenschaftlichen und politischen Streitigkeiten gekommen. Griechische und albanische Historiker sind sich uneinig, ob die griechische Minderheit alteingesessen ist oder nicht. Politisch geht es dabei um die Frage, ob Himara den Status einer Minderheitengemeinde erhält. Bei den Wahlen 1999 und 2003 kam es in Himara zu Zwischenfällen, da sich die griechische Minderheit benachteiligt fühlte.[4][5] Ein Gericht in Vlora verurteilte den griechischstämmigen Bürgermeister im Frühjahr 2009 zu einer mehrmonatigen Haftstrafe, nachdem er Ende 2007 Straßenschilder, die nur auf Albanisch angeschrieben waren, entfernen ließ.[6]


    Zwischenzeitlich gibt es in Himara wieder eine griechische Schule.[7]
    -
    Himara ? Wikipedia
    -

    weiter so, guten Erfolg für die Schüler, daß sie gr. Kultur und Bildung erhalten

  10. #290
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Amphion-Propaganda entlarvt :

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    wir wollen die Diskussion etwas zivilisierter gestalten und regelmäßig Neuigkeiten aus dem Leben der Griechen einpflegen, die in ihrer alteingestammten Heimat Nordepirus etc. weiterhin leben.

    Epeiros war von illyrischen Stämmen bewohnt, in denen die Griechen Barbaren erblickten. Es wurde deswegen nicht zum eigentlichen Griechenland gerechnet.

    Lexikon des Hellenismus.: Seite 189




Ähnliche Themen

  1. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 19:09
  2. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:25
  3. wenig Rechte für Albanische Frauen in Kosovo und Albanien
    Von GerechterMensch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:58
  4. Albaner in Griechenland , Griechen in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:44
  5. Griechen in Albanien
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 18:55