BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 72 von 103 ErsteErste ... 226268697071727374757682 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 1021

Rechte der Makedonen in FYROM

Erstellt von Amphion, 01.07.2010, 00:13 Uhr · 1.020 Antworten · 39.502 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Bismarck war Preuße,das heutige Preußen liegt in Polen.

    Ergo der Gründer vom Deutschen Kaiserreich war ein Pole!!!!!!!!

  2. #712
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Du wirst mir aber zustimmen, dass es sowas wie Nationalstaaten zu der Zeit gar nicht gab und man im großen und ganzen vom Hellenismus sprach und nicht von Griechenland genauso wie man beim Heiligen römischen Reich Deutscher Nation nicht von Deutschland sprechen kann.

    Schau...in den Pässen steht auch Hellenic Republic.....wir können nichts dafür, dass die Deutschen Griechenland dazu sagen. Es gibt ne Menge Staaten, die uns Hellenen nennen.

    Genau so heisst Deutschland bei uns Deutschlandia sonder Germania.

  3. #713
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.531
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Bismarck war Preuße,das heutige Preußen liegt in Polen.

    Ergo der Gründer vom Deutschen Kaiserreich war ein Pole!!!!!!!!
    Ja so in etwa.

  4. #714

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Und?`Was war Karl der Große für Dich?

    Wessen Kultur hat Alexander verbreitet?


    Du willst mir nicht erzählen, dass Einer, der, sagen wir mal Feind, erobert....dessen Kultur verbreitet und sogar die Münzen auf griechische Weise prägt.
    naja was Karl der Große gewesen ist, ist auch umstritten, eigentlich wenn ich das so sehe war er wohl Franzose und kein Deutscher konnte soweit mir bekannt ist auch nur französisch.

  5. #715
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Was war denn Zar Samuil? Ich dachte immer er sei edler antiker Makedone gewesen?

    Heraclius

  6. #716
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    naja was Karl der Große gewesen ist, ist auch umstritten, eigentlich wenn ich das so sehe war er wohl Franzose und kein Deutscher konnte soweit mir bekannt ist auch nur französisch.

    Und als was sah er sich? Ob Germane oder Franzose?

  7. #717

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Und als was sah er sich? Ob Germane oder Franzose?
    Ja eben war das damals so einheitlich dass man das so sagen kann? Ein Bismarck wird sich auch eher als Preuße denn als Deutscher gesehen haben, darum ging es mir.

    Es ging mir weniger darum, jetzt darum zu streiten, ob das damalige Makedonien das heutige Mazedonien ist was Sprache und Kultur angeht.

  8. #718
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Und trotzdem, es geht in diesem Thread ja um die Makedonen die gezwungen wurden, in Fyrom unter der Knute der ex-bulgarischen resp. ex-jugoslawischen Slawen "für ewig zu leiden".

    Wie viele griechischsprachige Menschen leben nun in der EJRM offiziell? Weiß hier irgend jemand paar realistische Zahlen?


    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es gab nichts außer Land, das hätte aufgeteilt werden können. Du weißt doch selbst gut genug, dass die Gründung eures Landes und die Institutionalisierung eures südslawischen, westbulgarischen Dialektes auf Tito zurückgeht, also ein Prozess des Nationbuildings ist. FYROM wurde aus dem Nichts heraus geschaffen, das ist einfach geschichtliche Realität und kann überall nachgelesen werden außer in den euren Schulbüchern.


    Treffend ausgedrückt! Bedauerlicherweise steht in den Schulbüchern und der Literatur des Restes der Welt eine völlig gegensätzliche Geschichtsversion, als die welche in den verschiedenen Fyrom-Propaganda-Seiten vertreten wird. Deswegen sage ich immer, dass Geschichte überliefert, und nicht nach Bedarf und Wunsch neu synthetisiert wird.


    Heraclius

  9. #719
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ja eben war das damals so einheitlich dass man das so sagen kann? Ein Bismarck wird sich auch eher als Preuße denn als Deutscher gesehen haben, darum ging es mir.

    Es ging mir weniger darum, jetzt darum zu streiten, ob das damalige Makedonien das heutige Mazedonien ist was Sprache und Kultur angeht.

    Ich hab das schon mal versucht zu erklären

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Musst genau lesen, ein Bulgare konnte auch Grieche werden, er musste nur in die Stadt ziehen...

    Es wurden keine ethnischen Gruppen sondern "sozio-kulturelle" Gruppen mit diesen Terminologien bezeichnet, siehe folgende Literatur:

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Doch, hab dir sogar die Seitenzahl angegeben. Einfach mal rauf scrollen/zurück blättern - nachprüfen/nochmal nachlesen






    Ganz richtig erkannt, denn die Bezeichnungen, die man heute ganz klar definiert hat, sind damals im osmanischen Reich nicht verwendet worden um Ethnien zu bezeichnen. Das du in einer imaginären Traumwelt lebst ist nicht neu, schließlich negierst du ja jetzt schon permanent den Inhalt des von dir geposteten Links, aber was will man da schon machen


    So zb wurden Personen zu "Griechen" nur weil sie in städtlichere Gegenden zogen:

    Nationalism,Orthodoxy, and Globalization page 48 by Victor Roudometof
    Anhang 14013

    Oder ein Albaner, ein Albaner konnte jeglicher ethnischer Herkunft sein, er musste nur spezielle militärische Fähigkeiten haben um diesen "Titel" zu bekommen

    Greece and the Balkans By Dēmētrēs Tziovas
    Anhang 14014

    Die "Bulgaren" die du immer wieder erwähnst, sind nichts weiter als einfache Bauern oder Landwirte oder einfach nur Dorfbewohner gewesen,

    Hellenisms: culture, identity, and ethnicity from antiquity to modernity Edited by Katerina Zacharia and written by Dimitris Livianos.
    Anhang 14015
    Anhang 14016


    Ich sag ja, du laberst nur gequirlte Scheiße, ich hoffe das die übrigen User deine billigen Absichten durchschauen, deine Hetzerei gegen alles makedonische nimmt schon langsam manische Ausmasse an...
    ,
    Georgievski: Τελειώνει ο χρόνος για την ΠΓΔΜ

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier auch nochmal Georgievski: Τελειώνει ο χρόνος για την ΠΓΔΜ

  10. #720
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Und Zar Samuil ist auch nur darum Zar der Bulgaren geworden, weil er auf dem Land lebte?

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Makedonen u. Camen
    Von Eli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 349
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 23:58
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 22:55
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 02:18
  4. Auszug eines Makedonen
    Von DekiS im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 01:00