BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 59 ErsteErste ... 3036373839404142434450 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 583

Rechte der Griechen in Albanien

Erstellt von Amphion, 12.05.2009, 01:10 Uhr · 582 Antworten · 29.187 Aufrufe

  1. #391
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Voll orthodoxe Indier und Türken.
    Wie auch immer. Aufjedenfall keine weißen Europäer.

  2. #392
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Ganz ruhig Brauner
    Fresse zu du Kind!

  3. #393
    Pejan
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    zeige mir das mal bitte, wo ich solches geschrieben haben soll.
    Du wurdest schon mal früher wegen falscher Behauptungen von Ivo angesprochen, wenn ich nicht irre.
    Möchtest du wegen falscher Behauptungen wieder gesperrt werden?
    Mein Interesse wäre es nicht, ganz sicher nicht, keine Sperre entspricht meinem Bild der Meinungsfreiheit.

    Edit:
    du führst sehr leichtfertig die "Megali Idee" mit deiner Feder.
    Wie siehst du denn den Ruf der Albaner nach Vereinigung, käme das der "Megali Idee" sehr nah?
    Wäre demnach die "Megali Idee der Griechen" zu verdammen, so deine Sicht, aber die "Megali Idee der Albaner" zu unterstützen?

    Wahrscheinlich kommt gleich Artemi und wird mir einen Vortrag halten, ich solle die Albaner nicht provozieren, obwohl auch hier ein anderer zuerst gegen mich geschossen hat.
    Ich darf mich auch mal amüsieren dürfen

    Nein, nein, das lässt sich nicht so einfach beweisen. Du schreibst nämlich so, dass jegliche Beweisstellung sehr mühsam ist.

    Ich versuche hier zu erläutern, wie ich darauf kam:

    1. Wünschst du dir den Epiri Verior wieder, der sich an Griechenland anschliessen soll. Das zeigst du natürlich wieder nur schleichweise, in dem du solche Threads eröffnest und Bilder von Südalbanien in deiner Signatur hast.

    2. Kann ich mich noch gut erinnern, wie du einst meintest dass selbst in Izmir, bzw. Smyrna (wie du es in Fettschrift schreibtest), Griechen leben und dass die Türkei erst bei Anatolien anfängt.

    Ein drittens gibt es nicht. 1 + 2 zusammen zählen und es entsteht drei. Südalbanien, der Westteil der Türkei ergibt de facto die Megali Idea. Wie schon gesagt, ist die Beweisstellung bei dir sehr mühsam, da du dich immer nur brockenweise und schleichend äusserst, sodass man sehr weit zurückgreiffen müsste, um deine Beiträge zu finden.

    Dazu habe ich aber keine Lust und ich weiss, dass du ein Umdenheissenbrei-Redner bist. Eine Diskussion mit dir ist völlig ausgeschlossen.

    P.S.: Dass du ständig erwähnen musst, dass uns Serben und Griechen befreit hätten - was nicht stimmt, denn wir waren inoffiziell nie okkupiert wie ihr - zeigt deine Anschauung in dieser Thematik. Der Kosovo gehört Serbien und der Süden Griechenland... so deine Meinung. => Ein geteiltes Albanien, so wie es manch ein Orthodoxer wünschte.

  4. #394

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    96er Wiederholungstag der Autonomie des Nordepiros
    -

    -

    -

    -

    -

    -
    Zum Verständnis (aus Wikipedia):
    Protokoll von Korfu - Nominelle Autonomie innerhalb Albaniens


    Briefmarke d. griech. Autonomieregierung

    Ende April 1914 stimmte Albanien (Anm.: Albanien wurde erst 1913 erstmalig gegründet) Verhandlungen über den künftigen Status für Nordepirus zu.

    Im Mai 1914 wurde von Griechenland, Albanien und den Großmächten das Protokoll von Korfu unterzeichnet, das zwar das Ende der vollen staatlichen Unabhängigkeit des Nordepirus bedeutete, jedoch eine weitreichende Autonomie - unter der Souveränität Albaniens - vorsah. Nordepirus erhielt das Recht, eigene Streitkräfte auszurüsten, und als Amtssprache wurde Griechisch festgelegt. Nach wie vor wurden eigene Briefmarken verausgabt. Die Privilegien der Griechisch-orthodoxen Kirchengemeinden wurden bestätigt, unterstellt waren diese Gemeinden dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel. Deren Schulunterricht war in griechischer Sprache vorgesehen.
    -

    etwas ausführlicher die historischen Ereignisse in der Sprache der Gegend. Die Provinz Nord-Epirus wurde demnach schon von den Bestzern befreit, bevor es einen albanischen Staat überhaupt gab. Im Zuge der Diskussionen anderer Minderheiten in anderen Staaten über deren etwaige Ansprüche leben solche Inhalte natürlich auf:

    1914, το χρονικό του αυτονομιακού αγώνα

    Tο 1913 η Bόρειος 'Hπειρος απελευθερώθηκε, αλλά, δυστυχώς, όχι από δική της υπαιτιότητα, έχασε την ευκαιρία της ενσωμάτωσης με τον μητρικό κορμό.

    Tα γεγονότα που σημάδεψαν την πορεία της Bορείου Hπείρου εξελίχθηκαν ως εξής:

    Πριν ακόμη από την απελευθέρωση των Iωαννίνων (21.2.1913) ο ελληνικός στρατός μπήκε στη Bόρειο 'Hπειρο από τα ανατολικά και στις 7 Δεκεμβρίου 1912 απελευθέρωσε την Kορυτσά και ύψωσε τη σημαία του Σταυρού.

    Λίγο αργότερα, μετά την απελευθέρωση των Iωαννίνων, οι ελληνικές δυνάμεις στις 3 Mαρτίου του 1913 μπήκαν στο Aργυρόκαστρο και το Δέλβινο και την επομένη στο Tεπελένι. O δρόμος προς την Aυλώνα ήταν ανοιχτός. 'Oμως ο ελληνικός στρατός δεν έφτασε ποτέ σ' αυτή την πόλη
    O πρωθυπουργός της Eλλάδος Eλευθ. Bενιζέλος είχε στείλει τηλεγράφημα στο διάδοχο Kωνσταντίνο, το οποίο όριζε ότι η νοητή γραμμή που δεν έπρεπε να ξεπεραστεί περνούσε κάτω από το Tεπελένι και κατέληγε στη Mοσχόπολη. Kάτω από την Mοσχόπολη εκτείνονταν περιοχές που τις είχε καταλάβει ο ελληνικός στρατός και των οποίων η ενσωμάτωση στην ελεύθερη Πατρίδα εθεωρείτο βέβαιη. Προς τα επάνω και μέχρι τον Γενούσο ποταμό θα παρέμεναν αλύτρωτες. H Aυλώνα περιλαμβάνονταν στη δεύτερη ζώνη. Eπειδή στην πρώτη ζώνη υπήρχαν πόλεις ιστορικές, όπως οι 'Aγιοι Σαράντα, η Xειμάρα, το Aργυρόκαστρο, η Πρεμετή, η Kορυτσά, οι Mεγάλες Δυνάμεις "χρύσωσαν" το "χάπι" και η Eλλάδα, χωρίς τη θέλησή της, το κατάπιε.

    Δυστυχώς, όμως, και η απελευθέρωση αυτών των Bορειοηπειρωτικών πόλεων και περιοχών δεν οριστικοποιήθηκε. Tον Mάϊο του 1913 υπογράφηκε η συνθήκη του Λονδίνου, με την οποία τερματίστηκε ο A΄ Bαλκανικός Πόλεμος.

    Mε τα άρθρα 2 και 3 της συνθήκης αυτής η Tουρκία παραχωρούσε στους ηγεμόνες της Bαλκανικής Xερσονήσου σχεδόν όλα τα ευρωπαϊκά εδάφη της Oθωμανικής Aυτοκρατορίας, εκτός από την Aλβανία, την φροντίδα της οποίας ανελάμβαναν συλλογικά οι έξι Mεγάλες Δυνάμεις (Bρετανία, Γαλλία, Pωσία, Γερμανία, Aυστροουαγγαρία και Iταλία). Mε το άρθρο 5 της ίδιας συνθήκης την ευθύνη για τον καθορισμό των νησιών του ανατολικού Aιγαίου είχαν οι έξι Δυνάμεις.

    Tο τραγικό δίλημμα είχε πια τεθεί.

    Λίγο αργότερα, τον Iούλιο, οι Mεγάλες Δυνάμεις έθεταν "υπό την εγγύησή τους" την Aλβανία, η οποία γινόταν ηγεμονία κληρονομική, κυρίαρχη και ουδέτερη, ενώ το Δεκέμβριο του 1913, με το επαίσχυντο "Πρωτόκολλο της Φλωρεντίας" η Bόρειος 'Hπειρος επιδικαζόταν στο νεοσύστατο αλβανικό κράτος.

    Quelle:
    1914, ?? ??????? ??? ???????????? ????? | ?????? ???????, ? ??????? ???

    -
    Sich verstehen bedeutet die gleiche (diplomatische) Sprache sprechen,
    auch was Inhalte etwaiger "Forderungen" und "Ansprüchen" angeht,
    eine Doppelzüngigkeit schadet stets.

  5. #395
    Jehona_e_Rahovecit
    Wenn es den Griechen in Albanien derzeit nicht gefällt dann können sie von mir aus ihre Reisekoffer vorbereiten und ins gelobbte Land Gayriechenland ziehen woher sie abstammen.

  6. #396

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jehona_e_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Wenn es den Griechen in Albanien derzeit nicht gefällt dann können sie von mir aus ihre Reisekoffer vorbereiten und ins gelobbte Land Gayriechenland ziehen woher sie abstammen.
    ich übersetze es mal für jeden verständlich hier:

    Wenn es den Albanern in FYROM derzeit nicht gefällt dann können sie von mir aus ihre Reisekoffer vorbereiten und ins gelobbte Land Albanien ziehen woher sie abstammen.

    Antwort zu oben:
    Die Griechen haben ihr Land doch schon von den Türken (Osmanen) befreit, da gab es noch gar kein Albanien. Steht alles im Text oben.

  7. #397
    Luli
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wie auch immer. Aufjedenfall keine weißen Europäer.
    Semiten oder so

  8. #398
    Avatar von Arbër

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    759
    Amphion;1901702]ich übersetze es mal für jeden verständlich hier:
    Wenn es den Albanern in FYROM derzeit nicht gefällt dann können sie von mir aus ihre Reisekoffer vorbereiten und ins gelobbte Land Albanien ziehen woher sie abstammen.
    Alles klar bei dir

    Antwort zu oben:
    Die Griechen haben ihr Land doch schon von den Türken (Osmanen) befreit, da gab es noch gar kein Albanien. Steht alles im Text oben
    .
    Diese text oben ist gleisch wie = luge , wie immer ..
    Die ''Griechen'' waren noch nicht mal in ''ihre'' land sogar damals , he-he-he .

  9. #399
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Arbër Beitrag anzeigen
    Alles klar bei dir

    .
    Diese text oben ist gleisch wie = luge , wie immer ..
    Die ''Griechen'' waren noch nicht mal in ''ihre'' land sogar damals , he-he-he .
    arbär dich respektiere ich

    aber das was du sagt stimmt nicht das weisst du ganz genau..

  10. #400
    Pejan
    in Albanien leben 3% Griechen und machen unmöglich den nördlichen Epirus aus. (Viele von ihnen sind wohl nicht mal echte Griechen)

    Ich sehe da eher Albaner im südlichen Teil, als Griechen im nördlichen.

Ähnliche Themen

  1. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 19:09
  2. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:25
  3. wenig Rechte für Albanische Frauen in Kosovo und Albanien
    Von GerechterMensch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:58
  4. Albaner in Griechenland , Griechen in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:44
  5. Griechen in Albanien
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 18:55