BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Rechtsextemisten in Athen greifen Einwanderer an

Erstellt von Franko, 10.05.2009, 11:22 Uhr · 62 Antworten · 2.522 Aufrufe

  1. #11
    Yunan
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    In jedem Land gibt und gab es Menschen die LINKS und RECHTS gesinnt sind bzw. waren....das ist ganz normal und trägt zu Stabilisierung eines Landes bei..wobei man hier den RechtsEXTREMISMUS und den LinksEXTREMISMUS schwer bekämpfen muss!! Der Extremismus ist das Problem und nicht die Rechten! Ich persöhnlich bin der Meinung, dass ein gesunder Schuss positiver Nationalismus niemandem schaden kann...natürlich solange man alle anderen Völker respektiert und von ihnen respektiert wird,,,

    Wenn wir alle Linke oder Linksextremisten wären, dann wäre Europa oder der Balkan längst von Schwarzafrikanern und Asiaten überbevölkert und wir die Einheimischen in der Unterzahl..

    Ob jetzt einer eher auf dem linken oder auf dem rechten Ufer steht, bleibt jedem persöhnlich überlassen...wie schon erwähnt, ist es wichtig dass man alle Menschen und Völker respektiert..aber wer wo steht, sollte jedem einzelnen überlassen werden...
    In den meisten Punkten stimme ich dir grundsätzlich zu.In Gr. ist es jedoch so,dass es tatsächlich nur wenige hundert,warschnlich sogar unter 500 Faschisten und Symphatisanten gibt.
    Ich denke,dass Linksextremismus durchaus legitim ist,wenn es gegen die Feinde der Freiheit geht.Sobald diese beseitigt wären,würde sich der Extremismus von alleine auflösen,genauso wie bei einer Revolution,sind die bestehenden Verhältnisse erst einmal gekippt,so ist auch die Revolution vollbracht.
    Konservativismus stehe ich zwar immer skeptisch gegenüber,aber so lange er sich im Rahmen des Gesetzes bewegt,ist er in Ordnung...
    Naja,und Patriotismus...es ist nur ein sehr schmaler Grat zwischen Patriotismus uns Faschismus...
    Hier mal einige gute Zitate eines Linken:

    Gegen JEDE Glorifizierung einer Nation.

    Gegen JEDE Glorifizierung oder Herabsetzung einer Religion.


    Chauvinismus in allen Arten ist ein Angriff auf den Gedanken der individuellen Freiheit.

    Ich bin kein Nationalist... kein Kommunist. Ein bissl religiös, ein bissl Hedonist, ein bissl Sozialist - vor allem aber freier Individualist.

    DAS LAND, DAS DIE FREMDEN NICHT SCHÜTZT, GEHT BALD UNTER. J. W. GOETHE

    Das Problem Rechtsextremismus auf YouTube:
    http://www.mut-gegen-rechte...

    Rechtsextreme Videos kann man nicht nur bei YouTube melden:
    http://www.jugendschutz.net... ► Stolz auf ein Volk, eine Kultur, eine Religion oder ein Land zu sein ist der letzte Strohhalm für das Selbstbewusstsein derjenigen, die nichts eigenes vorzuweisen haben, auf das sie Stolz sein könnten. Solcher Stolz wird von denjenigen Missbraucht, welche sich anmaßen, Volk, Kultur, Religion oder das Land zu definieren.

    ► Ist ein großer Teil der Menschheit bis dato bestrebt, »sich die erde untertan« zu machen, werden wir in Zukunft alle drastisch lernen müssen, das es sich rächt seinen Wirt so abzuwerten. »Gott« wird´s eben nicht schon richten. Wir leben in einem Umbruchzeitalter, das in der Menschheitsgeschichte seines gleichen sucht. Noch nie zuvor hat sich die Menschheit selbst so wahrgenommen wie heute. Noch nie zuvor waren die Kultur-, Zeit-, Räumlichkeits- und Informationsgrenzen so aufgehoben und so konfrontiert wie heute. Die wohl wichtigste Zukunftsaufgabe, die uns als Menschheit bevor steht, ist eine globale Gemeinschaft und Gemeinsamkeit zu entwickeln, die dieser nicht rückgängig zu machenden Grenzenlosigkeit gerecht wird. Es ist völlig irrelevant ob diese Information gefällt, wir leben multikulturell auf einem Planeten und müssen eine Kultur entwickeln, die diesem grenzenlosem Zeitalter gerecht wird. Symbiose und Verflechtung scheint mir der verantwortungsvollste Weg für alle.



    Guernica, Oradour, Kalavrita, Rotterdam, Coventry... AUSCHWITZ! REMEMBER!

    Dalai Lama:
    "Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft..."

    POLITBLOGGER



    Gegner glauben uns zu widerlegen, wenn sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsrige nicht achten. J.W.v.Goethe

  2. #12

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Rechtsextemisten in Athen greifen Einwanderer an

    Der Titel hätte eher lauten sollen:
    Rechtsextremisten in Athen greifen ILLEGAL ins Land gekommene an.
    Ob Griechenland ein Einwanderungsland ist müßte erst geprüft werden

    Athen (AP) Rechtsextreme Demonstranten haben in Athen ein seit Monaten von mehreren hundert illegal Eingewanderten besetztes ehemaliges Gerichtsgebäude attackiert.

    warum besetzen ILLEGAL ins Land gekommene ein Gerichtsgebäude Hellas'?
    [...]

    «Wir haben nichts getan», sagte der 33 Jahre alte Fouad aus Marokko. «Hier in Griechenland gibt es keine Menschenrechte.

    soll hier ausgedrückt werden, diese Menschenrechte gäbe es in seiner LEGALEN Heimat Marokko?
    [...]
    Randale in Athen - Konflikt : nachrichten, welt | euronews[/QUOTE]

  3. #13

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    745
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich denke,dass man diese Idioten getrost nach Deutschland abschieben kann,das sind keine Griechen.Viele tatsächliche Faschisten gibt es in Gr. aber nicht,das ist ein totaler Widerspruch,immerhin haben die Deutschen unglaubliche Massaker in Gr. gegangen.Faschisten sprechen sich also gegen das griechische Volk aus,deswegen sind es keine Griechen!
    Genau, ich hab mal eine Statistik von Blood and Honour gesehen. Prozentual kommen die meisten aus Polen. Selbst in Israel gibts welche.

    Das sind arbeitslose verwirrte Jugendliche.

  4. #14

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich hätte auf jeden Fall kein Problem damit,an der Exekution dieser Elemente beteiligt zu sein...

    dafür hast du ein ganz anderes Problem wie es aussieht.
    Gehe etwas weiter östlicher, dort wo der Islam nur so blüht, dort werden Exekutionen öffentlich gehalten.

  5. #15
    Yunan
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Genau so ist es: bei allem was hier über Rechtsradikale in Griechenland gepostet wird, sollten alle immer im Kopf behalten, dass diese Parteien dort keinen Fuß auf die Erde kriegen. Klingt für viele Griechenhasser hier komisch, is aber so.
    Stimmt.Auf diesen Lug und Trug wird niemand reinfallen,wie in Resteuropa...
    Im übrigen,ich habe ein Video gefunden,dass auf D bezogen ist,sich aber auch gut auf jedes Land der Erde übertragen lässt,dort ist es genauso,die Statistiken sprechen gegen die Lügen der Hetzer!


    Noch als Aw an Dallas,weil du gesagt hast,dass sonst bald ganz Europa von Ausländern überschwämmt wäre...:
    Aus: Carl Zuckmayer: Des Teufels General:
    "Denken Sie doch - was kann da nicht alles vorgekommen sein in einer alten Familie. Vom Rhein - noch dazu. Vom Rhein. Von der großen Völkermühle. Von der Kelter Europas! Und jetzt stellen Sie sich doch mal Ihre Ahnenreihe vor - seit Christi Geburt. Da war ein römischer Feldhauptmann, ein schwarzer Kerl, braun wie 'ne reife Olive, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht. Und dann kam ein jüdischer Gewürzhändler in die Familie - das war ein ernster Mensch, der ist noch vor der Heirat Christ geworden und hat die katholische Haustradition begründet. - Und dann kam ein griechischer Arzt dazu, oder ein keltischer Legionär, ein Graubündner Landsknecht, ein schwedischer Reiter, ein Soldat Napoleons, ein desertierter Kosak, ein Schwarzwälder Flözer, ein wandernder Müllerbursch vom Elsaß, ein dicker Schiffer aus Holland, ein Magyar, ein Pandur, ein Offizier aus Wien, ein französischer Schauspieler, ein böhmischer Musikant - das hat alles am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen und gesungen und Kinder gezeugt - und - und der Goethe, der kam aus dem selben Topf, und der Beethoven, und der Gutenberg, und der Matthias Grünewald, und - ach, was, schau im Lexikon nach. Es waren die Besten, mein Lieber! Die Besten der Welt! Und warum? Weil sich die Völker dort vermischt haben. Vermischt - wie die Wasser aus Quellen und Bächen und Flüssen, damit sie zu einem großen, lebendigen Strom zusammenrinnen."


    Ethnische Vielfalt ist stärker als ethnische Monotonie!Wenn "Rassen" sich vermischen,kommen noch stärkere Rassen hervor!


  6. #16
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    . . .
    In Gr. ist es jedoch so,dass es tatsächlich nur wenige hundert,warschnlich sogar unter 500 Faschisten und Symphatisanten gibt.
    . . .

    Ich denke es sind viel mehr:


    Rechtsextremismus in Europa: Heute Griechenland

  7. #17
    Yunan
    Hey,Balkanmensch?Könntest du bitte versuchen,deine Dummheit nicht so offen zu legen?Du Blamage...

  8. #18
    Yunan
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Nazionalisten gibt es natürlich sehr viele,wie überall auf dem Balkan.Ich rede jedoch von Faschisten,diesen hier:

    Organisationen:
    Die Organisation „Goldene Morgendämmerung" (Chrysi Avyi) ist eine neonazistische Gruppierung, die von 2005-2007 unter dem Namen „Nationale Allianz" aktiv war. Die rechtsextreme Gruppierung beschreibt sich selbst als nationalsozialistisch und lässt nur „arische und griechische" Mitglieder zu. Die Gruppe veranstaltet Demonstrationen und Konferenzen. Sie ist sehr gewaltbereit, und es kam bereits zu schwersten Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern und Antifaschisten, bei denen es auch Tote und Verletzte gab.

    Von denen gibt es so gut wie keine...

  9. #19

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Hey,Balkanmensch?Könntest du bitte versuchen,deine Dummheit nicht so offen zu legen?Du Blamage...

    was bist du denn für ein Typ?
    Einen solchen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
    Leider kann man Menschen nicht einordnen, man sitzt ihnen ja nicht gegenüber, ...

    Edit:
    Laut Profil noch Schüler, somit darfst du noch schreiben, wie du denkst, daß es richtig sein könnte.

  10. #20
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Nochmals: Du kannst an griechischen Wahlergebnissen sehen, wie wenig rechtsradikal die Griechen tatsächlich sind. Vorausgesetzt natürlich, du willst das überhaupt sehen.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die Organisation „Goldene Morgendämmerung" (Chrysi Avyi) ist eine neonazistische Gruppierung, die von 2005-2007 unter dem Namen „Nationale Allianz" aktiv war. Die rechtsextreme Gruppierung beschreibt sich selbst als nationalsozialistisch und lässt nur „arische und griechische" Mitglieder zu. [...]
    Genau. Schaut einfach mal, wieviel Prozent die bei Wahlen kriegen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanische Einwanderer in Athen: Warten auf das Ende der Krise
    Von Karim-Benzema im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:48
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 20:48
  3. Bosnische Serben: Einwanderer?
    Von Turcin-Ipo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 20:52
  4. Italien : 3 Millionen Einwanderer
    Von Albanesi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 22:42
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 16:41