BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 45 von 103 ErsteErste ... 354142434445464748495595 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 1021

Rechte der Makedonen in FYROM

Erstellt von Amphion, 01.07.2010, 00:13 Uhr · 1.020 Antworten · 39.590 Aufrufe

  1. #441

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Für uns seid ihr auch nur Albaner die sich eine Antike Identität zusammenbasteln wollen um ihre Grossalbanien Träume zu erfüllen
    Nur eines unterscheidet sich von unseren Völkern, die Sprache

  2. #442
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Das ausgerechnet ein Neu-Grieche die Klappe soweit aufreißt, eine Mischung aus Albaner, Slawe und Türke ohne jeglichen Bezug zur "griechischen Antike" etc.


    Also Sachen gibt es.....

    - - - Aktualisiert - - -



    In der Antike keine Albaner auf dem Balkan bekannt, nur im Kaukasus.

    Pozdrav
    Zoran, Zoran. Du bist unbelehrbar. Wie oft habe ich dieses Thema mit dir hier im Forum durchgekaut? Wie oft habe ich dir Fakten gebracht, die dies These widerlegen, dass die heutigen Albaner mit dem Albanien in Kaukasus nichts zu tun haben? Und wie erklärst du dir, dass es auch ein Albania in Schottland gibt? Sind wir nun Schotten oder ein kaukasisches Volk?

    Und diesbezüglich hat dir mal ein Albanischer User die Fresse eingehauen mit Fakten. Hat dir das nicht gereicht?

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich will nur nicht, dass wir so diskutieren wie in dem Thrad von 2005

    Lies mal nur so zwei drei Seiten durch.

    90 von 100 Helden der Griechischen Revolution waren Albaner(


    P.S. Du ziehst ja "Deine" Helden in den Dreck nicht ich. Du weisst genau, dass 100 Jahre , ergo zwei Generationen, wenns so eine Ungerechtigkeit gegeben haben sollte, ein Volk nicht vergisst. Drum auch meine Erweiterung im 100 Jahre schritt. Und schwupps kommt im 21 Jahrhundert Einer und behauptet genau dieses?

    Ich will nicht sagen ,dass nur Du hetzt aber Du hetzt extrem mit und behauptest Dinge ohne Quelle, wie es z.B. Hellas verlangt hat. Er hat Bevölkerungszahlen verlangt, die Du meines Wissens nicht gegeben hast.
    Ich habe ihm doch Schriften von damals international anerkannten Wissenschaftlern gegeben. Was willst du mehr? Erwarterst du einen Zensus aus dem Jahre 1821?

    Du führst Helden auf, die im jetzigen griechischen Kerngebiet agierten, behauptest, dass die Griechen in der Minderheit waren. Schiesst aber gegen Dein eigens Land , meiner Meinung nach, mit Kanonen, wenn das wahr wär.

    Ich würd mir so ne Schmach nicht geben
    .

    Das heutige Griechische Kerngebiet war damals überwiegend Albanisch besiedelt. Das ist doch gerade der Knackpunkt des Gesprächs.

    Das ist nicht mehr mein Land. Das war es nie. Damals war es unter türkischer Herrschaft. Die lokale Bevölkerung hat sich von diesem Joch mit Hilfe der Großmächte befreit. Um dieses Gebiet zu befreien, musste man aber an eine alte Kultur anknüpfen, nämlich in der besagten Region auf die Hellenische Kultur. Einer breite Masse der Bevölkerung, bestehend aus Albaner, Slawen, Aromunen und teilweise Türken wurden zu Griechen umerzogen.

    Die Albaner im albanischen Kerngebiet dagegen griffen auf Skanderbeg zurück, um das nationale Bewusstsein zu wecken und ihren Staat zu gründen. Ganz einfache Kiste. Hätten die Großmächte den im heutigen Griechenland Skanderbegs Freiheitskampf als Ideal verkauft, wären diese Gebiete heute Albanischsprachig, so wie 1821.

    Ich weiss nur aus einen Grund nicht, ob ich Morgen Bock hab.....weil es jetzt so ist wie es ist, weil ich in meinem griechischen Umfeld seh, wie die Albaner bei uns mit uns leben. Nicht gegen uns. Voll fleissige Leute, die auch respektiert werden von uns. Bei mir am Haus kommt täglich einer mit seiner Herde und wir quatschen.

    Meiner Mutter hat mal einer vor Jahren sein Geld anvertraut, weil er seinen eigenen Landsmännern nicht traute. Er ist mit dem Geld nach ner Zeit in seine Heimat und telfonierte ganz stolz mit meiner Mutter, die ihn ermahnt hat es zu investieren, dass er jetzt ne Herde von ich weiss nicht wie viel Tieren hat. Kein Scheiss.


    Es liegt an uns was wir nun draus machen. Mehr an Dir, Du bist jünger. Uns aber diese ständige minderheitskomplexnegativ Politik unterjubeln zu wollen, da hauts ma as Zapferl vor. Egal von welchen Nachbarländern es kommt. Ich wohn in Thrakien, das mit den meisten Minderheitspersonen und ich kann Euer Meinung einfach nicht teilen. Ich mach mir meine Meinung ganz einfach aus den Gesprächen mit Ihnen, ob muslimische Griechen, Albanern oder Asiaten (bin selbst mit ner Chinesin zusammen, obwohl die mir manchmal auf die Nerven geht).


    Und Rassisten gibts überall und Du, kommst mir manchaml auch so rüber.


    Dir und Euch auch ne gute Nacht!
    Hör mal, ich habe nichts gegen Griechen oder irgend eine andere Ethnie. Mit den Griechen haben wir sogar am meisten gemeinsam, wieso sollte ich also etwas gegen sie haben? Nur stinkt es mir, wenn sich einige Griechen wie Platon oder Aristoteles aufführen und jeglichen Einfluss anderer Ethnien auf die Griechische Nation legunen, gar als minderwertig bezeichnen, siehe Amphibie in seinen vorigen Posts.

    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Wie jetzt, willst du jetzt damit sagen das die heutigen "Griechen" keine 4000 Jahre direkte Linie zu den antiken Hellenen haben?
    Exakt!

  3. #443
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Jep, Alexander der Große Grieche, wenn schon.

    Griechen



    Heraclius

  4. #444

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Natürlich, ich gehe davon aus das du unsere Nachbarn meinst, aber das wundert nicht, hier mal ein Beispiel.

    Bulgarien beansprucht einen Teil der makedonischen Geschichte als seinen, so auch die Griechen, die Albaner oder Serben.


    Kein Wunder "das wir bei diesen nicht so ernst genommen sind".

    Mach dir nichts draus.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Alexander der große Makedonier wird sogar von allen unseren Nachbarn beansprucht

    Welchen Teil der Geschichte beanspruchen denn die Albaner oder kommt jetzt die Story dass Skenderbeu uups ich meinte Skenderovski antiker Makedonier war?

  5. #445
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Quatsch mit Soße. Die Welt weiß, welchen Völkern Alexander der Große und Zar Samuil geschichtsmäßig gehören, da reicht ein Blick auf Wikipedia oder in ein anderes Lexikon. Da könnt ihr Blogs eröffnen und Propaganda betreiben bis zur Vergasung.

    Heraclius
    Ja richtig, den deutschen Adelsgeschlechtern sei gedankt.

    Komisch das ausgerechnet beide Staaten die von deutschem monarchischem Blut "besudelt" worden sind, die vehementesten Antimakedonen sind.

    In Makedonien munkelt man auch "Greece, Made in Germany"




    - - - Aktualisiert - - -

    oder sollte man sagen "by"??

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Welchen Teil der Geschichte beanspruchen denn die Albaner oder kommt jetzt die Story dass Skenderbeu uups ich meinte Skenderovski antiker Makedonier war?

    Du hast doch selbst Alexander den Makedonen als Albaner bezeichnet, so unterbemittelt hast mir eigentlich nicht ausgesehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Zoran, Zoran. Du bist unbelehrbar. Wie oft habe ich dieses Thema mit dir hier im Forum durchgekaut? Wie oft habe ich dir Fakten gebracht, die dies These widerlegen, dass die heutigen Albaner mit dem Albanien in Kaukasus nichts zu tun haben? Und wie erklärst du dir, dass es auch ein Albania in Schottland gibt? Sind wir nun Schotten oder ein kaukasisches Volk?

    Und diesbezüglich hat dir mal ein Albanischer User die Fresse eingehauen mit Fakten. Hat dir das nicht gereicht?



    Ich habe ihm doch Schriften von damals international anerkannten Wissenschaftlern gegeben. Was willst du mehr? Erwarterst du einen Zensus aus dem Jahre 1821?

    .

    Das heutige Griechische Kerngebiet war damals überwiegend Albanisch besiedelt. Das ist doch gerade der Knackpunkt des Gesprächs.

    Das ist nicht mehr mein Land. Das war es nie. Damals war es unter türkischer Herrschaft. Die lokale Bevölkerung hat sich von diesem Joch mit Hilfe der Großmächte befreit. Um dieses Gebiet zu befreien, musste man aber an eine alte Kultur anknüpfen, nämlich in der besagten Region auf die Hellenische Kultur. Einer breite Masse der Bevölkerung, bestehend aus Albaner, Slawen, Aromunen und teilweise Türken wurden zu Griechen umerzogen.

    Die Albaner im albanischen Kerngebiet dagegen griffen auf Skanderbeg zurück, um das nationale Bewusstsein zu wecken und ihren Staat zu gründen. Ganz einfache Kiste. Hätten die Großmächte den im heutigen Griechenland Skanderbegs Freiheitskampf als Ideal verkauft, wären diese Gebiete heute Albanischsprachig, so wie 1821.



    Hör mal, ich habe nichts gegen Griechen oder irgend eine andere Ethnie. Mit den Griechen haben wir sogar am meisten gemeinsam, wieso sollte ich also etwas gegen sie haben? Nur stinkt es mir, wenn sich einige Griechen wie Platon oder Aristoteles aufführen und jeglichen Einfluss anderer Ethnien auf die Griechische Nation legunen, gar als minderwertig bezeichnen, siehe Amphibie in seinen vorigen Posts.



    Exakt!

    Solche Thesen kannst du von mir aus täglich bringen, Fakt ist und bleibt nun mal das in der Antike Albaner nur im Kaukasus bezeugt sind.


    Pozdrav

  6. #446
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja richtig, den deutschen Adelsgeschlechtern sei gedankt.

    Komisch das ausgerechnet beide Staaten die von deutschem monarchischem Blut "besudelt" worden sind, die vehementesten Antimakedonen sind.

    In Makedonien munkelt man auch "Greece, Made in Germany"




    - - - Aktualisiert - - -

    oder sollte man sagen "by"??

    - - - Aktualisiert - - -




    Du hast doch selbst Alexander den Makedonen als Albaner bezeichnet, so untergbemittelt hast mir eigentlich nicht ausgesehen.





    "Besudelt" hin oder her. Oliver Stones "Alexander" (die Verfilmung von 2004) stellte ihn geschichtstreu als Griechen, und nicht als Bulgaren oder als Jugoslawen dar. Deshalb sagte ich, dass EIN Blick in ein Lexikon reicht um zu erfahren, dass Alexander ein Grieche, und Zar Samuil ein Bulgare war.

    Heraclius

  7. #447
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.174
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wenn sie das Ägäische Meer schon nicht bekommen dürfen, dann wenigstens ne Pfütze.

    Heraclius

    Ja aber die ist so Soarchwarm

  8. #448
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen


    Solche Thesen kannst du von mir aus täglich bringen, Fakt ist und bleibt nun mal das in der Antike Albaner nur im Kaukasus bezeugt sind.


    Pozdrav

    So what? Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

  9. #449

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat von FloKrass
    Ist nicht unsere Schuld, dass wir so offen waren und noch sind. Wir haben nie Probleme mit anderen Ethnien gehabt. Das zeigt auch das Beispiel der Griechen in Albanien. Sie wurden nie assimiliert und ihnen droht auch keine Assimilierung in Zukunft. Gleiches gilt für Slawo-Mazedonier und Montenegriner. Dass man genau diese Offenheit dann ausnutzt, nun ja....du weißt hoffentlich, was ich meine!
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Was sollten denn auch Kulturträger von ... einfach gestrickten Menschen ... übernehmen, daß sie assimiliert werden wollten?
    Der Witz des Tages!

    Wenn die deutsche Kripo von der albanischen Kultur spricht, dann meint sie idR das Verbrechen.
    Anmerkung zur erhaltenen Verwarnung der Moderation / Administration:

    Fortan werde ich nicht mehr verallgemeinernd vortragen, daß die deutsche Kripo idR das Verbrechen meint, wenn sie von der albanischen Kultur spricht.

    Diesen Inhalt ändere ich dahingehend ab, daß die deutsche Kripo sich schon intensive Gedanken darüber gemacht und diese auch in das polizeiinterne Netz gestellt hat, wie sie der albanischen Kriminalitätskultur begegnen könne, die sie im Vergleich zu der anderer Ethnien, zum Beispiel der der Russen, als unvergleichlich brutaler und schwer zu knacken betrachtet.

    In solchen Beiträgen wurde z.B. die Meinung geäussert, daß man dieser albanischen Kriminalkultur auf gleicher Höhe zu begegnen habe, und gleich brutal vorgehen müsse, andernfalls man das Spiel gegen die albanische Kriminalität verlöre, da die albanischen Bandenmitglieder, geübt im für Deutsche unbekannten Denken der Blutrache, sich eher in den Knast stecken ließen, notfalls auch das ganze Leben, aber ihren (Familien)Clan nicht verraten würden. Nur durch den Ansatz äußerster Brutalität sei diesem Vorgehen zu begegnen, so die Meinung darin, und den Clan zu zerschlagen, im Sinne der Rechtsordnung.
    (der wiedergegebene Inhalt stimmt mit dem gelesenem, wenn auch nicht wörtlich wiedergegeben)



    Tja, wer weiß, ob die sich nicht von dem Zweiteiler 96 Stunden und 96 Stunden - Taken 2 haben inspirieren lassen, wie man erfolgreich das albanische Bandentum kaltstellt.
    -

    -

    -

  10. #450
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Amphibie, du scheinst schwer verletzt zu sein, dass du so zuckst und dich windest! Scheinen heftige Abwehrreaktionen zu sein. Ganz ruhig, ich bringe es dir langsam bei, ohne dass es dich zu sehr verletzt.

Ähnliche Themen

  1. Makedonen u. Camen
    Von Eli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 349
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 23:58
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 22:55
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 02:18
  4. Auszug eines Makedonen
    Von DekiS im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 01:00