BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 59 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 583

Rechte der Griechen in Albanien

Erstellt von Amphion, 12.05.2009, 01:10 Uhr · 582 Antworten · 29.126 Aufrufe

  1. #321

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Komm mal runter...

    Hier eine kleine Liste von Gründen, weshalb die Albaner in Griechenland keine albanischen Schulen errichten dürfen.

    1. Es wurde nie ein Antrag dafür gestellt.
    2. Viele Albaner leben illegal in Griechenland und dürften auch keinen Antrag stellen.
    3. Die albanische Regierung hat keine diplomatischen Versuche unternommen, albanische Schulen in Griechenland zu errichten.
    4. Die muslimischen Camen leben nicht mehr in Griechenland, sie wurden nach dem 2. WK vertrieben (etwa 20.000)
    5. Die Arvaniten sehen sich als Griechen und sprechen auch kein toskisches oder ghegisches Albanisch, sondern Arvanitika.

    Ob dir das gefällt oder nicht, oder man es besser machen könnte ist eine völlig andere Sache. Ich sage nur wie es ist.

    Meiner Meinung nach sollte Griechenland versuchen die Albaner zu integrieren ohne ihnen gleich ihre Identität völlig zu nehmen, wie es heute teilweise geschieht, wenn verlangt wird, seinen Namen nach griechischem Stil zu ändern und Orthodox zu werden um die griechische Staatsangehörigkeit zu erhalten.
    Das würde also bedeuten illegal eingewanderten Albanern die Chance auf einen rechtmäßigen Status zu geben und gleichzeitig, wenn gefordert, in den Schulen auch Albanischunterricht anzubieten.

    Dies müsste aber einhergehen mit einer verbesserten Beziehung zu Albanien. Albanien müsste sich bereiterklären einmal Albaner, die wegen Straftaten aus Griechenland abgeschoben werden aufzunehmen und eventuell sogar zu inhaftieren, vorallem die illegal eingewanderten.
    Anschließend muss eine gemeinsame Aufarbeitung der Geschichte erfolgen. Arvaniten dürfen nicht einfach als Albaner betrachtet werden, wenn sie sich selbst ganz klar als Griechen sehen. Auch der Fall der Cameria und deren Rolle im zweiten Weltkrieg muss für alle ausreichend geklärt werden, sodass mit gegenseitigen Schuldzusprüchen aufgehört wird und keine Seite Reperationszahlungen fordert. Ansonsten wird es für die Albaner in Griechenland immer so schwer bleiben wie jetzt.

    Ich hoffe mal, dass mit dem Antrag zur EU Albanien klar wird, dass diese Dinge gelöst werden müssen und auch bald angepackt werden.

    so viel scheisse auf einmal...

    arvanitika ist also kein albanisch...


    in griechenland gibt es keine minderheiten,
    wie kann es da bestrebungen der albaner geben können, albanische schule zu eröffnen??

    die sind doch ausgeschlossen!

    warum kann ein illegaler keinen legalen aufenthalt erhalten??

  2. #322
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Es gibt keine albanischen Schulen in Griechenland.

    Aber zuerst solltest du wissen, dass eine kleine Region genannt "Nord-Epirus" 1912 und später zwischen 1914 und 1918 von Griechenland besetzt gewesen ist. Diese Region wurde 1912 von den Großmächten Albanien zugesprochen, obwohl dort die Griechen die Mehrheit stellten, es soll auch heute immernoch so sein, aber das ist aufgrund mangelnder Zahlen unklar.
    HAHAHAH mach dich nicht lächerlich.
    Epirus ob nord o. süd war mehrheitlich ETHNISCH albanisch bewohnt.
    Die nächste Minderheit die da lebte waren vlahen.
    Von da aus weiss ich nicht was ihr mit Nordepirus immer wollt???
    Ein weiterer grund wieso Albanien euch auslachen sollte ??

    Das witzige an Herr Bolano, den Vertreter der griechischen Minderheit, ist das sein Urgroßvater noch selbst albaner war. Was sagt uns das ??



    In jedem Fall sprachen sich die griechischen Bewohner in Nord-Epirus für eine Unabhängigkeit dieses Gebietes aus mit der Möglichkeit, sich mit Griechenland zu vereinigen.
    Albanien hat auch schuld das sie eure popen da dulden.
    Die würde ich alle samt abschieben. Sie hetzen nur Menschen gegeneinander auf. Und sowas soll Gott vertreten ???


    Nach Verhandlungen mit den Siegermächten des 1. WK der neuen albanischen Regierung und Griechenland wurde Nord-Epirus eine Autonomie mit besonderen Rechten zugestanden. Der Vertrag wurde zwischenzeitlich aufgelöst und nach dem 2. WK wieder etabliert mit der zusätzlichen Klausel, dass wenn Albanien Nord-Epirus die Autonomie verweigert, diese ihre Unabhängigkeit erklären kann.
    Wir brauchen hier nicht über Nordepirus reden, wenn doch selbst Südepirus bei eurer Unabhängigkeit nicht dabei war. Letztendlich habt ihr euch Südepirus eingeeignet. Also wieso diskutierst du hier von Nordepirus?? Das im Südepirus die Albaner das sagen hatten sprechen die Fakten und Daten unter den Osmanen.

  3. #323
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    in griechenland gibt es keine minderheiten,
    wie kann es da bestrebungen der albaner geben können, albanische schule zu eröffnen??

    die sind doch ausgeschlossen!
    Albanische Ausländer in Griechenland haben alle Freiheit der Welt, den muttersprachlichen Ergänzungsunterricht für ihre Kinder zu organisieren. Das hängt allein von der Initiative der Eltern ab. Ist in Deutschland nicht anders: Nur durch die Initiative einer griech. Elterngemeinschaft hab ich hier als Kind jeden Tag griechischen Ergänzungsunterricht gehabt.

    Arvaniten sind übrigens keine Albaner. Das ist so, als würde ich behaupten, dass Ömer Asan Grieche ist, samt Dorf und Region aus der er stammt.

    warum kann ein illegaler keinen legalen aufenthalt erhalten??
    Der Status vieler wurde doch legalisiert.

  4. #324

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zu den anstehenden Wahlen am 4.10.2009 im Nordteil der Region Epirus.

    Nach Inhalten unten werden die Griechen des Nordepirus, die die griechische Staatsbürgerschaft erlangt haben, weiterhin in ihrer angestammten Heimat Nordepirus ihrem Wahlrecht, besser ihrer Wahlpflicht, nachkommen können. Es stehen mehrere politische Parteien zur Wahl:

    -
    Δημοσιευμένο σε Βόρεια Ήπειρος, η πατρίδα μας (http://www.northepirus.com)

    Αρχική > Περιεχόμενα > Υποψήφιοι από την Βόρειο Ήπειρο στις επερχομενες εκλογες
    Υποψήφιοι από την Βόρειο Ήπειρο στις επερχομενες εκλογες

    Από Rss-ροές
    Δημιουργήθηκε 28.09.2009 - 09:16
    Βουλευτικές Εκλογές 2009
    Στις εκλογές της 4ης Οκτωβρίου θα ψηφίσουν και γύρω στους 24000 Έλληνες από την Βόρειο Ήπειρο που προσφάτως έλαβαν την ελληνική υπηκοότητα. Τα περισσότερα κόμματα, λαμβάνοντας υπ' όψιν τους αυτήν την παράμετρο φρόντισαν να δώσουν στους ψηφοφόρους αυτούς την επιλογή να ψηφίσουν κάποιον συμπατριώτη τους. Έτσι έχουμε 4 Βορειοηπειρώτες υποψηφίους σε 3 διαφορετικά κόμματα.

    Μηλιώρης Θωμάς, Ιατρός
    Β' Αθηνών
    Νέα Δημοκρατία
    Επικοινωνία: Τζωρτζ 10 – 106 77 Αθήνα
    Τηλ.: 210 3303 163 – 210 3303185
    Κιν.: 695 002 1884 • Fax: 210 3303 031
    e-mail:
    [1]
    tommilioris@gmail.com [2]

    Βιογραφικό Σημείωμα:
    Γεννήθηκε το 1958 στους Αγίους Σαράντα Βορείου Ηπείρου. Είναι το τέταρτο παιδί πολυμελούς αγροτικής οικογένειας. Τα πρώτα γράμματα τα πήρε στο ελληνικό σχολείο του χωριού (Βρυώνι), απ’ όπου κατάγεται. Το 1977 αποφοίτησε από το Λύκειο Αγίων Σαράντα. Λόγω των άριστων αποτελεσμάτων του χορηγήθηκε υποτροφία για την Ιατρική Σχολή του Πανεπιστημίου Τιράνων,απ’ όπου αποφοίτησε με άριστα. Με το πέρας των σπουδών στην Ιατρική σχολή, το 1983, διορίστηκε ως επίκουρος καθηγητής Ορθοπεδικής και Τραυματολογίας στο Τμήμα Ιατρικής του Πανεπιστημίου των Τιράνων, θέση την οποία κράτησε μέχρι και το 1991.
    Το 1989 έκανε τη διδακτορική διατριβή του με θέμα: «Λειτουργική αντιμετώπιση των καταγμάτων κνήμης». Έχει δημοσιεύσει πέντε επιστημονικές μελέτες και συμμετείχε σε επιστημονικά συνέδρια διεθνούς εμβέλειας. Κατά καιρούς με το επιστημονικό και το χειρουργικό του έργο έχουν ασχοληθεί τα ελληνικά και αλβανικά ΜΜΕ, καθώς και διάφορα ιατρικά συμπόσια. Το 1991 με υποτροφία του ελληνικού δημοσίου έκανε μετεκπαίδευση στο νοσοκομείο ΚΑΤ.
    Είναι παντρεμένος με τη Βιολέτα το γένος Νίκα από τη Δρόπολη Αργυροκάστρου, οικονομολόγος στο επάγγελμα. Έχουν ένα γιο, τον Αινεία, απόφοιτο του Τμήματος Μοριακής Βιολογίας του Πανεπιστημίου του Εδιμβούργου.
    Στα τελευταία 19 χρόνια που ζει και εργάζεται στην Ελλάδα έχει δραστηριοποιηθεί, αναλαμβάνοντας διάφορα καθήκοντα στους κοινωνικούς φορείς της ιδιαίτερης πατρίδας του και της Βορειοηπειρωτικής κοινωνίας στην Ελλάδα.
    Στις δραστηριότητες στον ελεύθερο χρόνο που του απομένει από την ενασχόλησή του με τα ιατρικά, συγκαταλέγονται, η φροντίδα με τα προβλήματα που απασχολούν τον Βορειοηπειρωτικό Ελληνισμό και προπάντων τους νέους Βορειοηπειρώτες, ο αθλητισμός και η ενασχόληση με τη φύση, για τα οποία αγωνίζεται να γίνουν τρόπος ζωής της νέας γενιάς.

    Μαγκλάρα Αθηνά, Οικονομολόγος
    Β' Αθηνών
    ΠΑΣΟΚ
    Ιστοσελίδα: Δεν υπάρχει
    Βιογραφικό Σημείωμα: Μη διαθέσιμο

    Χαράλαμπος (Μπάμπης) Καραθάνος, Φαρμακοποιός Β' Αθηνών ΛΑΟΣ
    [3]
    Γεννήθηκε από γονείς Βορειοηπειρώτες πρόσφυγες στο Περιστέρι, όπου διατηρεί φαρμακείο. Είναι έγγαμος με την Ελένη Μαυροπούλου και πατέρας 4 παιδιών. Έχει δώσει πολύχρονους αγώνες για τα εθνικά θέματα από τα μαθητικά του χρόνια μέχρι σήμερα. Πρωτοστάτησε στο φοιτητικό κίνημα με την ΔΑΠ-ΝΔΦΚ την δεκαετία του ’80 και υπήρξε συνεργάτης του μακαριστού Αρχιεπισκόπου Αθηνών Χριστοδούλου. Το 2004 και το 2007 ήταν υποψήφιος βουλευτής στην Β΄ Αθηνών με τη Ν.Δ. Υπηρέτησε ως αντιπρόεδρος του Γενικού Νοσοκομείου Δυτικής Αττικής, απ’ όπου παραιτήθηκε τον περασμένο Μάιο, για να έρθει στον φυσικό του χώρο, τον ΛΑ.Ο.Σ. Στις πρόσφατες ευρωεκλογές συμμετείχε ως υποψήφιος Ευρωβουλευτής με τον ΛΑ.Ο.Σ. μετά από πρόταση του Γιώργου Καρατζαφέρη.
    Π.Γ. Μπάμπη Καραθάνου Αιγινήτου 7
    11528 Αθήνα (Στάση ΜΕΤΡΟ «Μέγαρο Μουσικής»)
    Τηλ: 210 7222881, 210 7222473
    Φαξ: 210 7222703


    Η Αθηνά Κρεμμύδα γεννήθηκε στους Αγίους Σαράντα της Βορείου Ηπείρου
    το 1979 και σπούδασε στην Ελλάδα [5]Φυσιοθεραπεία.
    Ανέπτυξε πλούσια δράση στον Πατριωτικό Χώρο προωθώντας το Βορειοηπειρωτικό. Τα τελευταία 11 χρόνια διετέλεσε Γραμματέας στο Δ.Σ. της Εθνικής Νεολαίας Βορείου Ηπείρου (Ε.Ν.Β.Η.), όπου συμμετείχε και στις αντιπροσωπίες της στο Εθνικό Συμβούλιο Νεολαίας (Ε.ΣΥ.Ν.), όπως και μέλος της συντακτικής ομάδας του πατριωτικού περιοδικού «Απόρθητη Τροία». Επίσης, προβάλει το Βορειοηπειρωτικό στο εξωτερικό σε Διεθνή Συνέδρια και Φόρα, όπως σε προγράμματα της UNESCO και της Ε.Ε.

    Είναι μέλος του Δ.Σ. της Νεολαίας Ορθόδοξου Συναγερμού (ΝΕ.Ο.Σ.) και Υπεύθυνη του Τομέα Βορειοηπειρωτικού Αγώνος της ΝΕ.Ο.Σ. Είναι συμπαρουσιάστρια της εκπομπής «Βόρειος Ήπειρος.gr» στο ΡάδιοΆστυ και υπεύθυνη σύνταξης της ομώνυμης στήλης στο μηνιαίο περιοδικό της Νεολαίας «Απόδραση» όπου και αρθρογραφεί.
    Ήταν υποψήφια Ευρωβουλευτής με τον ΛΑ.Ο.Σ. στις τελευταίες ευρωεκλογές. Ομιλεί την Αγγλική.
    Email: akremmyda@gmail.com [6]
    με πληροφοριες απο το nenanews.eu



    URL πηγής: ????????? ??? ??? ?????? ?????? ???? ??????????? ??????? | ?????? ???????, ? ??????? ???
    Σύνδεσμοι:
    [1] mailto: Αυτή η διεύθυνση ηλεκτρονικού ταχυδρομείου προστατεύεται από κακόβουλη χρήση. Χρειάζεται να ενεργοποιήσετε την Javascript για να τη δείτε. Βιογραφικό
    [2] mailto:tommilioris@gmail.com
    [3] http://www.karathanos.gr/sites/karat...png?1252850314
    [4] ??????? ????????? | ????????? ????????? ?' ??????
    [5] http://4.bp.blogspot.com/_d28vgGiOGt...0/IMG_2230.JPG
    [6] mailto:akremmyda@gmail.com

  5. #325
    Avatar von Clint

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    3.112
    Diese Kaklakisis haben aufjedenfall viel mehr rechte in Albanien als die Albaner in Griechenland und daß ist eine gott verdammte schande!

  6. #326
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Komm mal runter...

    Hier eine kleine Liste von Gründen, weshalb die Albaner in Griechenland keine albanischen Schulen errichten dürfen.

    1. Es wurde nie ein Antrag dafür gestellt.
    2. Viele Albaner leben illegal in Griechenland und dürften auch keinen Antrag stellen.
    3. Die albanische Regierung hat keine diplomatischen Versuche unternommen, albanische Schulen in Griechenland zu errichten.
    4. Die muslimischen Camen leben nicht mehr in Griechenland, sie wurden nach dem 2. WK vertrieben (etwa 20.000)
    5. Die Arvaniten sehen sich als Griechen und sprechen auch kein toskisches oder ghegisches Albanisch, sondern Arvanitika.

    Ob dir das gefällt oder nicht, oder man es besser machen könnte ist eine völlig andere Sache. Ich sage nur wie es ist.

    Meiner Meinung nach sollte Griechenland versuchen die Albaner zu integrieren ohne ihnen gleich ihre Identität völlig zu nehmen, wie es heute teilweise geschieht, wenn verlangt wird, seinen Namen nach griechischem Stil zu ändern und Orthodox zu werden um die griechische Staatsangehörigkeit zu erhalten.
    Das würde also bedeuten illegal eingewanderten Albanern die Chance auf einen rechtmäßigen Status zu geben und gleichzeitig, wenn gefordert, in den Schulen auch Albanischunterricht anzubieten.

    Dies müsste aber einhergehen mit einer verbesserten Beziehung zu Albanien. Albanien müsste sich bereiterklären einmal Albaner, die wegen Straftaten aus Griechenland abgeschoben werden aufzunehmen und eventuell sogar zu inhaftieren, vorallem die illegal eingewanderten.
    Anschließend muss eine gemeinsame Aufarbeitung der Geschichte erfolgen. Arvaniten dürfen nicht einfach als Albaner betrachtet werden, wenn sie sich selbst ganz klar als Griechen sehen. Auch der Fall der Cameria und deren Rolle im zweiten Weltkrieg muss für alle ausreichend geklärt werden, sodass mit gegenseitigen Schuldzusprüchen aufgehört wird und keine Seite Reperationszahlungen fordert. Ansonsten wird es für die Albaner in Griechenland immer so schwer bleiben wie jetzt.

    Ich hoffe mal, dass mit dem Antrag zur EU Albanien klar wird, dass diese Dinge gelöst werden müssen und auch bald angepackt werden.


    Meiner Meinung nach braucht man keine albanischen Schulen dort weil es ja heutzutage ausschliesslich Einwanderer sind die in Hellas leben
    aber son muttersprachlicher unterricht/paar stunden die woche wäre doch vllt eine gute sache oder findet du/ihr nicht?

    nichts da mit ganzen schulen

    das haben andere hier in D. auch nicht und die Zeiten sind vorbei wo albaner noch als eingessende minderheit dort lebten weil heute sind es ueberwiegen einwanderer

  7. #327

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    der epirus ist so griechisch wie der erste könig von griechenland und die farben blau/weiss auf der griechischen fahne...



    alles könnte griechisch sein, herr amphibionipussi und troy, (troja ist ja auch griechisch...), außer der epirus und der erste könig und der letzte...

  8. #328

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Την οργή των κατοίκων της ΛύΒενας και του ΒελιαχόΒου και όχι μόνο, προκάλεσε η απόπειρα δημιουργίας λατομείου στην περιοχη

    Υποβλήθηκε από thimis την Σαβ, 17/10/2009 - 15:35

    Lesen Sie den Artikel hier:
    Quelle:
    .??? ???? ??? ???????? ??? ??????? ??? ??? ?????????? ??? ??? ????, ????????? ? ???????? ??????????? ????????? ???? ??????? | ?????? ????

    Sehen Sie das Video zu dem Artikel:


    Quelle:
    ?????? ???????, ? ??????? ???

  9. #329

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    ich glaube der satz müsste anders formuliert werden und zwar rechte der albaner in griechenland

  10. #330

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    ich glaube der satz müsste anders formuliert werden und zwar rechte der albaner in griechenland
    du hast wieder einmal deine Klasse bewiesen und gespammt.
    Sei stolz auf deine Leistung.
    Bitte fortan hier nicht rumspammen.

Ähnliche Themen

  1. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 19:09
  2. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:25
  3. wenig Rechte für Albanische Frauen in Kosovo und Albanien
    Von GerechterMensch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:58
  4. Albaner in Griechenland , Griechen in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:44
  5. Griechen in Albanien
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 18:55